• Online: 3.630

Motorrad-Exoten

Blog über Motorräder, Prototypen, Einzelstücke und Designstudien, die es in Deutschland nicht oder zumindest noch nicht gibt.

13.08.2009 13:54    |    Lewellyn    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Allradantrieb, Chopper, Dieselmotorrad

Yamaha WR426
Yamaha WR426

Ein weiteres Exotenthema bei Motorrädern ist der hydraulische Antrieb.

 

Hydraulischer Antrieb bedeutet, dass die Kraft mittels Öldruckleitungen und einer Pumpe vom Motor zum Rad übertragen wird. Hat sich bisher aufgrund seines schlechten Wirkungsgrads gegenüber einer Kette nicht durchsetzen können. Auch benötigt man eine Mechanik am Rad zur Aufnahme der übertragenen Kraft, was die ungefederten Massen deutlich erhöht. Auf der anderen Seite benötigt man kein Getriebe uund keine Kupplung, was auch seine Vorteile hat.

 

Nichtsdestotrotz hat Yamaha im Jahr 2000 die YZM 426 WR vorgestellt, eine Wettbewerbsenduro mit Allradantrieb. Während der Hinterreifen konventionell über Kette angetrieben wurde, hatte das Vorderrad einen hydraulischen Antrieb, der bis zu 30% der Motorleistung ans Vorderrad senden konnte.

Die brachte im schweren Gelände (Sand/Matsch/Steigungen) erhebliche Vorteile, hat sich aber letztendlich nicht durchgesetzt. Immerhin konnte man die Yamaha tatsächlich kaufen, was aber nur wenige getan haben. Yamaha YZM 426 WR

 

In den USA gibt es für alles Enthusiasten, also auch welche, die Motorräder mit hydraulischem Antrieb bauen. Jeff Parker und Brian Okeefe sind solche Enthusiasten.

Nach einem ersten Bike mit Dieselmotor (!), das noch ziemlich unförmig und provisorisch wirkt, haben die Jungs mittlerweile einen deutlich eleganteren Chopper auf die Räder gestellt, sowie ein zweiradgetriebenes Offroadbike realisiert. Ein Forum gibts auch, mit weiteren Unikaten anderer Bastler.

Außerdem bieten sie Teile und Hilfestellungen für den Selbstbau an.

 

Für technisch Interessierte dieser Richtung eine wahre Fundgrube. Hydraulic Innovations


13.08.2009 16:07    |    Sp3kul4tiuS

und wie ist das mit der KRaftübertragung und der Spontanität dabei?

 

Beispiel: getriebe im 1sten gang untersetzt das ganze ja und es liegen das X-fache an Drehmeoent am Reifen an.

Man gibt gas und ab geht die Post.

 

Öl---- Das fährt sich bestimmt ganz anders. Für Reisemaschinen vielleicht ganz gut.


13.08.2009 21:13    |    Multimeter12466

Für das Gelände ist das System mit dem Öldruck für das Vorderrad echt gut.

Täte aber auch gerne mal einen direkten vergleich sehen, mit einer konventionellen Yamaha z.B. WR450F und der Allradangetriebenen YZM426WR!

 

MfG

 

Freddy


22.11.2010 21:34    |    Trackback

Kommentiert auf: andyrx:

 

Winterreifenpflicht--> gilt auch für Motorrad und Roller....

 

[...] Linkservice...

[...]

 

Artikel lesen ...


22.11.2010 22:22    |    andyrx

cooles Ding,kannte ich auch nicht;)

 

mfg Andy


23.11.2010 14:32    |    Tekas

So eine Yamaha fuhr doch jahrelang auch bei der Dakar-Rallye mit und hat hin und wieder sogar mal die KTMs ein bißchen geärgert;).


Deine Antwort auf "Drucksache - Motorräder mit hydraulischem Antrieb"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.04.2010 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Lewellyn Lewellyn

Vorfahrer

BMW

 

Besucher

  • anonym
  • MT-Chris
  • micha23mori
  • Desmowilli
  • Saabcabrio931
  • AnyTime
  • Bologna998
  • Niklasx
  • ReverZe
  • Quaeker

Blogleser (81)

Blog Ticker