• Online: 2.598

28.07.2008 15:28    |    GolVer    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: 135i, BMW 135i Coupé, MOTOR-TALK, Treffen, Umfrage

Welches Datum passt euch für ein Treffen am Besten?

8 (21,6 %) 6./7. September
5 (13,5 %) 13./14. September
3 (8,1 %) 20./21. September
8 (21,6 %) 27./28. September
4 (10,8 %) 4./5. Oktober
4 (10,8 %) 11./12. Oktober
5 (13,5 %) Mir passt keiner dieser Termine

Guten Tag zusammen :)

 

 

Nachdem das erste kleine 135i-Treffen im Raum München erfolgreich verlaufen ist möchte ich nun die ersten groben Planungen für ein größeres und hoffentlich bundesweites Treffen anstellen. Dabei geht es mir um zwei wichtige Punkte. Den ORT und das DATUM. Das möchte ich folgendermaßen planen:

 

 

1) Der Ort

 

Ich möchte eine kleine Motor-Talk-Usermap erstellen. Damit wird jedem schnell ersichtlich, welcher User woher kommt und wo demnach ein für alle akzeptabler Veranstaltungsort ist. Daher bitte ich euch:

Jeder Interessent, der gerne an einem nächsten Treffen teilnehmen möchte soll bitte seinen Ort in den Kommentaren angeben oder mir per PM schicken. Nicht die genau Adresse, einfach den Ort oder die nächst größere Hauptstadt.

Mit diesen Daten möchte ich dann auf einer Deutschlandkarte eintragen, um einen ersten Überblick zu bekommen. Natürlich gerne auch Teilnehmer aus Österreich oder der Schweiz ;)

 

*EDIT*

Eine erste User-Map gibt es hier auf Google Maps. Infos dazu auch in meinem Beitrag in den Kommentaren.

 

 

2) Das Datum

 

Bitte nehmt an der in diesem Artikel dargstellten Umfrage teil und votet für euer "Lieblingswochenende". Ich denke, dass nur am Wochenende eine wirkliche Chance da ist, viele User aus dem Forum zu treffen. Daher habe ich nun die Wochenenden im kommenden September und Anfang Oktober angegeben.

Falls euch kein Termin passt, so bitte einfach ein anderes Datum in den Kommentaren posten. Auch Mehrfachantworten sind möglich!

 

 

3) Wie gehts weiter?

 

Sobald ich einige Standorte der User habe, so werde ich eine kleine Usermap hier posten. Damit können wir dann gemeinsam einen Verstaltungsort finden.

Auch hoffe ich, dass wir bald ein für so viele wie möglich passendes Datum finden. Bitte stimmt fleißig ab.

 

 

Mir ganz wichtig: Meiner Meinung können sehr gerne auch auch 1er-Fahrer mit anderer Motorisierung anmelden, wenn Interesse besteht. :)

 

Wie gesagt ihr hört die nächsten tage mit einer kleinen map von mir...so long...

 

 

Liebe Grüße

GolVer


27.07.2008 10:04    |    GolVer    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: 135i, BMW 135i Coupé, Foto, MOTOR-TALK, München, Treffen, Video

Guten Morgen :)

 

 

Gestern war es soweit. Das erste kleine und spontane 135i-Treffen stand an. Getroffen haben sich Drowup (135i), Hulper (Boxster S) und GolVer (135i) mit seinem Bruder madmad in München.

 

Zuerst stand natürlich eine ausführliche Begutachtung der Fahrzeuge auf dem Programm. Interessant war speziell, dass Drowup's 2 Wochen alter 135i in Vergleich zu meinem noch sehr hochbeinig aussah. Das wird sich allerdings mit der Zeit legen, bei einem nächsten Treffen sollte man wahrscheinlich keinen Unterschied mehr sehen.

 

Ein weitere wichtiger Punkt: Mir wurde klar, dass meine Typbezeichnung am Heck weg muss. ;) Nachdem Drowup diese nicht verbaut hat muss ich sagen, dass das wirklich besser ausschaut. Werde mich daher nachher mit Fön und Zahnseide bewaffnet in richtung der Tiefgarage begeben.

 

Nach einer guten halben Stunde Gespräch setzte sich die 4er-Runde dann in Bewegung. Eigentlich war eine Route in Richtung der Alpen geplant. Nachdem die Autobahnen allerdings dicht waren, haben wir uns für eine kleine Landstraßen-Tour im Münchner Nord- und Westumland entschieden. Hulper kannte sich gut aus und hatte angepasste Strecken für unsere 135i im Gepäck :)

 

 

Die Fahrt

 

Nachdem Drowup seinen 135i derzeit noch einfährt haben wir es halbwegs ruhig angehen lassen, zumindest zu Beginn. Dennoch hat Hulper in seinem Porsche ein ordentliches Tempo vorgelegt. Von der Allianzarena aus ging es los über die Ringautobahn in Richtung des Münchner Umlandes.

 

Die kurvigen und meist relativ bergigen Landstraßen waren ideal für einspanntes Cruisen, aber auch für sportliches Fahren. Natürlich immer innerhalb der StVO ;)

Interessant war, dass Hulper durch manche Kurven mit einer Leichtigkeit durchfuhr und Drowup und ich in unseren BMW's es schon schwerer hatten. Das Wetter war glücklicherweise wirklich genial, beinahe schon zu heiß. Dennoch war es einfach super, Klima aus, Fenster runter, Schiebe dach auf und GENIEßEN :)

 

 

Die Bilder

 

Natürlich durften auch einige Foto-Sessions nicht fehlen. Ich lasse dir Bilder einfach für sich sprechen und hoffe auf einige Kommentare ;) Weitere Bilder und evtl. einige Videos werden folgen, schaut die nächsten Tage nochmals vorbei!

 

 

Weitere Planungen

 

Auch wenn diese 3er-Gruppe zum entspannten Cruisen natürlich ideal war, so hoffen wir natürlich, am nächsten Treffen weitere 135i-Fahrer zu Gesicht zu bekommen. Ich werde dazu in der nächsten Woche einen Planungs-Artikel in meinem Blog verfassen, samt Umfrage und User-Landkarte. Somit sollen wir es dann langfristig hoffentlich schaffen, die Gruppe etwas zu vergrößern...

 

Ich danke Drowup, Hulper und madmad für den klasse Tag, es war wirklich eine hammer Gaudi und zeigt mir mal wieder eines: Wie viel Spaß der 135i speziell auf kurvigen Landstraßen macht! Danke Jungs und bis hoffentlich bald mal wieder!

 

 

Liebe Grüße

GolVer


13.07.2008 14:22    |    GolVer    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: 135i, Blog der Woche, BMW 135i Coupé, MOTOR-TALK, München, Treffen

BMW 135i-Treffen Vol. 1BMW 135i-Treffen Vol. 1

Einen schönen Sonntag zusammen :)

 

 

Zusammen mit dem Motor-Talk Mitglied und 135i-Fahrer Drowup habe ich ein kleines und spontanes BMW 135i-Treffen hier in München organisiert. Ich hoffe es finden sich einige begeisterte 135i-Fahrer zusammen. In dem oben geposteten Flyer findet ihr alle wichtigen Daten, hier jedoch nochmals aufgelistet:

 

WAS?

BMW-135i-Treffen

 

WANN?

Samstag, 26. Juli 2008

 

UHRZEIT?

14:00h

 

WO?

Parkplatz Hornbach, direkt an der AllianzArena in München

 

Genaue Adresse:

 

Muthmannstraße 1

80939 München

Siehe auch Google Maps

 

PROGRAMM?

Bisher noch kein festes Rahmenprogramm, geplant ist bisher nur das gegenseitige Bestaunen der Autos, Austauschen von Erfahrungen und anschließender Ausfahrt auf der Autobahn :) Vorschläge daher bitte mit Hilfe der Kommentarfunktion posten! Da es sich hier um ein spontanes Event mit voraussichtlich relativ kleiner Gruppe handelt sind wir relativ flexibel. München hat sicherlich genug zu bieten...

 

ANMELDUNG?!

Bitte melde dich bei GolVer an. Entweder du schreibst mir eine PM bei Motor-Talk oder benutzt die Kommentarfunktion. So haben wir relativ schnell ein Bild, wie groß die Gruppe werden wird.

Neben dem BMW-Treffen-Bereich hier auf der Seite wurde auch im 1erForum bereits ein 135i-Treffen-Thread platziert, um das Einzugsgebiet außerhalb von Motor-Talk zu vergrößern.

 

 

 

So das wars erst einmal von meiner Seite. Ich danke nochmals drowup für die Unterstützung und hoffe, dass wir spontan eine kleine Mannschaft von 135i-Fahrern auf die Beine stellen können. Anregungen jeder Art bitte in den Kommentaren posten.

 

 

 

 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

GolVer

 

 

P.S. Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare und Anregungen bezüglich meines letzen Artikels GolVer goes R8. Weitere Bilder und eventuell ein kleiner weiterer Bericht werden folgen.

 

 

 

*EDIT*

 

Bilder und einen Bericht des Treffens gibt es hier :)


11.07.2008 14:37    |    GolVer    |    Kommentare (29)    |   Stichworte: 135i, Audi R8, BMW 135i Coupé, Coupé, LED, Testberichte, Vergleichstest

Guten Tag zusammen und welcome back :)

 

 

Es war sehr ruhig geworden rund um meinen Blog. Ich hatte viel um die Ohren und konnte deshalb nicht in gewohnter Manier zumindest wöchentlich einen Beitrag erstellen. Doch das wird sich ab jetzt wieder ändern :)

 

 

Nach dieser "Sommerpause" möchte ich daher gleich mit einem Highlight starten. Ich hatte diese Woche die Möglichkeit, bei einer R8-Abholung live dabei zu sein, inklusive der Werksbesichtigung und anschließender Heimfahrt von Neckarsulm Richtung München. Glücklicherweise durfte ich auch ans Steuer, aber dazu nachher mehr.

 

Da ich das Auto über Nacht sicher in meiner Garage verstaut hatte (der 135i musste ausnahmsweise draußen übernachten;)), habe ich direkt die Möglichkeit genutzt, um ein paar Bilder mit den beiden Autos zu machen. - GolVer goes R8 - Da ich allein war und somit beide Autos irgendwie bewegen musste, habe ich mich für den 200-Meter entfernten Bahnhof entschieden. Sicherlich nicht die beste Location, aber in dem Moment die für mich einfachste und zeitschonende Lösung.

 

 

Ich möchte die Bilder einfach mal für sich sprechen lassen, klickt euch einfach durch die Galerie durch. Die nächsten Tage werden sicherlich noch weitere Bilder folgen. Natürlich ist es relativ sinnfrei, einen 135i mit dem R8 zu vergleichen. Aber nachdem die Motor-Presse in letzter Zeit auch so manch komischen Vergleichstest gestartet hat dachte ich mir: Das kann GolVer auch...Los geht's:

 

Jeder kennt diese trockenen Vergleichstests á la: "Mit 4,02 Meter Länge liegt der Sandero näher am Clio als am Mégane. Trotzdem sitzen vier Erwachsene kommod und freuen sich über praktische Ablagen, viel Kopffreiheit sowie einen bequemen Einstieg" (Originalzitat AMS Heft 15)

Diesen doch teils sehr faktenorientierten Schreibstil möchte ich zu Hause lassen und mich den wirklich wichtigen Dingen dieser beiden Autos widmen:

 

  1. R8 - Die Abholung und Werksführung
  2. R8 - Die Heimfahrt
  3. Der Design-Check; 135i und R8 im Vergleich
  4. Die Magnetwirkung der beiden Fahrzeuge im Alltag
  5. GolVer's Fazit

 

Gleich zu Beginn: Bei Fragen, Anregungen oder weiteren Fotowünschen einfach die Kommentarfunktion oder direkt die PM nutzen :) Los geht's:

 

 

1. R8 - Die Abholung und Werksführung

 

Schwer in Worte zu fassen :D Wir kamen gegen 12h in Neckarsulm an und durften uns zunächst im Nuvolari ausgiebig stärken. Das 3-Gänge Menü war einfach klasse und super lecker, siehe hierbei das letzte Foto in der Galerie. Wir haben versucht, das Essen möglichst kurz zu halten, um schnellstmöglich die Übergabe des R8 über die Bühne zu bekommen. Gesagt getan...

5 Minten nach dem Essen führte uns der überaus freundliche Mitarbeiter zu dem neuen Wagen. Dabei möchte ich direkt betonen, dass der Audi-Mitarbeiter den gewagten Spagat zwischen Freundlichkeit und Schleimerei wirklich TOP gemeistert hat. Er war super kompetent, konnte jede frage, auch in der anschließenden Werksführung sehr detailliert beantworten, ohne aufdringlich oder schleimig aufzutreten. Hier nochmals ein dickes Lob in Richtung AUDI.

Zunächst wurden die Fotos vor dem neuen Wagen geschossen, danach ging die Einweisung im Innenraum los. Ich muss sagen, dass mich das Interieur - bis auf den Schalhebel - null angemacht hat. Klar es ist alles an seinem Platz, Usability-freundlich und aufgeräumt. Aber Emotionen kommen da bei mir nicht rüber. Muss aber auch nicht sein. Da ich die Bedienung der meisten Elemente bereits aus dem S3 kannte, speziell das MMI, kamen wir direkt zum wichtigsten Part.

Schlüssel rein, Schlüssel rum und WUMMMM!!!

 

Da waren Sie dann plötzlich, die Emotionen. Und wie. Die Halle bebte, und das bereits im Leerlauf des Fahrzeugs. Also rein ins Auto und mal vorsichtig im Leerlauf etwas Gas geben... Einfach genial. Dieses Gefühl, den Motor hinter sich zu haben, das Brummeln des Motors und die Vibrationen im Ar***, so solls sein.

 

Okay genug gespielt. Nachdem das Auto nach gründlicher Untersuchung einen kleinen Kratzer im Lack hatte ging der Wagen nochmals in der Werkstatt und wir direkt hinterher, zur Werksbesichtigung.

 

Unser Kundenbetreuer fuhr uns mit einem S8 zur relevaten Fertigungshalle. By the way, so ein V10 klingt auch nicht soooooo schlecht ;) Dort angekommen bekamen wir in knapp 2 Stunden wirklich jedes Detail - soweit von AUDI freigegeben - zu sehen bzw. konnten jede erdenkliche Frage stellen. Natürlich habe ich direkt nach dem V10 im R8 gefragt und auch 2 Testfahrzeuge sehen können. Leider war auf dem gesamten Gelände das fotografieren strikt verboten, deshalb gibt es hierzu leider keine Fotos. Ich kann allerdings JEDEM diese Führung empfehlen. Man bekommt wirklich ein ganz anderes Bild des R8. Ca. 70% Handarbeit in der Fertigung, das live anzuschauen ist wirklich interessant. Wer hier weitere Fragen hat, nur her damit! Da ich wie gesagt keine Bilder hierzu haben komme ich direkt zum nächsten Punkt.

 

 

2. R8 - Die Heimfahrt

 

Nach einem letzten Kaffee im Nuvolari gings los Richtung München: Tür auf, Platz nehmen, Tür zu. Doch stop, wo verstauen wir am Besten unsere Jacken? Tür wieder auf, zum Kofferraum, Heck auf...Ups, das war wohl nichts. Neuer Versuch: Fahrertür auf, Motorhaube auf, Jacke rein. So läuft das. Ein sehr komisches Bild, das allein schon sehr viel Aufmerksamkeit erregt. Also, Motorhaube ohne Motor wieder zu und rein ins Auto.

Schlüssel rein, Mäusekino der Drezhal- und Geschwindigkeitsanzeige bestaunen und los geht's:

 

Mit einem tiefen Brummeln und sehr spät greifender Kupplung gehts los Richtung Autobahn. Speziell die ersten Meter sind schwer beschreibbar. Dieses neue Gefühl, den Motor hinter sich zu haben und diese neue Soundkulisse lassen mich wie in alten Lego-Technik Zeiten strahlen. Auf der Autobahn angekommen ist die ersten 5 Kilometer nur Stop&Go. Berufsverkehr. Dass ein Auto derart magisch die Blicke anziehen kann hätte ich selbst nicht gedacht. Das fällt einem erst richtig auf, wenn man sich im Fahrzeug befindet. Aber dazu mehr in Punkt 5.

 

Nachdem sich der Berufsverkehr endlich halbwegs aufgelöst hatte war entspanntes Cruisen angesagt. Die Einfahrvorschrift von AUDI für die ersten 1000KM lautet lediglich: "Nicht über 6000U/min drehen" Ganz ehrlich, wozu auch? Solange man nicht mit 1500Umdrehungen mit 60 Km/h im 6.Gang fährt schiebt dieses Auto derart an, dass man vom turbinenartigen Brüllen des Motors in einen wahren Rausch kommt. Auch die Kirmesbeleuchtung an der Front scheint wirkungsvoll zu sein. Auch wenn ich kein Fan von dieser bin, scheint sie bei vorausfahrenden Fahrzeugführern ein reflexartiges Verlassen der linken Spur zu veranlassen. Soll erfüllt.

 

Auch wenn man merkt, wie dieses Auto nach Drehzahl giert, so haben wir auf der Heimfahrt Richtung München nur kurz die 200 Km/h Marke geknackt. Ich denke die ersten 1000 KM sollten schnell drauf sein, eine kleine Schonfrist schadet sicher nicht. Klar eine Glaubensfrage, ich bin ganz klar FÜR das Einfahren eines Motors. Und das nicht nur bei 300PS oder mehr, auch unser 75PS Miniwurde eingefahren.

 

 

3. Der Design-Check; 135i und R8 im Vergleich

 

Ich denke die meisten von euch werden die Bilder zu Beginn des Artikels bereits angeschaut zu haben. Da ich als 135i-Fahrer den R8 gut einen Tag hatte, musste ein kleiner Design-Check folgen. Hintergründe dazu zu Beginn des Artikels.

 

Macht euch selbst ein Bild, denn jeder wird eine eigene Meinung zu diesem Thema haben. Dennoch möchte ich euch meine Eindrücke nicht vorenthalten, möchte aber direkt eines meiner Lieblingszitate anbringen: "photos do not do this car justice - it is simply stunning in person" Ich denke das trifft auf beide Autos zu.

 

Los gehts: Der R8 hat so einen breiten Ar***, unglaublich. Dagegen schaut der 135i einfach nur schmal und hochbeinig aus. An der Frontpartie ist natürlich auf ein Unterschied deutlich zu sehen, allerdings nicht so eklatant wie am Heck. Auch die Linienführung wirkt beim 135i im Vergleich zum R8 mehr aufgesetzt. Kein guter Vergleich, der sonst von mir so hoch gelobte 135i kommt hier nicht gut weg. Aber das ist auch gut so ;)

 

Wie gesagt, schaut euch die Bilder an und bildet euch selbst ein Urteil.

 

 

4.Die Magnetwirkung der beiden Fahrzeuge im Alltag

 

Ein für mich sehr wichtiges Thema bei der kaufentscheidung eines Auto. Dem 135i sieht man speziell von Vorne nur als Kenner direkt an, dass hier ein x35i Motor seine Arbeit verrichtet. Ottonormalbürger wird das Auto als 1er-BMW erkennen und gut ist. Auch auf der Autobahn bemerkt nicht jeder sofort das Potential des Wagens, manch erstaunte Blicke nach so manchem Überholvorgang inklusive. Und das ist auch gut so.

 

Hier ist der R8 komplett anders. Wo der 135i als Understatment-Schlitzohr nur vereinzelt in der Münchner-Innenstadt die Blicke auf sich zieht, schreit der R8 direkt nach Aufmerksamkeit. Mit der LED-Beleuchtung, seinem gesamten Erscheinungsbild und speziell seinem Sound zieht er dermaßen die Blicke auf sich, dass man schon beinahe rot wird. Speziell an roten Ampeln bleiben Passanten stehen, zücken die Handykamera und warten auf Umschalten der Ampel, um den Sound zu hören. Mir war es nicht möglich, wirklich leise anzufahren. Dabei weiß ich allerdings nicht, ob das an mir oder am R8 lag :)

 

 

5.GolVer's Fazit

 

Die Abholung, Werksführung und auch der eine R8-Tag war einfach klasse. Das Auto macht einen gewaltigen Eindruck auf einen, Fotos sind hier einfach nicht annähernd aussagekräftig. Natürlich maht der R8 auch auf der Straße viel Spaß, der Durchschnittsverbrauch bei mir von 14,1 Litern geht in Ordnung. Ich danke hier nochmals meinem Bekannten für die Bereitstellung des Fahrzeuges und das Vertrauen mirgegenüber. Ich würde nicht jedem einen neuen R8 in die Hand geben. Wie gesagt, Hut ab!

 

Klar dieses Erlebnis war einfach klasse, auch die Aufmerksamkeit mit diesem Auto auf der Straße ist gigantisch. Aber während der knapp 30 Stunden wurde mir klar:

 

So ein Auto macht Spaß, ist laut und auffallend. Alles super soweit. Jedoch bleibe ich lieber bei meinem 135i, der ist bei Bedarf auch schnell. Aber das merkt nicht jeder sofort. Und das ist auch gut so.

 

 

 

So jetzt muss ich meine Finger ersteinmal verarzten, damit diese die Tipperei auch gut überstehen. Für die nächsten Wochen sind weitere Events rund um den 135i geplant. Schaut bald wieder rein.

 

Ein schönes Wochenende wünscht euch,

GolVer