• Online: 4.787

Dorti's Bilderecke

Autos Kuriositäten Museum Sammelecke Alttagsfahrzeuge Schönheiten

28.09.2013 20:56    |    Dortmunder 65    |    Kommentare (27)

Porsche 356 Der Urporsche

 

Ferdinand Porsche entwickelte seit seiner Selbstständigkeit 1931 erstmal im Auftrag anderer Firmen, unter anderem für VW (Käfer) Fahrzeuge.

Der Berlin-Rom-Wagen (Typ 64) auf Volkswagenbasis war der erste Schritt in Richtung des ersten richtigen Porsches (356). Die drei von diesem Modell gebauten Wagen nahmen einige Grundideen vorweg.

Wegen der Kriegsereignisse wurde die Konstruktionsabteilung 1944 nach Gmünd/Kärnten verlegt, hier entstanden die ersten Zeichnungen unter Ferry Porsches Leitung (1947) zu einem offenen Sportwagen. Dieser Wagen wurde bewusst mit Teilen aus dem VW Segment ausgestattet und erhielt am 08.06.1948 eine Einzelgenehmigung der Kärntner Landesregierung. Dieser Mittelmotorwagen bezog seine Kraft aus dem getunten VW Motor, Porsche machte aus 24,5 PS 35 PS bei 4000 U/min. Das Serienmodell wurde aber ein Heckmotorwagen, dafür wurde der Rahmen geändert.

Ferrys Vater Professor Dr.-Ing. Ferdinand Porsche soll nachdem er aus einem französischen Internierungslager Heim kam gesagt haben - Keine Schraube hätte ich anders gemacht.

Das Design des 356er stammt wie beim Käfer von Erwin Komenda.

Der 585 kg leichte Porsche 356/1 mit Gitterrohrrahmen und Aluminiumkarosserie schaffte es bis auf 135 km/h. Über den Autohändler Rupprecht von Senger kam dieser an den ersten Porsche Kunden.

Die 7000 sFr Verkaufserlös wurden in die Materialbeschaffung zum Bau neuer Wagen dringend benötigt. Das zweite Fahrzeug war nun ein Coupe und dieser war schon ein Heckmotorwagen. Dieses Konzept brachte mehr Platz für Gepäck und Notsitze, wie auch das zur gleichen Zeit entwickelte Cabriolet erhielt dieser Wagen einen Kastenrahmen aus Stahlblech.

Die Aluminium-Karosserie wurde über einen Holzrahmen gedengelt und die Stoßstangen schlossen mit der Karosserie bündig ab. Auch am Fahrwerk wurde weiter Hand angelegt und verbessert.

Das Kernstück, der Motor mit seinen zwei Solex – Fallstromvergasern und zwei Trockenluftfilter leistet jetzt 40 PS. Der 680 kg leichte Wagen erreichte sein max. Drehmoment von 64 Nm bei 2600 U/min und eine Geschwindigkeit von 140 km/h. 1948 verließen schon 4 Fahrzeuge Gmünd von insgesamt 52 356/2 die bis 1951 dort gefertigt wurden. 5 Fahrzeuge blieben davon in Porschebesitz für Rennen.

 

Da die Aluminium Karosserie den Wagenpreis nach oben trieb und ihn damals schon zu einem Preisüberflieger machte, entschloss man sich 1949 schon dazu 500 Stahlkarosserien bei Reutter in Stuttgart anfertigen zu lassen. 1950 übernahm man auch die Räumlichkeiten von Reutter nach dem Umzug nach Stuttgart.

Die nun in Zuffenhausen gefertigten 356er werden auch oft nur Stuttgarter genannt und deren Produktion sollte bis Mai 1966 andauern, insgesamt wurden 77767 Stück von diesem schönen Wagen gebaut.

Die Modelle bis 1952 hatten eine zweigeteilte Windschutzscheibe aus Sekuridglas mit Mittelsteg und danach hatte die Scheibe nur einen Knick in der Mitte. Einzelsitze waren auf Wunsch lieferbar, denn Serie war eine durchgehende Sitzbank beim Urmodell. Ab 1958 gab es die einteilige, gebogene Windschutzscheibe und aufgepolsterte Sitze anstatt der Schalensitze.

Zu den Unterscheidungen der einzelnen Typen später mehr.

Es endet mit 10 weiße mit schwarzem Verdeck ausgestattete 356er, eine Sonderserie für die holländische Polizei.

Am Ende werde ich versuchen Zahlen, Daten und Fakten anzuhängen, in denen sollten auch die Sondermodelle/Karosserien berücksichtigt sein.

Wie auch bei Mercedes spielt Max Hoffmann als Generalimporteur in Amerika eine gewichtige Rolle, da er den Porsche als Konkurrenz zu den englischen Roadstern im Land der unbegrenzten Möglichkeiten aufbauen wollte. Nur war es bei einem Kampfpreis von 4600 Dollar ein Zuschussgeschäft, an dem der Karosseriebauer Heuer und Glaser Pleite ging.

Dieser fertigte die Aluminiumkarosserien (711 Stück in 3 Jahren) für den US Speedster den Porsche intern Typ 540 nannte. Porsche konnte sich trotzdem auf der anderen Seite des großen Teiches etablieren. Es lag aber auch daran, dass junge Jugendidole wie James Dean einen Porsche kauften.

1958 kam der Convertible D auf den US Markt und der war nicht ganz so radikal verändert, dass D steht in diesem Fall für den Karosseriebauer Drauz.

 

Wer einen reinen Porsche sucht der nur das Nötigste hat kommt an einem frühen 356er nicht vorbei. Diese Wagen sind sehr Wertstabil und dank Porsche stehen diese Modelle selten lang in der Werkstatt. Die Ersatzteilversorgung ist vorbildlich.

Nur wer sich für einen solchen Wagen interessiert sollte genau prüfen, oftmals werden Nachbauten (um nicht Fälschungen zu sagen) angeboten und Angaben passen nicht ganz.

Motor Baujahr und Typenbezeichnung passen oftmals nicht zusammen.

Es gibt auch Kunststoffnachbauten die leider die Freude am Besitz eines Originals trüben.

Frühe Modelle sind aber so selten wie der US Speedster und der 1500 GS Carrera und bilden

das teuerste Segment. Gute Exemplare sind wohl nicht unter 150t€ zu bekommen.

 

Geschichtliches und Triviales

Der 356 wird leider mit dem Tod von James Dean in Verbindung gebracht, nun ist dies nicht ganz korrekt. James Dean verunglückte mit einem 550 Porsche, dies war eine reine Rennkonstruktion und nur die ersten beiden hatten den Motor des 356er..

Neben seinem medialen auftreten und Filmen war Dean schon ein Star, der plötzliche Tod machte ihn zur Legende.Neuesten Unfallerkenntnissen nach soll James Dean nicht zu schnell gewesen sein, es gibt Erkenntnisse die seine Geschwindigkeit auf ca. 55 Meilen beziffern.Der damalige Unfallgegner hatte ihn schlichtweg übersehen. Ob es daran lag, dass Dean sein Licht nicht angehabt haben soll oder der Wagen halt farblich nicht auffallend war möchte ich nicht hinterfragen.In einem Gerichtsverfahren wurde der Unfallgegner frei gesprochen.

550 hat nichts mit dem Gewicht zu tun, es war schlicht die 550. Konstruktion von Porsche. Der 550er vereint alles Wissen im Hause Porsche und vor allem die Erfahrungen aus dem 356er. Die genaue Geschichte des 550er hebe ich mir mal auf.

 

Über Kommentare und selbst gemachte Bilder freue ich mich immer!

Danke fürs lesen

Euer Dorti

 

Nun zu den weiteren Unterschieden die ich so gefunden habe bei den verschiedenen Typen bzw. Ausführungen.

Die Carrera Modelle hatten Leichtmetallhauben und Schalensitze um Gewicht zu sparen. Der 1600 GT hat neben dem Motorluftgitter jeweils rechts und links sechs Luftschlitze.

Als Sonderzubehör gab es Rudge – Narben (Zentralverschlüsse), Sportauspuff, Sperrdifferenzial, beheizte Frontscheibe und Ansaugluftrichter statt Luftfilter.

Unterschiede B zum A Modell

Weniger gerundete Kotflügel und deshalb höher eingesetzte Scheinwerfer.

Lufteinlässe in der Frontschürze für die neuen Leichtmetalltrommelbremsen, die Stoßstange wurde dafür höher angebracht.

Carrera und Super 90 erhielten eine Ausgleichfeder an der Hinterachse um das Untersteuern zu minimieren.

Porscheemblem in den Radkappen.

Ab 1962 wurde ein flacherer Tank eingebaut zu Gunsten eines größeren Kofferraums, der Motordeckel bekam 2 Lufteintrittsgitter und der Kofferraumdeckel vorn einen fast geraden Abschluss. Der Tankeinfüllstutzen verschwand unter einer Klappe am rechten Kotflügel.

Der 356 Carrera GTL – Abarth Coupe

Technisch entspricht er dem Serienmodell, Abarth Turin optimierte die Karosserie aerodynamisch. Diese wurde länger und flacher und es wurde auf jeglichem Luxus verzichtet.

Der Abarth hatte einen 80 Litertank und Sperrdifferenzial und als Sonderzubehör bekam man

Sicherheitsgurte, Zentralverschlüsse für die Räder, Überrollbügel, Spotauspuff und Spezialluftrichter.

356 2000 GS Carrera 2

Das Spitzenmodell war der erste Porsche mit Scheibenbremsen, eine Porsche Eigenkonstruktion. Der Unterschied zu anderen Herstellern war, dass die Scheiben von innen umgriffen werden und der Außenrand ist deshalb an einem sternförmigen Nabenträger befestigt.

356 200 GS GT Sportausführung

Dieser hatte Plexiglasscheiben, ein Holzlenkrad und Hauben sowie Türen aus Leichtmetall.

Rücksitze und Stoßstangenhörner hatte er auch nicht, die Stoßstangen wurden auf Rundstrecken oft ganz demontiert.

 

Das C Modell ist äußerlich kaum vom B zu unterscheiden und das Hauptkriterium die schlichten Felgen/Radkappen ohne Emblem ist nicht gerade sehr auffällig. Die geänderten Felgen waren notwendig da Porsche jetzt auch die Serienmodelle mit Scheibenbremsen bestückte. Die Bremse kam von Ate und ist eine Dunloplizenz. Als Sonderausstattung gab es die hintere Ausgleichfeder und ein Sperrdifferenzial.

356 (C) Carrera 2

Für den Renneinsatz 70 bzw. 90 Litertank, Ansaugtrichter keine Luftfilter Heckfenster aus Plexiglas, 15 Zollfelgen aus Leichtmetall, Unterschutz für Motor und Getriebe, Schalensitze, Überrollbügel und Kurbelgehäuse, Zylinderkopf und Zylinder aus Leichtmetall.

356/1 Roadster Gmünd 1948

Porsche 356/1 Roadster 1948

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1131 cm³

Leistung: 26/35 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 23 s

Höchstgeschwindigkeit: 135 km/h

Stückzahl: 1  Preis 7.000 bis 7.500 sFR

356/2 Gmünd

Porsche 356/2 Coupé / Cabriolet 1948-1950

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1131 cm³

Leistung: 29/40 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 23,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h

Stückzahl: 52

Listenpreis  Coupé 14.500 sFR  Cabriolet 16.500 sFR

Modelljahr 1950

Porsche 356 1100 Coupé / Cabriolet

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1086 cm³

Leistung: 29/40 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 23,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h

356 Coupé gesamt: 6.252 Stück   356 Cabriolet gesamt: 1.593 Stück

Listenpreis  05/1950 bis 01/1954 Coupé 10.200 bis 11.400 DM

05/1950 bis 01/1954 Cabriolet 12.200 bis 13.400 DM

Modelljahr 1951

Porsche 356 1300 Coupé / Cabriolet

MJ 1951 bis MJ 1953

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1286 cm³

Leistung: 32/44 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 22 s

Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h

356 Coupé gesamt: 6.252 Stück   356 Cabriolet gesamt: 1.593 Stück

Listenpreis   04/1951 bis 10/1954 Coupé 10.200 bis 11.400 DM

04/1951 bis 10/1954 Cabriolet 12.200 bis 13.400 DM

Modelljahr 1952

Porsche 356 1500 Coupé / Cabriolet

MJ 1952

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1488 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 15,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h

356 Coupé gesamt: 6.252 Stück   356 Cabriolet gesamt: 1.593 Stück

Listenpreis  04/1952 Coupé 12.700 DM  04/1952 Cabriolet 14.700 DM

Modelljahr 1953

Porsche 356 1500 America Roadster (Typ 540)

MJ 1952 bis MJ 1953

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1488 cm³

Leistung: 51/70 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 10 s

Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h

Stückzahl: 16 bis 21 (je nach Quelle)

Listenpreis 4.600 US $

Modelljahr 1954

Porsche 356 1500 Coupé / Cabriolet

MJ 1953 bis MJ 1955

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1488 cm³

Leistung: 40/55 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 17 s

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

356 Coupé gesamt: 6.252 Stück  356 Cabriolet gesamt: 1.593 Stück

Listenpreis  10/1952 bis 10/1954 Coupé 12.700 DM

10/1952 bis 10/1954 Cabriolet 14.700 DM

Porsche 356 1500 Super Coupé / Cabriolet

MJ 1953 bis MJ 1955

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1488 cm³

Leistung: 51/70 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 13,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

356 Coupé gesamt: 6.252 Stück   356 Cabriolet gesamt: 1.593 Stück

Listenpreis 10/1952 bis 10/1954 Coupé 13.800 DM

10/1952 bis 10/1954 Cabriolet 15.800 DM

Porsche 356 1500 Coupé / Cabriolet

MJ 1954 bis MJ 1955

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1290 cm³

Leistung: 32/44 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 22 s

Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h

356 Coupé gesamt: 6.252 Stück  356 Cabriolet gesamt: 1.593 Stück

Listenpreis  10/1953 bis 10/1954 Coupé 11.400 DM

10/1953 bis 10/1954 Cabriolet 13.400 DM

Porsche 356 1500 Coupé / Cabriolet

MJ 1954 bis MJ 1955

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1290 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 17 s

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

356 Coupé gesamt: 6.252 Stück

356 Cabriolet gesamt: 1.593 Stück

Listenpreis  10/1953 bis 10/1954 Coupé 13.500 DM

10/1953 bis 10/1954 Cabriolet 15.500 DM

Modelljahr 1955

Porsche 356 1500 Speedster

MJ 1955

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1488 cm³

Leistung: 51/70 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 13,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

356 Speedster gesamt: 1.234 Stück

Listenpreis  10/1954 13.300 DM

Porsche 356 A

Modelljahr 1956

Porsche 356 A 1300 Coupé / Cabriolet

MJ 1956 bis MJ 1957

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1290 cm³

Leistung: 32/44 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 22 s

Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h

356 A Coupé gesamt: 13.016 Stück  356 A Cabriolet gesamt: 3.285 Stück

Listenpreis  09/1955 bis 09/1956 Coupé 11.400 DM

09/1955 bis 09/1956 Cabriolet 12.600 DM

Porsche 356 A 1300 Coupé / Cabriolet

MJ 1956 bis MJ 1957

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1290 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 17 s

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

356 A Coupé gesamt: 13.016 Stück  356 A Cabriolet gesamt: 3.285 Stück

Listenpreis  09/1955 bis 09/1956 Coupé 13.500 DM

09/1955 bis 09/1956 Cabriolet 14.700 DM

Porsche 356 A 1500 GS Carrera Coupé / Cabriolet

MJ 1956 bis MJ 1957

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1498 cm³

Leistung: 74/100 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 12 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1500 GS gesamt: 447 Stück

Listenpreis  09/1955 bis 09/1956 Coupé 18.500 DM

09/1955 bis 09/1956 Cabriolet 19.700 DM

Modelljahr 1957

Porsche 356 A 1600 Coupé / Cabriolet

MJ 1956 bis MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 16,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

356 A Coupé gesamt: 13.016 Stück  356 A Cabriolet gesamt: 3.285 Stück

Listenpreis  09/1955 bis 08/1958 Coupé 12.700 DM

09/1955 bis 08/1958 Cabriolet 13.900 DM

Porsche 356 A 1600 Speedster

MJ 1956 bis MJ 1958

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 16,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

356 A Speedster gesamt: 2.910 Stück

Listenpreis  09/1955 bis 09/1956 11.900 DM    09/1957 11.500 DM

Porsche 356 A 1600 Super Coupé / Cabriolet

MJ 1956 bis MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 55/75 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 14,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

356 A Coupé gesamt: 13.016 Stück   356 A Cabriolet gesamt: 3.285 Stück

Listenpreis  09/1955 bis 08/1958 Coupé 13.800 DM

09/1955 bis 08/1958 Cabriolet 15.000 DM

Porsche 356 A 1500 GS Carrera Speedster

MJ 1956 bis MJ 1957

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1498 cm³

Leistung: 74/100 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 12 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1500 GS gesamt: 447 Stück   356 A 1500 GS + GT Speedster: 167 Stück

Listenpreis  09/1955 bis 09/1956 17.700 DM

Modelljahr 1958

Porsche 356 A 1600 Hardtop-Coupé / Hardtop-Cabriolet

MJ 1958 bis MJ 1959

Porsche 356 A 1600 Hardtop-Coupé / Hardtop-Cabriolet

MJ 1958 bis MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 16,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

356 A Coupé gesamt: 13.016 Stück  356 A Cabriolet gesamt: 3.285 Stück

Listenpreis  09/1957 bis 08/1958 Coupé 13.600 DM

09/1957 bis 08/1958 Cabriolet 14.960 DM

Porsche 356 A 1500 GS Carrera GT Coupé

MJ 1957 bis MJ 1958

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1498 cm³

Leistung: 81/110 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 11 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1500 GS/GT gesamt: 35 Stück

Listenpreis  09/1956 bis 09/1957 18.500 DM

Porsche 356 A 1500 GS Carrera de Luxe Speedster

MJ 1958

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1498 cm³

Leistung: 74/100 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 12 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1500 GS gesamt: 447 Stück  356 A 1500 GS + GT Speedster: 167 Stück

Listenpreis  09/1957 Speedster 17.300 DM

Modelljahr 1959

Porsche 356 A 1600 Super Hardtop-Coupé / Hardtop-Cabriolet

MJ 1958 bis MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 55/75 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 14,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

356 A Coupé gesamt: 13.016 Stück  356 A Cabriolet gesamt: 3.285 Stück

Listenpreis  09/1957 bis 08/1958 Coupé 14.700 DM

09/1957 bis 08/1958 Cabriolet 15.750 DM

Porsche 356 A 1600 Convertible D

MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 16,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

356 A Convertible D gesamt: 1.330 Stück

Listenpreis  08/1958 Convertible D 12.650 DM

Porsche 356 A 1600 Convertible D

MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 55/75 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 14,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

356 A Convertible D gesamt: 1.330 Stück

Listenpreis  08/1958 Convertible D 13.750 DM

Porsche 356 A 1500 GS Carrera GT Speedster

MJ 1957 bis MJ 1958

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1498 cm³

Leistung: 81/110 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 11 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1500 GS/GT gesamt: 35 Stück  356 A 1500 GS + GT Speedster: 167 Stück

Listenpreis  09/1956 17.700 DM   09/1957 17.300 DM

Porsche 356 A 1500 GS Carrera de Luxe

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Coupé / Hardtop/Cabriolet

MJ 1958

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1498 cm³

Leistung: 74/100 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 12 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1500 GS gesamt: 447 Stück

Listenpreis  09/1957 Coupé 18.500 DM  09/1957 Cabriolet 19.700 DM

09/1957 Hardtop-Coupé 19.400 DM  09/1957 Hardtop/Cabriolet 20.490 DM

Porsche 356 A 1600 GS Carrera de Luxe

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Coupé / Hardtop/Cabriolet

Porsche 356 A 1600 GS Carrera GT Coupé

MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1588 cm³

Leistung: 77/105 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 11 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1600 GS gesamt: 101 bis 103 Stück

Listenpreis

09/1958 Coupé 18.500 DM  09/1958 Cabriolet 19.700 DM

09/1958 Hardtop-Coupé 19.400 DM  09/1958 Hardtop/Cabriolet 20.490 DM

Porsche 356 A 1500 GS Carrera de Luxe Speedster

MJ 1958

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1498 cm³

Leistung: 74/100 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 12 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1500 GS gesamt: 447 Stück  356 A 1500 GS + GT Speedster: 167 Stück

Listenpreis  09/1957 Speedster 17.300 DM

Porsche 356 A 1600 GS Carrera de Luxe

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Coupé / Hardtop/Cabriolet

Porsche 356 A 1600 GS Carrera GT Coupé

MJ 1959

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1588 cm³

Leistung: 77/105 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 11 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

356 A 1600 GS gesamt: 101 bis 103 Stück

Listenpreis  09/1958 Coupé 18.500 DM   09/1958 Cabriolet 19.700 DM

09/1958 Hardtop-Coupé 19.400 DM   09/1958 Hardtop/Cabriolet 20.490 DM

Porsche 356 B

Modelljahr 1963

Porsche 356 B 1600

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Coupé / Hardtop/Cabriolet

MJ 1960 bis MJ 1963

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 16,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h

Listenpreis  09/1959 Coupé 12.700 DM   09/1959 Cabriolet 13.900 DM

09/1959 Hardtop-Coupé 13.600 DM   07/1960 Hardtop/Cabriolet 13.300 DM

Porsche 356 B 1600 Roadster

MJ 1960 bis MJ 1962

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 44/60 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 16,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h

Porsche 356 B Roadster ges: 2.902 Stück

Porsche 356 B Roadster T5 2.653 Stück

Porsche 356 B Roadster T6 249 Stück

Listenpreis  09/1959 Roadster 12.650 DM   07/1960 Roadster 13.200 DM

Porsche 356 B 1600 Super

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Coupé / Hardtop/Cabriolet

MJ 1960 bis MJ 1963

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 55/75 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 15 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

Listenpreis   09/1959 Coupé 13.500 DM   07/1960 Cabriolet 14.700 DM

09/1959 Hardtop-Coupé 1.440 DM   07/1960 Hardtop/Cabriolet 1.519 DM

Porsche 356 B 1600 Super Roadster

MJ 1960 bis MJ 1962

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 55/75 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 15 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

Porsche 356 B Roadster T5 2.653 Stück  Porsche 356 B Roadster T6 249 Stück

Listenpreis  09/1959 Roadster 13.450 DM   07/1960 Roadster 14.000 DM

Porsche 356 B 1600 Super 90

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Coupé / Hardtop/Cabriolet

MJ 1960 bis MJ 1963

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 66/90 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 13,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h

Listenpreis  09/1959 Coupé 14.500 DM  09/1959 Cabriolet 15.700 DM

09/1959 Hardtop-Coupé 15.400 DM  09/1959 Hardtop/Cabriolet 16.190 DM

Porsche 356 B 1600 90 Super Roadster

MJ 1960 bis MJ 1962

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 66/90 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 13,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h

Porsche 356 B Roadster ges: 2.902 Stück

Porsche 356 B Roadster T5 2.653 Stück

Porsche 356 B Roadster T6 249 Stück

Listenpreis  09/1959 Roadster 14.450 DM  07/1960 Roadster 15.200 DM

Porsche 356 B 1600 GS Carrera GT Coupé

MJ 1960 bis MJ 1963

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1588 cm³

Leistung: 85-99/ 115-135 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 10,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

Stückzahl: 40

Listenpreis  09/1959 Coupé 21.500 DM  07/1960 Coupé 21.500 DM

Porsche 356 B 2000 GS Carrerea 2 Coupé

Porsche 356 B 2000 GS-GT Carrerea 2 Coupé

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Cabriolet

MJ 1962 bis MJ 1963

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1966 cm³

Leistung: 96-114/130-155 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 9 (8) s

Höchstgeschwindigkeit: 200 / 210 km/h

Stückzahl ges.: 356 B Carrera 2 310

Listenpreis 09/1961 -10/1962 Coupé 23.700 DM  09/1961 -10/1962 Cabriolet 24.850 DM

09/1961 -10/1962 Hardt./Cabri. 25.750 DM

Porsche 356 B Carrera

GTL-Abarth (Typ 756))

Porsche 356 B 1600 GS Carrera GTL Abarth Coupé (Typ 756)

MJ 1960

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1588 cm³

Leistung: 94-99/128-135 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 8,8 s

Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h

Stückzahl: 21

Listenpreis 25.000 DM

Porsche 356 C

Porsche 356 C 1600

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Cabriolet

MJ 1964 bis MJ 1965

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 55/75 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 14 s

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

356 C Coupé 13.510 Stück

356 C Cabriolet 3175 Stück

Listenpreis  07/1963-1965 Coupé 14.950 DM  07/1963-1965 Cabriolet 15.950 DM

07/1963-1965 Hardt./Cabriolet 16.900 DM

Porsche 356 C 1600 SC

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Cabriolet

MJ 1964 bis MJ 1965

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1582 cm³

Leistung: 70/95 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 11,5 s

Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h

356 C Coupé 13.510 Stück

356 C Cabriolet 3175 Stück

Listenpreis  07/1963-1965 Coupé 16.450 DM  07/1963-1965 Cabriolet 17.450 DM

07/1963-1965 Hardt./Cabriolet 18.400 DM

Porsche 356 C 2000 GS Carrera 2

Coupé / Cabriolet / Hardtop-Cabriolet

MJ 1964

Motor: 4-Zylinder-Boxer, luftgekühlt

Hubraum: 1966 cm³

Leistung: 96/130 (kW/PS)

Beschleunigung 0-100km/h 9 s

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

Stückzahl ges.: 126

Listenpreis  07/1963 Coupé 23.700 DM  07/1963 Cabriolet 24.700 DM

07/1963 Hardt./Cabriolet 25.650 DM 


28.09.2013 21:34    |    PIPD black

DANKE!!!!


28.09.2013 21:50    |    Dortmunder 65

Bitte, war das nicht zu umfangreich oder bist Du Porsche Fan?


28.09.2013 21:57    |    PIPD black

Weder noch.

Ich find den 356-er einfach wunderbar.....insbesondere als Cabrio/Speedster.

 

.....und ich würde auch nen schönen Nachbau nehmen. Zum Original wird's nicht reichen.....wie auch bei ner AC Cobra, welche ich fast genauso toll finde.;)


28.09.2013 22:03    |    Dortmunder 65

Sieht bei mir genauso aus! Da ich aber auf Originale stehe, wirds wenn ein Modell sein, dass ich mir leisten kann. Nur je mehr ich mich damit befasse, kann ich mich nicht entscheiden.


28.09.2013 22:04    |    PIPD black

Die Qual der Wahl.:D


28.09.2013 22:13    |    Dortmunder 65

Und das Angebot ist riesig! :confused:


29.09.2013 00:02    |    max.tom

bin sehr begeistert von den bildern :):):):)

habe sogar den Film von Porsche gesehen und den werdegang des Autos ...

exakt super formuliert hier ...:):)


29.09.2013 02:54    |    Memphis_Belle

Perfekt! Danke für die ausgezeichnete Aufbereitung des Themas. Daran könnte sich so manche Redaktion ein Beispiel nehmen.


29.09.2013 06:08    |    Henrik_Sommer

Zitat:

Perfekt! Danke für die ausgezeichnete Aufbereitung des Themas. Daran könnte sich so manche Redaktion ein Beispiel nehmen.

Da kann ich mich nur anschliessen. Dazu wieder einmal sehr schöne Photos. Und ein besonderes Dankeschön für die ausführliche Modelliste. Der 356 ist definitiv mein Lieblings-Porsche und immer ein gern genommenes Foto-Model:

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39


29.09.2013 09:16    |    Dortmunder 65

Ich muss aber auch anmerken, zu diesem Wagen ist Literatur und Internet bestens gefüllt.

Man muss halt viel lesen und vergleichen.

 

Hemrik verschieß nicht soviel andere Modelle, die waren schon oder kommen bestimmt noch!


29.09.2013 11:50    |    andis hp

Puuhh, welch eine Arbeit!

 

Aber sehr interessant sich mal durchzuackern und zu lesen! Obwohl ich wahrlich kein großer Fan dieser Baureihe bin (ich bin eher der G-Modell-Fan, als Kind der 80er), ist diese Aufbereitung für jeden Autobegeisterten ein Muss.:D

Danke nochmal für deine für mich ausführliche und wirklich Interessante Arbeit!

 

Mfg

Andi


29.09.2013 12:21    |    Dortmunder 65

Ich wurde sogar von MT ausgebremst, bei mehr Zeichen vielen andere weg. Anscheinend ist die Größe eines Artikels begrenzt! Daher auch weniger Absätze und alles etwas gedrängt.


29.09.2013 22:41    |    mr. mountain

Cooler Artikel, Dorti.

Ich war als Jugendlicher mal im Porsche-Museum in Gmünd.:)

Gerade die ersten Porsche beeindrucken mich.


29.09.2013 22:44    |    Dortmunder 65

Das war bestimmt spitze Mounti


29.09.2013 22:50    |    mr. mountain

War echt klasse, Dorti. Ist allerdings mehr als 30 Jahre her.

Als ich deinen Artikel las, musste ich daran denken...ein liebevolles, kleines Museum war das. :)


29.09.2013 22:53    |    Dortmunder 65

Habe gerade gegockelt, muss immernoch schön sei.


29.09.2013 22:57    |    mr. mountain

Dorti, ich habe auch gegoogelt...das stimmt..:)


29.09.2013 23:17    |    motorina

@Dorti, du wartest noch auf Bilder von mir?

Von Porsche und Mercedes habe/mache ich nur wenige - weil sie oft zu sehr in den Vordergrund gerückt werden.:rolleyes:

Trotzdem habe ich zwei gefunden...



29.09.2013 23:20    |    Dortmunder 65

Ich (er)warte nie/auf etwas, sondern freue mich über jedes selbst gemachtes Bild!


29.09.2013 23:29    |    mr. mountain

Weiss steht dem 356 sehr gut! :)


30.09.2013 13:00    |    124er-Power

Wow, da haste ja diesmal einen richtigen Roman geschrieben Dorti. :D

 

Hier mal 2 Bilder aus Zuffenhausen :p


Bilder

30.09.2013 13:03    |    Andi2011

Moin,

 

der 356er ist und bleibt ein wunderschöner Wagen,noch dazu mit geschichtlicher Bedeutung!Ein Freund meines Schwiegervaters hat einen 356er und ich bin immer begeistert wenn ich ihn sehe!

Ein schöner Blog dort,gut zusammengetragen!

 

Grüße

Andi


30.09.2013 13:16    |    Dortmunder 65

@ Andi  Stimmt einfach Zeitlos, eben ein Traum!

Das schwirigste war bei denvielen Quellen den Überblik zu behalten, musste Tabellen anlegen um diese dann zu vergleichen.

 

@ 124er  Der war einfach zu schön und dann noch die vielen Bilder!


30.09.2013 13:53    |    124er-Power

Hab hier auch noch ein Bild aus dem Meilenwerk Böblingen :p

 

http://www.flickr.com/.../set-72157634010165379


30.09.2013 15:31    |    124er-Power

30.09.2013 20:10    |    1,3er-i

@ 124er-Power

 

Das ist der berühmt berüchtigte Berlin-Rom-Wagen. Ganz cooles Teil hab ich beim letzten VW Käfer Treffen in Bad Camberg gesehen in schwarz. Schöner Wagen. Die Karosse war seiner Zeit der Zeit sehr sehr weit voraus.

 

http://www.motor-klassik.de/.../...richt-berlin-rom-wagen-4246261.html


28.09.2014 23:22    |    Trackback

Kommentiert auf: Meine Sicht der Welt:

 

Fotostory: Bild des Tages= Das Jahr in Bildern= Fototagebuch

 

[...] 356

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Porsche 356"

DANKE

Mein Blog hat am 02.04.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Dortmunder 65 Dortmunder 65


 

Zaungäste

  • anonym
  • Morzi43
  • DoppelPfeil
  • ffuchser
  • motorina
  • GT-I2006
  • UHU1979
  • Ascender
  • Rf1950
  • bronx.1965

Blogwache

Dauergäste (104)

Inhaltsverzeichnis

Hier kommt ihr zum Inhaltsverzeichnis, einfach anklicken!

 

Inhaltsverzeichnis Dorti`s Bilderecke

 

und dort den Artikel anklicken

Bisher gezeigt

Eure TOP TEN

Top Ten stand 12.02.2016

1. Mal etwas Anderes

2. DKW Monza

3. Renault R12

4. Bitter SC

5. Barkas "Framo" V 901/2

6. VW Passat B1

7. Fiat 125 (Speciale)

8. Volvo 242

9. Der nicht geplante Sonntagsspaziergang

10. Volvo PV 444/445

Informationen

Hallo Freunde von Autos und Bilder, einiges zum besseren Verständnis!

Ich schau mir gern alte, besondere und schöne Autos an und fotografiere sie, mit meinem bescheidenen Können. Auf Anregung habe ich beschlossen hier einen Blog einzurichten um euch daran teil haben zu lassen.

Die von mir erstellten Texte haben nicht den Anspruch komplett oder völlig fehlerfrei bei den Angaben zu sein.

Gruß Euer Dorti