• Online: 5.330

Dorti's Bilderecke

Autos Kuriositäten Museum Sammelecke Alttagsfahrzeuge Schönheiten

09.01.2013 22:38    |    Dortmunder 65    |    Kommentare (16)

Mercedes Benz 300 d - Adenauerbenz

Baujahr 1959

6 Zylinder Reihenmotor

2996 ccm

160 PS

165 km/h

3 Gangautomatik

Kraftstoffverbrauch auf 100 km ca. 15,8 Liter

136000 km

Stahlschiebedach, Velurstoff, Gardinen

237 Nm 4200 U/min

1 prominenter Vorbesitzer und dann Museum laut Beschreibung

 

 

Der 300er entworfen von Hermann Ahrens, schafte den Spagat zwichen konservativen Vorkriegsgeschmack und der Erwartungshaltung der Nachkriegszeit. Ahrens wurde eigentlich für die Karosserieentwicklung von Nutzfahrzeugen und Omnibussen eingestellt.

1951 dei der ersten Nachkriegs IAA in Frankfurt vorgestellt und als Nachfolger der "großen" Vorkriegsmodelle erfüllte der 300 alle Erwartugen. Als Konrad Adenauer als Kanzler ihn zur Staatslimousine machte, war der weltweit Export ein voller Erfolg. Zeitlich gut getroffen war auch die Nachfolge des 300 d der Typ 600, denn dieser wurde zu Adenauers Abdankung präsentiert.

Der 300 d erhielt im Gegensatz zu seinen Vorgängern die wirklichen Änderungen, das Heck wurde neu gestalltet und voll versenkbare Seitenscheiben ohne B-Säulen wurden eingeführt. Die Saugrohrbenzineinspritzung war technisch ein Fortschritt, allerdings  die Direkteinspritzung des SL bekam er nicht. Die 160 PS Leistung sorgten für sehr gute Fahrleistungen. Wenig später sorgte eine Lichthupe (mit Dreiklangfanfare in zweiter Sufe) für freie Fahrt. Dies war effektiv und aggressiv um hartnäckige Linksfahrer zu verscheuchen. Die damalige StVO erlaubte es noch.

Von 1955 bis 1962 wurde vom 300 d 3142 Einheiten gebaut, davon 7 Langversionen und 65 Cabriolets. Die Preise fingen bei 28500 DM an und beim Cabriolet sogar bei 37000 DM. Schon damals bekam man den 300 d mit Servolenkung, elektrische Fensterheber, orthopädischen Sitze, Stahlschiebedach und Klimaanlage. Im März 1962 lief die Produktion aus. Alle vier Baureihen wurden zusammen 11430 mal hergestellt.

Um Fragen zu den vorrangegangenen Änderungen nicht groß aufkommen zu lassen nenne ich mal ein Paar. Beim 300 b ist der 125 PS Motor mit Registervergaser neu. Optisch kamen vordere Ausstellfenster, verchromte Schutzbleche Kotflügel hinten, sowie Stoßstangenhörner dazu. Der 300 c bekam eine größere Heckscheibe, breitere Reifen und eine Eingelenk-Pendelachse. Das Viergang Schaltgetriebe konnte man bekommen, Serie war eine Getriebautomatik.

 

Geschichte und Triviales

 

Wilhelm Haspel (Vorstandsvorsitzender) erkannte schön früh nach dem Krieg die Notwendigkeit nach einem Mercedes der gehobenen Klasse. Doch erst musste man hubraumkleinere Wagen bauen, da in Europa die Tendenz sich dahin veränderte. Es mussten Kosten und Neuinvestitionen gering gehalten werden, darum greift man zu Vorkriegsanlagen. Deswegen wurde der 300 auf das Chassis mit X-Ovalrohrrahmen mit einem Radstand von 3050 Millimetern aufgebaut. Dieses wurde für den W 153 vor dem Krieg entwickelt und dem höheren Gewicht des W 186 angepasst. Auch für den Motorenbau griff man auf alte Fertigungsanlagen zurück, jedoch wurden die Motoren überarbeitet und weiter entwickelt. Die Radaufhängung hatte den neuesten Daimlerstandart, vorn Dreieckslenker und Schraubenfedern und hinten Zweigelenk-Pendelachse auf hohen Fahr und Federungskomfort ausgelegt. Eine Sensation stellte der Dreilitermotor M 186 mit oben liegender Nockenwelle und 116 PS bei 4600 U/min dar. Der 300 war etwa 30 km/h schneller als seine Konkurenten.

Haspel verhindert auch, dass aus Zeitgründen auf Pressteile alter Karossen zurückgegriffen wird, ein entsprechenden Vorschlag weißt er zurück.  Das Ergebnis des Vorschlages bezeichnet er als unproportioniert und Bastard.

 

Die Presse überschlägt sich

Auto Motor Sport   Internationale Extraklasse - Deutschland hat wieder ein Spitzenprodukt

The Autocar GB   Spitze des gegenwärtig Möglichen.

 

Abschließend möchte ich anmerken, über diesen Wagen habe ich mehr gelesen, als ich umsetzen wollte. Dies würde den Rahmen sprengen und meine Grundidee waren ja auch die Bilder. Ich habe mich auf das Wesentliche beschränkt und denke der Bericht bring den Wagen zur vollen Geltung. Der 300 ist und bleibt Geschiche, deshalb gehört er (zu recht) zu den Wagen die ausführlich beschrieben sind.

 

Ich freu mich auf eure Kommentare und selbst gemachten Bilder

 

 

Wie immer Bild Kamera Blendenzahl Belichtung ISO Brennweite

 

  1. M  f/4,0  1/40sec   800   24
  2. M  f/4,5  1/30sec   800   24
  3. M  f/4,0  1/40sec   800   26
  4. M  f/5,0  1/20sec   800   45
  5. M  f/4,0  1/40sec   800   22
  6. M  f/4,0  1/25sec   800   22
  7. M  f/3,5  1/25sec   800   18
  8. M  f/3,5  1/15sec   800   18
  9. M  f/4,0  1/40sec   800   22
  10. M  f/3,5  1/30sec   500   18
  11. M  f/3,5  1/20sec   800   18
  12. M  f/4,5  1/05sec   800   28
  13. D  f/3,3  1/10sec   800    04
  14. D  f/3,3  1/15sec   1000  04
  15. D  f/3,3  1/o4sec   400    04
  16. M  f/4,0  1/30sec   300   26

09.01.2013 22:56    |    Andi2011

Moin,

 

sehr schön! :)

Der 300d ist sicher ein Traumwagen, ein Exemplar wie der auf deinen (oder meinen) Bildern dürfte realistisch irgendwo zwischen 40-50tsd liegen und damit ausserhalb meiner Preisklasse.

 

Grüße

Andi


Bilder

09.01.2013 23:52    |    124er-Power

Ah, das ist doch mal nach meinem Geschmack. :)

 

Das fahrende Sofa. :p

 

PS: Das D ist etwas verwirrend, heute steht das ja für Diesel, damals scheinbar noch nicht.


10.01.2013 00:08    |    mr. mountain

Ich habe den Wagen mal in einem Museum in Bonn gesehen.

Das war sogar ein Wagen, in dem Adenauer chauffiert wurde.

Es war die Staatskarosse..einfach toll.

Was mich dennoch erstaunte, war der relativ knappe Innenraum dieses großen, schweren Wagens. Die Raumausnutzung der Innenräume hat in den letzten Jahrzehnten Quantensprünge gemacht. :)


10.01.2013 08:27    |    Goify

Eines der wenigen Fahrzeuge, die meinem Niveau entsprechen. Natürlich weit über meine Verhältnisse. ;)

Danke für die Bilder, zeigen sie doch mal das, was nicht in den einschlägigen Hochglanzbüchern abgebildet wird, nämlich ungewöhnliche Perspektiven und mehr Innenraumbilder.


10.01.2013 09:19    |    driver191

Bis auf die letzten Modelle gab es keine Servolenkung und auch keine Automatik, in einem frühen 53er bin ich kürzlich mitgefahren, handlich und schwer zu lenken wie ein LKW, naja, das mußte ja auch der angestellte Fahrer erledigen.

Für mich ist das ein Auto fürs Museum, Fahrspaß kann man damit nicht haben, dann schon lieber einen schönen 190SL aus der gleichen Zeit .


10.01.2013 09:39    |    Dortmunder 65

Danke Goify für dein Lob der Bilder, wegen der Perspektiven lege ich ja auch Wert auf selbstgemachte Bilder. Meist hat man nicht die Beleuchtung und Platz beim Fotos machen wie es die Profis bekommen.

driver vor deinen genannten Ausstattungspunkten steht ja auch 300 d, dass d steht für die letzte Baureihe.


10.01.2013 09:54    |    Toby1389

Ich kannte das Auto garnicht. Sieht erstmal sehr edel und interessant aus. Ich hätte mal gerne ein Bild gesehen wo die Türen offen sind.


10.01.2013 10:03    |    Goify

Zitat:

Ich hätte mal gerne ein Bild gesehen wo die Türen offen sind.

Klick Bilder vom Adenauer mit offenen Portalen.


10.01.2013 10:03    |    Dortmunder 65

Da ich kein Profi bin und ich erstmal ein Vertrauenverhältniss aufbauen muss, kann ich nicht alles machen.

Sollte ich ein Bild mit offenen Türen bekommen liefer ich nach. Es ist ja auch zu verstehen, dass überall nicht berühren dran steht.


11.01.2013 21:07    |    el lucero orgulloso

Schöner Blogartikel mit feinen Bildern.

Der Mercedes "Adenauer" war ein Wahnsinns-Automobil, der "Nachfolger" wirkt da fast schon eine Spur zierlicher, aber nicht minder bahnbrechend. :)


12.01.2013 15:44    |    Sunny Melon

Tolle Bilder ,schöner Blog werde hier wohl mal öfter wieder reinsehen,schön das wieder tolle Bilder zu erwarten sind.

Irgendwie haben diese "alten" Auto was tolles an sich,kann man sich in Nature stundenlang ansehen ohne das es langweilig wird.

Ja war nicht alles schlecht früher....;)

 

LG Sunny


12.01.2013 15:50    |    Dortmunder 65

Ja sunny, zumindest hat man fast alle unterscheiden können.


12.01.2013 16:35    |    Sunny Melon

Ja die hatten wirklich alle irgendwie "Charakter" diesen spreche ich den heutigen PKW ziemlich ab....da ist wenig am Start von dem ich galube das man dort in XXX Jahren sagen wird "Mensch das waren tolle Autos" .....


12.01.2013 17:08    |    Trackback

Kommentiert auf: 5uperv1lla1n:

 

Wieso Instandsetzen, wenn man auch neu kaufen kann?

 

[...] nunmal großartige Autos gebaut" und damit die Vergangenheitsform benutzt hat. Der hier war so einer:

 

http://www.motor-talk.de/.../...sten-stunde-adenauerbenz-t4347111.html

 

DAS waren Merceden. Groß, stabil, prachtvoll. Alles was ab etwa 95 gebaut wurde war von der Haltbarkeit [...]

 

Artikel lesen ...


07.04.2015 23:16    |    Adenauer1960

Suchst du nun noch oder hast du schon einen, ich hätte noch einen der zum Verkauf steht.

 

w189


07.04.2015 23:22    |    Dortmunder 65

Ich suche keinen Oldi, noch nicht. Ich mache Bilder und schreibe über die Wagen.

Aber danke für das Angebot.


Deine Antwort auf "Mercedes Benz 300 d - Staatskarosse der ersten Stunde - Adenauerbenz"

DANKE

Mein Blog hat am 02.04.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Dortmunder 65 Dortmunder 65


 

Zaungäste

  • anonym
  • Morzi43
  • DoppelPfeil
  • ffuchser
  • motorina
  • GT-I2006
  • UHU1979
  • Ascender
  • Rf1950
  • bronx.1965

Blogwache

Dauergäste (104)

Inhaltsverzeichnis

Hier kommt ihr zum Inhaltsverzeichnis, einfach anklicken!

 

Inhaltsverzeichnis Dorti`s Bilderecke

 

und dort den Artikel anklicken

Bisher gezeigt

Eure TOP TEN

Top Ten stand 12.02.2016

1. Mal etwas Anderes

2. DKW Monza

3. Renault R12

4. Bitter SC

5. Barkas "Framo" V 901/2

6. VW Passat B1

7. Fiat 125 (Speciale)

8. Volvo 242

9. Der nicht geplante Sonntagsspaziergang

10. Volvo PV 444/445

Informationen

Hallo Freunde von Autos und Bilder, einiges zum besseren Verständnis!

Ich schau mir gern alte, besondere und schöne Autos an und fotografiere sie, mit meinem bescheidenen Können. Auf Anregung habe ich beschlossen hier einen Blog einzurichten um euch daran teil haben zu lassen.

Die von mir erstellten Texte haben nicht den Anspruch komplett oder völlig fehlerfrei bei den Angaben zu sein.

Gruß Euer Dorti