• Online: 4.556

Dorti's Bilderecke

Autos Kuriositäten Museum Sammelecke Alttagsfahrzeuge Schönheiten

26.03.2013 00:03    |    Dortmunder 65    |    Kommentare (7)

Lotus Elan Sprint

Baujahr 1971 bis 1973

126 PS

195 km/h

1558 ccm

2 Doppelvergaser

 

Ist er oder ist er es nicht? Es wird oft diskutiert ob der Elan Sprint nur ein Serie 4 Lotus mit stärkerem Motor ist. Lotus hat ihn zumindest als eigenständiges Model vermarktet und somit kann man ihn mit Serie 5 bezeichnen. Einige Serie 4 Besitzer haben allerdings die Erweiterung bzw. Umbau auf den Sprint machen lassen. Genaugenommen ist der Lotus Elan aller Serien immer nur eine Weiterentwicklung oder grob gesagt ein Facelift, der mit dem Sprint endet. Gut jetzt kann man sagen es endet nicht mit dem Sprint, da der Elan +2 noch länger gebaut wurde, nur hatte der schon immer ein anderes Cassis und Karosserien. 1962 kam der Lotus Elan in GB auf den Markt und verkörpert seinen Namen voll und ganz. Heute würde man 105 PS und 190 km/h belächeln, damals mit super Fahrdynamik war er sogar auf Rennstrecken heimisch. Wer waren nun die Macher hinter diesem Wagen, Collin Bruce Chapman und Ron Hickman. Chapman der Spitzenstudend der Technischen Universität in London und Gründer (1952) von Lotus, sowie Ron Hickman der den Entwurf zeichnete. Die Grundlage legte Chapman mit dem Lotus Seven, sein erster Verkaufserfolg. Diesen verkaufte er zusätzlich, steuerlich vergünstigt als Bausatz und dies wurde auch beim Elan beibehalten. Das der Elan durch sein zeitloses Design besticht, kann man schon daran erkennen, dass er dem Mazda MX5 als Vorlage diente.

Ein überarbeiteter Ford Cortina Motor wurde für den Antrieb gewählt, für die erste Serie noch mit 1,5 Liter und dann mit 1,6 Liter. Zur Veredelung diente ein neuer Zylinderkopf mit modifizierten Brennräumen und zwei obenliegenden Nockenwellen. Von 0 auf 100 brauchte man gerade 7,9 Sekunden. Der Wagen verfügt über 4 Scheibenbremsen und Vorwärtsgänge, einen Rückwärtsgang soll er nicht haben. Lotus war schon immer bekannt durch Leichtbau, so bringt der Elan Sprint gerade mal 640 kg auf die Wage. 17392 Elan wurden gefertigt, von diesen entfielen 4798 auf den +2.

 

Geschichtliches und Triviales

 

1952 Gründung von Lotus Engineering

1956 Vorstellung Lotus Eleven

1957 Lotus Elite und Seven

1958 Lotus startet in der Formel I

1961 erster Formelsieg - in Monte Carlo

1963 Gewinn der Gesamtwertung Formel I

1982 Tod von Colin Chapman im Alter von 54 Jahren

Man frotzelte, das der +2 nur gebaut wurde weil Chapman Platz für seine Kinder brauchte

Für den Song "A Day in the Life" von den Beatles soll er (Wagen) die Inspiration gewesen sein

Diana Rigg fuhr  ihn in der Serie Mit Schirm, Charme und Melone

Jimi Hendrix lies sich für ein Titelblatt auf der Motorhaube fotografieren.

Von 1989 bis 1995 versuchte man es mit einem neuen Elan, die Produktionsanlagen verkaufte man an KIA. Der KIA Elan wurde noch bis 1999 gebaut.

 

Auch diesemal ein Roadster aus GB, nur diese Wagen sind oft von Anfang an in liebevolle Hände und daher oft gut gepflegt. Ich freu mich auf eure Kommentare und wenn ihr habt selbstgemachte Bilder.

 

Euer Dorti

 

Bild Nr., Kamera M Minolta P Panasonic, Blendenzahl, Belichtungszeit, ISO, Brennweite

 

01 P f/3,3 1/40s 1600 04mm

02 P f/3,3 1/30s 400 04mm

03 M f/4,0 1/40s 400 22mm

04 M f/4,0 1/40s 250 24mm

05 P f/3,3 1/20s 400 04mm

06 P f/3,3 1/30s 250 04mm

07 P f/3,3 1/30s 250 04mm

08 M f/4,0 1/40s 320 24mm

09 M f/3,5 1/30s 160 18mm

10 M f/4,0 1/40s 500 24mm

11 P f/3,3 1/30s 320 04mm

12 M f/4,0 1/40s 500 22mm

13 M f/4,0 1/40s 500 24mm

14 P f/3,3 1/30s 400 04mm

15 P f/3,3 1/30s 125 04mm

16 P f/3,3 1/30s 250 04mm

17 M f/3,5 1/30s 200 18mm

18 M f/4,0 1/40s 250 22mm

19 M f/3,5 1/40s 640 20mm

20 M f/4,0 1/50s 640 28mm

21 P f/3,3 1/30s 320 04mm


26.03.2013 07:41    |    Ascender

Ein wunderschönes Auto. Wie alle frühen Lotus (teilweise auch die späteren), verkörpert dieser den puristischen Leichtbaugedanken, und war dadurch - selbst mit seinen bescheidenen 126 PS - in der Lage mit stärkeren Sportwagen vom Schlage eines Porsche oder gar Ferrari mitzuhalten. Die Stärke liegt in der Kurvenfahrt.

Es war eine andere (für mich bessere) Zeit, auch wenn ich sie nicht miterlebt habe. Als aktiver Motorsportler, sehnt man sich natürlich nach diesen Zeiten zurück. Motorsport war damals einfach. Überall gab es Veranstaltungen in denen sich auch Amateure mit ihren Privatautos anmelden konnten. So griff man Preisgelder ab, steckte sie ins Auto (wenn man gut war). Anreisen, Heizen, wieder nach Hause - alles auf eigener Achse. ;) Das hatte was.

 

Heutzutage: Öko-Hype, verhältnismäßig teuerer Sprit, teuere Ersatzteile, teuere (und oftmals ungeeignete) Autos, Versicherungen, strengere TÜV-Vorschriften, EU-Verordnungen, FIA-Beschlüsse, aberwitzige Reglement-Änderungen in letzter Minute,... :rolleyes:


26.03.2013 11:58    |    motorina

Ja, schön! Ein kleines Spielzeug halt!

... und ich hatte ihn mir damals geleistet:eek: ... hatte ihn gekauft (von meinem Taschengeld!);), einen Elan+2, weil er mir so gut gefiel:) - leider nur als Wiking-Modell.:cool:

Habe dieses Modell gerade in meinen Regalen gesucht ... nicht gefunden:eek: ... :mad:.


Grüsse,   motorina.


26.03.2013 12:06    |    Andi2011

Moin,

 

640 Kg sind schon eine Ansage bei 126 PS. das Teil wird schon ordentlich Spass gemacht haben!:D

Der Innenraum gefällt mir auch sehr!

 

Der Elan Sprint scheint wohl auch eine Art Blaupause für die Designer beim späteren Fiat Barchetta gewesen zu sein,vor allem bei der Front!

 

Grüße

Andi


26.03.2013 19:02    |    Dortmunder 65

Das nenn ich Spassmaschine, mehr braucht so ein Wagen nicht :D


26.03.2013 21:13    |    Caruso777

Lotus Elan und Fiat Barchetta in einem Satz----PLASPHEMIE!!!!:D


27.03.2013 11:19    |    mr. mountain

Auch wenn manche Autoliebhaber britischer Sportwagen nun aufstöhnen...das Remake Mazda MX5 empfinde ich als stimmiger. Freuen wir uns dennoch, ohne das Original hätten die Japaner nicht kopieren können. :)


27.03.2013 23:05    |    Caruso777

Oder sie hätten ein anderes Vorbild genommen---aber was wäre dann rausgekommen?Es ist keine Kopie,sondern ein "Vorbild" für den Mx5.Woran orientiert man sich wenn man einen modernen kleinen Roadster nach englischem Vorbild auf den Markt bringen will?Da war der Elan schon die richtige Wahl---macht Mazda ja auch kein Geheimnis von :-)

 

Obwohl der Mx5 eigentlich ruhig noch leichter hätte werden können.Wie auch immer---der Elan war schon ein Techniksprung damals mit Leichtbau,16v und dem Fahrwerk.


Deine Antwort auf "Lotus Elan Sprint - Ein zeitloser Roadster"

DANKE

Mein Blog hat am 02.04.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Dortmunder 65 Dortmunder 65


 

Zaungäste

  • anonym
  • DoppelPfeil
  • Morzi43
  • ffuchser
  • motorina
  • GT-I2006
  • UHU1979
  • Ascender
  • Rf1950
  • bronx.1965

Blogwache

Dauergäste (104)

Inhaltsverzeichnis

Hier kommt ihr zum Inhaltsverzeichnis, einfach anklicken!

 

Inhaltsverzeichnis Dorti`s Bilderecke

 

und dort den Artikel anklicken

Bisher gezeigt

Eure TOP TEN

Top Ten stand 12.02.2016

1. Mal etwas Anderes

2. DKW Monza

3. Renault R12

4. Bitter SC

5. Barkas "Framo" V 901/2

6. VW Passat B1

7. Fiat 125 (Speciale)

8. Volvo 242

9. Der nicht geplante Sonntagsspaziergang

10. Volvo PV 444/445

Informationen

Hallo Freunde von Autos und Bilder, einiges zum besseren Verständnis!

Ich schau mir gern alte, besondere und schöne Autos an und fotografiere sie, mit meinem bescheidenen Können. Auf Anregung habe ich beschlossen hier einen Blog einzurichten um euch daran teil haben zu lassen.

Die von mir erstellten Texte haben nicht den Anspruch komplett oder völlig fehlerfrei bei den Angaben zu sein.

Gruß Euer Dorti