• Online: 1.684

Dorti's Bilderecke

Autos Kuriositäten Museum Sammelecke Alttagsfahrzeuge Schönheiten

15.04.2013 22:43    |    Dortmunder 65    |    Kommentare (10)

Isdera Spyder 036i

Baujahr 1991

3000 ccm Hubraum

6 Zylinder

220 PS

 

Heute möchte ich euch den Isdera Spyder zeigen und über Isdera an sich schreiben. Eigentlich müsste es Isdera Spyder 033i und /oder 036i heißen. Denn das eigentlich Sichtbare unterscheidet sich kaum, obwohl Unterschiede, sollte man bei jedem Isdera erwarten. Isdera ging und geht immer auf besondere Kundenwünsche ein. Isdera ist das Kürzel für Ingenieursgesellschaft für Styling, Design und Racing und seit 2005 in Niedersachsen ansässig. "Isdera" Modelle sind oft Einzelstücke oder Auftragsarbeiten für Kunden aus der mobilen Welt, ansonsten verdient man sich sein Geld mit Weiterentwicklungen und Design von einzelnen Komponenten. Dabei bietet Isdera die gesamte Bandbreite der Arbeiten seinen Kunden an.

Hinter Isdera steht ein Name, Eberhard Schulz, der in Ostfriesland Anfang der 60er sein erstes Auto baute. Als Ergebnis stand der Erator GT vor seiner Tür, ein reinrassiger Sportwagen mit Flügeltüren, 400 PS und ca 300 km/h schnell. Mit diesem Wagen bei Mercedes und Porsche vorgefahren, soll er sich bei diesen um eine Stelle (ohne einen Abschluss) beworben haben. Für Porsche entwickelte er den flachen und kantigen Sportwagen CW311. 1978 verließ Schulz Porsche um mit dem Tuner Reiner Buchmann in dessen Firma b+b zusammen zu arbeiten, diese "Ehe" hielt jedoch nur bis 1982.

Nun stellte sich Schulz auf eigene Beine und gründete ISDERA und so kam es dann zum Spyder 033i/036i. Das war der erste Serienwagen von Isdera, wenn man überhaupt von Serie sprechen sollte. Eine Sportmaschine, die nur das Nötigste vorzuweisen hat, gebaut nach dem Motto >Was darf alles fehlen<. Mit seiner Fahrdynamik hält er auch heute noch mit der Sportwagenkonkurrenz mit. Der Prototyp bzw. das erste Modell hatte einen getunten VW GTI Vierzylinder Motor und 136 PS eingebaut bekommen. Für die ersten Wagen (033i) die an Kunden gingen, griff Schulz auf den von Mercedes-Benz gebauten 16V Vierzylinder mit 185 PS zu. Im Jahr 1987 wurde aufgestockt und der 3 Liter Motor von MB mit 188 PS zog in den Isdera ein und die Modellbezeichnung änderte sich in 036i. Eine weitere Stufe kam mit der 6 Zylindergeneration und 220 PS 1991, diese Fahrzeuge waren mit Katalysator ausgestattet. Somit sollte der auf den Bildern zur letzten Generation gehören. Auf die Frage warum er Mercedes Motoren nimmt, soll Schulz mal geantwortet haben - Weil sie die besten sind. Bis 1987 wurde der Wagen mit der gesamten Technik ( Motor, Getriebe, Kupplung usw.) vorgerüsteten Einheit verheiratet, ab da wurde der Motor auf einen seperaten Aggregatsträger gelagert. Diese Maßnahme verbesserte den Aufbau des 17 mal gebauten Mittelmotorwagens. Der Isdera soll auf Grund des geringen Gewichts von ca. 940 kg in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 262 km/h erreichen.

Heute bietet Isdera die Modelle imperator 108i (Modellreihe II) seit 1991 im Programm und den commendatore 112i seit 1993 an. Markenzeichen der Isderamodelle sind die Flügeltüren. Der Autobahnkurier 116i von 2006 wird wohl ein Einzelstück bleiben, insgesamt hat Isdera 74 Fahrzeuge gebaut oder entwickelt. Zu den Kunden von Isdera zählten bisher AMG, Bitter, Baur, Irmscher, BMW um einige zu nennen.

 

1979 Pirellfelge die von VW für den Golf GTI exklusiv verwendet wurde.

1982-1983 Porsche 944 und 911 Turbo Designzeichnungen zu den Modellen

1990 für asiatische Hersteller diverse Konstruktionen

Zum Spyder soll eine Motorradkombi und ein Helm mitgeliefer worden sein.

 

Mit diesen selten genannten Hersteller, dessen Namen sich die Meisten nicht merken nach dem lesen, wollte ich euch mal etwas anderes zeigen. Auf Kommentare und selbst gemachte Bilder zum Wagen freu ich mich schon.

 

Euer Dorti

 

Bild Nr., Kamera P Panasonic M Minolta, Blendenzahl, Belichtungszeit, ISO, Brennweite

01 P f/3,6 1/40s 800 06mm

02 M f/3,5 1/30s 250 18mm

03 M f/4,0 1/40s 320 22mm

04 M f/4,0 1/50s 640 28mm

05 P f/3,3 1/25s 400 04mm

06 M f/4,0 1/30s 400 18mm

07 M f/4,5 1/40s 800 30mm

08 P f/3,4 1/50s 800 05mm

09 M f/4,0 1/40s 250 30mm

10 P f/3,3 1/30s 400 04mm

11 M f/3,5 1/30s 800 20mm

12 M f/3,5 1/40s 500 20mm

13 P f/3,3 1/10s 800 04mm

14 M f/4,5 1/20s 800 28mm

15 M f/4,0 1/30s 800 26mm

16 M f/4,0 1/8s 800 26mm

17 M f/4,5 1/10s 800 28mm


15.04.2013 23:39    |    motorina

Hmm, Isdera ... ja, schon mal gehört: aber das war´s auch. Interessant, was ein Ostfriese in Niedersachsen zusammen zimmert;) ...

Ist aber für mich persönlich zu sehr Sportrennwagen ...

... und die Heckpartie (s. Bild 9) erinnert mich - nicht nur wegen der Mercedes-Rückleuchten:eek: - stark an den SL (W107) ...


16.04.2013 10:57    |    driver191

Was für eine häßliche Krücke, Motorradfeeling hat man mit einem Motorrad !!! und nicht mit so einem verunglückten Karren .


16.04.2013 18:11    |    Hellhound1979

Super Bilder, hässliches Auto! :D Die Isdera, egal welches Modell sehen irgendwie komisch aus, allen vorran dieser:

 

http://www.isdera.de/isdera.php?site=autobahnkurier2#

 

Habe den Wagen schon liver gesehen, ein Albtraum...


16.04.2013 22:30    |    Dortmunder 65

Ich habe ja auch nicht behauptet, dass er schön ist. Das mit dem Feeling war auf die Fahrleistungen bezogen und das die Insassen voll im Wind sitzten.

 

 

PS Hier werden 2 Kommentare zuviel angezeigt, ich habe aber nichts gelöscht!


21.04.2013 21:22    |    Fordlover1975

Gibts die Firma eigentlich noch????????


24.04.2013 23:51    |    Dortmunder 65

Ich glaube schon, habe nichts gegenteiliges gefunden @ Fordlover 197


12.12.2013 19:50    |    rscossie

Isdera war wo sie diese Autos gebaut hat in Warmbronn bei Stuttgart ansässig und nicht in Niedersachsen. Wie hier abfällig von dem einen oder anderen kommentiert wird tztz. Leute vergisst bitte nicht wo die rauskamen gehörten Taunus und Kadett c noch zum Straßenbild. Da ich aus der nähe komme habe ich ab und zu mal einen rumfahren sehen. Das waren damals absolute hingucker und vergleichbares aufsehen erregte vielleicht ein Countach oder Testarossa. Also immer schön den Ball flachhalten.


12.12.2013 21:48    |    Dortmunder 65

Warmbronn bei Stuttgart ansässig

 

sind von dort aber nach Niedeersachsen Hildesheim


Deine Antwort auf "Isdera Spyder 036i - Fahren mit Motorradfeeling"

DANKE

Mein Blog hat am 02.04.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Dortmunder 65 Dortmunder 65


 

Zaungäste

  • anonym
  • DoppelPfeil
  • Morzi43
  • ffuchser
  • motorina
  • GT-I2006
  • UHU1979
  • Ascender
  • Rf1950
  • bronx.1965

Blogwache

Dauergäste (104)

Inhaltsverzeichnis

Hier kommt ihr zum Inhaltsverzeichnis, einfach anklicken!

 

Inhaltsverzeichnis Dorti`s Bilderecke

 

und dort den Artikel anklicken

Bisher gezeigt

Eure TOP TEN

Top Ten stand 12.02.2016

1. Mal etwas Anderes

2. DKW Monza

3. Renault R12

4. Bitter SC

5. Barkas "Framo" V 901/2

6. VW Passat B1

7. Fiat 125 (Speciale)

8. Volvo 242

9. Der nicht geplante Sonntagsspaziergang

10. Volvo PV 444/445

Informationen

Hallo Freunde von Autos und Bilder, einiges zum besseren Verständnis!

Ich schau mir gern alte, besondere und schöne Autos an und fotografiere sie, mit meinem bescheidenen Können. Auf Anregung habe ich beschlossen hier einen Blog einzurichten um euch daran teil haben zu lassen.

Die von mir erstellten Texte haben nicht den Anspruch komplett oder völlig fehlerfrei bei den Angaben zu sein.

Gruß Euer Dorti