• Online: 4.649

Dorti's Bilderecke

Autos Kuriositäten Museum Sammelecke Alttagsfahrzeuge Schönheiten

01.01.2013 20:16    |    Dortmunder 65    |    Kommentare (19)

BMW Baur Cabriolet 501/6

Erstzulassung 1955

6 Zylinder in Reihe

Hubraum 2077 ccm

Leistung 72 PS                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

BMW 501/6 Bauer Cabriolet - Eine Schönheit der Nachkriegszeit                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Als Limousine erhielt die Karosserie den Beinamen Barockengel und kostete damals um die 12000 DM. In den 10 Jahren der Bauzeit wurden etwa 23000 Stück gebaut, davon etwa 280 Cabriolets und Coupes mit der Karosserien von Baur. Dieser Wagen besticht durch seine Eleganz und Exklusivität.

Der BMW hat einen Sechszylinder Reihenmotor mit 2077 ccm, 72 PS bei 4500 U/min, ca. 145 km/h und etwa 235tkm gelaufen. Wobei der Wagen und Motor um 1980 überarbeitet wurden bei etwa 80tkm. Davor soll er seit 1972 in einem Museum gestanden haben. Dieser Motor wurde von 1955 - 1958 angeboten, Behördenfahrzeuge sollen ihn bis 1964 erhalten haben. Nachfolgemodelle erhielten eine stärkere Maschine, der hier verbaute Motor zählte im allgemeinem als "zu schwach". Die Auto und Motoradwelt schrieb damals - Ein Wagen der deutschen Spitzenklasse mit einer den besten Italienern ebenbürtigen Linie. Der günstige Luftwiderstand der Karosserie ergab auch bei hohen Geschwindigkeiten einen niedrigen Verbrauch. Das Datenblatt spricht von 10,3 Liter auf 100 km.

 

Eine Anekdote besagt, dass das Kanzleramt damals in Betracht zog die Limousine zu kaufen. Bei der Probefahrt soll Kanzler Adenauer beim einsteigen mit dem Hut angeeckt sein und daraufhin wurde doch wieder Mercedes gekauft.

 

Eine weitere Geschichte sagt, dass die damaligen 6 Zylinder für BMW fast das Ende bedeuteten. Mercedes wollte den Konkurrenten aufkaufen und wurde nur von der Familie Quandt sowie ein paar Kleinanlegern daran gehindert.

 

Einige Anmerkungen zur Fa. Baur gegründet 1910, dort baute man ab 1927 Cabriolets in Kleinserie auf der Basis von Maybach, Ford V8 Sedan, Wanderer, großer Horch, DKW und BMW um nur einige zu nennen. Ab 1957 setzte man auf Auto Union und das BMW 700 Cabriolet. Die Zusammenarbeit mit BMW endete 1990 weil BMW es selbst machen wollte. Baur war Spezialist für Cabriolets bzw. Verdecke und fertigte für einige Automarken Schweißgruppen an. Auch Porsche war Kunde bei Baur. 1999 wurde die Firma an IVM verkauft.

 

Über Kommentare und selbstgemachte Aufnahmen (zu diesem Wagen auch Limousine) von euch würde ich mich freuen

 

Gruß euer Dorti

 

Hier noch die Bildwerte in der Reihenfolge Bildnr. Kamera M = Minolta D= Panasonic,Bledenzahl, Belichtungszeit,ISO,Brennweite

 

  1. D, F/3,3  1/30 sec,  ISO 400,  04 mm
  2. M, F/4,5  1/60 sec,  ISO 320,  28 mm
  3. M, F/4,5  1/60 sec,  ISO 320,  28 mm
  4. M, F/4,0  1/40 sec,  ISO 250,  22 mm
  5. M, F/3,5  1/30 sec,  ISO 200,  18 mm
  6. M, F/3,5  1/30 sec,  ISO 160,  18 mm
  7. M, F/3,5  1/30 sec,  ISO 100,  18 mm
  8. M, F/4,0  1/40 sec,  ISO 200,  22 mm
  9. M, F/3,5  1/30 sec,  ISO 125,  18 mm
  10. D, F/3,3  1/30 sec,  ISO 250,  04 mm
  11. M, F/4,5  1/60 sec,  ISO 500,  28 mm
  12. M, F/4,5  1/60 sec,  ISO 400,  30 mm
  13. M, F/4,5, 1/50 sec,  ISO 800,  28 mm
  14. M, F/4,5, 1/60 sec,  ISO 640,  28 mm
  15. M, F/4,0, 1/50 sec,  ISO 320,  28 mm
  16. D, F/3,7, 1/25 sec,  ISO 800,  07 mm
  17. M, F/4,5, 1/20 sec,  ISO 800,  22 mm
  18. M, F/4,0, 1/20 sec,  ISO 800,  26 mm

01.01.2013 20:32    |    124er-Power

Tolle Bilder Dorti, wie immer.

 

Das Auto find ich witzig, der BMW Modell Badewanne. :D


01.01.2013 20:36    |    124er-Power

Zitat:

Eine weitere Geschichte sagt, dass die damaligen 6 Zylinder für BMW fast das Ende bedeuteten. Mercedes wollte den Konkurrenten aufkaufen und wurde nur von der Familie Quandt sowie ein paar Kleinanlegern daran gehindert.

Da hab ich noch was auf Lager, muss ich mal raussuchen.

 

 

Zitat:

1999 wurde die Firma an IVM verkauft.

Haste da weitere Infos? Gibt es die Firma noch?


01.01.2013 20:36    |    Dortmunder 65

Ich finde soetwas Formschön, der mit der 3 Litermaschine ein Traum!

Soweit ich weiss wird Baur immernoch von IVM vermarktet!


01.01.2013 20:40    |    124er-Power

Habs gefunden. :)

 

Zitat:

Krise und Beinaheübernahme

 

Nachdem in den Geschäftsjahren 1958 und 1959 hohe Verluste erwirtschaftet worden waren, kam es zu der dramatischen Hauptversammlung vom 9. Dezember 1959. Vorstand und Aufsichtsrat, beide von der Deutschen Bank eingesetzt, legten ein Angebot vor, nach dem BMW an die Daimler-Benz AG (Großaktionär ebenfalls Deutsche Bank) verkauft und die Kleinaktionäre fast enteignet worden wären. Das Schicksal von BMW schien besiegelt, da die Deutsche Bank dank des Depotstimmrechts etwa die Hälfte des Aktienkapitals vertrat. Aber es kam anders: Eine Ablehnungsfront, gebildet aus Belegschaft und Betriebsräten, BMW-Händlern und Kleinaktionären, wehrten das Übernahme-Angebot ab, indem sie mit Hilfe des Darmstädter Aktionärs und Kohlenhändlers Erich Nold (1928–1995[6]) sowie des Frankfurter Rechtsanwalts Friedrich Mathern die Bilanz anfechten ließen. Dazu genügten 10 Prozent der Stimmen. Die Bilanz war in der Tat fehlerhaft, da in ihr die Entwicklungskosten für das neue Modell 700 innerhalb eines Jahres abgeschrieben worden waren. So wurde die Übernahme verhindert.

Quelle: Wikipedia


01.01.2013 20:47    |    max.tom

schöne geschichte:)


01.01.2013 20:49    |    norske

124er:

 

Ich bin mal so frei und reiche Deine Quelle nach: Wikipedia ;)

 

Grüsse

Norske


01.01.2013 20:50    |    124er-Power

Gabs den als 2 und 4 Türer? Deiner hat 2, meiner aber 4. :confused:


01.01.2013 20:52    |    Dortmunder 65

Da siehste mal Benz und Deutsche Bank, wer Böses dabei denkt!


01.01.2013 20:55    |    124er-Power

Für mich hört sich das eher so an, dass die Deutsche Bank das so einfädeln wollte.

BMW war doch damals keine große Konkurrenz für Mercedes.


01.01.2013 20:56    |    Dortmunder 65

Ich hatte bisher nur von 2 Türen gelesen, zumindest beim Cabrio


01.01.2013 21:00    |    124er-Power

Meins ist ein BMW 502 (1954–1961)

 

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/BMW_501#Der_erste_Achtzylinder_von_BMW


01.01.2013 21:06    |    Dortmunder 65

Ich versuche immer min. zwei Quellen mit der selben Aussage zu finden und da hier Wiki oft kritisiert wird bin ich vorsichtig.


01.01.2013 21:29    |    124er-Power

Das ist immer gut Dorti, bin da auch schonmal mit Fehlinfos aufgefallen, ging sogar um einen BMW.


01.01.2013 22:05    |    motorina

Na dann schaut mal hier rein, eine dreiseitige Abhandlung zu dieser Modellreihe.

... und auf Seite 3 sind Produktionszahlen angegeben ... auch fürs 2- bzw. 4-türige Cabrio.


02.01.2013 13:32    |    VolkerIZ

Die Stückzahlen kommen mir extrem gering vor. Natürlich waren die Cabrios schweineteuer und keine Massenprodukte, aber ich hätte schon eine 3stellige Stückzahl vermutet. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß die seltener waren als der 503 oder 507.

Ein Bekannter von mir hatte auch mal so einen, Ende der 60er umgebaut auf Mercedes-Diesel. Damit ist er mit seiner Frau durch ganz Europa gereist. Mit dem Originalmotor wäre das damals selbst für ein Lehrer-Ehepaar unbezahlbar gewesen. 1970 war dann aber Schluß. Da reichte das Geld für ein Wohnmobil und der BMW war endgültig vor dem Zusammenbrechen, obwohl er schon die Schweller mit Balken verstärkt hatte. 5 Jahre später hatte er ein großes Haus mit mehreren Garagen und ärgerte sich, daß er den BMW nicht aufbewahrt hat.


02.01.2013 16:30    |    Dortmunder 65

Die Stückzahlen sind aus verschiedenen Quellen fast identisch.


02.01.2013 19:41    |    motorina

Die Produktionszahlen schienen mir auch auf den ersten Blick sehr gering (aber das Verhältnis Limousine zu Cabrio würde für diese Zeit fast passen).

Wenn man den Nachsatz "Weitere einzelne Coupés und Cabriolets von Autenrieth/Darmstadt ..." nicht übersieht (es sind ja zahlenmässig nur die Baur-Versionen aufgeführt!), dann sieht die BMW-Cabriowelt schon etwas anders (soll heissen: glaubwürdiger) aus.


23.01.2013 09:29    |    dirki1600

Tja, das waren schöne Fahrzeuge...einmalig. Die geschwungene Karosserieform, die Übergänge...Wahnsinn!!

 

Und das beste dabei:

 

ALLES auf Papier mit Bleistift und Farbe designed und am Reißbrett entworfen/entwickelt von fähigsten Ingenieuren und OHNE Roboter zusammen gebaut....nix Computer, Photoshop, CAD usw... ;)


Deine Antwort auf "BMW Baur Cabriolet - Schönheit der Nachkriegszeit"

DANKE

Mein Blog hat am 02.04.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Dortmunder 65 Dortmunder 65


 

Zaungäste

  • anonym
  • DoppelPfeil
  • Morzi43
  • ffuchser
  • motorina
  • GT-I2006
  • UHU1979
  • Ascender
  • Rf1950
  • bronx.1965

Blogwache

Dauergäste (104)

Inhaltsverzeichnis

Hier kommt ihr zum Inhaltsverzeichnis, einfach anklicken!

 

Inhaltsverzeichnis Dorti`s Bilderecke

 

und dort den Artikel anklicken

Bisher gezeigt

Eure TOP TEN

Top Ten stand 12.02.2016

1. Mal etwas Anderes

2. DKW Monza

3. Renault R12

4. Bitter SC

5. Barkas "Framo" V 901/2

6. VW Passat B1

7. Fiat 125 (Speciale)

8. Volvo 242

9. Der nicht geplante Sonntagsspaziergang

10. Volvo PV 444/445

Informationen

Hallo Freunde von Autos und Bilder, einiges zum besseren Verständnis!

Ich schau mir gern alte, besondere und schöne Autos an und fotografiere sie, mit meinem bescheidenen Können. Auf Anregung habe ich beschlossen hier einen Blog einzurichten um euch daran teil haben zu lassen.

Die von mir erstellten Texte haben nicht den Anspruch komplett oder völlig fehlerfrei bei den Angaben zu sein.

Gruß Euer Dorti