• Online: 5.477

Dorti's Bilderecke

Autos Kuriositäten Museum Sammelecke Alttagsfahrzeuge Schönheiten

15.01.2013 09:54    |    Dortmunder 65    |    Kommentare (12)

Alfa Romeo GT Junior

Baujahr 1967

88 PS bei 6000 U/min

Heckantrieb

5 Gang Schaltgetriebe

Beschleunigung 0-100 km/h 12,7 s

175 km/h

930 kg

 

Von 1966 bis 1972 meist in rot mit schwarzen Ledersitzen gebaut. Dieser hat eine andere Farbvariante (blu francia und rot) und war laut Beschreibung bis 2002 in erster römischer Hand. Gezeichnet wurde der Junior von Bertone und erhielt in Fankreisen den Beinamen Kantenhaube. Er soll im rostfreien und ungeschweißten Originalzustand sein. Die Form wird von den zahlreichen Chromteilen wie unter anderem der Türgriffe aufgewertet. Die Türschlösser werden mit dem Schlüssel in eine Richtung zum öffnen gedreht und in die Andere zum schließen. Ein Federmechanik bringt den Schlüssel in Mittelstellung zurück. Die Chromteile wurden bei späteren Baujahren zum Teil durch Edelstahlteile ersetzt.

Auf der Giulia aufbauend sollte er junge Familien ansprechen, die sportlich Unterwegs sein wollten. Da er aber schlecht gegen Korrosion geschützt war, brachte er so manchen Besitzer nördlich der Alpen zur Verzweifelung. Echte Alfisti beurteilten schon immer anders, deshalb hat die Marke ihre Fans. Bei Alfa ging es schon immer auf und ab, 1906 gegründet und 1915 das erstemal insolvent, aufgekauft und 1929 beim Börsencrash nochmals am Ende. Durch die Verstaatlichung 1934 überlebte Alfa. Der GT 1300 wurde auch als Senior vertrieben, dann hatte er eine 1600 ccm Maschine. Der Junior kostete bei Markteinführung rund 12000 DM und es wurden ca. 80000 Stück gebaut. Der Motor mit seinen zwei Nockenwellen ist spitze und die Auspuffanlage sorgt für einen tollen Sound. Im Gegensatz zum GTC (Cabrio) waren die GT Modelle ein Erfolg, es wurden sogar die Rennsportmodelle GTA aufgelegt. Ich spreche von Modelle, da ich die beiden Varianten 1300er und 1600er meine. 1970 entfiel die markante Kante der Haube, die den Wagen den Beinamen gab. Diese Modelle bezeichnen Einige als Rundhaube. Für Amerika soll (aus einer Quelle) von 1968 bis 1970 eine Variante mit mechanischer Einspritzanlage und 114 PS gebaut worden sein.

Bei Einzelteilen werden oft hohe Preise aufgerufen, obwohl man alles bekommt und sogar nachproduziert wird. Beim Hauptbremszylinder allerdings könnte man gezwungen sein einen Umbau vorzunehmen. Sollte man sich für einen Junior interessieren muss man Lackmessgerät und Magnet dabei haben. denn kaum einer wurde nicht restauriert oder überarbeitet. Auch hier zählt eine gute Karosserie, weil Motor, Getriebe, Bremsen und Fahrwerk preiswert in Stand gesetzt werden können.

 

Geschichtliches und Triviales

 

Gegründet wurde Alfa (als Cocietà Italiana Automobili) von einem Franzosen Namens Alexandre Darracq im italienischen Portello. 1910 übernahmen lombardische Geschäftsleute und gründeten Società Anonima Lombarda Fabricia Automobili kurz ALFA als AG. Der Zusatz Romeo kam vom dritten Eigentümer dazu, dem Rüstungsfabrikant Nicola Romeo.

 

Auch hier sind eure Kommentare sehr willkommen, sowie selbst gemachte Bilder.

 

 

Danke für die Aufmerksamkeit und das Interesse an diesem Artikel

Euer Dorti

 

Hier wie immer die Bilddaten

 

Bildnr., Kamera M Minolta D Panasonic, Blende, Belichtungszeit, ISO, Brennweite

 

01  M  f/4,0  1/50s  ISO320   26mm

02  D  f/3,3   1/30s  ISO250   04mm

03  M  f/3,5  1/30s  ISO160   18mm

04  M  f/4,5  1/60s  ISO640   28mm

05  M  f/4,0  1/50s  ISO640   24mm

06  M  f/4,5  1/20s  ISO800   35mm

07  D  f/3,3  1/25s  ISO400   04mm

08  M  f/3,5  1/30s  ISO400   18mm

09  M  f/3,5  1/20s  ISO800   20mm

10  D  f/3,3  1/50s  ISO800   04mm

11  M  f/4,0  1/40s  ISO400   22mm

12  M  f/4,0  1/40s  ISO250   22mm

13  D  f/3,3  1/30s  ISO250   04mm

14  D  f/3,3  1/30s  ISO250   04mm

15  M  f/4,0  1/40s  ISO160   22mm

16  M  f/4,0  1/6s   ISO800   24mm

17  M  f/3,5  1/3s   ISO800   20mm

18  D  f/3,3  1/15s  ISO800   04mm

19  M  f/4,0  0,4s   ISO800   26mm


15.01.2013 13:00    |    Andi2011

Moin,

 

optisch ein innen wie aussen wunderschöner Wagen!

 

Was mich ein wenig wundert ist der damalige Kaufpreis von 16.tsd DM für diesen Alfa mit 88PS.

Wenn ich mich nicht irre, kostete Ende der 60er ein mit 130 PS wesentlich stärkerer BMW 2002tii mit knapp 15tsd DM doch deutlich weniger und selbst die späteren 170PS starken 2002 Turbo kosteten glaub ich "nur" 18tsd DM.

Von daher war das dann damals ein selbstbewuster Preis für den kleinen Alfa.

 

Danke für die hübschen Bilkder und Hintergrundinfos dorti, schöner Wagen!

 

Grüße

Andi


15.01.2013 18:42    |    Dortmunder 65

Andi Preis ist falsch habe es verbessert, die Guilia bzw. der Sprint GT fingen bei 16tDM an, der Junior bei 12tDM


15.01.2013 20:57    |    Andi2011

Dorti, danke für den Nachtrag, jetzt erscheint es mir auch sinniger:)

Mich würde mal interessieren,wieviele von den 80tsd produzierten Wagen den Weg nach D gefunden haben, ich würd mal schätzen 5tsd.

 

Grüße

Andi


15.01.2013 21:15    |    Dortmunder 65

Zulassungszahlen habe ich keine Kenntniss zu, bin bei der Reinschrift eine Zeile nach unten gerutscht und habe die Info über die anderen Modelle für später zurückgehalten.


16.01.2013 00:44    |    mr. mountain

Die Form dieses Alfa hat mich immer begeistert.

Da gerade dieser Alfa zu den "empfindlichen Geräten" gehört ist er heute ein Fall für echte Alfisti, mit know how und Leidensfähigkeit. :)


16.01.2013 10:24    |    Sunny Melon

Man waren des noch Zeiten,da fühle ich mich wieder janz jung....waren Schönheiten meiner Kindheit,

kein Wunder das ich zum Autofreak wurde.:)

 

Danke für die schönen und raren Bilder....:cool:

 

LG Sunny


16.01.2013 10:27    |    Dortmunder 65

Freut mich wenn die Bilder gut ankommen bei euch.:p 


16.01.2013 10:36    |    Sunny Melon

Na Kunstück wenn Du solche Kaliber von Schönheiten bringst da sprechen die Motive schon für sich....;)


16.01.2013 10:44    |    Dortmunder 65

Der Nächste ist auch ein Hammer:D


16.01.2013 12:02    |    Sunny Melon

Freu mich schon...:)


20.01.2013 17:44    |    124er-Power

Schick sind se ja die alten Alfistis, wenn nur die Technik robust wäre.

 

Wie heißt es doch so schön?

Fährste einen Alfa, brauchste immer einen Mechaniker an Bord. :D


16.01.2014 21:17    |    Trackback

Kommentiert auf: italeri1947 - Hans’ Hitparade von Autos, die keiner wollte:

 

Gasthaus bei Hans - 24 Stunden ge?ffnet!

 

[...] War einer meiner ersten Blogartikel

 

hier

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Alfa Romeo GT Junior - Der kleine italo Familienflitzer der 60er/70er"

DANKE

Mein Blog hat am 02.04.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Dortmunder 65 Dortmunder 65


 

Zaungäste

  • anonym
  • Morzi43
  • DoppelPfeil
  • ffuchser
  • motorina
  • GT-I2006
  • UHU1979
  • Ascender
  • Rf1950
  • bronx.1965

Blogwache

Dauergäste (104)

Inhaltsverzeichnis

Hier kommt ihr zum Inhaltsverzeichnis, einfach anklicken!

 

Inhaltsverzeichnis Dorti`s Bilderecke

 

und dort den Artikel anklicken

Bisher gezeigt

Eure TOP TEN

Top Ten stand 12.02.2016

1. Mal etwas Anderes

2. DKW Monza

3. Renault R12

4. Bitter SC

5. Barkas "Framo" V 901/2

6. VW Passat B1

7. Fiat 125 (Speciale)

8. Volvo 242

9. Der nicht geplante Sonntagsspaziergang

10. Volvo PV 444/445

Informationen

Hallo Freunde von Autos und Bilder, einiges zum besseren Verständnis!

Ich schau mir gern alte, besondere und schöne Autos an und fotografiere sie, mit meinem bescheidenen Können. Auf Anregung habe ich beschlossen hier einen Blog einzurichten um euch daran teil haben zu lassen.

Die von mir erstellten Texte haben nicht den Anspruch komplett oder völlig fehlerfrei bei den Angaben zu sein.

Gruß Euer Dorti