ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Zylinderkopfdichtung defekt?

Zylinderkopfdichtung defekt?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 28. Oktober 2013 um 17:26

Ich habe ein riesen Problem mit meinem Golf IV 1.4

Ich habe dieses Auto vor 1 Woche gebraucht gekauft. 1500€. 150.000 KM. Technisch keine Fehler. Testfahrt optimal.

Seit vor 3 Tagen ist es das erste mal vorgekommen, dass mein Golf IV nicht starten wollte. Ich habe 3-4 Versuche gebraucht, das Auto zu starten. Heute ist es dann vorgekommen, dass das Auto 15 Minuten lang garnicht mehr starten wollte. Es ist beim Rückwärtsfahren einfach abgesoffen (Drehzahl ging ohne Grund runter), starten ließ sich das Auto dann nicht mehr.

Symptome:

- Auto lässt sich ab und an nicht starten

- Beim Starten muss ich den Schlüssel 5-10 Sekunden durchdrücken damit ich überhaupt Drehzahl bekomme

- Ist der Motor gestartet und wird Kupplung + Gas durchgedrückt hält und wieder loslässt, reagiert der Motor 2 Sekunden nicht, dann gehen die Drehzahlen hoch und bleiben auch vergleichsweise lang in dem hohen Bereich, obwohl man nicht auf dem Gas ist.

- Motor säuft leicht ab

- Weißer rauch kommt aus dem Auspuff

- Beim Schalten und wiederauftreten auf das Gas macht der Motor ein komisches " Schluck-Geräusch "

Ich werde das Auto jetzt keine Meter mehr bewegen. Ist ist meiner Ansicht nach 100% die Zylinderkopfdichtung.

Könnte der Motor oder Teile noch weitergehend beschädigt sein, da ich seit der Woche schon etwa 160 KM gemacht habe?

Könnte ich den Verkäufer auf den Kaufpreis verklagen? Ich habe gehört, dass man das kann, falls die Werkstatt nachweisen kann, dass der Schaden an der Zylinderkopfdichtung schon vor dem Kauf vorgelegen hat?

Ich bin wirklich am verzweifeln, das wird bestimmt teuerer als das Auto an Wert hat.. :´(

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo liked,

hast du auch ein paar Daten zum Fzg?

hast du schon den Fehlerspeicher auslesen lassen?

Als nächstes würde ich den Doppeltemperaturgeber, die Drosselklappe und die Batterie überprüfen.

Kommt ständig weißer Rauch aus dem Auspuff oder nur bei kaltem Motor.

Guck doch erstmal nach ob du einen Ölfilm auf dem Kühlwasser hast bzw. Kühlwasserverlust.

Gruß

Klagen muss man sich erstmal leisten können ... Von privat gekauft? Mit Kaufvertrag? Wir schwer bis unmöglich da was vor Gericht zu bekommen. Du könntest in den 160km seit Kauf ja auch wie "Sau" gefahren sein ...

Warst mal in einer Werkstatt?

Themenstarteram 28. Oktober 2013 um 18:48

Der Öldeckel hat jetzt eine braune Farbe und das Kühlwasser, falls es denn das Kühlwasser ist (oben link) hat eine orangene Farbe :D

Ich habe bisher noch keinen weißen Rauch bemerkt, aber wenn der Motor nicht gescheit startet und wie oben beschrieben, das Auto nicht auf das Gas reagiert sondern es verzögert einsetzt und die Drehzahl von alleine so weit oben bleibt, dann haben mir Beobachter gesagt dass eine weiße Rauchwolke aufsteigt. Wenn ich den Motor so laufen lasse, riecht das Abgas auch einbisschen nach Kühlflüssigkeit.

Golf IV 1.4 16V 75PS

Baujahr: 2001

Benzin

Zitat:

Du könntest in den 160km seit Kauf ja auch wie "Sau" gefahren sein ...

Das habe ich mir auch gedacht, aber ich habe gehört, die Werkstatt könne nachweisen, dass es diesen Schaden schon länger gibt.

Oder hilft auch das nicht, wenn das Auto "gekauft wie gesehen" übermittelt wurde?

Hast du nen Kaufvertrag mit dem Verkäufer in dem die Sachmängelhaftung ausgeschlossen ist? Der Verkäufer privatperson?

Wenn zweimal ja dann vergiss das mit Gericht und Klagen.

Ne Werkstatt kann wohl was feststellen aber was dann? Ein Zettel wo die was hingeschrieben haben ist nicht arg nützlich, wenn dann von einem Sachverstandigen und der kostet auch Geld!

 

Lass dein Auto checken nur durchs Forum wirst nicht 100% wissen kaputt ist ;)

Themenstarteram 28. Oktober 2013 um 20:49

Zitat:

 

Lass dein Auto checken nur durchs Forum wirst nicht 100% wissen kaputt ist ;)

Absolut. Morgen ist`s in der Werkstatt.

Auf was würdest du deiner Meinung nach tippen?

Könnte, dadurch dass ich mit deim Auto nach dem Defekt noch ein paar Kilometer gefahren bin auch noch etwas anderes kaputt gegangen sein?

Ich bin kein Kfz-ler von daher kein plan ;)

Aber da ich paar Sachen mitbekommen habe zwecks autokauf von privat hab ich meine Meinung zu deinem "verklagen" gesagt.

Falls die Reparatur arg teuer wird entweder machen lassen oder mit Verlust verkaufen ... Musste auch schonmal nen Fehlkauf mit Verlust verkaufen :-/

Hallo zusammen,

eigentliches Problem:

Wagen kann Drehzahl im Leerlauf nicht halten, wodurch der Motor während der Fahrt ausgeht, sobald man die Kupplung betätigt. Nach 4-8 Kilometern fängt sich der Wagen häufig bei etwa 800U/min, nicht bei den üblichen 890U/min.!

Maßnahmen zur Beseitigung des Fehlers:

1. Wagen auslesen lassen = Leerlaufregler + Saugrohrdrucksensor

Detaillierte Ergebnisse sind angehangen.

2. AGR-Ventil gereinigt / Ventil hatte noch 8 mm Durchlauf, also ausreichend

3. Drosselklappe gereinigt / Nach Reinigung wurde Drosselklappe neu angelernt

4. Drosselklappe erneut und auch Zündkerzen kontrolliert

Wasser/Öl-Gemisch im Luftfilterkasten gefunden

Wasser/Öl-Gemisch in nun gereinigter Drosselklappe gefunden

Luftfilter ist mit Öl verschmutzt

2 der 4 Zündkerzen stärker verbraucht, als die anderen beiden

In 2 Zündkerzenschächten hat sich etwas Wasser angesammelt

KEINE Schaumbildung im Öldeckel zu sehen.

Aus dem Kühlflüssigkeitsbehälter kommt KEIN bedenklicher Geruch.

Weitere Hintergrundinfos:

Vor etwa 4 Monaten wurde die Zündspule gewechselt, da der Wagen beim Beschleunigen immer stark ruckelte. Dieses Ruckeln ist durch den Wechsel der Zündspule beseitigt.

Frage 1:

Stammen die Probleme bei Punkt 4 von einer defekten Zylinderkopfdichtung?

Frage 2:

Der Zahnriemen muss in den kommenden 10.000 KM gewechselt werden. Kann man diesen Wechsel mit dem Wechsel der Zylinderkopfdichtung kombinieren oder arbeitet man hier in 2 verschiedenen Bereichen? Wollte dann auch noch die Wasserpumpe gegen eine neue Version tauschen lassen.

Golf4-auslesen-ergebnis-1a
Golf4-auslesen-ergebnis-1b
Golf4-auslesen-ergebnis-2a
+1

Wenn ich die ZKD wechseln lasse und diesen Auftrag bei MyHammer vergeben möchte, muss ich bei der Formulierung auf irgendwelche Dinge achten oder reicht ein "ZKD wechseln, Material stellt der Auftragnehmer"?

Hatte im Forum mal was von "Kopf planschleifen", "Ventilsitze nachfräsen" und "Ventile einschleifen" gelesen und von einem Kurbelwellen- und Nockenwellensimmerring.

In einem Satz wie dem nachfolgenden sind alle Ersatzteile enthalten, die man so braucht oder?

ZKD Dichtungssatz

Bis auf die Einschleifpaste der Ventile und eine neue Ventildeckeldichtung (plus Dichtmasse, tu ich zumindest zur sicherheit drauf).

Zahnriemen Wapu kann man mitmachen.

Kopf sollte auf jeden Fall vermessen werden und ggf, geplant.

Wenn du Ventile etc. mitmachen willst, sollte das auch aufgeführt werden. Ein reiner ZKD tausch sieht ja nur das demontieren des Kopfes, reinigen der Fläche und wieder zusammensetzen vor. Klar sollte man wenn der Kopf unten ist alles sichtprüfen.

Vielen Dank für die Infos.

Habe den Auftrag eingestellt, aber jetzt schreibt eine der Werkstätten, dass nach meiner Beschreibung eigentlich nicht nur die ZKD defekt sein müsste, sondern auch einer der Zylinder.

Bei meinem Auto verhält es sich aktuell folgendermaßen, hatte dies schon in einem anderen Thread beschrieben:

Die Reinigung des AGR-Ventils hat keine Veränderung bewirkt. Laut dem KFZ-Mechaniker hat das Ventil normalerweise einen Durchlauf von 12mm, vor der Reinigung hatte das Ventil meines Golf 4 nur noch 8mm, was aber seiner Meinung nach noch nicht dramatisch war. Gereinigt ist es aber jetzt.

Drosselklappe und AGR-Ventil sind also sauber, lediglich das Wasser/Öl-Gemisch, welches im Luftfilterkasten und in der darunter liegenden Drosselklappe zu finden ist, stellt in meinen Augen noch eine Möglichkeit dar, warum der Wagen beim Auskuppeln immer wieder ausgeht.

Weitere Hintergrundinfos, falls dies weiterhilft:

Es wurde festgestellt, dass 2 der 4 Zündkerzen stärker verbraucht waren, als die anderen beiden. In 2 Zündkerzenschächten hatte sich etwas Wasser angesammelt.

Vor etwa 4 Monaten wurde die Zündspule gewechselt, da der Wagen beim Beschleunigen immer stark ruckelte. Dieses Ruckeln ist durch den Wechsel der Zündspule beseitigt.

Das Problem, dass die Drehzahl beim Betätigen der Kupplung auf 0 runterrast und der Wagen daraufhin ausgeht, ist vor allem in den ersten Kilometern zu erleben. Nach 4-6 Kilometern fängt sich der Wagen häufig bei etwa 800U/min, was nicht viel ist, aber zumindest geht der Wagen dann erstmal nicht mehr aus. Sobald aber weitere Verbaucher (Klima oder Ähnliches) dazugeschaltet werden, ist der Wagen kurz davor, auszugehen.

Aber sonst ist normale Leistung vorhanden?

Verbraucher zu schalten könnte Leerlaufregler sein.

Da kann aber jemand mit mehr Ahnung sicher genaueres sagen!

Die Leistung ist normal, zwar schwach (ist ja nur der 1.4 75PS :-)), aber normal.

Den Leerlaufregler hatte der KFZ Mechaniker auch schon mal im Blick, revidierte dies jedoch, als er die Öl/Wasser Mischung in der Drosselklappe entdeckte!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Zylinderkopfdichtung defekt?