ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Zylinderkopfdefekt beim 2.0 TDI Bj 2004 - Kulanz?

Zylinderkopfdefekt beim 2.0 TDI Bj 2004 - Kulanz?

Themenstarteram 24. Januar 2008 um 17:46

Hallo!

 

Wer kann mir einen Rat geben?

 

Habe vor wenigen Tagen bei meinem Audi A3, 2.0 TDI, Baujahr 05/2004, 69 tkm, einen Kühlmittelschwund festgestellt. Habe bis dato alle Services udgl. in beim Fachhändler durchführen lassen. Nun wurde mir vom Händler mitgeteilt, dass der Zylinderkopf meines Pkw defekt ist und eine Reparatur etwa € 2.500.- ausmachen würde. Auf Kulanz geht angeblich nichts mehr.

 

Dazugesagt werden muss noch, dass dies nicht der 1. Defekt an meinem Pkw ist: hatte bereits ein defektes Radlager, einen defekten Kühlerkompressor sowie einen defekten Lüfter. Abgesehen vom Lüfter alles innderhalb der ersten beiden Jahren - wurde auf Kulanz repariert.

Da stellt sich mir die Frage warum ich € 30.000 für einen A3 ausgebe wenn ich dann nur Probleme habe.

 

Im Zuge meiner Nachforschung in diversen Foren stellte ich heute fest, dass ichnicht der 1. mit einem defekten Zylinderkopf bei den A3, 2.0 TDI, Bj 2004 bin.

 

Was könnt ihr mir raten? € 2.500.- bezahlen? Die meisten "Leidensgenossen" mussten ja scheinbar "nur" zwischen € 500.- bis € 700.- selbst bezahlen.

 

Vielen Dank fürs Zuhören!

Musste echt mal Dampf ablassen!!!

 

Mfg Idiamin

Ähnliche Themen
43 Antworten

Du bist spät drann mit deinem defekten Zylinderkopf.

 

Erst mal herzlich willkommen hier.

 

Wahrscheinlich ist es am besten direkt bei Audi anzufragen und auf die bekannten Probleme mit dem Zylinderkopf

hinzuweisen.

 

Vielleicht ist man dort gnädig.

 

 

Du hast eine PN von mir. Ich kann dir da noch etwas weiter helfen.

 

LG

MC

Hallo idiamin82

Meiner ist MJ 05 (07/2004) Bei mir wurde der ZK vor ca 3 Monaten getauscht (70.000 km)

auf Kulanz!

100% Material und 30% Lohn hat Audi übernommen ich hab das direkt mit dem Kunden-Service

abgewickelt da hast du mehr glück denke ich.

Lass dir vor allem auch den AGR Kühler und alle Pumpe-Düse Elemente Prüfen nicht dass du nachher dumm aus der Wäsche guckst wenn dein Fahrzeug noch weiss raucht bei längeren Standzeiten bzw wenn noch Kühlmittelverlust besteht.

P.S Ich habs bei meinem erst ab 60.000 KM bemerkt (Kühlmittelverlust) Kaufpreis 38.000 Euro

P.P.S zum Glück gibs dieses Forum und super User die weiterhelfen (hat mir viel Kohle erspart) vor allem geht mein Dank an Mission Control (erst heute wieder ein Problem für mich gelöst) und an Businessman!

 

lG und alles Gute!

Peter

Themenstarteram 24. Januar 2008 um 18:49

Ich weiß dass ich mit dem defekt spät dran bin - aber was kann ich da dafür? hab bis vor kurzem nie kühlmittel nachfüllen müssen. d.h. hätt ich den schaden ja nicht erkennen können.

Und wenn ich dann lese dass andere den schaden auf kulanz bekommen dann seh ich schon garnicht ein warum ich € 2.500.- zahlen soll. 70 prozent der arbeitszeit würd ich auch fair finden. Werd jedoch alles versuchen:))

Heut hab ich beim generalimporteur für österreich in salzburg angerufen - da wurde ich angehört und mir wurde versichert, dass ich zurückgerufen werde - bis jetzt (18.48 uhr) fehlaanzeige:((

Jedenfalls danke für eure hilfe!!!!

Lg Idiamin

Hey Leute, jagt mir bloss keinen Schrecken ein :-O

Hab' meinen erst seit dem 5ten Januar. Bin bis jetzt 2700 km gefahren und bis dato keine Probleme (TOI, TOI, TOI - auf Holz klopf). Bis heute ist ist er ca. 42400 km gelaufen. Habe meinen Händler ( http://www.schuster-automobile.de ) auch auf diese ZK, weisser Rauch etc. Themen angesprochen; daraufhin hat er mir gleich die Werkstatthistorie (kein Link - http://elsa.cpn.vwg/.....) zugeschickt. Na gut, es war zwar erst die erste "Inspektion", aber dort war nichts auffälliges zu sehen.

Da ich ja noch 12 Monate Gewährleistung habe, bin ich mal gespannt was dann abgeht, wenn es bei mir mal soweit kommen sollte (wenn überhaupt - ich hoffe nicht).

Grüsse

p.s.: BJ 06/2004 (MJ2005)

Falls du keine Kulanz von Audi bekommst fahr zu einer freien Werkstatt. Der Zylinderkopf des 2.0 TDI´s ist besonders billig bzw. anscheinend im Angebot bei Audi (warum wohl ;-) ). Der Zylinderkopf kostet so um die 500€, mit Einbau hat mich das ganze dann so um die 900€ gekostet. Hab mich für die schnellere Lösung entschieden da ich mein Auto dringend brauchte und keine Wochen bzw. Monate auf einen Kulanzantrag warten wollte.

Hallo zusammen,

mein Name sagt ja schon alles - nie mehr AUDI.....!!!!

kurz zum Suchverhalt :

A3 - 2,0 TDI im Sep./2003 gekauft

Chip bei Abt

von Anfang an in der Werkstatt

- schlechtes Anspringen / Rauchwolke

20.000 km starke Probleme - Werkstatt stellt sich Dumm

31.500 km def. Zylinderkopf

- Abt weigert sich zu zahlen , da lt. Abt Audi über diesen Serienfehler bescheid weis

Abt übernimmt nach langem die Kosten

Auto läuft nicht rund , schlechte Gasannahme

42.500 km kompl. Motorschaden

- Abt übernimmt nach Wochen die Kosten

67.000 km springt schlecht an / keine Gasannahme usw.

- das Auto ist fast alle 5.000 km in der Werkstatt

122.000 km Auto läßt sich nicht mehr starten - Zyl.Kopf ....

- Kosten werden nicht Übernommen

132.000 km am 16.01.2008 totaler Motorschaden

- Ventile haben eingeschlagen , 4. Kolben gerissen

Kosten bis jetzt 4.120,00

Kostenvoranschlag neuer Motor 7.800,00

nie mehr AUDI....!!

Zitat:

Original geschrieben von nie mehr Audi

Hallo zusammen,

mein Name sagt ja schon alles - nie mehr AUDI.....!!!!

 

kurz zum Suchverhalt :

A3 - 2,0 TDI im Sep./2003 gekauft

Chip bei Abt

 

von Anfang an in der Werkstatt

- schlechtes Anspringen / Rauchwolke

20.000 km starke Probleme - Werkstatt stellt sich Dumm

31.500 km def. Zylinderkopf

- Abt weigert sich zu zahlen , da lt. Abt Audi über diesen Serienfehler bescheid weis

Abt übernimmt nach langem die Kosten

Auto läuft nicht rund , schlechte Gasannahme

42.500 km kompl. Motorschaden

- Abt übernimmt nach Wochen die Kosten

67.000 km springt schlecht an / keine Gasannahme usw.

- das Auto ist fast alle 5.000 km in der Werkstatt

122.000 km Auto läßt sich nicht mehr starten - Zyl.Kopf ....

- Kosten werden nicht Übernommen

132.000 km am 16.01.2008 totaler Motorschaden

- Ventile haben eingeschlagen , 4. Kolben gerissen

 

Kosten bis jetzt 4.120,00

Kostenvoranschlag neuer Motor 7.800,00

 

nie mehr AUDI....!!

 

Ich kann dich verstehen.

Eins kann ich aber gleich sagen bevor das Geschwader der "Besserwisser" hier einfliegt.

Deine Schäden haben mit dem Chiptuning nichts zu tun.

 

Dann müsste meiner schon lange gehimmelt sein. Die Zylinderkopfproblematik ist ja hinreichend bekannt.

Ich tippe in deinem Fall auf nicht ganz sachgemäße Reparaturausführungen, so das dadurch Folgeschäden

aufgekommen sind.

 

Bleib cool, was ist schon Geld....du lebst.  ;)

 

LG

MC

Zitat:

132.000 km am 16.01.2008 totaler Motorschaden

- Ventile haben eingeschlagen , 4. Kolben gerissen

Scheisse wie passiert sowas? Mann zum Glück hattest du gechipt und ABT hat die Kosten übernommen ansonsten...

Aber wie können die Ventille einschlagen?

Lg

Peter

Zitat:

Hallo zusammen,

mein Name sagt ja schon alles - nie mehr AUDI.....!!!!

kurz zum Suchverhalt :

A3 - 2,0 TDI im Sep./2003 gekauft

Chip bei Abt

von Anfang an in der Werkstatt

- schlechtes Anspringen / Rauchwolke

20.000 km starke Probleme - Werkstatt stellt sich Dumm

31.500 km def. Zylinderkopf

- Abt weigert sich zu zahlen , da lt. Abt Audi über diesen Serienfehler bescheid weis

Abt übernimmt nach langem die Kosten

Auto läuft nicht rund , schlechte Gasannahme

42.500 km kompl. Motorschaden

- Abt übernimmt nach Wochen die Kosten

67.000 km springt schlecht an / keine Gasannahme usw.

- das Auto ist fast alle 5.000 km in der Werkstatt

122.000 km Auto läßt sich nicht mehr starten - Zyl.Kopf ....

- Kosten werden nicht Übernommen

132.000 km am 16.01.2008 totaler Motorschaden

- Ventile haben eingeschlagen , 4. Kolben gerissen

Kosten bis jetzt 4.120,00

Kostenvoranschlag neuer Motor 7.800,00

nie mehr AUDI....!!

Ich möchte zwar wirklich keinem auf die Füße treten, aber ich muss auch ein bisschen die Ehre von Audi hochhalten...

Ich finde wenn man sowas ließt, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass Audi schlampig arbeitet und Mist verkauft.

Natürlich kann es in deinem Fall so sein, dass du einfach Pech hattest und dich an den Schäden keine Schuld trifft.

Andererseits weiß man in so einem Forum nie, wer hinter so einem Post steht. Ich will wirklich keinen beleidigen, aber jeden Motor bekommt man bei falscher Behandlung innerhalb kürzester Zeit kapput! Und wenn ich lese, dass jemand mit Chip-Tuning schon den 2. Motor geschrottet hat, dann liegt zumindest bei mir die Vermutung nahe: Da stimmt was nicht! ...kann mich aber natürlich auch irren!

Ich hab einen Freund, der inzwischen auch nen 2.0TDI fährt.. und ich könnte absolut verstehen, wenn dem sein Motor innerhalb der nächsten paar Tausend Kilometer um die Ohren fliegt:

-Aussentemperatur: -6.0° , Motor kalt, Er: Auto an, ab mit Vollgas auf die Autobahn (1 min bis er da ist) und dann durchbeschleunigen bis 220km/h Zitat: "Das muss nen Audi abkönnen!"

-so....nach etwa 240 km bei denen das Gaspedal permanent Bodenkontakt hatte (=> der Turbo glüht), fährt der Idiot aufn Rastplatz, bremst von 220km/h auf 0km/h ab, macht sofort den Motor aus und steigt aus...kaum kam er von der Toilette wundert der Fachmann sich, dass sein Auto "komisch riecht"

 

-einige Kilometer später, leerte sich so langsam der Tank. Aber er wollte noch nicht tanken... naja sein Auto hat gez 73tkm runter=> wenn er den Tank komplett leer fährt, hat er die ganze Mocke, die sich in seinem Tank so angesammelt hat im Spritfilter und z.T. auch im Motor... gesagt getan, 15 Kilometer später (immernoch bei Vollgas!!!) bleibt die Kiste mit leerem Tank stehen. Er wundert sich zwar wieder, warums "komisch riecht" aber wird langsam etwas ruhiger *g*

 

...um nur einige Beispiele zu nennen!

 

Ich will damit nur sagen, dass man jeden Motor leicht zerstören kann... und ich denke einen Turbo Diesel noch schneller als einen Benziner, einfach weil man mehr auf Drehzahlen und den Turbo achten muss.

Grade in so einem Forum sollte man mit sowas vorsichtig sein, weil hier viele einfach nur mitlesen. Und man so die Leute abschreckt, die sich überlegen so einen Auto zu kaufen!

Ich fahre auch einen 2.0TDI und bin von der Kiste völlig begeistert. Er verbraucht wenig, ist trotzdem recht agil, es passt viel rein, er ist komfortabel...und bis jetzt völlig Problemfrei. und ich kenne genug Leute, denen es da genauso geht! :)

Grüße,

Fumpel

 

@ fumpeltroete

Deinen Ausführungen kann ich absolut zustimmen.

Beim 2.0 TDI gibt es aber halt nachgewiesener Maßen die Problematik mit dem ZK, was

den TE doch recht stark entlastet :) Evtl. mag hier das eine dem anderen zugespielt haben...

Sowas kann man nie ausschließen. Was ich aber bis jetzt hier nachlesen konnte ist, dass auch vermeintlich

"vorsichtige" Fahrer (Warmfahren, etc.) das ZK Problem bekommen haben.

---> Scheiße bleibt Scheiße, egal wie du sie behandelst :)

Mein Autohaus hat mir MÜNDLICH versichert^^, dass bei einem eventuellen Schaden des ZK die

kompletten Kosten übernommen werden. Er nannte mir ein Beispiel eines A6 Kunden, bei dem das so angewandt wurde (außerhalb der Garantiezeit). Er bekam von mir ein müdes Lächeln als Antwort. (A6 vs A3, allein der Vergleich hinkt)

Die Kulanzregelung des TE finde ich nicht angebracht. Bei diesem nachgewiesenen VW-Problem sollte man dem Kunden

mit den "üblichen" 100% Material und 30% Lohn entgegenkommen. Meine Meinung.

Gruß, X

Themenstarteram 25. Januar 2008 um 14:43

Hallo!

Also nach langem hin und her und einigen diskussionen mit dem händler bzw dem generalimporteur übernimmt audi nun 100 prozent material und 30 prozent arbeitszeit. Abschließend bleibt zu sagen dass ich etwa € 2500.- bezahlt hätte, wenn ich den mund nicht aufgemacht hätt.

Zitat:

Original geschrieben von idiamin82

Hallo!

Also nach langem hin und her und einigen diskussionen mit dem händler bzw dem generalimporteur übernimmt audi nun 100 prozent material und 30 prozent arbeitszeit. Abschließend bleibt zu sagen dass ich etwa € 2500.- bezahlt hätte, wenn ich den mund nicht aufgemacht hätt.

Na das hört sich doch gut an :)

 

Nur eines musst du mir mal verraten, wie kann man sich einen usernamen aussuchen der einem Menschenverachter und Menschenschlächter sowie Massenmörder darstellt??? Kopfschüttel, ich vermute und hoffe mal für dich das es unwissenheit ist.

gerd

 

Zitat:

Original geschrieben von idiamin82

Hallo!

Also nach langem hin und her und einigen diskussionen mit dem händler bzw dem generalimporteur übernimmt audi nun 100 prozent material und 30 prozent arbeitszeit. Abschließend bleibt zu sagen dass ich etwa € 2500.- bezahlt hätte, wenn ich den mund nicht aufgemacht hätt.

TOP! Freut mich für dich!

Kannst du nochmal deine Argumentationsweise gegenüber deinem "Händler" hier darlegen?

Damit kannst du zukünftigen Leidensgenossen evtl. eine kleine Hilfestellung geben.

Gab es ein Argument, welches besonders gut gewirkt hat?

Gruß, X

Zitat:

Original geschrieben von __B2K__

Falls du keine Kulanz von Audi bekommst fahr zu einer freien Werkstatt. Der Zylinderkopf des 2.0 TDI´s ist besonders billig bzw. anscheinend im Angebot bei Audi (warum wohl ;-) ). Der Zylinderkopf kostet so um die 500€, mit Einbau hat mich das ganze dann so um die 900€ gekostet. Hab mich für die schnellere Lösung entschieden da ich mein Auto dringend brauchte und keine Wochen bzw. Monate auf einen Kulanzantrag warten wollte.

@B2K

Guter Tipp bzw Hinweis ! Ist dein neuer Zylinderkopp von Audi direkt gekauft oder vom Hersteller (Aftermarket) ?

@idiamin82

Was kostet es dich denn nun mit der 100/30 % Regelung ?

cu Neurocil

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Zylinderkopfdefekt beim 2.0 TDI Bj 2004 - Kulanz?