ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Zweimassenschwungrad/Getriebe wechseln

Zweimassenschwungrad/Getriebe wechseln

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 6. Juni 2012 um 10:27

Hallo hier in diesem Blog!

Habe wie lucky.joe einen B6 0603 AFB Motorkenn: BMP DSG Autom. 140 PS derzeit 143.000 km.

Trotz Spur-Achsvermessung, Reifen Wuchten und neuer Antriebe bei 94.000 tsd km habe ich beim Anfahren und Beschleunigen unter Vollast (4 Personen und Gepäck) eine ständige Unwucht (Vibrieren) im vorderen Fahrwerk.

Wenn der Wagen nur rollt ist es eher nicht da. Bei Autobahnabschnitten (Beton) mit ständigen Querrillen wo allgemein von den Unebenheiten schon Stöße auf das Fahrwerk übertragen wird, verstärkt sich das "Schütteln".

Die "Werkstatt meines Vertrauens" meint es könnte das Zweimassenschwungrad sein, dass die Unwucht über das Getriebe auf das Fahrwerk überträgt.

Seht Ihr das ähnlich? Ich habe hier was von ca. 800 € für den Wechsel gelesen. Kommt das ungefähr hin? Sollten aufgrund der Fahrleistung hierbei gleich andere Teile (Kupplung etc.) mit gewechselt werden?

Mir steht eh schon der Zahnriemenwechsel bevor ( bei ca. 150.000 tsd km). Was kostet der so ungefähr (eischließlich Wasserpumpe natürlich).

Für Tips und Informationen wäre ich echt danbar. Ich überlege sowieso was ich mit dem Auto demnächst mache!!

Ähnliche Themen
20 Antworten

Sooo, nun ist es bald soweit und ich habe endlich Zeit alle (un)nötigen umbauten zu starten.

Da ich in der Zwischenzeit ein neues ZMS für 100€ ergattert habe: Wollte ich ZMS und Kupplung in einem Zug wechseln.

Nun habe ich leider in Etzolds Büchlein keine Anleitung gefunden um auf Kleinigkeiten beim Ausbau zu achten. Ich würde mich nun freuen, wenn mir jemand eine kleine Anleitung zur Verfügung stellen kann, dir mit hilft beim Ausbau.

Mir ist dabei wichtig, ein kleine Überischt zu erhalten was alles ab muss und zu wissen, ob ich den Motor von unten abstützen muss, wenn ich das Getriebe rausnehme, da ich glaube, dass Motor und Getriebe sich zusammen abstützen.

Freue mich auch eure Antworten =)

lg Shanny

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

Ich danke schonmal für die vielen PNs und freue mich immer auf soviel Hilfe von euch =)

lg Shanny

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

Ich würde sagen -Räder ab radhauschale schallwanne a

-luftfilter batterie mit träger ausbauen (a)

-Starter a kupplungszylinder a

-von unten linke antriebswelle a rechte nur weghängen

-Auspuff lösen am aggregateträger

-Pendelstüze a

-motorabfangvorrichtung aufsetzen und anhängen

-getriebelager a getriebe absenken befestigungsschrauben lösen und das getriebe

rausnehmen

:D:D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

Gut, ein- und ausbauen sollte ich hinbekommen.

Anderes Problem ist: dass ich Ausrücklager wechseln will (Hauptgrund). Gibts da auch was zu wichtiges zu beachten? Vorallem wegen der Hydraulik.

Wagen wird danach auf Anhänge geladen und zu VW gebracht, da auch gleichzeitig das ABS gewechelt wird (wegen ACC+PLA). Und dann das ganze System entlüftet wird.

Will nur wissen, wie ich das am ARL mache, dass nachher alles schön dicht ist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

Mal eine andere Frage :) Wo verdammt nochmal bekommt mein ein ZMS + Kupplung für 100€ :D EDEL!

VG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

Also du baust doch den Kupplungszylinder ab den hängt man nur nach oben und das ARL ziehst du einfach von der Schaltgabel von der Hauptwelle.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von zippo900

Also du baust doch den Kupplungszylinder ab den hängt man nur nach oben und das ARL ziehst du einfach von der Schaltgabel von der Hauptwelle.

Wieso muss der Kupplungszylinder raus? Das ARL ist doch im Getriebe und nur das will ich vom Kreislauf wechseln. Ich bitte um Klärung ^^ Das wird das großte, was ich am Auto machen will ^^

Aso und wegen ZMS: eBay machts möglich ^^ Mit Eigentumsnachweis

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

weil er ganz simpel mit 2 8er Schrauben am Getriebe befestigt ist.

glaub mir ich habs schon einige male gemacht.:D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

Ja, ein und ausbauen ist ja kein Thema =)

Mir gehts nur darum, wenn ich den Hydraulikschlauch abmache, was ich dann machen soll.

Habr hier nur das ARL liegen ohne Hydraulikpumpe.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebe ausbauen 2.0 TDI' überführt.]

1. ja das ZMS kann das sicher auch sein

2. hätte 600€ getippt

3. den sechskantbolzen kannst ja mittauschen =) kupplung? -< hast doch dsg

4. Zahnriemen bei BMP ist doch bei 120.000km dran ?

5. inkl. Inspekt und Teile 1200€

Themenstarteram 7. Juni 2012 um 8:59

Hey Thom

dachte selbst DSG hat ne`Kupplung zwei sogar.

Laut Information der "Freundlichen" VW-Werkstatt (mit Blick in den Computer) ist bei meinem der Zahnriemen bei 150 Tsd km fällig. Hoffe nicht, dass ich längst überfällig bin!!!

Die gestern konsultierte freie Werkstatt war sich nach der Probefahrt nicht sicher das es das ZMA ist.

Zahriemenwechsel mit Wasserpumpe wurde mit ca. 500 € angeboten

Gruß Pepe

Zitat:

Original geschrieben von thom20

1. ja das ZMS kann das sicher auch sein

2. hätte 600€ getippt

3. den sechskantbolzen kannst ja mittauschen =) kupplung? -< hast doch dsg

4. Zahnriemen bei BMP ist doch bei 120.000km dran ?

5. inkl. Inspekt und Teile 1200€

zu 1. kann ich zustimmen, tippe aber auch auf das DSG (Mechatronik) - Kulanzantrag? Ansonsten schau mal, ob deine vordere Felge einen Schlag hat (innenseite) hatte das auch mal, das hat beim Beschleunigen ein ruckeln verursacht.

zu 2. Viel zu billig. Allein das ZMS kostet schon 850€ mit Einbau ca. 1600€ (Denk an das Nadellager, was gewechselt werden sollte.

zu 3. Sicher empfehlenswert! Ca. 300€ (Kulanzantrag stellen, da bekanntest Problem)

zu 4. Kommt aufs Baujahr an (Nicht Zulassungstag)

zu 5. Zahnriemen ist auf jedenfall bald dran.

ein ZMS kostet ca. (egal ob Luk oder sachs) 650€-750€ + Einbau bist du gut bei 1000€.

der :) in Kiel wollte 1500€ haben mit Kupplung sogar 2100€ -> Idioten :mad:

Nix Sachs, wir reden hier von einem ZMS für ein DSG. Da gibt es NUR LUK.

TN: 03G 105 266 BD oder 03G 105 266 CH (neuer) kosten beide 731,85€

Hab hier ein VW Auftrag liegen für ein und Ausbau der beläuft sich auf 700€ -> 1400€

+ Kleinteile und Nadellager (70€) bist du bei rund 1500€

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Zweimassenschwungrad/Getriebe wechseln