ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Zwei unterschiedliche Reifenpaare vorn und hinten: Auswirkungen auf Fahr- und Bremsverhalten?

Zwei unterschiedliche Reifenpaare vorn und hinten: Auswirkungen auf Fahr- und Bremsverhalten?

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 27. Mai 2015 um 21:21

Nach einer Reifenpanne an einem Vorderreifen (nicht reparabel) und dem erfolglosen Versuch, schnell den einen Reifen zu ersetzen, habe ich folgende Lösung gewählt.

Vorderachse: 2 neue Vredestein Sportrac 5, hinten die werkseitig montierten Hankook Optimo K 415.

Soweit ich weiß, sind 2 unterschiedliche paar Reifen vorn und hinten erlaubt.

Wie wirkt sich das aber auf das Fahr- und Bremsverhalten aus?

Sollte ich wieder dafür sorgen, dass der Wagen 4 gleiche Puschen bekommt?

Danke für alle Ratschläge.

 

Beste Antwort im Thema

Zulässig sind selbst vier Reifen unterschiedlicher Hersteller. Im Idealfall fährst Du natürlich vier identische Reifen eines Profiltyps, so wie von Fahrzeug- und Reifenherstellern empfohlen.

In Deinem Fall, halte ich die achsweise Montage von unterschiedlichen Reifenfabrikaten, für unkritisch und vertretbar.

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Ich verstehe ja auch die Diskussion nicht.

Normal sieht man natürlich zu, dass man die Reifen gleichmäßig abfährt und tauscht daher vorne und hinten regelmäßig.

Geht nun einer kaputt und man muss 2 neue montieren, gibt es 2 Möglichkeiten.

a) die 2 verbleibenden sind noch gut, wenn sie bisher vorne waren, dann lässt man sie, wenn sie hinten waren tut man sie nach vorne, sie sind ja nicht schlechter als die alten Vorderreifen - in diesem Falle ändert sich am Fahrverhalten nichts gegenüber der Zeit vor dem Schaden

b) die 2 verbleibenden sind bei weniger als 5mm - dann besser gleich 4 neue

Man muss immer bedenken, dass man ja nicht 2 alte Reifen montiert obwohl man vorher 4 neue hatte. Man hat 4 alte und montiert 2 neue. Wenn die alten vorne bleiben, ist das Fahrverhalten und der Bremsweg exakt so gut oder schlecht wie vor dem Schaden. Montiert man die neuen nach vorne hat man das Risiko, dass das Auto in Extremsituation plötzlich instabil werden kann, weil die hinteren plötzlich eher die Haftung verlieren.

@RedRunner10 :

Oder doch die 15 Jahre alten Reifen nehmen, die sind so steinhart und behalten ihre Profiltiefe.

Somit hat Mann die gesetzliche Mindestprofiltiefe und kann noch sparen dabei.

:) :) :)

Zitat:

@bobbele schrieb am 29. Mai 2015 um 09:11:30 Uhr:

Zitat:

@Carabuser schrieb am 29. Mai 2015 um 09:04:48 Uhr:

 

Der Grund ist ganz einfach. Wenn du vorne schlechtere Reifen hast, dann merkst du es sehr schnell, eventuell kannst du damit umgehen. Wenn du hinten die schlechteren Reifen hast, merkst du erstmal wenig, aber wenn er dann ausbricht, geht alles sehr schnell. Da reagiert keiner, und auch nicht immer das ESP.

Die schleichteren Reifen hinten zu haben ist in jedem Fall der schlechter zu beherrschende Umstand. Das ist definitiv FAKT! (Hab ich auch hinterfragt! Vorher konnt ich es ja selber nicht glauben, weil ich so dumm bin)

Naja, "weil ich so dumm bin" kannste nicht sagen, nennen wir es "Unwissenheit". Aber lasse dich trösten, beim Fahrsicherheitstraining lagen fast alle falsch!! Ich auch :)

Vorsicht! **** Ironie ***

Es ging darum, dass RedRunner10 meinte, man solle kein KFZ bewegen dürfen, wenn man ohne zu hinterfragen die Aussage"die besseren Reifen gehören nach hinten" "glaubt", nachdem ich geschrieben hab, dass niemand ein KFZ bewegen dürfen sollte, wenn er nicht auf Anhieb in der Lage ist zu verstehen, warum die Aussage richtig ist.

am 29. Mai 2015 um 16:27

Das ist aber auch alles total kompliziert hier... :D

Zitat:

@seahawk schrieb am 29. Mai 2015 um 10:05:57 Uhr:

a) die 2 verbleibenden sind noch gut, wenn sie bisher vorne waren, dann lässt man sie, wenn sie hinten waren tut man sie nach vorne, sie sind ja nicht schlechter als die alten Vorderreifen - in diesem Falle ändert sich am Fahrverhalten nichts gegenüber der Zeit vor dem Schaden

Das macht sogar Sinn allerdings nur wenn man beim nächsten Reifenkauf die guten Reifen vorne montiert damit der Verschleiß gleichmäßig bleibt.

Zitat:

@RedRunner10 schrieb am 29. Mai 2015 um 17:07:07 Uhr:

Zitat:

@seahawk schrieb am 29. Mai 2015 um 10:05:57 Uhr:

a) die 2 verbleibenden sind noch gut, wenn sie bisher vorne waren, dann lässt man sie, wenn sie hinten waren tut man sie nach vorne, sie sind ja nicht schlechter als die alten Vorderreifen - in diesem Falle ändert sich am Fahrverhalten nichts gegenüber der Zeit vor dem Schaden

Das macht sogar Sinn allerdings nur wenn man beim nächsten Reifenkauf die guten Reifen vorne montiert damit der Verschleiß gleichmäßig bleibt.

Hängt halt immer von den Altreifen ab.

Mein Zeile wäre es halt bald wieder 4 zu haben die ähnlich alt sind und ähnlich viel Profil haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Zwei unterschiedliche Reifenpaare vorn und hinten: Auswirkungen auf Fahr- und Bremsverhalten?