ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Zugkraftdiagramm 330d / 330d Perf Kit / 328i Autom.

Zugkraftdiagramm 330d / 330d Perf Kit / 328i Autom.

BMW 3er F30

Um die Diskussionen zum Performance Kit des 330d etwas zu unterfüttern, habe ich mal die Zugkraftdiagramme gemäß des Datenblatts von BMW zum 330d/530d aufbereitet ...

Die rote Linie ist der Kraftbedarf zur Überwindung der Luft- und Rollwiderstände. So kann man auch gleich gut sehen, wie sich die theoretische Höchstgeschwindigkeit verändern würde.

(330d = ~260km/h --- 330d Perf Kit = ~270km/h)

Den ersten Gang habe ich nicht erfasst - das Diagramm zeigt also die Gänge 2-8 der Automatik. Im 1. Gang liegen im Plateau beim 330d ~16200N an, beim 330d Perf Kit wären es ~17500N. (130i E87 265PS: Gänge 1-6)

Ich glaube aber, dass in den unteren Gängen das Drehmoment eh limitiert wird, da die 17500N eh nicht auf den Boden gebracht werden können. Müsste knapp reichen, um den 330d Perf Kit an der senkrechten Wand hochfahren zu lassen :)

Zum Vergleich und dass man mal sehen kann, warum man mit der 8-Gang-Automatik so schnell beschleunigen kann. Beim 130i sieht man klassisch im Zugkraftdiagramm, wie gross die Sprünge zwischen den Gängen sind. Bei der 8-Gang-Automatik wird die Zugkraftparabel fast vollkommen nachgebildet. Dadurch hat man fast immer die optimale Ausnutzung der Leistung zur Verfügung.

(Nachtrag: Diagramm für den 135i mit dem BiTurbo N54 - 306PS; Diagramm für den 328iA F30)

Zugkraft-digramm-330d
Zugkraft-digramm-330d-perf-kit
Zugkraft-130i-e87-vfl
+2
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Ja, genau, das würde wahrscheinlich helfen, ist in etwa das, was ich mir vorstelle.

Ich melde mich aber trotzdem nicht extra an - ich hasse das.

Außerdem, soviel ist mir die Erkenntnis auch wieder nicht wert :

In der Praxis, auf der Straße überhole ich, "wenn es passt" ich ein gutes "Gefühl" habe.

Da nützen Berechnungen/Diagramme gar nichts.

Aber sehr interessant ist es auf jeden Fall.

Ein Vogel berechnet auch nichts, wenn er zack zack von einem Baumast zum anderen fliegt ...

Ein Wissenschaftler braucht mit Berücksichtigung aller wichtigen Parameter Stunden dazu !

Widerspruch!

Wir unterschätzen die 'Rechenleistungsfähigkeiten' der biologischen Gehirne gewaltig.

Wir reduzieren Genies auf "20. Wurzel aus einer 12-stelligen Zahl ziehen". Jeder Mensch kann und macht es permanent: wir stellen weit weit weit kompliziertere Berechnungen an. Wenn Du Fahrrad fährst oder halt von einem Ast zum anderen hüpfst (ich will jetzt nicht so verstanden werden, dass ich Dich als Vogel tituliere!) :p werden im Gehirn viel kompliziertere Berechnungen und Signalverarbeitungseigenschaften abgerufen, die Supercomputer so richtig auslasten würden. Dagegen ist eine 20. Wurzel eine Trivialität!

Zitat:

Original geschrieben von UA2

Bitte beachten: bei den Automatikvarianten habe ich nur die Gänge 2 - 8 (7 Linien) in der Grafik berücksichtigt! Der erste Gang ist nicht dargestellt. Bei den Handschaltern sind alle 6 Gänge drin.

Leider habe ich kein wirklich gutes Datenmaterial der Drehmomentkurve vom 328i (F30/31).

Ich konnte nur das Werbematerial von BMW von deren Webseite eingeben. Dort sind jedoch einige Diagramme nicht vollständig korrekt, weshalb man die Daten mit Vorsicht geniessen sollte!

Falls jemand eine echte, gemessene Drehmoment oder Leistungskurve hat, so möge er sie mir schicken (einfach per PN anfunken).

Warum hast Du denn den ersten Gang bei der Automatik nicht mit eingetragen, so wird ja eine deutliche Überlegenheit des Handschalters im untersten Geschwindigkeitsbereich suggeriert.

Die zusätzliche Drehmomenterhöhung durch den Wandler (Anfahren, 1. Gang) lässt sich mit den Dir vorliegenden Daten rechnerisch natürlich kaum darstellen.

Dieses Diagramm vom 328i ist Dir doch wahrscheinlich bekannt, was soll denn daran nicht stimmen:

http://www.treffseiten.de/bmw/info/leistung/leistung_328i_11_10.pdf

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Da sieht man dann -vielleicht- direkt, wie weit z.B. der 320d GT gegenüber dem 320i GT trotzdem die Nase vorn hat, obwohl beide auf 100 gleich schnell angegeben sind - weil eben der Diesel immer, in jedem Gang, "sofort kraftvoll von unten raus" schneller beschleunigt und der Benziner ja immer "erst oben, später kräftiger wird".

Hast Du Dir die Drehmoment- und Leistungskurve des 320i GT überhaupt schon mal angeschaut und mit dem Diesel verglichen? (Diesel: Leistungsspitze an einem Punkt, kein Leistungsplateau wie beim Benziner)

Siehe Bild 520i:

N20-184ps

Zitat:

Original geschrieben von Noris123

 

Warum hast Du denn den ersten Gang bei der Automatik nicht mit eingetragen, so wird ja eine deutliche Überlegenheit des Handschalters im untersten Geschwindigkeitsbereich suggeriert.

Die zusätzliche Drehmomenterhöhung durch den Wandler (Anfahren, 1. Gang) lässt sich mit den Dir vorliegenden Daten rechnerisch natürlich kaum darstellen.

Die Rechentabelle, die ich habe, ist nur für 7 Gänge ausgelegt.

Sie auf 8 Gänge zu erweitern, ist nicht ganz trivial. hier müsste ich mal 2-3h investieren.

Aber was bringt der 1. Automatikgang, wenn die Kraft eh durch DSC eingebremst wird.

Wiegesagt, der 330d mit PPK hat 17500N anliegen, was reichen würde, den Wagen eine Senkrechte hochzufahren. Hier drehen nur die Räder durch -> Eingriff DSC

Beim 328iA liegt das Plateau bei knapp über 14000N - knapp 1000N höher als beim 1. Gang Handschalter.

Zitat:

Dieses Diagramm vom 328i ist Dir doch wahrscheinlich bekannt, was soll denn daran nicht stimmen:

http://www.treffseiten.de/bmw/info/leistung/leistung_328i_11_10.pdf

Bisher nicht ...

Ich habe die Daten mal eingegben und packe die etwas vollständigeren Daten hier ran.

Zugkraft-digramm-328i
Zugkraft-digramm-328ia

Zitat:

Original geschrieben von UA2

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Ja, genau, das würde wahrscheinlich helfen, ist in etwa das, was ich mir vorstelle.

Ich melde mich aber trotzdem nicht extra an - ich hasse das.

Außerdem, soviel ist mir die Erkenntnis auch wieder nicht wert :

In der Praxis, auf der Straße überhole ich, "wenn es passt" ich ein gutes "Gefühl" habe.

Da nützen Berechnungen/Diagramme gar nichts.

Aber sehr interessant ist es auf jeden Fall.

Ein Vogel berechnet auch nichts, wenn er zack zack von einem Baumast zum anderen fliegt ...

Ein Wissenschaftler braucht mit Berücksichtigung aller wichtigen Parameter Stunden dazu !

Widerspruch!

Wir unterschätzen die 'Rechenleistungsfähigkeiten' der biologischen Gehirne gewaltig.

Wir reduzieren Genies auf "20. Wurzel aus einer 12-stelligen Zahl ziehen". Jeder Mensch kann und macht es permanent: wir stellen weit weit weit kompliziertere Berechnungen an. Wenn Du Fahrrad fährst oder halt von einem Ast zum anderen hüpfst (ich will jetzt nicht so verstanden werden, dass ich Dich als Vogel tituliere!) :p werden im Gehirn viel kompliziertere Berechnungen und Signalverarbeitungseigenschaften abgerufen, die Supercomputer so richtig auslasten würden. Dagegen ist eine 20. Wurzel eine Trivialität!

Kein Widerspruch !? Genau das wollte ich doch damit auch ausdrücken ... !?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Zugkraftdiagramm 330d / 330d Perf Kit / 328i Autom.