ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Zündschloss dreht mal garnicht, mal einwandfrei

Zündschloss dreht mal garnicht, mal einwandfrei

Audi A3 8P
Themenstarteram 22. Mai 2018 um 12:29

Hallo zusammen,

seit gestern lässt sich mein Autoschlüssel im Zündschloss nicht mehr drehen.

Heute meint mein Freundlicher, das Zündschloss müsste komplett getauscht werden. Allerdings kann das 5-10 Werktage dauern, bis es da ist. Man könne es auch nur bei Audi bestellen mit Kopie des Fahrzeugscheins und Kopie des Persos, da hier Sicherheitsrichtlinien bestehen bei einer Bestellung eines neuen Zündschlosses.

Sonst könnte ja jeder für ein geklautes Auto einen neuen Zündschloss bestellen.

Jetzt meine Frage, ist das tatsächlich so? Mit welchen Kosten muss ich für so ein Zündschloss rechnen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ja, das ist leider korrekt. Wenn du dir ein gebrauchtes Zündschloss vom Autoverwerter oder bei Ebay kaufst? Nachteil ist dann halt, dass du für dein Zündschloss und oder für die Tür zwei unterschiedliche Schlüssel hast.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Das Türschloss sollte auch dabei sein, dann alles tauschen und gut. Aber gebraucht hält nicht so lange wie neu.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Da stellt sich die Frage was heißt nicht lange? Türschlösser gehen in der Regel nicht kaputt, daher ist ein gebrauchtes Zündschloss bzw. Türschloss völlig okay. Schau doch mal hier, vielleicht findest du was für deinen Audi: https://www.autoteile-markt.de/shop/q-z%C3%BCndschloss+audi oder hier https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-z%C3%BCndschloss-audi/k0

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Hallo zusammen,

Ich habe seit heute ein ähnliches Problem.

Schlüssel rein, Auto gestartet läuft. Beim abstellen laesst sich der Schlüssel nicht mehr zurueckdrehen.

Der Schlüssel steckt fest suf Position II und das Auto läuft.

Im Fehlerspeicher steht nichts. Daher gehe ich von einem mechanisch defekten Zündschloss aus. Silikonoel hat auch keinen Effekt

Ausgeschaltet bekomme ich es nur indem ich es abwürge. Klemme ich dann die Batterie ab (Zuendung bleibt durch den festsitzenden Schlüssel an) und klemme sie wieder an, kann ich Starten und das Auto läuft ohne Probleme.

Auschalten dann wieder wie oben ;-) . Fahrt zur Werkstatt waere also möglich nächstes Jahr

Da der Schlüssel steckt ist Abschliessen nicht möglich.

Es handelt sich um einen 8P BJ2009 mit 1.6 und Schaltgetriebe.

Jemand eine Idee, wie ich das Schloss wieder drehbar machen kann?

Viele Gruesse,

Dirk

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Schau mal ob das Zylindergehäuse von oben her ein Loch von ca.3mm hat da steckste dann einen Stift rein und kannst den Zylinder bei einer gewissen Schlüsselstellung ziehen.

So kenn ich das zumindest.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Hi zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem:

Mein Zündschlüssel lässt sich nur soweit drehen, dass das Lenkradschloss auf geht und das Radio kurz an geht; weiter leider nicht. Kann dies eigentlich nur an einem defekten Schließzylinder oder noch was etwas anderem liegen?

Ich bin bei meiner bisherigen Recherche auf ein sogenanntes "Sperrstück" gestoßen (auf dem Bild im Anhang Nr.13; TN 1K0 953 527 C). Kann mir jemand sagen wozu das gut ist und ob dies der Verursacher sein kann?

Danke euch!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Zuendschloss

Hi zusammen.

 

Rueckmeldung von meiner Seite. Auf Grund von Zeitmangel und den kalten Temperaturen habe ich den A3 in die Werkstatt gebracht. Ergebnis:

Neues Zuendschloss war faellig. Im Inneren hat sich nichts mehr wirklich getan. Mit leichten Hammerschlaegen ging der Schluessel irgendwann raus ( nach dem Ausbau).

 

Kostenpunkt: Teile + Montage inkl. Steuer 430Euro

Die Teile muessen bestellt und gefertigt werden bei Audi.

Einbau hat meine freie Werkstatt uebernommen.

 

Danke fuer die Ruckmeldungen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Hi,

bei mir sieht's leider ähnlich aus. Wagen musste in die Werkstatt geschleppt und das Schloß bzw. der Schließzylinder aufgebohrt werden.

Neues Schloß inkl. Einbau etc. = 469€

Zylinder 107905855CF - 125€ (netto)

Schloss 1K0905841 - 85,50€ (netto)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen' überführt.]

Hallo Leute,

ich habe mir vor 3 Monaten einen Audi A3 8P von 2003 mit 192.000km gekauft. Nun war so weit erstmal alles in Ordnung.

Seit einigen Tagen hat es jedoch angefangen, dass ich Probleme bekommen habe, beim starten des Autos.

Wenn ich den Zündschlüssel ins Schloss stecke, ist alles noch okay, wenn ich jetzt aber starten will, geht das manchmal garnicht, oft mit Wiederstand und sehr selten auch ohne jegliche Probleme. Es ist also alles dabei.

Ich kann den Schlüssel einführen und dann Schlüssel ein wenig umdrehen. Mehr aber nicht. Wenn ich den Schlüssel dann rausziehe, kommt auch das normale "klacken".

Was kann das Problem sein?

Ich habe da leider gar keine Ahnung von. Hoffentlich könnt ihr mir dabei helfen.

Danke schon mal im voraus.

P.S. In der SuFu habe ich leider nichts passendes gefunden

wenn es nur schwergängig ist, würde ich es mit WD40 oder einem anderen Kriechöl versuchen, wenn es harkt würde ich das Zündschloss erneuern. Der Wagen ist immerhin 17 Jahre alt, da darf schon mal was kaputt gehen :)

Wd40 würd ich ned nehmen sondern Graphitspray, kriegt man im Baumarkt für wenig geld. Wd40/Öl verharzt dir das Schloss auf Dauer.

Bringt es ansonsten etwas, das Lenkrad ein wenig zu bewegen?

Zitat:

@Atomickeins schrieb am 5. Juni 2020 um 20:03:02 Uhr:

wenn es nur schwergängig ist, würde ich es mit WD40 oder einem anderen Kriechöl versuchen, wenn es harkt würde ich das Zündschloss erneuern. Der Wagen ist immerhin 17 Jahre alt, da darf schon mal was kaputt gehen :)

Danke für Deine Antwort. Ich habe mir eben Slikonspray con Caramba gekauft und es damit versucht. Leider immernoch das selbe Problem.

Nur ist mir jetzt aufgefallen, dass dieses Klacken beim rausziehen des Schlüssels weg ist.

ISt da jetzt noch mehr kaputt gegangen?

Und es kommt auch viel "Schwarze Soße" aus dem Zündschloss.

Vielleicht hat dein Vorgänger schon was reingepumpt und nun ist es verklebt... Das klacken sollte eigentlich das Lenkradschloss oder die "Schutzklappe" sein. Sperrt das Lenkrad noch?

Zitat:

@Keks95 schrieb am 6. Juni 2020 um 12:47:27 Uhr:

Vielleicht hat dein Vorgänger schon was reingepumpt und nun ist es verklebt... Das klacken sollte eigentlich das Lenkradschloss oder die "Schutzklappe" sein. Sperrt das Lenkrad noch?

Die Lenkradsperre geht nicht rein. Ist mir jetzt auch erst aufgefallen.

Also es ist nicht so als wäre es verklebt. Dann würde es ja eher schwierig gehen. Aber es ist, als würde es mechanisch blockieren. Denn von jetzt auf gleich, kann ich keinen mm mehr weiter drehen.

Mal mit etwas mehr kraft versucht, hat aber auch nichts gebracht.

Ich will da auch nicht zu dolle ran gehen.

Also wie es aussieht, muss das wohl ausgewechselt werden. Aber was muss genau gewechselt werden?

Nur das Schloss? Die Schlüssel auch?

Was könnte das so Kosten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Zündschloss dreht mal garnicht, mal einwandfrei