ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Anlasser dreht schwer

Anlasser dreht schwer

Audi A3 8PA Sportback, Audi A3 8P
Themenstarteram 23. März 2012 um 10:28

Hallo,

ich habe seit kurzen folgende Probleme festellten müssen:

Wenn der Motor warm ist, kommt es zu sporadischen ruckeln im Teillastbetrieb.

Wenn ich den Motor daraufhin aus mache und kurz später wieder versuche anzumachen, dreht der Anlasser sehr schwer. Es hört sich so an, als ob er irgendwie klemmt, oder zu schwach ist. Nach ca. 1 Sekunde dreht er dann einmal und das Auto geht sofort an.

Im kalten Zustand habe ich das Problem nie. Der Motor startet sofort!

Ich fahre einen TDI mit 140 PS

Kennt jemand das Problem und hat vielleicht Lösungsansätze dafür parat?

Viele Grüße

Ähnliche Themen
14 Antworten

such mal nach anlassprobleme warme motor

Themenstarteram 23. März 2012 um 11:35

Hallo Scotty,

dass habe ich schon gemacht. Leider wird dort immer nur vom "Orgeln" berichtet. D.H. der Anlasser dreht sehr lang bis der Motor anspringt.

Daher ist das nicht mit meinem Problem zu vergleichen.

Viele Grüße

möglich:

Batterie defekt

Anlasser defekt

ggf mal wagen überbrücken und damit dann starten -wenn er dann besser anspringt tippe ich auf Batterie

am 23. März 2012 um 12:18

Weitere Möglichkeit: Massepunkte; Batteriekabel!

Es wird sicher eine stark korrodierte Masseverbindung vom Anlasser sein.

Die Korrosion unterwandert den Kabelschuh und erzeugt einen zu hohen Übergangswiderstand.

Ich hatte das auch. Entweder Massekabel erneuern oder die Anschlüsse beidseitig reinigen.

Erneuern ist die bessere Lösung da die Korrosion sich auch in das Massekabel hinein frist

und Kabelseitig (wo der Kabelschuh aufgepresst ist) schon für Übergangswiderstände sorgt.

 

Zu weitern allen erdenklichen Fehlern durch korrodierte Massepunkte siehe hier:

http://www.motor-talk.de/.../...uchtweitenregulierun-t2826689.html?...

Es können deutlich mehr Fehlereffekte auftreten wie dort beschrieben.

 

LG

MC

Hallo

Poldy 75 und andere,

ich fahre seit 2 Jahren einen Audi A4 Avant B7, mit 2,o Ltr. TDI (BPW) Motor mit Partikelfilter. Er hat jetzt 140000 km drauf und ich habe ihn mit ca. 95000 km übernommen. Er hat, vermute ich, die gleiche Macke (unter anderem!!) wie Ihrer.

Also: kalt springt er super an, der Anlasser dreht den Motor kräftig durch. Im warmen Zustand meistens auch!

Wenn ich nach dem Kaltstart (auch im warmen Sommer) aber nur eine kurze Strecke von ca. 10 bis 15 km gefahren bin, dann den Motor für ein Zeit von ca. 10 bis 15 Minuten abstelle (z.B. zum Tanken), anschließend wieder starten möchte, kommt es sehr oft vor, daß der "Anlasser den Motor kaum gedreht bekommt. Er knickt so stark ein, als wenn die Batterie fast leer wäre, aber schaft es dann doch und der Motor springt sofort an.

Die Batterie ist aber nicht leer, sie ist TOPFIT!. Der Motor stellt dem Anlasser anscheinend einen "sehr starken Wiederstand" entgegen. Ich vermute, daß es vieleicht mit dem Freibrennvorgang des Partikelfilters zusammenhängt (weil dann geänderte Einspritzzeiten??).

Bei Audi kann mir dazu jedenfalls keiner was sagen, habe bei verschiedenen Fachleuten nachgefragt.

Das geht schon die ganzen 2 Jahre , die ich den Wagen fahre, so. Anfangs habe ich an einer schlechten Batterie gedacht, wie bereits erwähnt, ist es nicht der Fall.

Durch meine "Fragerei", ich habe des öfteren beruflich mit Fahrzeugen zu tun, habe ich noch zwei solcher Fälle gefunden. Es waren immer 2,0 Ltr. Pump-Düse Motoren. Ich hoffe, hier vieleicht eine Antwort zu finden, ich vermute Ihr Fahrzeug hat die gleiche Macke. Ich freue mich auf eine Antwort,

Gruß

P.s.: mein alter 80 Avant TDI hat 570000 km drauf, ohne Macken!!

Anlasser Defekt.

Bei warmen Motor wird dieser hochohmisch und bringt keine Leistung mehr.

Bekannte Krankheit.

Themenstarteram 11. Februar 2014 um 12:25

Ich habe die Lösung gefunden. Bei mir war eine zu kleine Batterie eingebaut. Alle haben mir gesagt, dass der Anlasser kaputt sei. Jetzt wo ich die Batterie getauscht habe, funktioniert alles wieder einwandfrei. Ich würde sogar noch weitergehen und behaupten, dass die Motorleistung sich durch den Tausch der falschen Batterie auch verbessert hat.

Viele Grüße

mehr Motorleistung durch neuer Batterie :)))))))))haha schön wäre es wenn das gehen würde lol :D

Zitat:

Original geschrieben von Poldy75

Ich habe die Lösung gefunden. Bei mir war eine zu kleine Batterie eingebaut. Alle haben mir gesagt, dass der Anlasser kaputt sei. Jetzt wo ich die Batterie getauscht habe, funktioniert alles wieder einwandfrei. Ich würde sogar noch weitergehen und behaupten, dass die Motorleistung sich durch den Tausch der falschen Batterie auch verbessert hat.

Viele Grüße

welcher motor? 1.9er?

Wer kann mir folgende Fragen beantworten:

1. Kann bei Anlasser-Wechsel ein stärkerer Anlasser verbauen lassen, z.B. den vom 2.0 TDI?

2. Reicht es, die Kontakte (Massepunkte) rund um den Anlasser zu pflegen, damit Anlasser "leichter dreht"?

1. Das kommt sicherlich auf das Getriebe an, weil der Anlasser ans Getriebe gebaut wird und nicht an den Motor.

Wenn du vom 2.0 einen Anlasser hast, vom DSG Getriebe, dann passt der sicherlich nicht an ein Schaltgetriebe, weil der tiefer in die Getriebeglocke geht.

2. Der Anlasser selber hat keine Massepunkte oder Anschlüsse, der wird vollflächig mit drei dicken Schrauben ins Getriebe geschraubt und holt sich darüber den Kontakt Der Masseanschluss im Anlasser zum Gehäuse hin, ist geschweißt, da kann nichts gammeln. Ich möchte wirklich wal wissen, wer den Schwachsinn mit schlechten Massekontakten mal ins Netz gesetzt hat.

Das Problem ist in der Software und tritt exakt von 280 Umdrehungen auf 279 Umdrehungen auf.

Interessant, aber warum korrigiert dann VAG nicht einfach die Software? Ich höre nur die Vorgehensweise: neuer Anlasser, Massekontakte säubern und erneuern.

Was ist daran zu korrigieren? Der Hersteller muss zwei Jahre Gewährleistung geben. Der Anlasser hält mindestens doppelt so lange, meistens zwischen 5 und 8 Jahren. Dann kannst du doch mit dem Problem in die Werkstatt fahren und dir für 300 Euro den Anlasser wechseln lassen.

Aus welchen Grund sollte denn der Hersteller die Software korrigieren? Ein neuer Anlasser hält doch dann wieder 5-8 Jahre, also wieder mehr als doppelt bis dreimal so lange über die Gewährleistungsdauer.

Wo siehst du denn da Handlungsbedarf??

Du kannst mir eine PM mit deinen Kontaktdaten schicken, wenn dein Auto kalt underbar anspringt, aber sich warm schwertut... oder du wechselst eben den Anlasser... oder reinigst (völlig und absolut umsonst) die Massepunkte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Anlasser dreht schwer