ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Zündkerzen wechseln A3 8L 75 KW

Zündkerzen wechseln A3 8L 75 KW

Audi A3 8L
Themenstarteram 4. Februar 2020 um 18:40

Hallo,

Als alter Schrauber fällt mir grad das Kinn runter, beim A3 Zündkerzen wechseln scheint ja eine Doktor Arbeit zu sein.

Ansaugbrücke abschrauben oder gutes Werkzeug? - hab alles gelesen und ist fummelig. Sollte ich die AB lösen und entfernt haben brauche ich doch neue Dichteinheiten oder? was sollte ich in Reichweite haben das ich nicht die Arbeit unterbrechen muss? Also Werkzeug ist nicht das Problem.

Das Auto hab ich mir vor einiger zeit zu gelegt und musste feststellen das der Wartungsstau ab jetzt erreicht ist. Alles tot bis auf Zahnriehmen vor 5 Jahren und 40 Tsd. KM. sonst Öl ,Wasser und Sprit rein und fahren. :confused: :(

Ähnliche Themen
29 Antworten

Wichtig sind wirklich nur die dichtungen der AB, einmal die innerhalb der ansaugbrücke, also diese grünen dicken und dann noch die, die unten am block. Also 8 dichtungen und bremsenreiniger

Themenstarteram 4. Februar 2020 um 19:08

Bekomme ich so etwas im Zubehör oder nur direkt in der Apotheke ?

Ich hab das kürzlich am 8P mit 1,6l 8-Ventiler gemacht, der Motor scheint ähnlich zu sein.

Obwohl es im Netz jemanden gab, der behauptete, dass das ohne Demontage der Ansaugbrücke möglich sei, sah ich keine Möglichkeit so an alle Kerzen ranzukommen. Zumal die Stecker auch meistens etwas festgebacken sind. Und mein Werkzeug ist nicht soo schlecht.

 

Schön ist die Konstruktion nicht, hätte man sicher schöner machen können. Aber es gibt schlimmere Arbeiten als der Kerzenwechsel.

Naja soviel bescheideneres gibt es eig kaum an dem Auto. Ja du kannst mit nem flexiblem Kerzenstecker ala atu die rausdrehen aber ich find sowas immer problematisch wenns ums reindrehen geht

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 10:47

Zitat:

@Dennis260487 schrieb am 4. Februar 2020 um 18:53:22 Uhr:

Wichtig sind wirklich nur die dichtungen der AB, einmal die innerhalb der ansaugbrücke, also diese grünen dicken und dann noch die, die unten am block. Also 8 dichtungen und bremsenreiniger

Danke im Voraus, nur eine Frage noch: Die dicken grünen hab ich gefunden für oben und für unten am ZK.

sind das die dünnen O-Ringe oder die etwas ausgeprägteren ( auch grün ) .

Gruß M.

Zitat:

@Dennis260487 schrieb am 05. Feb. 2020 um 00:7:28 Uhr:

Naja soviel bescheideneres gibt es eig kaum an dem Auto.

Ich meinte das allgemein, nicht speziell auf den A3 bezogen.

Eine vernünftige Verlängerung,mit Kippgelenk,hat mir geholfen.Die Ansaugbrücke habe ich nicht abgenommen.

Genau die dicke ist für oben und die schmalen für unten am kopf

Hi,

kann zawen nur zustimmen.

Habe die Kerzen wechseln können, ohne die Spezialzange zum soften Ziehen der Stecker, die sicherlich hilfreich gewesen wäre.

Aber es funzt tatsächlich auch mit einem ordentlichen Satz Werkzeug, etwas gutem Willen und schrauberischer Vorsicht.

Ich empfehle übrigens, vor Demontage der Kerzen die entsprechenden Areale des Kopfs mit Pressluft auszublasen. Das verhindert das Eindringen von Schmutzpartikeln in die Brennräume.

Also: Fuddelig ist's allemal, aber die Brücke abzunehmen ist definitiv nicht zwingend.

Gruß

Norbert

Eine Zange für die Kerzenstecker habe ich auch.

Da wir die Kabel auch getauscht haben...,.brutal am Kabel gezogen.

Themenstarteram 5. Februar 2020 um 13:23

Ob oder könnte mit oder ohne Abbau, ich verbiege mir nicht die Finger. Vielleicht gibt es freundlichere A3 Brücken.

Mit ganz viel Licht und meiner Sonntagsbrille sehe ich mal grade einen Kerzenstecker. Mal ein Foto vom Kollegen hier aus dem Forum ( das rot gemalte hat nix zu sagen ). Mich würde jetzt interessieren wo der Kerzenschlüssel durch passt ?

Bild #209758851

Genau so läuft das in der Regel.

Das größte Problem bei der ganzen Aktion ist meiner Erinnerung nach das Abziehen der Stecker.

Ich war dabei sehr behutsam, hat deswegen auch etwas gedauert, bis ich die Dinger unfallfrei runterbekommen hatte.

Die Spezialzange gibt's in der Bucht schon für 10-12 Euronen.

Das lohnt sich dann schon, wenn man bedenkt, dass die Dichtungen an der Brücke auch nicht für lau zu kriegen sind.

Gruß

Norbert

Naja man kommt schon mit ner kerzensteckerzange ran aber es macht sich wirklich bescheiden. Im schlimmsten fall drehste dann nämlich ne kerze schief rein und dann wars das auch wieder direkt mit dem kopf. Also lieber die Brücke abnehmen, dichtungen neu machen und gut ists

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Zündkerzen wechseln A3 8L 75 KW