ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. zu kalt, das wars mit Diesel fahren

zu kalt, das wars mit Diesel fahren

BMW X3 F25
Themenstarteram 6. Februar 2012 um 10:10

Ahnte heute morgen schon schlimmes nach dem das Thermometer - 21 anzeigte.

Nachbar gegenüber 5er BMW 3.0 Diesel sprang an fuhr ca. 1 Meter und das war es dann, nichts ging mehr seit dem.

Na ja ich todesmutig zu meinem 2.0 Diesel, sprang an stotterte so 10 Sec vor sich hin, dann aus.Das Spielchen 3 mal gemacht, dann sprang er gar nicht mehr an.

Na ja wozu hat man noch seinen Mini Benziner, sprang ohne Murren an, fühlte sichnauf den erstenn Metern etwas zäh an, fuhr dann aber wie ein jungern Gott.

War dann wieder zu Hause , rief bei BMW an, der gleich haben sie einen Diesel ich ja, er nur die stehen wie die Fliegen.

Er kann ihn abholen und auftauen, bringt bloss nichts, wenn er über Nacht dann wieder draussen steht.

Komisch finde ich nur, hatte vorher einen ML Diesel und nie Probleme wegen Kälte gehabt, haben die bessere Dieselheizungen ??

Beste Antwort im Thema

Die Zahl der Zylinder hat definitiv nichts mit dem Kaltstartverhalten zu tun!

Bernd.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 7. Februar 2012 um 11:02

So auch gestern tagsüber als es wärmer -15C war, nichts zu machen.

Na ja hab dann heute beim :) angerufen, damit er mich abschleppt.

Problem nur, es sind 20 Wagen vor mir auf der Abschleppliste.:confused:

5er meiner Nachbarn steht auch noch, da geht auch nichts mehr.

Mich hatte es gestern auch erwischt. Hatte am Sonntag noch vollgetankt und am Montag früh lief der Motor ca 20 sec. und dann war Schluss.

 

Allerdings wurden bei uns -28,7 Grad (kältester Tag seit 60 Jahren) gemessen. Es ist kein Diesel angesprungen, der draussen geparkt hat. Mein Nachbar hat bei Aral getankt mit seinem Sprinter, ich bei Esso und mein Schwager im Carport hatte auch kein Glück mit seinem Zafira.

 

Ich wollte den X3 dann in die frei gewordene Garage schieben und da einen Heizlüfter anstellen. Leider kann man die Automatic nicht auf "N" stellen, wenn der Motor nicht läuft.

Erst dachte ich, dass ich mich zu rechteckig anstelle, aber nach einem Anruf in der Werkstatt, bekam ich die Bestätigung, das der Wagen komplett blockiert, wenn der Motor nicht anspringt.

Falls man mit dem X3 Automatik mal liegen bleibt, muss der Wagen immer Huckepack zur nächsten Werkstatt.

...so stehts auch in der BA.

Bernd.

Themenstarteram 7. Februar 2012 um 14:01

Zitat:

Falls man mit dem X3 Automatik mal liegen bleibt, muss der Wagen immer Huckepack zur nächsten Werkstatt

Na dann bin ich ja mal gespannt, wie die mich dann aus der Einfahrt rauskriegen.

Btw. was machen die eigentlich , wenn man im Parkhaus liegenbleibt, wo so ein Hub-Abschlepper nicht reinkommt.:confused:

Zitat:

Original geschrieben von themrock

Zitat:

Falls man mit dem X3 Automatik mal liegen bleibt, muss der Wagen immer Huckepack zur nächsten Werkstatt

Na dann bin ich ja mal gespannt, wie die mich dann aus der Einfahrt rauskriegen.

Btw. was machen die eigentlich , wenn man im Parkhaus liegenbleibt, wo so ein Hub-Abschlepper nicht reinkommt.:confused:

Vorderreifen auf die Brille, Hinterreifen auf ein extra Gestell das eigene Räder hat.

P.S. Brille ist eine Aufnahmevorrichtung hinter einem Abschleppwagen.

Es gibt Abschlepper auf Basis eines Pickups der in die TG kommt.

Gruß

D

Ein Artikel auf der SPIEGEL ONLINE - Seite war mal diesem Thema gewidmet.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,732534,00.html

Hallo liebe X3 Dieselfahrer,

vom OMV gibt es angeblich einen Diesel bis -35

heißt maxx motion.

ich weiß nicht wie OMV in Deutschland vertreten ist,

in München gibt es 4 oder 5 Tankstellen.

Vielleicht hilft es diesen Kraftstoff zu tanken. ?

 

Ich kriege meine xdry wohl am 10.03. bis dahin ist der

strenge Frost wohl vorbei.

 

gruß

adanech

Zitat:

Original geschrieben von Veit1363

Hallo,

die letzten Tage hatten wir hier morgens so um die -24°C. Angesprungen ist der Motor ohne Probleme. Auch tagsüber so um die -10° war nix - auch nicht beim Diesel. Die Automatik hatte es morgens auf den ersten paar hundert Metern schon etwas schwerer: beim Gang einlegen mußte der Motor schon merklich mehr arbeiten und beim Lösen der Bremse ging es auf Grund des dickflüssigen Öles schon geschwinder los. Auch die Schaltvorgänge waren behäbiger. Nach so 1-2 km war dann soweit wieder alles o.k..

Nur: heut' morgen ging die Batterie in die Knie. Der Motor startete noch wie gewohnt, aber das Lastmagement hat die "unnützen" Verbraucher abeschaltet - den ganzen Tag lang. Jetzt hängt die Batterie erst einmal am Netz.

Gruß Veit.

Einen hab' ich noch....

Frühmorgens klingt es aus den Lautsprechern wie Fischbüchse. Keine Bässe vorhanden - (für die Ossis unter uns: ein "Stern"-Radio klingt besser:D). Irgendwann sind dann die Bässe auch aufgetaut.

Sind gerade in Schladming auf Schiurlaub. In der Nacht -20 Grad, in der Früh keine Probleme. Auch in den letzten Tagen lief Alles wie am Schnürchen. Tanke den normalen BP Diesel. Vielleicht liegts auch am 6 Zylinder?

Gruß

Alex

Themenstarteram 8. Februar 2012 um 13:15

Nee am 6 Zyl. liegts nicht, da Nachbarn mit dem ebenfalls startunwilligen 5 er einen 6 Zyl haben.

Ansonsten geht er wieder, wollte mit dann auch mal den winterfesteren Ultimate Diesel gönnen, ausverkauft :D

Hallo,

wo Ihr auch tankt, in Eurer Region, der Diesel ist immer aus der gleichen Raffinerie eben aus der Region. Zum Beispiel Stuttgart oder Karlsruhe,

Freiburg oder Mannheim der Diesel kommt aus der Raffinerie Karlsruhe egal was auf dem Tankwagen oder Tankstelle steht.

 

mfg Leo

Zitat:

Original geschrieben von jacky brown jun

Sind gerade in Schladming auf Schiurlaub. In der Nacht -20 Grad, in der Früh keine Probleme. Auch in den letzten Tagen lief Alles wie am Schnürchen. Tanke den normalen BP Diesel. Vielleicht liegts auch am 6 Zylinder?

Gruß

Alex

Ich denke schon, dass es an den 6 Zyl. liegt.

Über -20 Grad X6 40d springt ohne Probleme an, etwas erhöhte Drehzahlen, sonst kein Rütteln oder Schütteln.

X3 2.0d kämpfte sehr schwer, damit er überhaupt anspringt (20s musste der Starter bemüht werden), er rüttelte und schüttelte sich und tat sich die ersten Sekunden sehr schwer am Leben zu bleiben.

@themrock: Wie alt ist der 5er deines Nachbarn?

lg

Tobias

Themenstarteram 8. Februar 2012 um 21:49

es ist das neuste Modell, ich glaub ca. 1/2 bis 1 Jahr.

Zitat:

Original geschrieben von themrock

es ist das neuste Modell, ich glaub ca. 1/2 bis 1 Jahr.

Dann wird es wahrscheinlich am getankten Diesel liegen.

Was ich gehört habe, werden in Österreich Diesel mit höherer minus Temperarturen Festigkeit verkauft, als in Deutschland.

Unsere Fahrzeuge werden alle an der selben Tankstelle in Österreich getankt und stehen in der Nacht nebeneinander in der Garage. Also kann man bei uns 4 Zyl und 6 Zyl gut vergleichen. Wie ich schon geschrieben habe, hatte der 4 Zyl grosse Schwierigkeiten anzuspringen, wo der 6 Zyl ganz normal anging. Also denke ich, wird man es mit einem 6 Zyl im Winter leichter haben, aber wenn der Diesel versulzt, nützt einem der 6 Zyl auch nix.

lg

Tobias

Die Zahl der Zylinder hat definitiv nichts mit dem Kaltstartverhalten zu tun!

Bernd.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. zu kalt, das wars mit Diesel fahren