ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. LCI: Neuer 2.0 Diesel (B47): Chance oder Risiko für die Erstkäufer?

LCI: Neuer 2.0 Diesel (B47): Chance oder Risiko für die Erstkäufer?

BMW X3 F25
Themenstarteram 20. März 2014 um 6:55

Hallo zusammen,

Ich habe mir Anfang März 2014 einen X3 20D LCI bestellt.

Die Vorfreude ist entsprechend gross, der Wissensdurst (leider) auch.

Der bisherige Zwei-Liter-Diesel (N47) gilt ja allgemein als ausgereift und sehr zuverlässig.

Bei den ganzen Rückrufen, die man in letzter Zeit (nicht nur) von der Automobilindustrie hört stellt sich

schon die Frage, als wie gross das Risiko beim Modell B47 Version 1.0

eingeschätzt werden sollte. Bei System-Software ist man sich die Patcherei ja gewohnt,

aber bei einem Motor?

Natürlich handelt es sich dabei um eine eher theoretische Frage,

denn der Kunde hat ja nicht wirklich eine Wahl, sofern er ein LCI Modell mit zwei Litern Hubraum möchte.

Was denkt ihr? Hättet bzw. habt ihr Bedenken oder Vorbehalte, auf eine

noch unbewährte Motoren-Generation zu setzen? Muss auch beim heutigen Stand der Technik

mit Kinderkrankheiten gerechnet werden?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Chris

Beste Antwort im Thema

Zitat:

 

Wir hatten zuletzt bei BMW immer irgendwelche gravierenden Schäden die schnell auf 2000 Euro anschnellen und die Kulanz geht inzwischen gegen 0.

... ist aber bei jedem Hersteller so, da die verbauten Teile der Zulieferer immer billiger werden müssen... also nicht BMW-spezifisch.

Auch wenn das mit dem Kostendruck und den immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen natürlich stimmt: Ich bin der Meinung, dass Autos noch nie so zuverlässig waren wie heute - und das trotz sprunghaft gestiegener technischer Komplexität.

Ich kann zwar nur 40 Jahre zurückblicken, aber was es in den 70ern, 80ern und 90ern für Probleme mit Motoren (Vergaser wie Einspritzer, Vorkammerdiesel vielleicht ausgenommen), Nebenaggregaten und natürlich Korrosion gab, ging doch auf keine Kuhhaut. Nicht nur bei Fiat, auch bei BMW und Mercedes. Kolbenfresser, abgerauchte Kopfdichtungen, eingelaufene Nockenwellen und so weiter. Ausnahmen gab und gibt es immer, keine Frage. Ich persönlich hatte mit meinen letzten Fahrzeugen - A4, 525d, ML 320 CDI, 520d - nie ein ernstes Problem. Ok, bin sie nur bis ca. 80 Tkm gefahren, weiß nicht, wie sie sich danach geschlagen haben. Die Angst vor einem neuen BMW-Motor kann ich trotzdem nicht teilen.

Beim neuen 2-Liter-Diesel würde ich die Laufruhe in den Vordergrund stellen. Hier muss BMW Fortschritte machen - in punkto Haltbarkeit gäb´s bei mir einen Vertrauensvorschuss :)

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich weiss jetzt nicht, inwieweit sich der neue Motor vom bisherigen unterscheidet. Wenn es sich um gröbere Änderungen handelt, würde ich - auch von BMW - keinen Wagen aus dem ersten Fabrikationsjahr kaufen wollen.

Die starke Konkurrenz in Kombination mit schärferen gesetzl. Vorschriften erzwingen inzwischen eine so hohe Kadenz für Neuerungen - nicht nur bei Motoren - , dass einfach zu wenig Zeit bleibt für Erprobungen im Alltagseinsatz. Die teilweise erschreckenden Rückruf-Raten (auch von führenden Herstellern!) sprechen da eine klare Sprache ...

Fairerweise stünde den Käufern von Neuwagen einer "neuen" Generation doch eine längere Garantie (in umfassendem Sinne) zu, um sie für das eingegangene Risiko zu "entschädigen".

Gruss peppino1

Zitat:

Original geschrieben von peppino1

 

Fairerweise stünde den Käufern von Neuwagen einer "neuen" Generation doch eine längere Garantie (in umfassendem Sinne) zu, um sie für das eingegangene Risiko zu "entschädigen".

Stimmt... aber selbst bei den etablierten Motoren würde ich die Garantie als Käufer auf ein Maximum ausdehnen.

Wir hatten zuletzt bei BMW immer irgendwelche gravierenden Schäden die schnell auf 2000 Euro anschnellen und die Kulanz geht inzwischen gegen 0.

... ist aber bei jedem Hersteller so, da die verbauten Teile der Zulieferer immer billiger werden müssen... also nicht BMW-spezifisch.

 

Zitat:

 

Wir hatten zuletzt bei BMW immer irgendwelche gravierenden Schäden die schnell auf 2000 Euro anschnellen und die Kulanz geht inzwischen gegen 0.

... ist aber bei jedem Hersteller so, da die verbauten Teile der Zulieferer immer billiger werden müssen... also nicht BMW-spezifisch.

Auch wenn das mit dem Kostendruck und den immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen natürlich stimmt: Ich bin der Meinung, dass Autos noch nie so zuverlässig waren wie heute - und das trotz sprunghaft gestiegener technischer Komplexität.

Ich kann zwar nur 40 Jahre zurückblicken, aber was es in den 70ern, 80ern und 90ern für Probleme mit Motoren (Vergaser wie Einspritzer, Vorkammerdiesel vielleicht ausgenommen), Nebenaggregaten und natürlich Korrosion gab, ging doch auf keine Kuhhaut. Nicht nur bei Fiat, auch bei BMW und Mercedes. Kolbenfresser, abgerauchte Kopfdichtungen, eingelaufene Nockenwellen und so weiter. Ausnahmen gab und gibt es immer, keine Frage. Ich persönlich hatte mit meinen letzten Fahrzeugen - A4, 525d, ML 320 CDI, 520d - nie ein ernstes Problem. Ok, bin sie nur bis ca. 80 Tkm gefahren, weiß nicht, wie sie sich danach geschlagen haben. Die Angst vor einem neuen BMW-Motor kann ich trotzdem nicht teilen.

Beim neuen 2-Liter-Diesel würde ich die Laufruhe in den Vordergrund stellen. Hier muss BMW Fortschritte machen - in punkto Haltbarkeit gäb´s bei mir einen Vertrauensvorschuss :)

Im Lauf der Jahre bin ich immer mehr zum Entschluss gekommen, gravierende Neuerungen ca. zwei Jahre ausreifen zu lassen. So ein Fahrzeug ist mir wichtiger, als das Neueste und dafür ggf. laufend beim Freundlichen vorzufahren.............

Natürlich besteht ein gewisses Risiko bei neuen Motoren. Hab mir darüber auch schon so meine Gedanken gemacht wegen dem B47, bin aber guter Hoffnung, dass der schon gut werden wird.

Hoffentlich gibt's Verbesserungen bei der Laufkultur (erste Fahrberichte vom verwandten 3-Zylinder B37 im neuen Mini deuten darauf hin).

Und wenn man die Vergangenheit betrachtet, hat auch der N47 keine großen Probleme zu Beginn gehabt.

Einzig die Steuerkettenproblematik gab es .... und die ist auch behoben und wird beim B47 nicht mehr vorkommen.

Auch VW hat beim MQB (neue Golf Plattform) komplett neue Motoren gebracht und alles ist bislang glatt verlaufen.

habe auch den LCI mit dem neuen 2.0 bestelllt obwohl er neu ist - ich hätte alternativ ein Lagerfahrzeug mit dem alten Motor nehmen könen, aber das hätte nicht die Ausstattungen gehabt die ich wollte, umd ich wollte bewußt den neuen Motor - geingerer Verbrauch, geringerer Co imd 5 PS mehr und auch mehr NM - irgendwie faszinierend was die da rausquetschen. Ob ich Bedenken habe, einen neuen Motor zu testen? nein, ich denke doch, dass BMW den ausgiebig getestet und entwickelt hat, zudem haben die ja nicht bei null angefangen. Das Geräusch ist mir nicht wichtig solange er nicht wie die neuen Formel 1 Autos klingt :-) Und sollte er verrecken, kommt halt der Lastwagen, bringt mir ein Leihauto und ein paar Tage später bekomme ich ihn hergerichtet wieder - hab ja Mobilitätsgarantie - jetzt noch auf Holz klopfen, damit ich nix verschreie :-)

Ich habe es auch getan und den LCI 2.0d bestellt. Ich gehe einfach mal davon aus, dass das schon passen wird mit dem Motor. Die werden schon entwickelt und getestet haben, bevor sie den einbauen, da mache ich mir gar keine Sorgen. Und da ich ihn auch nur 90.000 km fahre, ist mir die Landzeithaltbarkeit nicht so wichtig...

Ich hoffe eher, dass er bei mir den WOW Effekt bei Abholung auslöst, wenn er in weiß mit M-Paket dasteht. Bilder sind ja doch immer etwas anderes...das ist meine größte Sorge... ;-)

LG

Hallo,

Is dies die neue X3 LCI 20d mit B47 motor?

[url=http://www.youtube.com/watch?v=VrJXz3mTGic[/url]

Hort sich im vergleich mit die N47 etwas besser an glaub ich.

Grusse,

Klaes

Hallo Alle,

Habe ein bild vom neuen B47 20d Diesel im X3 LCI gefunden.

Weiss jemand ob die rot markierte sound-isolierung auch in alten F25 ist?

Meine hat glaub ich nur warme-isolierung (silberfarbig) da.

Grusse,

Klaes

X3-b47

Zitat:

Original geschrieben von k.monsma

Hallo Alle,

Habe ein bild vom neuen B47 20d Diesel im X3 LCI gefunden.

Weiss jemand ob die rot markierte sound-isolierung auch in alten F25 ist?

Meine hat glaub ich nur warme-isolierung (silberfarbig) da.

Grusse,

Klaes

Schallisolierung hinten hat der N47 auf alle Fälle.

Schwer zu vergleichen allerdings, weil der B47 eine viel kleiner Motorabdeckung als der N47 hat und man deshalb viel mehr vom Motor und Motorraum sieht!

Zitat:

Original geschrieben von hm28

http://www.bimmertoday.de/.../

Glaub ich nicht!

BMW testet die Motoren, die kommen sicher nicht erst bei Auslieferung drauf das da was nicht passt.

Hat jemand genauere Infos?

Zitat:

Original geschrieben von bmw 3er

Zitat:

Original geschrieben von hm28

http://www.bimmertoday.de/.../

Glaub ich nicht!

BMW testet die Motoren, die kommen sicher nicht erst bei Auslieferung drauf das da was nicht passt.

Hat jemand genauere Infos?

http://www.mini-f56-forum.de/.../

So wie es aussieht, wird bei allen bereits gebauten F56 Diesel der komplette Motor getauscht!

Zitat:

Original geschrieben von hm28

Zitat:

Original geschrieben von bmw 3er

 

Glaub ich nicht!

BMW testet die Motoren, die kommen sicher nicht erst bei Auslieferung drauf das da was nicht passt.

Hat jemand genauere Infos?

http://www.mini-f56-forum.de/.../

So wie es aussieht, wird bei allen bereits gebauten F56 Diesel der komplette Motor getauscht!

Wahnsinn?

Kann man ja fast nicht glauben. Die Kunden werden immer mehr zum tester.

Meint ihr das gleiche Problem könnte beim neuen 190ps Motor auch sein?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. LCI: Neuer 2.0 Diesel (B47): Chance oder Risiko für die Erstkäufer?