ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. X3 Fahrer-Herkunft?

X3 Fahrer-Herkunft?

Themenstarteram 31. Juli 2014 um 6:45

Hallo zusammen,

weil ich selbst mit dem X3 seit längerem geliebäugelt und nun auch bestellt habe, tummele ich mich seit ein paar Wochen im F25er Bereich rum;)

Mich würde es interessieren von welchem Model oder Marke der überwiegende Teil der Leute hier zum X3 gekommen ist und welche Beweggründe sie hatten...

Ich bin schon seit über 15 Jahren BMW'ler und hatte/habe vom 3er bis X6 schon etlich viele BMW's.

Mein Beweggrund zum zusätzlichen X3 ist der, dass ich ein neues sozial unaufdringliches Auto mit dem X5/6 gewohnten hohen Nutz und Spaßwert für meine Arbeit haben wollte;)

 

 

Ähnliche Themen
25 Antworten

Ich fahre seit mittlerweile 16 Jahren BMW, allerdings beschränkte sich das ausschließlich auf die "3er-Baureihe" und fing mit einem E36 Cabrio an. Es folgte die Familienplanung und der damit verbundene Platzbedarf, der natürlich über einen E46 Touring gedeckt wurde. Ich habe seit Jahren das große Glück, dass meine Arbeitgeber mir die Wahl des Dienstwagens immer selbst überlassen haben, so konnte ich das wunderbar miteinander verbinden ;-). Im Mai diesen Jahres stand nun der turnusmäßige Dienstwagen-Wechsel an und ich "musste" mich entscheiden, 3er Touring oder X3. Beide bieten ähnlichen Platz, der X3 etwas mehr aber ausschlaggebend war, dass ich mal etwas anderes fahren wollte. Alle schwärmten von der erhöhten Sitzposition und dem Auto an sich, somit fiel mir die Entscheidung nicht wirklich schwer... :-)

Der X3 ist in meinem Fuhrpark ja für den praktischen Teil zuständig (was nicht heisst das er keinen Spass macht). Die Historie war in etwa so:

Audi S4 (B6)

VW Touareg (I)

BMW X5 (E70)

BMW X3 (F25)

BMW X3 (F25 LCI)

Themenstarteram 31. Juli 2014 um 22:36

Ich war in den 90ern familiär bedingt Toyota geschädigt...

Alles was halbwegs nach Sportwagen aussah musste ich haben 3mal MR2, Lexus, Supra und andere kleinere...

Als mein Verkäufer irgendwann zu BMW ging, war ich zutiefst bedrückt.

Einige Wochen später rief er mich an und gab mir nen 525tds übers Wochenende mit.

Am folgenden Montag bestellte ich mir einen 330d... Das sagt alles! Seit dem bin ich bis auf die Sportwagen nicht mehr von BMW gewichen.

Ich fand Lexus und Supra nicht schlecht aber BMW hat mir gezeigt wie Auto geschrieben wird;)

Probleme gibt's hier auch aber im Moment kann ich mir beim besten Willen keine Alternative die besser wäre vorstellen!

Die ersten 9 Jahre nach Erwerb des "Lappens" waren bei mir VW geprägt, zu der Zeit war das Geld knapp und der Golf ein bezahlbares Auto, das auch bei den damals noch nicht ganz so anspruchsvollen Mädels zog... ;-). Dann lernte ich meine Frau kennen und die trug den BMW Virus schon in Form eines BMW Compact in sich. Es dauerte nicht lange und mein Golf IV V5 musste einem 320i Cabrio weichen. Naja, seit dem stehen immer 2 (temporär auch 3) auf dem Grunstück... ;-)

Nach dem Bestehen des Führerscheines und ein paar Kleinwagen, dann den E28 BMW von meinem Vater übernommen. Das war ca. 1981 - seitdem steht immer ein BMW in der Garage, trotz Firmenfahrzeugen und auch Ausflügen zu Mercedes. Gerade wenn man im Vergleich auch die anderen Marken viele, viele km gefahren hat (Audi,Ford,Mercedes,VW) schätze zumindest ich die BMW Fahrzeuge doch sehr. Es wird wohl auch in Zukunft so sein, daß mind. einer ein BMW sein wird.

Der X3 ist das Vernunftauto nach einem ML400CDI, mein Wunsch X3 wäre der F25 im jetzigen Facelift Outfit.

Zitat:

Original geschrieben von todieforbmw

Die ersten 9 Jahre nach Erwerb des "Lappens" waren bei mir VW geprägt, zu der Zeit war das Geld knapp und der Golf ein bezahlbares Auto, das auch bei den damals noch nicht ganz so anspruchsvollen Mädels zog... ;-). Dann lernte ich meine Frau kennen und die trug den BMW Virus schon in Form eines BMW Compact in sich. Es dauerte nicht lange und mein Golf IV V5 musste einem 320i Cabrio weichen. Naja, seit dem stehen immer 2 (temporär auch 3) auf dem Grunstück... ;-)

Da haste aber Glück mit deiner Frau!

Gratuliere! Halt sie in Ehren und BMW auch;)

Vorher hatte ich einen Honda CR-V. Eigentlich mag ich keine SUVs, aber als ich eine Ordination am Land übernahm, kam ich zur Erkenntnis, dass ein SUV das richtige Landarztauto ist, da ich ja keine Gelände Trials fahren muss, aber halt ein schlechtwegetaugliches Auto brauche, dass auch sehr gute Wintereigenschaften verfügt.

Vom 5er auf den X3 ich bereue es kein bisschen ist schon ein tolles Auto :D

Zwei völlig verschiedene Autos. Ich mag beide. Wobei mir der 5er fast lieber ist. Der X3 ist mein "Arbeitsauto", und das macht er ganz toll.

Ich bin auf den X3 gespannt, bin ja noch keinen gefahren. Aber was ich so lese kann ich mich nicht verkauft haben;)

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

Hallo zusammen,

weil ich selbst mit dem X3 seit längerem geliebäugelt und nun auch bestellt habe, tummele ich mich seit ein paar Wochen im F25er Bereich rum;)

Mich würde es interessieren von welchem Model oder Marke der überwiegende Teil der Leute hier zum X3 gekommen ist und welche Beweggründe sie hatten...

Ich bin schon seit über 15 Jahren BMW'ler und hatte/habe vom 3er bis X6 schon etlich viele BMW's.

Mein Beweggrund zum zusätzlichen X3 ist der, dass ich ein neues sozial unaufdringliches Auto mit dem X5/6 gewohnten hohen Nutz und Spaßwert für meine Arbeit haben wollte;)

Ich denke du wirst mit deinem X3 35d zufrieden, wenn nicht holst du dir in 24 Monaten eben wieder einen X5 oder X6 dann hast du das alte X6 Feeling wieder mit Laserlicht und 400 PS Diesel.

Themenstarteram 3. August 2014 um 5:52

Zitat:

Original geschrieben von investi

 

Ich denke du wirst mit deinem X3 35d zufrieden, wenn nicht holst du dir in 24 Monaten eben wieder einen X5 oder X6 dann hast du das alte X6 Feeling wieder mit Laserlicht und 400 PS Diesel.

Nicht falsch verstehen, den X5 hab ich noch und werd ihn auch behalten bis der Laser X6 kommt.

Der X3 kommt zusätzlich als Geschäftswagen hinzu...

Den X3 ist (nicht nur) mein "Arbeitstier", ideal für die intensive Visitentätigkeit vor allem im Winter. Davor hatte ich einen E91 330xd, der prinzipiell ein super Fahrzeug war, an dem mich aber bald das mühsame Ein- und Aussteigen nervte. (bei bis zu 20x am Tag wird´s trotz gesundem Rücken ziemlich lästig).

Mittlerweile habe ich den hohen Einstieg und die hohe Sitzposition lieben gelernt. Motor und Getriebe sind sowieso 1a.

Nachdem ich auch kurz den Porsche Macan angedacht hatte (Porsche verlangt bei den gleichen Konditionen für weniger PS fast die doppelte(!) Leasingrate:eek:), bekomme ich in den nächsten Tagen meinen zweiten X3. Wenn alles passt, sollte er nächste, oder übernächste Woche ankommen. In Bremerhaven ist er bereits.

Gruß Alex

Themenstarteram 3. August 2014 um 8:36

Zitat:

Original geschrieben von jacky brown jun

Den X3 ist (nicht nur) mein "Arbeitstier", ideal für die intensive Visitentätigkeit vor allem im Winter. Davor hatte ich einen E91 330xd, der prinzipiell ein super Fahrzeug war, an dem mich aber bald das mühsame Ein- und Aussteigen nervte. (bei bis zu 20x am Tag wird´s trotz gesundem Rücken ziemlich lästig).

Mittlerweile habe ich den hohen Einstieg und die hohe Sitzposition lieben gelernt. Motor und Getriebe sind sowieso 1a.

Nachdem ich auch kurz den Porsche Macan angedacht hatte (Porsche verlangt bei den gleichen Konditionen für weniger PS fast die doppelte(!) Leasingrate:eek:), bekomme ich in den nächsten Tagen meinen zweiten X3. Wenn alles passt, sollte er nächste, oder übernächste Woche ankommen. In Bremerhaven ist er bereits.

Gruß Alex

Porsche ist in der Hinsicht ne Frechheit!

Kleben überspitzt gesagt nem Audi Q5 Porsche Wappen drauf vergessen den richtigen

Motor einzubauen und verlangen aber 20t€ dafür...

Deine Antwort
Ähnliche Themen