ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Zittern im Lenkrad (Stand der Technik) ???

Zittern im Lenkrad (Stand der Technik) ???

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 14:15

Bei dem Polo (TDI 90PS) meiner Frau gibt es folgendes Problem, das zwischen 80-120kmh das lenkrad ein wenig zittert.

Wir haben schon von VW den zweiten Satz Winterreifen bekommen und das Zittern geht einfach nicht weg. Der Freundliche meinte nur ,es wäre der Stand der Technik und man könne da nichts machen. Habt Ihr sowas auch schon gehabt und was kann man da noch machen?:confused:

Beste Antwort im Thema

vielleicht kann ich ja etwas helfen!!!

Hab das selbe Problem bei meinem Audi A4 8k, unser Polo 6r ist Gott sei Dank nicht betroffen.

Im Audi Forum gibts hierzu einen Thread mit glaub so 140 Seiten.

Nachdem hundert faches Wuchten bei mir nichts gebracht hat und auch der Audi Händler ratlos war, hab ich mich beim Audi Vorstand beschwehrt. Ergebnis war ein Anruf eines Servicetechnikers. Dieser meinte, dass Vibrationen ein immer größeres Problem werden, vorallem je größer die Felgendimension wird. Hat man dann noch ein Auto wo extrem empfindlich auf Unwuchten reagiert, führt dies zu den beschriebenen Vibrationen.

Als ersten Vorschlag wurde das sogenannte Huntern empfohlen. Ist eine spezielle Wuchtmaschine der Fa. Hunter (soweit ich das noch weiß), die sogar kleinste Unwuchten rausarbeitet. Konnte es zwar kaum glauben, aber bei mir sind seither die Vibrationen zumindest mit den 17 Zoll Winterfelgen weg. Hoffe das ganze klappt mit meinen 19 Zöller im Frühjahr auch.

Also ich denke, Ihr solltet mal das huntern ausprobieren. Die Maschine haben inzwischen alle größeren Audizentren, da die Problematik (immer größere Radkombination und immer empfindlichere bzw. komplexere Fahrwerke) immer größer wird.

Evtl. konnte ich ja helfen, ein Versuch ist es Wert

Grüsse

Mat

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten

Dieses Phänomen ist mir auch aufgefallen, es scheint ein Motoren unabhängiges Problem zu sein. Viele sagen das der Reifen nicht richtig gewuchtet wäre.. aus anderen Beiträgen lese ich das auch schon einmal die Antriebswelle getauscht wurde (Beitrag: LINK ).

Bin mal gespannt was daraus wird.

klingt eigentlich nach einem Fehler beim Wuchten

Muss ja nicht unbedingt der Refeifen/Felge sein, kann im Grunde alles Verursacher sein wass sich mit bewegt im Antriebsstrang.

Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 15:56

Das mit dem Wuchtfehler ist ausgeschlossen, da ich schon den 2Satz Winterreifen vom Freundlichen bekommen habe und wieder keine Besserung.

Zitat:

Original geschrieben von SIGNAL1

Das mit dem Wuchtfehler ist ausgeschlossen, da ich schon den 2Satz Winterreifen vom Freundlichen bekommen habe und wieder keine Besserung.

Vom selben Freundlichen, der mit der selben Auswuchtmaschine gearbeitet hat.

Hatte bei einer neuen Räderlieferung über eine Reifenwerkstatt beim Audi ein ähnliches Problem. Zweimal dort auswuchten lassen. (besser gesagt, beim zweiten mal nur Kontrolle - ohne Beanstandungen)

Als ich dann zum "Meister meines Vertrauens" an der Tanke ging, um mich dort beraten zu lassen, hat der sich beim Prüfen der Unwucht nur gewundert, wie hoch diese war. Schien wohl ein Fehler beim "Reifenfritzen" gewesen zu sein. Hier soll schon das Einstellen einer falschen Felgengröße zu solchen Fehlern führen können.

Aber wie schon vorab gesagt, kann es auch im gesammten Antriebsstrang zu suchen sein.

 

Gruß Driver58

Ich hab das Problem bei meinem GTI auch von Anfang an. Und ich habe schon Sommerreifen und extra neu ausgewuchtete Winterreifen drauf gehabt. Luftdruck habe ich auch kontrolliert.

Die Vibration ist bei mir bei 90 km/h am stärksten. Ich würde aber sagen, dass es nicht nur das Lenkrad sondern irgendwie der ganze Vorderwagen ist, der sich leicht vibrierend anfühlt .Doofes Gefühl kann ich nur sagen.

Bei mir kommt noch erschwerend hinzu dass mein Lenkrad schief steht obwohl der Geradeauslauf ok ist. Das wird aber wohl Freitag durch Einstellung der Spurstangen und Achsvermessung behoben.

Was meint ihr? Könnte zwischen den Sachen ein Zusammenhang bestehen? Bitte aber keine Vermutungen anstellen, sondern nur antworten wenn man das Problem selbst hatte oder KFZ Meister ist ;-)

Gruß

Gestattest Du mir eine Antwort, ohne den Nachweis erbringen zu müssen, Kfz-Meister zu sein?;)

Ok ;-)

Nein, mir gings nur darum, dass das Problem (so denke ich) schon etwas komplexerer Natur ist und Mutmaßungen ins Blaue hinein würden nur zu weiterer Verunsicherung führen.

Ich korrigiere KFZ Meister auf Fachleute :-)

Zitat:

Original geschrieben von DanielG1984

Ich korrigiere KFZ Meister auf Fachleute :-)

Gut, dann willst du mit mir ja auch nicht reden.

Laufunruhe und ein Lenkrad, welches bei Geradeausfahrt schief steht, sind zwei technisch voneinander völlig unabhängige Baustellen Verständlicherweise sind auch die Therapieansätze unterschiedlich. Dein schief stehendes Lenkrad wird durch eine Achsvermessung und -einstellung behoben. Darüber solltest Du Dir einen Nachweis (Vermessungsprotokoll) aushändigen lassen. Im vorliegenden Fall ist es nicht richtig, (auch wenn das Fahrzeug geradeaus läuft) das Lenkrad einfach "gerade" zu setzen.

Zum Thema "Laufunruhe" und deren Beseitigung, wurde hier schon eine Fülle Lösungsansätzen besprochen und erklärt.

Zitat:

Original geschrieben von SIGNAL1

Bei dem Polo (TDI 90PS) meiner Frau gibt es folgendes Problem, das zwischen 80-120kmh das lenkrad ein wenig zittert.

Wir haben schon von VW den zweiten Satz Winterreifen bekommen und das Zittern geht einfach nicht weg. Der Freundliche meinte nur ,es wäre der Stand der Technik und man könne da nichts machen. Habt Ihr sowas auch schon gehabt und was kann man da noch machen?:confused:

Hattest du das Problem mit den Sommerreifen auch? Ich habe ein ähnliches Problem mit meinen Sommerreifen. Trotz mehrfacher Wuchtverusche auf unterschiedlichen Maschinen und bei unterschiedlichen Firmen laufen die Räder einfach nicht sauber und es vibriert. Mit den Winterreifen läuft der Wagen absolut ruhig. Letzte Diagnose vom Reifenfritzen ist "Höhenschlag" bei den Reifen. Das ist nicht zu beheben. Ich nehme das jetzt so hin. :(

am 21. Dezember 2011 um 9:34

Zitat:

Original geschrieben von DanielG1984

Die Vibration ist bei mir bei 90 km/h am stärksten. Ich würde aber sagen, dass es nicht nur das Lenkrad sondern irgendwie der ganze Vorderwagen ist, der sich leicht vibrierend anfühlt .Doofes Gefühl kann ich nur sagen...

Mir gehts genauso, 80-120 und ich meine ich hab nen Traktor unterm Popöle...

Der Freundliche meinte nur nach der Prüfung es wäre Stand der Technik?

Ich glaube VW hat langsam echt einen an der Waffel, könnte man sogar fast als Sicherheitsrisiko einstufen wenn im Winter ab 80Km/h das ganze Lenkrad am vibrieren ist und sich das Auto so anfühlt als würde es gleich die Spur verlieren.

Naja im neuen Jahr werde ich mich mal mit meinem Anwalt beraten, ich kann mir echt nicht vorstellen, das sich ein Hersteller so etwas einfach als "Stand der Technik" schön reden darf.

Hey,

also wie es aussieht handelt es sich beim Zittern um ein Problem das immer mal wieder auftritt. Als ich damals (Mai 2011) meinen Polo geholt habe, da waren etliche Polo´s davon betroffen. Meiner zum Glück nicht. Danach wieder mal etwas Ruhe. Nun wieder. Kann es sein, dass VW unterschiedliche Zulieferer hat?

mfg Wiesel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Zittern im Lenkrad (Stand der Technik) ???