ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. X3 2.0d Verbrauch 8,5 l/100 km - Vergleichswerte?

X3 2.0d Verbrauch 8,5 l/100 km - Vergleichswerte?

BMW X3 F25
Themenstarteram 13. März 2011 um 16:21

Wir haben vor zwei Monaten unseren E83 3.0d meiner Frau gegen einen F25 2.0d getauscht - beide Automatik. Natürlich erhofften wir uns von der zähneknirschend eingegangen Vernunftslösung einen deutlich reduzierten Verbrauch. Wir hatten schon zwei E83 3.0d - VFL und FL - und beide haben immer exakt (lt. BC) 10 l/100 km verbraucht. Kostant über 80.000 km. Ich weiss - manche schaffen weniger - aber so ist halt ihr Fahrprofil.

Von den Fabelwerten der Werksangaben haben wir nicht geträumt - wohl aber von knapp unter 7 l/100 km - das habe ich mit einigen Miet-520d schon geschafft.

Nach rund 3.500 km und zwei Monaten zeigt der Bordcomputer 8,5 l/100 km an. Tja - das ist zwar weniger als die 10 vorher - aber deutlich mehr als erhofft.

Wo könnte das Problem liegen? Da meine Frau das Auto nie wäscht, hatte ich empirisch eine Verschlechterung des cw-Werts angenommen - diese Vermutung jedoch wieder durch einen Feldversuch wieder ausgeschlossen, indem ich den Wagen mal geputzt habe - leider keine Veränderung :-)

Dann habe ich es gewagt (natürlich nur in Gedanken!) an den Fahrkünsten meiner Frau zu zweifeln und nachdem ich der Spritsparmeister bei unseren anderen Fahrzeugen bin, mich in die Karre gesetzt und den Reise-Bordcomputer angeworfen.

Wenn ich permanent mit 120 km/h dahinrolle, sinkt der Verbrauch unter 7 l. Aber bei normaler Fahrweise (Stadt, Landstrasse, Autobahn) ist es ganz schwer unter 8 l zu kommen.

Also was ist los? Müssen wir beide in den Spritsparfahrkurs oder ist das normal (immerhin 15% weniger Verbrauch als beim alten 3.0d) oder Grund für eine Reklamation (ich kann mir schon vorstellen was da rauskommt).

Wer braucht in der Praxis weniger? Aber bitte nicht die Helden, die auf der Autobahn hinter den Lastern herschleichen...

Fred.

Ähnliche Themen
438 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Maddin-O

Verbrauche nach über 4000km im Schnitt (nachgerechnet = fast BC) ca. 6,8l/100km.

War neulich 500km Autobahn unterwegs, Tempomat 120-150 -> 7,3l beim Nachtanken. Das ist OK.

Habe allerdings Serienbereifung.

Reichweite Tank lt. BC: 920km- 1050km

War sich bemerkbar macht:

eine sehr behutsame Fahrweise macht sich sofort im Minderverbauch bemerkbar.

Ein wenig mit dem Gaspedal spielen bring schon einen wesentlichen Mehrverbauch.

Maddin-O

Ok. Dan melde ich mich jetz mal zum Fahrkurs an. War am Wochenende von M an die Küste unterwegs knappe 900km. Man will ja mal ankommen: 11.2 l und mein Durchnschitt lag knapp unter 150 km/h.

Mit Tempomat gefahren oder viel mit dem Gasfuß gespielt und oft überholt? ;)

Welche Reifen sind auf dem Fahrzeug, wieviel war geladen, usw. ...?

Zitat:

Original geschrieben von d118

Zitat:

Original geschrieben von Maddin-O

Maddin-O

Ok. Dan melde ich mich jetz mal zum Fahrkurs an. War am Wochenende von M an die Küste unterwegs knappe 900km. Man will ja mal ankommen: 11.2 l und mein Durchnschitt lag knapp unter 150 km/h.

Bravo...endlich mal jemand mit realistischen Werten, wenn man wirklich mit dem Auto fährt und nicht cruised:D

Danke

Naja, realistisch auf freier Strecke.... Gestern abend A5 von Frankfurt nach Basel, Bleifuss wo auch immer ging (180-200), ging aber fast nicht. Laut Bordcomputer auf den ca. 300 km Strecke einen Schnitt von 118 km/h und 8,3l Verbrauch.

Zitat:

Original geschrieben von d118

Zitat:

Ok. Dan melde ich mich jetz mal zum Fahrkurs an. War am Wochenende von M an die Küste unterwegs knappe 900km. Man will ja mal ankommen: 11.2 l und mein Durchnschitt lag knapp unter 150 km/h.

 

Also liebe Leut: 80% Mehrverbrauch auch unter Berücksichtigung von einer maximalem Geschwindigkeit von 150 Km/h ist für mich nicht verständlich. Es sei denn, man einen orkanartigen Gegenwind und die Karre voll mit Menschen und Gepäck hat; hier stimm etwas nicht... aber was? Kann mir bitte jemand eine solche Diskrepanz erklären?

Zitat:

Also liebe Leut: 80% Mehrverbrauch auch unter Berücksichtigung von einer maximalem Geschwindigkeit von 150 Km/h ist für mich nicht verständlich. Es sei denn, man einen orkanartigen Gegenwind und die Karre voll mit Menschen und Gepäck hat; hier stimm etwas nicht... aber was? Kann mir bitte jemand eine solche Diskrepanz erklären?

Du hast den Fred nicht richtig gelesen. Er hat geschrieben fast 150 km/h Schnitt. Die Werte sind absolut realistisch

Für einen 150er Schnitt muss man üblicherweise mächtig angasen - da sind 11,x L eher noch wenig :D Unter Vollast säuft so ein Diesel auch ordentlich was weg. Bei meinem 320d (150 PS) waren es ca. 14 L vs. ca. 8 L im Normalbetrieb. Härtetest für den X3 steht noch aus - ich werde dann berichten :)

Zitat:

Original geschrieben von berschie

 

Original geschrieben von Gaudibundus

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Zitat:

Original geschrieben von d118

 

Du hast den Fred nicht richtig gelesen. Er hat geschrieben fast 150 km/h Schnitt. Die Werte sind absolut realistisch

Richtig Berschie. Werde in Zukunft genauer lesen. Alter verzeiht nicht...

Zitat:

Original geschrieben von Boxi-987S

Für einen 150er Schnitt muss man üblicherweise mächtig angasen - da sind 11,x L eher noch wenig :D Unter Vollast säuft so ein Diesel auch ordentlich was weg. Bei meinem 320d (150 PS) waren es ca. 14 L vs. ca. 8 L im Normalbetrieb. Härtetest für den X3 steht noch aus - ich werde dann berichten :)

Stimm Dir in allen Punkten zu. Ich wage fast zu sagen, dass man mit einem 3.0d bei ähnlicher Fahrweise und max 210 km/h weniger verbraucht....

Zitat:

Richtig Berschie. Werde in Zukunft genauer lesen. Alter verzeiht nicht...

Ok verziehen :D

Mal ein wenig Physik: Leider wächst der Luftwiderstand mit der Geschwindigkeit nicht linear, sondern quadratisch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%B6mungswiderstandskoeffizient

Ich habe mal mit meinem alten X3 20d 177PS Handschalter auf 300km einen Schnitt von 158 zusammengebracht (leere Autobahn), da fährt man am Limit wo es nur geht. Mein Verbrauch damals 12,5l (das war mein Maximalrekord, mein Minimalrekord einmal quer durch England bei den dort sehr moderaten Geschwindigkeiten lag bei 6,1l - alles BC der aber ziemlich genau ging).

Ich würde mich also bei einem Schnitt von knapp unter 150 über 11,2l nicht schrecken, das ist ein Tribut an den Kühlschrankluftwiderstand.

Lg

Pete

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Zitat:

Original geschrieben von d118

 

Ok. Dan melde ich mich jetz mal zum Fahrkurs an. War am Wochenende von M an die Küste unterwegs knappe 900km. Man will ja mal ankommen: 11.2 l und mein Durchnschitt lag knapp unter 150 km/h.

Bravo...endlich mal jemand mit realistischen Werten, wenn man wirklich mit dem Auto fährt und nicht cruised:D

Danke

Was?? 11,2 Liter. Das braucht nicht einmal mein 525D Touring (und der hat eine 3 L. Maschine) wenn ich 210 km/h fahre.

M

Zitat:

Original geschrieben von LordH81

Mit Tempomat gefahren oder viel mit dem Gasfuß gespielt und oft überholt? ;)

Welche Reifen sind auf dem Fahrzeug, wieviel war geladen, usw. ...?

Naja das war halt wirklich meist am Limit. Ich habe die 18" mit den Pirellis. An Bord war nur ich und ein wenig Gepäck - vielleicht 30 kg. wie einige hier schon schreiben: Die Physik lässt sich halt nicht austricksen. Das wird zum einen der Luftwiderstand sein und zum anderen das Gewicht. Denn schön wärs, wenn man konstant mit 150 fahren könnte. Das war eher ein ewiges gependle zwischen 120 und 210. Aber das schöne am X3 ist ja, dass selbst solche Distanzen nicht richtig stressen. Das Ding läuft einfach souverän.

Keine Angst solche Touren sind auch bei mir ausserhalb der Regel. Normal fahre ich ihn um die 8 l. Darunter habe ich den neuen bisher nur gebracht, wenn ich vor einer Baustelle mit Tempo 80 den Verbrauch zurückgesetzt habe.

Zitat:

Original geschrieben von quastra

Zitat:

Original geschrieben von berschie

 

Bravo...endlich mal jemand mit realistischen Werten, wenn man wirklich mit dem Auto fährt und nicht cruised:D

Danke

Was?? 11,2 Liter. Das braucht nicht einmal mein 525D Touring (und der hat eine 3 L. Maschine) wenn ich 210 km/h fahre.

M

Ist doch logisch..wenn du mit dem 525d 210 km/h fährst, bist du noch weit weg von der max. Motorleistung. Ausserdem ist der cw Wert viel besser. Das hatte ich ja irgendwo oben geschrieben - warscheinlich braucht ein 3 l bei gleicher Geschwindigkeit weniger.

Aber das sind nun mal Tatsachen, die sich nicht wegdiskutieren lassen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. X3 2.0d Verbrauch 8,5 l/100 km - Vergleichswerte?