ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. X3 2.0d Verbrauch 8,5 l/100 km - Vergleichswerte?

X3 2.0d Verbrauch 8,5 l/100 km - Vergleichswerte?

BMW X3 F25
Themenstarteram 13. März 2011 um 16:21

Wir haben vor zwei Monaten unseren E83 3.0d meiner Frau gegen einen F25 2.0d getauscht - beide Automatik. Natürlich erhofften wir uns von der zähneknirschend eingegangen Vernunftslösung einen deutlich reduzierten Verbrauch. Wir hatten schon zwei E83 3.0d - VFL und FL - und beide haben immer exakt (lt. BC) 10 l/100 km verbraucht. Kostant über 80.000 km. Ich weiss - manche schaffen weniger - aber so ist halt ihr Fahrprofil.

Von den Fabelwerten der Werksangaben haben wir nicht geträumt - wohl aber von knapp unter 7 l/100 km - das habe ich mit einigen Miet-520d schon geschafft.

Nach rund 3.500 km und zwei Monaten zeigt der Bordcomputer 8,5 l/100 km an. Tja - das ist zwar weniger als die 10 vorher - aber deutlich mehr als erhofft.

Wo könnte das Problem liegen? Da meine Frau das Auto nie wäscht, hatte ich empirisch eine Verschlechterung des cw-Werts angenommen - diese Vermutung jedoch wieder durch einen Feldversuch wieder ausgeschlossen, indem ich den Wagen mal geputzt habe - leider keine Veränderung :-)

Dann habe ich es gewagt (natürlich nur in Gedanken!) an den Fahrkünsten meiner Frau zu zweifeln und nachdem ich der Spritsparmeister bei unseren anderen Fahrzeugen bin, mich in die Karre gesetzt und den Reise-Bordcomputer angeworfen.

Wenn ich permanent mit 120 km/h dahinrolle, sinkt der Verbrauch unter 7 l. Aber bei normaler Fahrweise (Stadt, Landstrasse, Autobahn) ist es ganz schwer unter 8 l zu kommen.

Also was ist los? Müssen wir beide in den Spritsparfahrkurs oder ist das normal (immerhin 15% weniger Verbrauch als beim alten 3.0d) oder Grund für eine Reklamation (ich kann mir schon vorstellen was da rauskommt).

Wer braucht in der Praxis weniger? Aber bitte nicht die Helden, die auf der Autobahn hinter den Lastern herschleichen...

Fred.

Ähnliche Themen
438 Antworten

Überwiegend hektischer Stadtverkehr in einer westasiatischen Hauptstadt.

E83 3.0d: 11,8 L/100km

F25 2.0d: 7,7 L/100km

Die Start/Stop-Automatik wird ihr Scherflein dazu beigetragen haben.

Im 20d nach 2000km: 7.5l/100. Ist aber viel Schweizer Landstrasse dabei, und mit 80 kann man halt bei 3-4l cruisen (und auf Autobahnen sollte man auch lieber nicht mehr als 130 fahren, sonst ist der Verbrauch bald bei 0l, die Schweizer Polizei ist sehr schnell im Führerschein einziehen). im Durchschnitt komme ich ausserorts mit 6-7 L aus, manchmal sogar knapp drunter.

Was mich immer wieder erstaunt, ist der Stadtverbrauch, selbst ohne Stop and Go, da geht mein Verbrauch doch arg schnell in die Höhe, und auch gerne gegen oder über 12l. 1.8 Tonnen an jeder Ampel aus dem Stand zu bekommen ist halt nach wie vor Physik.

Insofern bringt Verbrauchsvergleich wirklich nichts, so lange man nicht wirklich vergleichbare Fahrprofile hat.

Zitat:

Insofern bringt Verbrauchsvergleich wirklich nichts, so lange man nicht wirklich vergleichbare Fahrprofile hat.

Nach dem sich zumindest mein Fahrprofil mit dem Fahrzeugwechsel nicht geändert hat, kann ich nur sagen:

E83: 8,3 l/100km

F25: 8,0 l/100km

Also das große Tamtam um Efficient Dynamics sind doch vielleicht nur Luftblasen.

 

Naja, ist schon klar, das Efficient Dynamics vor allem die Normmesswerte und damit den Flottenverbrauch von BMW verbessert. Aber vergiss nicht, ein paar PS mehr gegenüber dem E83 hast Du ja auch.

Habe meinen X3 2.0d Autom. (Bereifung 225-17) jetzt genau 4 Wochen und bin 1000 km gefahren.

Bei den letzten 600 km bin ich ca. 50 km Autobahn 50km Stadt und den rest Überland

gefahren dann zum Tanken. BC anzeige 6,7l Verbrauch ausgerechneter Verbrauch 6,7l.

Mein Vorgänger E83 brauchte ca. 0,3l mehr. Ich fahre aber immer wenig Stadtverkehr.

Zitat:

Original geschrieben von BMW 789

Habe meinen X3 2.0d Autom. (Bereifung 225-17)

Stimmt, der Verbrauch liegt sicher auch an der Bereifung. :)

Bin daher auch bei den 17" 225 Reifen geblieben.

Zitat:

Original geschrieben von wechsler

Also ich hatte mit meinem alten X3 2.0d Bj.2005 einen Durchschnittsverbrauch von 7,5 Liter anstatt 7,2 laut BMW. Und das hat mich schon geärgert. Früher lag ich meist unter den Hersteller Angaben und ich bin mit Sicherheit kein Verkehrshindernis, eher das Gegenteil. Was mich immer wunder, warum die Anderen immer am Bremsen sind. Ich denke hier liegt auch der Knackpunkt bei Vielen.

Gruß

Wechsler

Ja ja-das ist ein Naturgesetz-die mit dem niedrigsten Verbrauch sind immer am schnellsten unterwegs.Und den Werksverbrauch um wahnsinnige 0,3 Liter zu überschreiten ist eine ausgemachte Tragödie ! :D:D

Zitat:

Original geschrieben von bmwf25

Naja, ist schon klar, das Efficient Dynamics vor allem die Normmesswerte und damit den Flottenverbrauch von BMW verbessert. Aber vergiss nicht, ein paar PS mehr gegenüber dem E83 hast Du ja auch.

Naja das stimmt schon. Aber irgendwie hab ich mich halt auf deutlich weniger gefreut. Wie andere hier schon schreiben kann man deutlich weniger auch erreichen. Aber für diesen Fahrstil hol ich mir keinen 55 k€ teuren BMW. Da tut´s ein Lupo auch. Ich bin halt viel geschäftlich auch auf Autobahnen unterwegs und wenn es schnell gehen muss, dann kann man auch mit dem Neuen Berschies Werte noch knacken. Was ich sagen will, wer den X3 mit deutlich unter 8 L bewegt, kann doch kaum in den Genuss dieses genialen Fahrzeugs kommen? Und ich kann nur jedem empfehlen, den F25 nicht wegen des niedrigen Normverbrauchs zu kaufen. Ich hab´s ein paar mal versucht: Tempomat 110 und dahingleiten. Dann würde man halt von München nach Nürnberg zwar 1,5 h brauchen anstatt nur eine. Aber spätestens in Pfaffenhofen war es jedesmal zuende mit dem guten Vorsatz.

Hey Du willst meinen Wert knacken?? Frechheit:p

Da muss ich jetzt wohl mal langsam wieder Gas geben, da ich jetzt nach 17.000 km auf 9,5 l runter bin. Liegt warscheinlich an den Sommerschlappen:D

Eine Stunde von MUC nach N?? Das ist aber sportlich. Wäre minimum ein 150 er Schnitt.

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

 

Ja ja-das ist ein Naturgesetz-die mit dem niedrigsten Verbrauch sind immer am schnellsten unterwegs.Und den Werksverbrauch um wahnsinnige 0,3 Liter zu überschreiten ist eine ausgemachte Tragödie ! :D:D

Ja ja, immer schnell an die rote Ampel und dann blöd schauen wenn der, den man kurz vor der Ampel überholt hat, bei grün wieder vorne ist.

Oder wenn ein Auto vor mir blinkt dann vergrößere ich sofort Abstand, dass ich in dem Moment wenn dieser abbiegt, mit einem Geschwindigkeitsüberschuss an Ihm vorbei fahre oder den überhole der bis zum Schluss an seiner Stoßstange hing.

Und ich bin mir sicher, dass diese Variante sparsamer und schneller ist, als das was 90% der Autofahrer machen.

Zitat:

Original geschrieben von bmwf25

Naja, ist schon klar, das Efficient Dynamics vor allem die Normmesswerte und damit den Flottenverbrauch von BMW verbessert. Aber vergiss nicht, ein paar PS mehr gegenüber dem E83 hast Du ja auch.

....und schwerer ist die Kiste bestimmt auch noch geworden....

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Hey Du willst meinen Wert knacken?? Frechheit:p

Da muss ich jetzt wohl mal langsam wieder Gas geben, da ich jetzt nach 17.000 km auf 9,5 l runter bin. Liegt warscheinlich an den Sommerschlappen:D

Eine Stunde von MUC nach N?? Das ist aber sportlich. Wäre minimum ein 150 er Schnitt.

ja, das hab ich bis jetzt auch nur mit dem E39 M5 geschafft!

Zitat:

Original geschrieben von TS-BM73

....und schwerer ist die Kiste bestimmt auch noch geworden....

Das stimmt nicht. Gegenüber dem Vorgänger ist er ein paar Kilo leichter geworden.

Zitat:

Original geschrieben von Jon3s99

Zitat:

Original geschrieben von TS-BM73

....und schwerer ist die Kiste bestimmt auch noch geworden....

Das stimmt nicht. Gegenüber dem Vorgänger ist er ein paar Kilo leichter geworden.

im Grunde geb ich dir recht; aber die paar Kilo werden (bei vielen F25) bestimmt durch größere Räder oder Zubehör, dass es für den alten X3 gar nicht gab, mehr als wettgemacht.

PS: nur meine Meinung! Bei mir ist auch bei jedem Modell, dass ich fahre mehr und mehr "Helferlein-Balast" dazu gekommen!

Verbrauche nach über 4000km im Schnitt (nachgerechnet = fast BC) ca. 6,8l/100km.

War neulich 500km Autobahn unterwegs, Tempomat 120-150 -> 7,3l beim Nachtanken. Das ist OK.

Habe allerdings Serienbereifung.

Reichweite Tank lt. BC: 920km- 1050km

War sich bemerkbar macht:

eine sehr behutsame Fahrweise macht sich sofort im Minderverbauch bemerkbar.

Ein wenig mit dem Gaspedal spielen bring schon einen wesentlichen Mehrverbauch.

Maddin-O

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. X3 2.0d Verbrauch 8,5 l/100 km - Vergleichswerte?