ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wischwasserverlust - Woran kann es liegen? Wie findet man es heraus?

Wischwasserverlust - Woran kann es liegen? Wie findet man es heraus?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 6. Februar 2018 um 17:16

Hallöchen...

Habe ein kleines Problem, was mich mittlerweile echt ziemlich ankotzt. Und zwar verliert mein Golf 4 Wischwasser und ich weiß einfach nicht, woher bzw. warum.

Was ich bereits gemacht habe:

- Wischwasserbehälter auf Risse/Undichtigkeit geprüft

Ergebnis: Behälter absolut dicht, kein Tropfen Verlust

- Dichtungen zwischen Wischwasserpumpen und Behälter

erneuert

Ergebnis: Dichtungen sehen toll aus, sind dicht, kein Verlust an den Stellen zwischen

Wischwasserpumpen und Behälter

Was mich an dieser ganzen Sache verwundert, ist:

Wenn ich den Wischwasserbehälter neu auffülle (was ich mittlerweile blind beherrsche) und die Pumpen nicht betätige, ist absolut kein Verlust des Wischwassers zu bemerken, es tropft NICHTS, stundenlang, tagelang, absolut trocken unterm Auto.

Sobald ich aber die Wischwasserpumpen mal während der Fahrt dann betätige und das Fahrzeug abstelle, fängt die Karre wieder an, zu siffen und ich kann es langsam nicht mehr sehen. Dann dauert es nur noch ein paar Stündchen und der Behälter ist leer, mal eben 5,5 Liter verloren.

Während er dann gesifft hat, habe ich sowohl von oben, als auch von unten in dem Bereich geschaut, wo es tropft, aber ich kann absolut nicht ausmachen, wo es tropft, es ist einfach nicht zu lokalisieren. Irgendwann kommt diese Rotze halt unten an, aber der Tropfherd ist nicht zu erkennen.

---

An Euch:

Wie ist zu erklären, dass der Golf, sobald man das Wischwasser zum ca. 284. Mal aufgefüllt hat, absolut kein Wischwasser verliert, sondern erst, nachdem man die Pumpen aktiviert hat?

Man könnte ja meinen, dass das evtl. für eine Undichtigkeit der Pumpen oder eines bzw. mehrerer Schläuche spricht. Aber die Pumpen bzw. Schläuche werden doch lediglich nur zu dem Zeitpunkt, in welchem man sie betätigt, genutzt und dann dürften sie doch auch nur in diesen paar Sekunden Wasser verlieren, oder habe ich da einen Denkfehler?!

Des Öfteren habe ich auch gelesen, dass die Zylinder der SRA (über welche mein Golf verfügt) undicht sein können. Kann man dies erkennen, ohne die Stoßstange abnehmen zu müssen?! Und kann man die SRA irgendwie "deaktivieren", um zu testen, ob es daran liegt? Durch Lösen eines Schlauchs oder Stecker z.B.?

---

Würde mich über Hilfe sehr freuen, denn ich bekomme langsam echt Schreikrämpfe deswegen und bin kurz davor, die Karre durch die Presse zu fahren...Vor allem, weil der Golf ja auch immer so nett optisch und akustisch darauf hinweist, dass man das Wischwasser aufzufüllen hat....AAAAAARGH !!!! :mad:

Ähnliche Themen
30 Antworten

Pack mal bei der Scheinwerferreinigungsanlage vorne jeweils an die Abdeckkappe des Düsenstocks und zieh den Düsenstock mal mit der Hand entgegen der Federkraft heraus.

Wenn dabei dort nen Schwall Wischwasser kommt, bzw. der Hubzylinder nass ist, haste die Ursache gefunden.

Zitat:

@Muckifucki84 schrieb am 6. Februar 2018 um 17:16:12 Uhr:

 

Des Öfteren habe ich auch gelesen, dass die Zylinder der SRA (über welche mein Golf verfügt) undicht sein können. Kann man dies erkennen, ohne die Stoßstange abnehmen zu müssen?!

Ganz einfach:

Stoßfänger abbauen und kontrollieren! Das dauert 10 Minuten.

Ich hatte mal beim vorherigen Golf auch eine Undichtigkeit im Bereich der Verbindungen zur SWRA.

Beim jetzigen Golf hatte ich mal eine Undichtigkeit an der Dichtung zur Hochdruckpumpe der SWRA die im Behälter steckt. Die Dichtung habe ich einfach nicht weit genug drauf gesetzt, war also nicht ganz eingerastet.

Die Düsen kannst du auch von unten sehen, sofern du keinen unterfahrschutz hast.

 

Deaktivieren der Düsen geht „simpel“, schalte einfach das Licht aus, dann bleiben die Düsen auch aus.

Die Düsen gehen doch nur an wenn man den Hebel 1 oder 2 Sekunden lang hält. Beim Scheiben waschen zieht man einfach mehrmals kurz, dann bleibt die SWRA auch aus. Beim Golf 6 hingegen wird der Fahrer bereits bevormundet. Und die SWRA geht zwangsläufig mit an.

GUUUDEE aus Hessen :)

Ich habe genau dasselbe gehabt. Aber haargenau. Ging mir sowas von aufem Sack. Die Pumpe würde zwei mal gewechselt (Verdacht auf Mikrorisse im Gehäuse) war es aber nicht.

Habe dann das ganze Getümmel vorne mit der schweinwerfer reinigungsablagen abmontieret. Und für den Loch dann im Behälter gibts bei VW ein blindstopfen für 80 CENT. Den geholt rein gemacht und Zack war das Problem erledigt.

Das System habe ich nicht gebraucht. Vorsticht falls du Xenonlicht haben solltest. Dann brauchst du das. :)

Viel Erfolg.

Und ja dann die Löcher von den Düsen zugespavhtelt und im Sommer lackiert für die aerpdynamic. ??.

Ich verstehe nicht warum man nicht die Leckage sucht. :)

Eine Frage noch an den Themenstarter:

Wird der Heckwischer benutzt bzw. die Spritzdüse?

Themenstarteram 6. Februar 2018 um 20:42

@Tommes 32

 

Ok, danke. Das werde ich mal versuchen.

 

Ich hoffe mal, dass dadurch nichts kaputt geht.

 

---

 

@das-markus

 

Auch Dir danke für den Tipp. Werde ich ebenfalls versuchen.

 

Zur Not muss die Stoßstange halt runter -.-

 

Zu Deiner Frage:

 

Ja, der Heckscheibenwischer wird benutzt.

 

---

 

@DerNico97

 

Ja, das ist auch eine gute Idee. Stimmt, die SRA geht ja nur, wenn die Scheinwerfer an sind.

 

Danke für den Tipp.

 

---

 

@Zabairz67

 

Aber hallo. Es geht einem so schwer auf den Sack, ohne Worte!

 

Wenn man dann aussteigt und schon wieder sieht, wie es tropft, möchte man am liebsten mit wachsender Begeisterung in den Scheinwerfer treten.

 

Danke auch für Deine Antwort. Wie gesagt: Zur Not muss der ganze Klumpatsch vorne runter und dann mal sehen.

 

---

 

Danke bisher an Euch alle.

 

Ich finde aber immer noch keine Erklärung dafür, dass sie Möhre erst dann anfängt, zu siffen, wenn man die Pumpe das erste Mal wieder betätigt hat und ab dann die ganze Zeit.

 

Wie ist das zu erklären?

Zitat:

@Muckifucki84 schrieb am 6. Februar 2018 um 20:42:26 Uhr:

Zu Deiner Frage:

Ja, der Heckscheibenwischer wird benutzt.

Wäre dann also auch noch eine mögliche Ursache, dass das Wasser in die Heckklappe läuft.

Hatte auch mal eine Undichtigkeit an der SWRA. Behälter hat sich geleert. Lag aber daran, daß ein Hubzylinder nicht mehr vollkommen eingefahren ist. Vielleicht war Dreck am Hubmechanismus o. ä.. Habe den Hubmechanismus ordentlich mit WD40 behandelt. Seitdem ist wieder Ruhe im Karton und der Golf hält die Blase dicht.

In verbundenen Gefäßen steht Flüssigkeit gleich hoch, so die Schule in Physik. Durch das betätigen der Pumpe sind die Schläuche voll und der zieht wenn undicht mit der Flüssigkeit den Behälter leer. Genau so wie du mit einem gefüllten Schlauch einen Behälter über die Schwerkraft leeren kannst. Frag mal die Spritdiebe die können dir das zeigen.

Themenstarteram 7. Februar 2018 um 12:06

@Bitboy

 

Danke für Deine wissenschaftliche Erklärung, jetzt klingt es auch logisch.

 

Wohl zu viel Physikunterticht geschwänzt ;)

Zitat:

@das-markus schrieb am 7. Februar 2018 um 07:53:00 Uhr:

Zitat:

@Muckifucki84 schrieb am 6. Februar 2018 um 20:42:26 Uhr:

Zu Deiner Frage:

Ja, der Heckscheibenwischer wird benutzt.

Wäre dann also auch noch eine mögliche Ursache, dass das Wasser in die Heckklappe läuft.

Doch sehr unwahrscheinlich, das da mehrmals der Inhalt eines kompletten Wischwasserbehälters unbemerkt in Heckklappe verschwinden soll.

Dann müsste der Heckklapenschlauch im Bereich des Bodens defekt sein, und dann könnte es in den Kofferraumboden bzw. Kotflügelseiten laufen.

Themenstarteram 7. Februar 2018 um 13:51

@Bitboy

 

Das halte ich eigentlich für ausgeschlossen.

 

Denn es tropft immer vorne unterm rechten Scheinwerfer (Beifahrerseite)

 

Da würde mir jetzt keine Erkältung, wie das Wasser es von der Heckklappe aus bis nach vorne schaffen sollte.

 

Aber lasse mich gerne eines Besseren belehren. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wischwasserverlust - Woran kann es liegen? Wie findet man es heraus?