ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Wie viel Ölverbrauch rechtfertigt eine Reparatur?

Wie viel Ölverbrauch rechtfertigt eine Reparatur?

VW Passat 3CC, VW Passat B6/3C, VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 1. Januar 2011 um 18:10

Mein Passi (2.0TFSI, Bj. 07, Motor BWA, 97tkm gelaufen) hat einen beachtlichen Öldurst. Ich führe nun Buch darüber.

Ich habe am 11. Dezember etwa 7dl nachgefüllt, der Ölstand war quasi auf Maximum. Jetzt, drei Wochen und knapp 2500km später, ist der Ölstand am Pegelstab nur noch auf einem Viertel.

Das bedeutet einen Verbrauch von ca. 7.5dl auf 2500km, also 3dl auf 1000km.

Allerdings läuft das Auto wirklich ausschliesslich Langstrecke, zu 90% CH-Autobahn mit Limit 120km/h. Natürlich steige ich ab und zu am Ortsausgang aufs Gas und will etwas Fahrspass, aber insgesamt fordere ich die 200PS sehr selten.

Mich dünkt der Verbrauch daher etwas hoch. Ich habe noch während 10tkm eine Gebrauchtwagengarantie. Die Frage ist nun, ob mein Verbrauch eine Reparatur rechtfertigt (es wird ja kaum weniger werden)?

Die Frage ist weiter, WAS man da reparieren müsste?

Ansonsten bliebe immer noch die Umstellung auf 15tkm-Intervalle (dann müsste ich fast dreimal zum Ölwechsel pro Jahr) mit dickflüssigerem Öl...

Beste Antwort im Thema
am 3. Januar 2011 um 20:06

Hallo,

interessant wäre es erst einmal zu wissen, ob der Motor das Öl verliert oder verbrennt. Wenn er es verliert, sieht man das von außen und rechtfertigt auch eine Reparatur.

Ein Benziner verbrennt das meiste Öl im Schiebebetrieb bei höheren Drehzahlen. Dann saugt er es an Kolbenringen und Ventilschaftdichtungen vorbei in den Brennraum. (Wie weit geht bei einem TFSI-Schichtlader eingentlich im Schiebebetrieb die Drosselklappe zu, welcher Unterdruck entsteht dabei?) Bei einem Diesel ist der Saugdruck gering, er pumpt ja immer ungehindert volle Luft durch. Dort sollte auch der Ölverbrauch geringer sein.

Wenn ein einziger(!) Zylinder 0,3l auf moderat gefahrene 1000km verbrennt, müsste man an der Zündkerze erkennen können, welcher Zylinder es ist. Auch das würde eine Reparatur rechtfertigen. Wenn sich der Ölverbrauch aber auf alle Zylinder gleichmäßig verteilt, sind 0,3l/1000km ok.

Gruß

pd

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Ein verbrauch von 300 ml auf 1000 km rechtfertigt keine reparatur - die frage wäre ja auch wo man ansetzen sollte.

 

Auch eine gebrauchtwagengarantie wird hier erstmal für nichts eintreten.

 

Der hersteller gibt einen solchen verbrauch als normal und als unbedenklich an.

 

ich hab mal wo gelesen dass ein verbrauch von mehr als einem liter / 1000 km erst eine reparatur rechtfertigt.

 

soll wohl so im handbuch stehen ....

 

Hallo

auch der verbrauch BIS 1,5 liter auf 1000 km ist noch im " grünen bereich ".

verbraucht der mehr, dann hast erst ein problem, dem auf den grund gegangen werden muss.

die ursachen zb. :

- undichte ventildichtung

- undichte ölwanne

- verschliessene / gebrochene abstreifringe ,und und und

was sind schon 0,3 liter auf 1000 km ???

tanken, öl nachfüllen und sich freuen :-)

 

martin

am 1. Januar 2011 um 20:22

Also lt. VW ist ein Ölverbrauch bis zu 1L/1000km normal. Intressant welches Öl du fährst, auch von welcher Marke.

Themenstarteram 1. Januar 2011 um 20:56

Keine Ahnung, welches Öl die bei VW einfüllen.

Die erste Flasche, die ich gekauft habe, war das VW-504-Öl.

Die zweite Flasche war dann Castrol Edge.

Gibts was besonders Empfehlenswertes (was vielleicht nicht gleich 25€ pro Flasche kostet)?

am 1. Januar 2011 um 21:01

Wenn nimm vll. dein Öl selbst zur Wartung mit, in Deutschland gibts Öl Shops, wie z.b. hier http://www.oeldepot24.de/.../product_info.php?... oder auch mal bei ebay gucken. Wenn versuche halt ein sehr hochwertiges 0W40 (VW-Norm 502.00 mit MB 229.5) zu fahren, was man auch mal vll. bei 20.000km wechseln kann. Die MB-Norm 229.5 von Mercedes ist für Fahrzeuge bis 20.000km Intervall geeignet.

@ m,m

bitte keine falsche angaben , 0W-40 502.00 ist NICHT die vw norm für den passat 3c, SONDERN long life 507.00 5W-30

@ toyochris

 

ich nehme das oben genannte öl, der von anfang an in meinem diesel drin ist und auch meine vertragswerkstatt dies verwendet.

mein ölverbrauch auf 1000 km = 0,0 / verbrauch bei longlifeinterval ( 30000km ) = 0,0 laufleistung 85000 km

im internet bekommst du 5 liter castrol edge longlife 5W-30 für 45-50 euro, 1 liter schon ab 9 euro.

 

martin

Img-2750
Img-2752
am 2. Januar 2011 um 8:31

502.00 ist für den nicht Longlife Service (15.000km). 507.00 für den Longlife Service (max. 30.000km)

Zitat:

Original geschrieben von m,m

502.00 ist für den nicht Longlife Service (15.000km). 507.00 für den Longlife Service (max. 30.000km)

das von mir genannte öl wird für 15000de und 30000de ölintervale bei vw verwendet.

wer mehr von seinem motor haben möchte, verwendet lieber die 505.00 oder 507.00 spezifikation.

aber ehrlich gesagt, DAS BESTE ist mir nicht gut genug :-)))

daher, gute fahrt

 

martin

am 2. Januar 2011 um 9:19

Zitat:

Original geschrieben von battleaxe2010

Zitat:

Original geschrieben von m,m

502.00 ist für den nicht Longlife Service (15.000km). 507.00 für den Longlife Service (max. 30.000km)

das von mir genannte öl wird für 15000de und 30000de ölintervale bei vw verwendet.

wer mehr von seinem motor haben möchte, verwendet lieber die 505.00 oder 507.00 spezifikation.

aber ehrlich gesagt, DAS BESTE ist mir nicht gut genug :-)))

daher, gute fahrt

 

martin

Hier ein wenig Lesestoff lesen http://www.motor-talk.de/forum/welches-motoroel-t230315.html. 507.00 Ist nicht immer das Beste.

 

Hier ein wenig Lesestoff lesen http://www.motor-talk.de/forum/welches-motoroel-t230315.html. 507.00 Ist nicht immer das Beste.

FUNKTIONIERT NICHT

am 2. Januar 2011 um 18:23

Dann schau mal unter VW Motoren nach den großen Öl Therad 1592 Seiten nur ums Thema Öl.

hallo

ich weiss, dass meiner mit diesem öl super zu recht kommt und keinen ölverbrauch hat, von anfang an. auch der partikelfilter funktioniert bei kurzstrecken ( täglich 12 km ) einwandfrei ( noch nie zwangsgereinigt ).

da würde ich doch nicht schreiben, dass es schlecht ist. alle meiner kumpels die vw fahren, bestätigen das auch.

selbstverständlich werden immer bessere öle entwickelt, ob sie tatsächlich besser sind, wird man viel später lesen können.

aber wenn zig öle miteinander vermischt werden( gibts genug leute, die nicht genug darauf achten ), dann ist ein motorschaden nicht auszuschliessen. dann wird auf das öl geschoben, nicht aber auf den, der das falsche öl reinkippt hat.

bei uns in der firma gibts leute, die 25 jahre lkw fahren aber eine h4 glühbirne nicht richtig wechseln können und fassen mit der hand am glas. dann ist mit dem öl das gleiche, sorgfalt ist angesagt :-)

martin

am 3. Januar 2011 um 19:02

Wir reden hier um ein BWA Motor (Benzin) und nicht um einen Diesel. Beim Diesel mit DPF ist 507.00 vorgeschrieben da gebe ich dir Recht, aber beim Benziner kann man 502.00 (15.000 Intervall) oder 507.00 Longlife verwenden.

Zitat:

Original geschrieben von m,m

Wir reden hier um ein BWA Motor (Benzin) und nicht um einen Diesel. Beim Diesel mit DPF ist 507.00 vorgeschrieben da gebe ich dir Recht, aber beim Benziner kann man 502.00 (15.000 Intervall) oder 507.00 Longlife verwenden.

Für meine Diesel von VW verwende ich das 507er problemlos, maximaler Verbrauch 1 Liter auf 20.000 km, wenn geheizt wird, sonst weniger. Und das seit mehr als 360.000 km.

Bei den Benzinern von VW hatte ich, wenn ich mich richtig erinnere, das 505er über eine Strecke von mehr als 500.000 km. Damals war ich noch erheblich fixer unterwegs und hatte dann durchaus 1 Liter auf 12-15.000 km gebraucht.

Am Öl und den damit dann dauerhaft laufenden Maschinen soll es nicht scheitern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Wie viel Ölverbrauch rechtfertigt eine Reparatur?