ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wie Bremsscheiben wechseln?

Wie Bremsscheiben wechseln?

Themenstarteram 14. Mai 2005 um 17:32

Hi Leutz...hab jemand von euch schon mal die Bremsscheiben mit Belägen selber gewechselt. Kennt da einer von euch einen guten Link, wo die ganze Geschichte mal beschrieben ist...?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wenn Du keine Ahnung hast lässt Du da mal schön die Finger von.

Man kann doch nicht einfach wie bei Malen nach Zahlen an den Bremsen rumfummeln!

Geht's noch oder was???

@First_Base:

Wie ist denn überhaupt Dein Hintergrund?

Kennst Du den Aufbau einer Bremse und die Problempunkte bei der Montage und hast auch schon 'mal zumindest dabei zugesehen, oder beschränken sich Deine Erfahrungen im Schrauben auf den Einbau eines Radios?

Im ersten Fall würde Dir eine Anleitung helfen können, ohne anschließend andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Im Zweiten solltest Du diese Sache wirklich Fachleuten überlassen. Auch im eigenen Interesse!

Schönen Gruß

P. S.: Mit ein wenig Höflichkeit kommt man auch hier weiter!

also ich hab die bremsen auch komplett gewechselt, und zwar das erste mal. hab mir das rückstellwerkzeug geholt und das so nach anleitung von vw, bzw. selbst hilfe buch gemacht. ging alles problemlos.

aber mann sollte schon etwas ahnung von autos haben bevor man sich an irgendwelche "wichtigen" sachen ranmacht!!!

am besten mal bei jemandem zuschauen wie die das machen.

Zitat:

 

P. S.: Mit ein wenig Höflichkeit kommt man auch hier weiter!

Stimme Dir zu.

Habe auch für jeden Blödsinn Verständnis, für fast alle Arten von Basteleien oder sonstigem.

Aber bei den Bremsen hört die Toleranz auf!!!

MfG Timo

am 15. Mai 2005 um 0:04

Ich wechsle Bremsen und alles auch immer selbst... und zur Kontrolle fahr ich danach immer zum TÜV Bremsen testen... wenn man im ADAC ist ist das kostenlos... sonst galbu ei ch 5 € oder so... das sollte man schon machen um sicher zu sein das alles in Ordung ist...

@chrisB .............und auf der Fahrt zum TüV-Bremsentest hoffst Du dann auf Gottes Hilfe und das nicht so viel Verkehr ist?! Oder machst Du das am Verkehrsfreien Sonntag?! :D :D

Ich würde nur was wechseln wo ich weiß das es passt.Da brauch ich dann auch nichts zu überprüfen.Würde ja meine getane Arbeit in Frage stellen.

Das dann zu überprüfen ist in Deinem Fall sicher ok, aber wenn jemand keinen Plan hat sollte man wohl nicht selbst wechseln und dann (irgendwann) mal testen fahren. ;)

MfG GUNNAR

Themenstarteram 15. Mai 2005 um 12:44

Wollte nur wissen, ob man da irgendwelche bestimmte Grössen von Werkzeug. Hab 7 Jahre BMW gefahren und alles selber gemacht. Hab schon an Autos rumgeschraubt da habt ihr noch beidhändig gepullert....muss ja wohl sehr schwer sein, eine einfache Frage zu beantworten. Übrigens ist das nur an die Schlaumeier von diesem Thread gerichtet. Tzzz. An die Anderen besten Dank.

Bremsen vorne sind sehr einfach. Spezialwerkzeug brauchst du da nicht. Einfach Bremssattel abschrauben, kleines Schräubchen aus der Bremsscheibe lösen und das wars eigentlich schon. Wenn du sowas schon öfter gemacht hast, wirst du keine Probleme haben.

Zitat:

Original geschrieben von First_Base

Wollte nur wissen, ob man da irgendwelche bestimmte Grössen von Werkzeug. Hab 7 Jahre BMW gefahren und alles selber gemacht. Hab schon an Autos rumgeschraubt da habt ihr noch beidhändig gepullert....muss ja wohl sehr schwer sein, eine einfache Frage zu beantworten. Übrigens ist das nur an die Schlaumeier von diesem Thread gerichtet. Tzzz. An die Anderen besten Dank.

Tja, erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ;) .

Statt hier mit markigen Sprüchen zu kommen, solltest Du (zumindest im Stillen) dankbar sein, daß sich hier so viele Foristen Gedanken um Deine Sicherheit machen. Denn Deinem ersten post konnte man nicht entnehmen, ob da nicht ein Gelegenheitsschrauber "'mal eben" die Bremse auseinandernehmen wollte.

Am besten kaufst Du Dir so ein Schrauberbuch ("So wird's gemacht" oder "Jetzt helfe ich mir selbst"). Da sind alle Arbeitsschritte beschrieben. Aufpassen mußt Du bei den hinteren Scheibenbremsen. Da darf man nicht einfach den Kolben zurückdrücken, sonst wird die Mechanik der selbstnachstellenden Handbremse beschädigt. Beim Zurückdrücken muß nämlich gleichzeitig der Kolben gedreht werden. Manche haben sich dazu ein eigenes Werkzeug gebastelt (benutz' mal die Suchfunktion), bei mir funktionierte das gleichzeitige Drücken und Drehen mit einer Spitzzange nicht. Ich habe mir dann das Werkzeug an einer Tankstelle ausgeliehen (das macht auch nicht jeder Pächter!). Damit ging es dann ganz einfach. Kaufen lohnt sich nicht wirklich (je nach Ausführung und Zubehör 80 - 150 €).

Dir weitere Tipps zu geben würde wohl bedeuten, "Eulen nach Athen" zu tragen (Zitat: "Hab schon an Autos rumgeschraubt da habt ihr noch beidhändig gepullert.").

Viel Spaß (und versuch' Dich beim nächsten mal zuerst in die Lage der Anderen zu versetzen, ehe Du den Großkotz heraushängen läßt) und

Schönen Gruß

@unbreakable

DITO

er schreibt das er ne einbauanleitung braucht.auf einmal will er nur wissen ob er dazu spezialwerkzeug benötigt.das passt irgendwie nicht zusammen.das mit dem pipi ist ok.da ich seit jahren sitze muß ich mir das nicht annehmen.abgesehen davon gibt er weder bekannt wie alt er ist, noch weiß er wie alt die user sind,die geantwortet haben. ;)

 

@first_base

da du offenbar falsch verstanden wurdest was deine handwerklichen fähigkeiten anbelangt solltest du froh sein das man sich um deine und die sicherheit deiner mitreisenden sorgt.kann ja keiner wissen das du mehr kannst als ein rad abschrauben.aber solche schreiben hier oft genug und denen würde man hier eben vom bremsen wechseln abraten.also bleib locker und klopf hier keine sprüche. :D

MfG GUNNAR

Themenstarteram 15. Mai 2005 um 18:05

Hab nen Bremskolbenrücksteller für nen BMW...weiss aber nicht, ob der auch bei meinem Golf funzt. Wer das mal ausprobieren....

Ich glaube nicht dass der Rücksteller passen wird. Habe bei Ebay einen für knapp 20 Euro gekauft. und für 49 Euro gibts ein ganzes Set. Ist dann zwar kein super Qualitätswerkzeug, aber für den normalen Hausgebrauch reicht es allemal...

am 16. Mai 2005 um 9:33

Ne Schraubzwinge + Holzlatte passt immer

am 17. Mai 2005 um 21:42

oder einen Hammer mit einem lange Stiel und einem zweiten mann.. dann kann man den Stiel halt Hebel benutzen und den Kolben zurückdrücken...

Immer drauf achten das der Voratsbehälter nicht überläuft!!!!!!

@GunnarGTI

Ich mach das ja nicht zum ersten Mal.. und hexerei ist es ja auch nicht...

Da hat sich bei VW in den letzen 30 Jahren ja auch nicht viel geändert....

Das Prinzip ist das gleiche... (wie bei jedem Auto)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wie Bremsscheiben wechseln?