ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Wer fährt den 5W50 Öl bei M54 Motor bzw. M54B30?

Wer fährt den 5W50 Öl bei M54 Motor bzw. M54B30?

BMW 3er E46
Themenstarteram 14. Juli 2020 um 18:29

Hallo zusammen , ich habe leider ein Problem ich kämpfe zurzeit mit meinem Ölverbrauch fast alle Dichtungen wurden erneuert außer Wannendichtung und Kolbendichtung, die Wannendichtung verliert kein Öl nach dem Lecwec Additiv eingefüllt ist nur ganz ganz leicht am schwitzen das ist aber pille palle nun komme ich auf mein großes problem unszwar habe ich seit dem Kauf (05/2017) 0W40 Castrol Teilsyntetisch Öl gehabt verbrauch ca. 500ml bei 1000km und jetzt seit ca.5 Monaten bin ich umgestiegen auf 5W40 Motul X Cess Vollsyntetisch mein verbrauch hat sich fast verdoppelt das bedeutet ca. 800ml bei 1000KM

Wie kann sowas passieren?

Jetzt vor kurzem habe ich im engen Kreis von MObil1 5W50 ÖL sehr gutes gehört für den M54 Motor und das möchte ich mal ausprobieren hat da irgendeiner Erfahrungen?

Danke

LG

Beste Antwort im Thema

Ich denke die halten schon (Motoren). Ich für mich bin zu dem Schluss gekommen das die ganzen "neueren" Autos ab E46 (ist ja bei weiten nicht nur BMW mit exakt den selben Problemen) einfach die Wechselintervalle und den gesamten Kundendienst so ausgelegt haben das die ganze Technik grade so die Leasingzeit übersteht.

Also VIIIEL zu lange, wer den Intervall für den Ölwechsel beim M54 wieder auf 15´000 km und mindestens 1x pro Jahr setzt der wird wohl kaum die hier beschriebenen Probleme bekommen...

Außer er hat schon weit über 500´000 Km runter

Was nach der Leasingzeit kommt ist für die Hersteller heute doch komplett uninteressant, die Autos existieren für die dann eigentlich gar nicht mehr.

Also Wartungskosten runter (manche Sachen einfach gar nicht mehr wechseln, andere gefährlich verlängern) = Verkaufszahlen schön regelmäßig hoch (Leasing max. 5 Jahre ??, dann ist wieder ein Frisches vom Band was rumsteht weg...) ;)

Für Firmen die gleich mal 20 oder so bestellen, sind die Wartungskosten/Jahr sowieso wichtiger als die Leasing Raten.

Und bei den Privaten hört man schließlich auch ständig was von "geschenkten" Kundendiensten... Oder..??? :)

 

Da kommen diese Probleme mit Kettenrissen (kein Intervall für die Fahrrad-Ketten wo einer sein müßte) und sowas wie Festgebrannte Kolbenringe dann eben her. Und wen Interessiert es...? Die Hersteller GANZ SICHER NICHT...

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 14. Juli 2020 um 18:38

Also ich hab vor 2 Jahren mobil 1 5w50 gefahren, kann es garnicht empfehlen dadurch wird Ölverbrauch Gefühlt mehr. 5w40 ist das beste was m52tü oder m54 bekommen kann.

 

Lg samy

Hast du schon mal eine Motorspülung oder Toralin-Behandlung gemacht?

am 14. Juli 2020 um 19:59

Von Motorspülung halte ich persönlich nichts. Dafür wechsel ich jede 10.000km das öl.

Was bei m54 das Problem ist, das die Kolbenringe zu dünn sind.

 

Abhilfe schaft m52tü Kolbenringe in Verbindung mit passenden kolben, das die ringe da rein gehen.

Oder man lässt kolben so bearbeiten, das die ringe da rein passen.

 

Ansonsten kann kurbelgehäuseentlüftung oder undichte ölfiltergehäuse die Ölverbrauch beschleunigen.

Und weil die Ölabstreifer beim M54 so schlecht sind , koken sie fest(in Verbindung mit Longlife Ölwechsel) . Eine Toralin Behandlung löst sie und der Ölverbrauch geht deutlich zurück.

am 14. Juli 2020 um 20:05

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 14. Juli 2020 um 20:02:14 Uhr:

Und weil die Ölabstreifer beim M54 so schlecht sind , koken sie fest(in Verbindung mit Longlife Ölwechsel) . Eine Toralin Behandlung löst sie und der Ölverbrauch geht deutlich zurück.

Ja ist auch eine Möglichkeit, aber keine Dauerlösung. Am besten m52tü nehmen und ihn auf 3l umbauen, wie ich es gemacht habe.

Lg :)

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 20:40

Zitat:

@Phil_1231 schrieb am 14. Juli 2020 um 18:58:55 Uhr:

Hast du schon mal eine Motorspülung oder Toralin-Behandlung gemacht?

Ja das von liqui moly Motor clean was man 10 min drinne lässt und dabei laufen lässt

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 20:42

Zitat:

@SamyM schrieb am 14. Juli 2020 um 19:59:07 Uhr:

Von Motorspülung halte ich persönlich nichts. Dafür wechsel ich jede 10.000km das öl.

Was bei m54 das Problem ist, das die Kolbenringe zu dünn sind.

 

Abhilfe schaft m52tü Kolbenringe in Verbindung mit passenden kolben, das die ringe da rein gehen.

Oder man lässt kolben so bearbeiten, das die ringe da rein passen.

 

Ansonsten kann kurbelgehäuseentlüftung oder undichte ölfiltergehäuse die Ölverbrauch beschleunigen.

Olfiltergehäusedichtung hab ich schon getauscht Kurbelgehäuseentluftung noch nicht woran erkenne ich das die zu ende ist?

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 20:44

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 14. Juli 2020 um 20:02:14 Uhr:

Und weil die Ölabstreifer beim M54 so schlecht sind , koken sie fest(in Verbindung mit Longlife Ölwechsel) . Eine Toralin Behandlung löst sie und der Ölverbrauch geht deutlich zurück.

Ich habe schon den Motor clean liqui moly für 10 min verwendet meinst du bei dem nächsten Öl Wechsel könnte ich toralin benutzen würde das was aus machen nicht das es für die Dichtungen zu aggressiv wird

am 14. Juli 2020 um 20:45

Zitat:

@soy7 schrieb am 14. Juli 2020 um 20:42:37 Uhr:

Zitat:

@SamyM schrieb am 14. Juli 2020 um 19:59:07 Uhr:

Von Motorspülung halte ich persönlich nichts. Dafür wechsel ich jede 10.000km das öl.

Was bei m54 das Problem ist, das die Kolbenringe zu dünn sind.

 

Abhilfe schaft m52tü Kolbenringe in Verbindung mit passenden kolben, das die ringe da rein gehen.

Oder man lässt kolben so bearbeiten, das die ringe da rein passen.

 

Ansonsten kann kurbelgehäuseentlüftung oder undichte ölfiltergehäuse die Ölverbrauch beschleunigen.

Olfiltergehäusedichtung hab ich schon getauscht Kurbelgehäuseentluftung noch nicht woran erkenne ich das die zu ende ist?

Wenn du öl Deckel auf machst, dann macht er "muhhh" und ein zischen zu hören.

Bin schon 2 Jahre im M54 2.0l 10W60 gefahren, war eine spürbare Verbesserung was den Ölverbrauch angeht. Der Wagen ist mittlerweile verkauft, läuft aber bestimmt noch immer 1A.

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 22:21

Zitat:

@Denn00 schrieb am 14. Juli 2020 um 22:05:12 Uhr:

Bin schon 2 Jahre im M54 2.0l 10W60 gefahren, war eine spürbare Verbesserung was den Ölverbrauch angeht. Der Wagen ist mittlerweile verkauft, läuft aber bestimmt noch immer 1A.

10w60 wäre in meinem Fall bisschen zu dickflüssig

am 14. Juli 2020 um 22:28

Die m54 sind so empfindlich was Öl angeht, da ist 5w40 die Grenze.

Mit 5w50 hatte ich merklich Leistungsverlust, und öl Verbrauch war gleich

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 14:20

Zitat:

@SamyM schrieb am 14. Juli 2020 um 22:28:02 Uhr:

Die m54 sind so empfindlich was Öl angeht, da ist 5w40 die Grenze.

Mit 5w50 hatte ich merklich Leistungsverlust, und öl Verbrauch war gleich

Leistungsverlust auch? nicht da es zufällig von anderes gelegen hat, kann ich mir ganz schwer vorstellen wegen etwas duckflüssigeres Öl leistungsverlust zu haben

Öl dicker als 5W40 ist in dem Motor keine Lösung für den Ölverbrauch, davor würde ich eher die O2 Pilot Mod probieren.

Dickeres Öl ist im normalen Fahrbetrieb einfach nur Gift für deinen Motor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Wer fährt den 5W50 Öl bei M54 Motor bzw. M54B30?