ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Wellenartige Beschleunigung und Leistungsverlust

Wellenartige Beschleunigung und Leistungsverlust

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 3. Juni 2021 um 10:24

Hallo.

Ich habe ein Problem bei meinen Golf 6 1.4 TSI 122ps.

Und zwar kommt es mir vor das er eine wellenartige Beschleunigung hat und machnmal bei Beschleunigung ab 160 kmh wie abriegelt und nichts mehr voran geht fühl sich dann an wie ein 60ps Auto. Wenn ich aber dann das Auto aus und wieder an machen funktioniert es wieder normal. Bis der fehler wieder auftritt. Hab glaub ich mal einen Fehler drin gehabt. Ladedruck unterschritten oder überschritten das weiß nicht mehr genau.

Danke schonmal

Ähnliche Themen
15 Antworten

Oftmals öffnet und schliesst das Wastegate des Turboladers durch eine ausgeleierte/schwergängige Lagerbuchse nicht mehr wie vorgesehen.

... falls das die Frage war.

Themenstarteram 3. Juni 2021 um 11:43

Ok und was kann ich da tun. Weil hab auch oft was gelesen von Ladedruckregelventil.

Themenstarteram 3. Juni 2021 um 12:52

Hallo.

VW Golf 6 1.4 tsi 122ps 120.000km

Hab so einige Probleme evtl. Hängen diese aber alle zusammen.

1. Kühlmittel Flüssigkeit ist innerhalb von 900km von max

Auf die gesunken. Also finde schon erhöhtem kühlmittel Flüssigkeit Verbrauch.

2. Auto geht ab und zu bei volllast in Notlauf. Als wenn der Turbo ausfällt und keine Leistung mehr da ist. Also der Ladedruck weg wäre

3. Wellenartige Beschleunigung mal mehr mal weniger deutlich

Danke schonmal

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

Sehr aussagekräftiger Threadtitel!:o Das Auslesen des Fehlerspeichers könnte dich schon weiter bringen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

Themenstarteram 3. Juni 2021 um 13:41

Hallo. Also ich hatte es mal ausgelesen dort kam dann soetwas wie ladedruck unterschritten.

Hab schon viel gelesen

Ladedruckregelventil oder wastgate hängt oder ladeluftkühler

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

Dein Ladedruck Problem liegt zu 99,99% am Wastegate. Rep.Satz verbauen lassen und glücklich werden.

Was den Kühlmittel Verbrauch angeht, abchecken lassen in einer Werkstatt. Die Drücken das System dann ab.

Stinkt der Wagen nach Kühlwasser wenn er warm ist, dann sind die O-Ringe am Turbo sehr oft das Problem.

Bei dem Verbrauch welchen der Wagen hat, würde ich fast auf die O-Ringe tippen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

@VW_Golf3GTI Hältst du das Verbauen des Reperatursatzes wirklich für eine gute Lösung? Frage aus Interesse, weil ich genau das gleiche Problem mit dem Wastegate hatte & mir VW den Einbau des RepSatzes für nen Tausender angeboten hat. Das habe ich dann dankend abgelehnt & mir bei einer freien Werkstatt einen generalüberholten Turbo, der einem Neuteil in der Beschaffenheit im Grunde gleich kommt, einbauen lassen. Das hat natürlich auch sein Geld gekostet, aber ich hatte zumindest die Gewissheit, erst mal Ruhe zu haben. Dachte mir damals, dass wenn das Wastegate spinnt, es um den Turbo insgesamt möglicherweise auch nicht mehr all zu gut stehen wird.

 

@Stegi1990 Die von dir beschriebenen Probleme bei 2 & 3 (auch die aus deinem anderen thread) klingen auf jeden Fall nach besagtem hakenden Wastegate - auch, was den ausgelesenen Fehler angeht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

Themenstarteram 3. Juni 2021 um 18:04

Ok wie ist es dann wenn ich den turbo ausbau mit westgate und es versuch wieder gangbar zu machen da es ja leider nicht einzeln zu kaufen gibt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

Zitat:

@mpvb schrieb am 3. Juni 2021 um 17:57:52 Uhr:

@VW_Golf3GTI Hältst du das Verbauen des Reperatursatzes wirklich für eine gute Lösung? Frage aus Interesse, weil ich genau das gleiche Problem mit dem Wastegate hatte & mir VW den Einbau des RepSatzes für nen Tausender angeboten hat. Das habe ich dann dankend abgelehnt & mir bei einer freien Werkstatt einen generalüberholten Turbo, der einem Neuteil in der Beschaffenheit im Grunde gleich kommt, einbauen lassen. Das hat natürlich auch sein Geld gekostet, aber ich hatte zumindest die Gewissheit, erst mal Ruhe zu haben. Dachte mir damals, dass wenn das Wastegate spinnt, es um den Turbo insgesamt möglicherweise auch nicht mehr all zu gut stehen wird.

Ich habe den Rep.Satz bei 109tkm verbaut bekommen. Aktuell hat meiner 248tkm runter (Original IHI Lader). Allerdings fängt meiner jetzt wieder an, das dass Wastegate ab und zu etwas hackelt / träge reagiert. Was sich im Drehzahlbereich von um die 2000-3000 U/min abspielt. Allerdings ohne FS Eintrag. Man kennt ja sein Auto ;).

Was die kosten angeht bezüglich Rep.Satz oder generalüberholter Lader, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wenn der Lader i.O ist, kann man den Rep.Satz verbauen. Hat der Lader schon Spiel in der Hauptwelle macht ein neuer Lader schon Sinn.

Jedoch würde ich bei einen neuen Lader nur einen BorgWarner Lader verbauen. Den eine generalüberholter IHI Lader neigt ebenfalls wieder zum Wastegate Problem.

Entscheidet man sich für einen generalüberholten IHI Lader sollte man darauf achten das dieser das neue Wastegate verbaut hat.

Erst mit dem Wastegate Rep.Satz für IHI Lader hat man länger Zeit (siehe bei mir oben) ruhe.

Der BorgWarner Lader ist vom Wastegate anderes aufgebaut, sprich der Winkel der Schubstange welche vom Wastegate zur Druckdose geht ist sehr gerade, was durch eine andere Position der Druckdose erreicht worden ist.

Beim IHI Lader ist die Druckdose immer am gleichen Punkt, woraufhin die Schubstange auch beim Rep.Satz immer leicht schräg aufs Wastegate geht. Auf Grund geänderten Materialien hat man beim Rep.Satz die Funktionalität verlängert, im Vergleich zum Ursprungs Wastegate.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

Zitat:

@Stegi1990 schrieb am 3. Juni 2021 um 18:04:02 Uhr:

Ok wie ist es dann wenn ich den turbo ausbau mit westgate und es versuch wieder gangbar zu machen da es ja leider nicht einzeln zu kaufen gibt.

Gangbar machen kannst du da nichts. Den das Wastegate schlägt aus.

Es gibt 3 Möglichkeiten die du tun kannst.

1. Den Rep.Satz verbauen lassen.

2. Den kompletten Lader im Austausch zu wechseln. Hier empfehle ich einen BorgWarner Lader.

3. Du traust dir das hier zu https://deu.grandado.com/.../...l-49373-01001-aaa-turbolader-teile?...

Wenn du der Seite nicht trauen tust, gibt es das gleiche Teil auch hier https://oz-autoteile.de/...ppe-Wastegateklappe-OZ-PARTS-VAG-TD025.html oder hier https://de.aliexpress.com/.../4000288720293.html?...

Oder kennst jemanden der dir das macht.

Einbau Video dazu gibt es hier https://www.youtube.com/watch?v=cgs6_wa6-fQ

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf 6 1.4 Tsi 122ps' überführt.]

Zitat:

@Stegi1990 schrieb am 3. Juni 2021 um 11:43:22 Uhr:

Ok und was kann ich da tun.

Suchfunktion bemühen (das Stichwort Wastegate wurde dir gegeben) und/oder Werkstatt aufsuchen

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 19:29

Hallo.

Ich nochmal hab heute meinen Fehlerspeicher auslesen lassen. 1 Fehler war hinterlegt. P0299 Turbolader kapazität nicht ausreichend

Jemand dazu eine Idee?

Grüße

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 3. Juni 2021 um 18:44:04 Uhr:

 

Ich habe den Rep.Satz bei 109tkm verbaut bekommen. Aktuell hat meiner 248tkm runter (Original IHI Lader). Allerdings fängt meiner jetzt wieder an, das dass Wastegate ab und zu etwas hackelt / träge reagiert. Was sich im Drehzahlbereich von um die 2000-3000 U/min abspielt. Allerdings ohne FS Eintrag. Man kennt ja sein Auto ;).

Was die kosten angeht bezüglich Rep.Satz oder generalüberholter Lader, muss jeder für sich selbst entscheiden. (…)

Oha, vielen Dank für die ausführliche Erläuterung, des Umstand um die verschiedenen Lader war mir dabei nicht einmal bekannt - wieder was gelernt!

 

Und an den TE: Du hast doch mittlerweile wirklich einige Ansätze erhalten. Ich würde an deiner Stelle in eine freie Werkstatt fahren bei der du ein gutes Gefühl hast & den Fehler beheben lassen. Durch erneutes Posten von Fehlercodes & nachfragen, was das sein kann, wird dein Turbo auch nicht mehr besser.. Ist allerdings nur meine persönliche Meinung.

Zitat:

@Stegi1990 schrieb am 4. Juni 2021 um 19:29:43 Uhr:

Hallo.

Ich nochmal hab heute meinen Fehlerspeicher auslesen lassen. 1 Fehler war hinterlegt. P0299 Turbolader kapazität nicht ausreichend

Jemand dazu eine Idee?

Grüße

P0299 - Ladedruckregelung: Regelgrenze unterschritten.

Die Auslesegeräte lesen nur den Code aus dem Fahrzeug. Der Text wird dann zugeordnet und unterscheidet sich ggf. je nach verwendetem Auslesegerät.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Wellenartige Beschleunigung und Leistungsverlust