ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Welches ÖL 1,6l SR?

Welches ÖL 1,6l SR?

Themenstarteram 30. März 2010 um 14:36

Hi,

ich weiß hier gibts schon ne paar Threads dazu aber da alle schon >5 Jahre alt sind frag ich einfach mal was ihr aktuell für Öl für meinen 1,6l SR empfehlen könnt. Bisher war er immer bei VW zur Inspektion (Vorbesitzer) wird also immer VW Öl gefahren haben und hat nun ca. 90TKM gelaufen.

Empfehlung?

Gruß Tobias

Ähnliche Themen
29 Antworten

Ich hab im Moment ein Avia 10W40 Leichtlauf drin.

Allerdings fängt er jetzt an, etwas Öl zu verbrauchen. Im Moment sinds so ca. 0,5l auf 7500km. Deswegen werd ich beim nächsten Nachfüllen einen Liter vollsynthetisches Shell Helix Ultra 0W40 nachkippen. Dadurch sollen anscheinend Verkokungen gelöst werden, die durch Mineralöle entstehen, was einerseits den Ölverbrauch verringert und sich auch positiv auf die Lebensdauer des Motors auswirken soll. Hier gibts ja entsprechende Threads, in denen verschiedene Ölgurus immer wieder ihr Wissen preis geben. Ich finde, man sollte diese Ansätze aufgreifen, einfach mal selber ausprobieren und dann seinen eigenen Erfahrungen vertrauen.

Das Öl werd ich übrigens bei ebay kaufen. Dort gibts einige Shops, die Markenöle zu guten Preisen verkaufen, zu denen man im Einzelhandel kein Öl kriegt. Bei ebay kostet n Liter 0W40 vollsynthetisches Shell Helix 0W40 z.B. ca. 10 Euro inkl Porto und Verpackung, im Einzelhandel kostet da ne Flasche mit 1l gerne mal 15-20 Euro.

Beim Kauf solltest du unbedingt darauf achten, dass das Öl die VW-Freigaben erfüllt. Für unseren 1,6l SR wären das die Spezifikationen 50000, 50101 und 50200.

Ich verwende für unseren 1.6L SR (AKL) "einfaches" 10W40 Markenöl. Was halt grad günstig zu bekommen ist.

Das Thema gibts doch jede Woche.

Jeder hat seine eigene Meinung und empfiehlt was anderes.

Hier gibts geballtes Wissen seit 2004 zu dem Thema und der Thread ist tagaktuell. Einfach mal lesen :D

Ausgehen tuts immer gleich:

Das beste ist Mobil1 0W40

Andere sagen das sei zu teuer und füllen 5W40 von Fuchs oder so ein

Die nächsten nehmen 10W40 weils noch billiger ist...

Solange es die Freigaben hat die es erfüllen muss (ich glaube 50200 oder 50400) kannst du alles reinkippen. Oder das was deine Werkstatt die letzten Jahre reingekippt hat.

Zitat:

Original geschrieben von V-Max-Plus

 

Solange es die Freigaben hat die es erfüllen muss (ich glaube 50200 oder 50400) kannst du alles reinkippen. Oder das was deine Werkstatt die letzten Jahre reingekippt hat.

Vorsicht mit solchem Halbwissen à la "ich glaube, ..."! Wenn der TE jetzt das verkehrte Öl reinkippt, weil er hier gelesen hat, dass 50400 schon ok ist, dann hat er den Salat!!!

Natürlich sollte er lieber selbst prüfen, welches Öl er einfüllt, denn es ist ja auch sein Motor, aber man muss immer damit rechnen, dass derjenige, der den Rat annimmt, nicht so eigenverantwortlich handelt.

Laut Etzolds "So wirds gemacht" und dem Bordbuch kommt für den TE ein Öl nach den Spezifikationen 50000, 50101 oder 50200 in Frage.

Themenstarteram 30. März 2010 um 16:53

Danke schon mal für eure Antworten.

Ich denke ich würde dann einfach mal der allgemeinen Stimmung vertrauen und das Mobil1 nehmen.

Die Umstellung des Öls von dem VW Öl auf das Vollsynthetische Mobil 1 kann keine Nachteile mit sich bringen, weil der Motor anderes Öl gewohnt ist so das er vll Plötzlich mehr Öl frisst oder so?

Ich würde dann > dieses ÖL" < bestellen, wenn mich nicht noch jemand kurzfristig davon abhält...

Sollte ja denke ich das richtige sein und der Preis geht ja auch noch, wenn man gleich 2-3 Kanister bestellt.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von TropicOrange

Vorsicht mit solchem Halbwissen à la "ich glaube, ..."! Wenn der TE jetzt das verkehrte Öl reinkippt, weil er hier gelesen hat, dass 50400 schon ok ist, dann hat er den Salat!!!

Natürlich sollte er lieber selbst prüfen, welches Öl er einfüllt, denn es ist ja auch sein Motor, aber man muss immer damit rechnen, dass derjenige, der den Rat annimmt, nicht so eigenverantwortlich handelt.

Laut Etzolds "So wirds gemacht" und dem Bordbuch kommt für den TE ein Öl nach den Spezifikationen 50000, 50101 oder 50200 in Frage.

Laut dieser Liste kann er Öle mit den von mir genannten Freigeben benutzen.

Ältere Spezifikationen findet man in der zum Auto passenden Bedienungsanleitung.

M1 geht in jedem Fall, das ist ein sehr gutes Öl.

Zitat:

Original geschrieben von V-Max-Plus

 

Laut dieser Liste kann er Öle mit den von mir genannten Freigeben benutzen.

so muss das sein! :)

am 30. März 2010 um 18:41

wenn´s dir hilft:

ich setze bei meinem 1.6er konsequent auf castrol 0w-30.

ich habe damit sehr erfolgreich den ölverbrauch gesenkt, auch wenn andere gegenteiliges schreiben. du solltest, wenn nicht schon vorhanden, allerdings auch auf den neueren öldeckel setzen.

tnr: 030 103 485 AE

kostenfaktor: ca 8€

 

gruss,

cp

Themenstarteram 30. März 2010 um 19:07

wat? wozu nen neuen öldeckel?

10L Mobil 1 0W40 sind mittlerweile geordert...

Zitat:

Original geschrieben von TobiasE

wat? wozu nen neuen öldeckel?

und wenn du schon den neuen Deckel draufmachst leg ihn auch gleich tiefer, mach neue Bremsen rein, tausche Kupplung und Getriebe, achja und vergiß die Fensterheber nicht :D

Lass dich nicht beirren, das Öl ist gut und dann kaufst du dir beim :) noch nen neuen Ölfilter und ne neue Ölablasschraube und alles wird perfekt.

Die Schraube musst du mit Drehmoment anziehn. Die Ölwanne ist aus Alu, ziehst du zu fest ist das Gewinde kaputt. Ich glaube man nimmt 20 oder 30 Nm.

Falls hier einer nen Etzold hat kann er ja mal nachforschen :D

Zitat:

Original geschrieben von TobiasE

10L Mobil 1 0W40 sind mittlerweile geordert...

welches denn? Dieses New Life?

Themenstarteram 30. März 2010 um 19:39

ja das aus dem link. jetzt sag bitte nicht, das ist das falsche ^^ (bei ebay war alles "new life")

Zitat:

Original geschrieben von TobiasE

ja das aus dem link. jetzt sag bitte nicht, das ist das falsche ^^ (bei ebay war alles "new life")

Hi hi

Locker bleiben da hast du definitiv nix falsch gemacht ! Das Newlife ist eine neuaufmachung von dem vorher genannten Formular Protection 0W40 von Mobil .

Laut Datenblatt hat sich da aber nicht viel geändert und mit dem Öl tust du so ziemlich das beste was du für einen Motor machen kannst

Gruß Hunter

am 30. März 2010 um 22:54

Zitat:

Original geschrieben von TobiasE

Danke schon mal für eure Antworten.

Ich denke ich würde dann einfach mal der allgemeinen Stimmung vertrauen und das Mobil1 nehmen.

Die Umstellung des Öls von dem VW Öl auf das Vollsynthetische Mobil 1 kann keine Nachteile mit sich bringen, weil der Motor anderes Öl gewohnt ist so das er vll Plötzlich mehr Öl frisst oder so?

Ich würde dann > dieses ÖL" < bestellen, wenn mich nicht noch jemand kurzfristig davon abhält...

Sollte ja denke ich das richtige sein und der Preis geht ja auch noch, wenn man gleich 2-3 Kanister bestellt.

Gruß Tobias

Guten Abend.

Ich frage zur sicherheit noch mal nach, bevor ich kaufe.

Ich habe auch einen 1,6 SR MKB: BFQ. mit LL ÖL. Also, muss immer nach 30.000 oder laut anzeige zum Öl wechsel. Da ich mein wagen erst Seit DEZ habe, und ich in der zeit nur 2600 KM gefahren bin, habe ich gesehen das mein stab schon fast auf minimum ist.

Kann ich auch dieses Mobil1 0W-40 zum nachfüllen nehmen? Wenn, dann würde ich erst mal nur ne 1l Flasche kaufen "Die Firma ist ja zum glück gleich um die ecke :D"

Gruß

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen