ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Falsches ÖL gekauft Shell Helix Ultra Professional 5w30 AP-L (1.8L Benziner)

Falsches ÖL gekauft Shell Helix Ultra Professional 5w30 AP-L (1.8L Benziner)

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 24. Januar 2015 um 19:18

Mensch bin ich doof,

ein Golf 4 mit 1.8l Benzin Motor ohne Turbo verlangt nach nem Schluck 5w30 (warum auch immer die das bei Inspektion eingefüllt haben, vorher 15w40 glaub ich) nun war ich bei der Tankstelle und habe mich wohl leicht vergriffen und habe einen Liter Shell Helix Ultra Professional 5w30 AP-L gekauft (statt AV-L). Kann ja mal passieren.

Das hat nur eine Freigabe für Fiat , Peugeot ... ACEA C2

Kann ich nun trotzdem den teuren Liter in den Golf kippen? Oder sollte ich das besser umtauschen?

Geht um einen Liter, von Peilstab "unter min bis knapp vor max" sollte es nichtmal ein ganzer Liter werden.

Schluckt sowieso ca. 1 Liter auf 1500-2000km, weiss nicht ob das jetzt großartig was macht)

 

Danke für die Antworten!

Nachschlag:

AP-L

Motoröl für turbogeladene Otto- u. Dieselmot

oren mit großem Wechselintervall, Euro 5-Motoren,

5W30, HTHS 2,9-3,5 mPas, Mid-SAPS-Öl,

Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre

 

Sollte ja nun nicht das allermeiste ausmachen?

 

Beste Antwort im Thema

Warum bloß ein freigegebenes 10W/40 und nicht gleich ein 5W/40 mit VW 50200 u. MB229.5?

An den Kosten kann es doch nicht liegen, wenn die 5 Liter Kanne unter 20 € kostet. Da stellt sich die Frage nach 10 o. 15W/40 doch überhaupt nicht.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo suchea6,

wenn du es umtauschen kannst, so würde ich es tun, wenn nicht, würde ich es verbraten.

Etwas gutes ist es auf Grund der ACEA C2 Einstufe nicht, genauso wie dein 15W/40 meistens nichts gutes darstellt.

 

Hier bekommst du für wenig Geld ein Top Produkt:

Im Festintervall für Ottomotoren:

Total Quartz 9000 Energy 5W/40

http://www.motoroel100.de/.../?...

 

 

Alternativ im Longlive Intervall:

Total Quartz Ineo LL III

http://www.motoroel100.de/.../?...

 

Themenstarteram 24. Januar 2015 um 19:59

Danke erstmal für die Tips.

Will nichts kaputt machen ;) deswegen bin ich mir nicht sicher wegen der Freigabe. Also macht das jetzt extrem was oder nicht? Ist ja auch kein Neuwagen mehr. Bj98 und 190tkm gelaufen.

ach den liter kannst du bedenkenlos reinschütten.

Themenstarteram 24. Januar 2015 um 20:39

Zitat:

@joker0222 schrieb am 24. Januar 2015 um 20:18:39 Uhr:

ach den liter kannst du bedenkenlos reinschütten.

haha okay ;)

nicht das ich morgen eine neuen thread aufmachen muss

danke!

Ich als mechaniker geb dir jetzt einen Tipp

5W 30 ist nicht gut für den Motor!! Da steigt auch der Ölverbrauch!

Am besten wäre für dich 10W 40 Preis und Leistung stimmen!

15W40 geht auch, ist aber nicht das beste,

10W 60 Wäre das beste für deinen Motor, ist aber teuer!

und auf die freigaben brauchst du nicht so genau achten!

und wenn du ihn lange fahren willst mach trotz 15.000km intervall alle 10.000-13.000 km ein service oder 1x im Jahr, ist viel wichtiger!

Themenstarteram 24. Januar 2015 um 22:50

;) 5w30 hat man drinn wenn man bei pitstop für so ein altes auto den service (alle filter+öl) durchführen lässt, und nicht aufpasst.

vorher lief er immer mit 10w oder 15w/40 bin nicht genau sicher.

gruß

ja 10W 40 wäre das richtige;)

Bei einem Ölverbrauch von 1 Liter auf 1500km würde ich da alles reinkippen was man billig bekommt! :D

Solange dort "Öl" auf der Verpackung steht.

:D

Dann kipp 15W40 rein dass ist noch billiger und etwas dicker! bekommst du um 3-4€/liter (teilweise)

vl. sinkt der verbrauch etwas ;)

Ob das auf Dauer gut für den Motor ist, wage ich zu bezweifeln.

komische Antworten hier. Das Öl ist nicht freigegeben und damit nicht zu verwenden. Wenn du es doch verwendest, riskierst du Schäden. Eine Garantie, dass dem Motor nichts passiert, wird dir hier keiner geben können. Ob jetzt ein knapper Liter einen Schaden verursachen wird, glaube ich zwar auch nicht, aber es ist von VW nicht für deinen Motor freigegeben und daher mit Vorsicht zu verwenden bzw. besser zurückzugeben.

Bei dem Motor wäre es vernünftig, ein freigegebenes 10W40 zu verwenden und dieses alle 15000 KM / 1 mal im Jahr zu wechseln. Die Ansicht, bei hohen Laufleistungen den Ölwechsel zu vernachlässigen, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man möchte, dass das Auto noch eine Weile seinen Dienst verrichtet, sollte man auch den Ölwechsel nach Herstellervorgabe durchführen. Die Kosten hierfür belaufen sich inkl. Arbeit i. d. R. auf unter 40 Eur im Jahr.

Warum bloß ein freigegebenes 10W/40 und nicht gleich ein 5W/40 mit VW 50200 u. MB229.5?

An den Kosten kann es doch nicht liegen, wenn die 5 Liter Kanne unter 20 € kostet. Da stellt sich die Frage nach 10 o. 15W/40 doch überhaupt nicht.

doch 10W40 ist dickflüssiger und du bekommst es auch mit VW freigabe ! ich kaufe es in 200 liter fässer um 2,31€/liter

Preisgünstig und effektiv!

Es ist ein besserer Schmierfilm gewährleistet, weiters ist der ölverbrauch niedriger als beim 10W40

Schließe mich inhaltlich Golfschlosser an. 5W-40 mit VW-Freigabe 502.00. Ob man das nun im Netz kauft oder für etwas mehr Geld im Handel, sei jedem selbst überlassen. Ich persönlich mag es nicht, bestimmte Produkte im Netz zu kaufen.

Für den kommenden Öl-Service steht schon ein Kanister modernes 5W-40 mit allen Feigaben von LM bereit. Wahrscheinlich ist auch das Additiv-Paket besser als beim 10W-40.

M. W. haben die meisten 10W-40 keine VW-Norm 502.00, sondern lediglich die

VW-Norm 505.00. Dies ist eine Diesel-Freigabe. Und was soll eine Privatperson mit einem 200 l Fass?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Falsches ÖL gekauft Shell Helix Ultra Professional 5w30 AP-L (1.8L Benziner)