ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welcher ist der beste Motor?

Welcher ist der beste Motor?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 24. Juni 2014 um 12:20

Hallo ins Forum,

ich bin Rost geprüfter W210 fahrer und möchte in W211 aufsteigen. Ich habe mir jetzt schon mehrer Fahrzeuge mit unterschiedlichen Motor angeschaut und dazu im Forum schon einiges gelesen, dabei ist mir die Frage gekommen welcher der beste Motor im bezug auf Langlebigkeit, Verbrauch und defekt anfälligkeit ist, nach 124 und 210 reichtsmir mit den reparaturen :D.

Zur Auswahl stehen: E 200 T Kompressor, E240 t 4-Matic, E 320 T und E350 T 4-Matic bei den Benzinern, E 220 T CDI, E 270 T CDI und E 280 T CDI (Mopf), alle mit Automatic,Schalter kann ich nicht fahren.

Ich fahre ca. 20 000 KM im Jahr da lohnt sich zwar ein Diesel allerdings sollen die im Alter Probleme machen.

Gruß Rob

Beste Antwort im Thema

Auf die Dauer hilft nur Power. Dieser alte Rennfahrerspruch beinhaltet vor allem Spass. Und wozu spritsparen? Wir werden doch eh nur verarscht. Wir leben jetzt, nicht in 100 Jahren. Und wenns ein Firmenauto ist, dann kannst Du die Spritkosten doch eh abrechnen, sofern es bei Dir keine moralinsauren Controller gibt. Deshalb: E55. Meiner ist ohne nenneswerte Reparaturen mittlerweile schon 355000 km marschiert, immer auf der Überholspur, Ende nicht absehbar. Vermutlich lebt der länger wie ich. Und weil ich das Auto schon von Anbeginn an, also seit 2003 fahre, bin ich sogar resourcenschonend (anstelle Rohstoffe für Neuwagen zu verbraten) unterwegs. Als Botschaft an die Gutmenschen, die in dieser Zeit schon ihr 3. Auto geleast haben. Verbrauch: 9 l sind möglich, beim Bummeln 12,5, beim Porsche-hetzen 26. Superbenzin, kein Superplus.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

M112 - 320

am 24. Juni 2014 um 12:36

Moin,

bin selber von w210 auf w211 (mopf) umgestiegen. Habe einen E 320 Cdi 7G-Tronic und kann diesen nur empfehlen. Wenns dir um den Verbrauch geht, dann kannste alle nicht V6 Motoren kicken, denn die verbrauchen kaum weniger als die großen Motoren. Meinen 320er fahre ich mit 8-10 Litern bei strammer fahrweise. Natürlich auch dank des 7Gtronics. Von der Langlebigkeit ist der 320er Diesel wohl kaum zu überbieten. der 280er cdi ist genau wie der 320er "nur" ein 3.0 Liter Motor von daher gleiche Steuern. Der 280er ist nur etwas gedrosselt (elektronisch) ansonsten Baugleich.

Egal was du tust, lass die Finger von Vor-Mopf 211er, ab Bj 06/2006 ist das Facelift Modell , ab 10000 Taler bekommste da schon schöne Modelle in Vollausstattung.

Worauf de achten solltest ist der Getriebeölwechsel. Hier gehen die Vorgaben BJ-abhängig auseinander,

erste Angaben von MB waren : wartungsfrei

zweite Angaben von MB waren : alle 60-80.000 KM

letzte mir bekannste Angaben sind : einmalig bei 60.000 KM

ich jedoch handhabe es wie 2.

Auch drauf achten dass das Scheckheft komplett bei Mercedes gemacht wurde dann ist das Risiko dass etwas ernsthaftes kommen könnte minimiert.

Eine Krankheit beim 211er Diesel:

Der Turbo/Krümmer, MB hatte viel Probleme dass sich Teilchen vom Krümmer lösten und in den Turbolader gelangen ----> Turboschaden. Krümmer + Turbolader in Mb Werkstatt mit Einbau 5000 Taler (zwar 2 Jahre Garantie, jedoch keine Gewissheit dass es nicht nochmal vorkommt).

kam bei einigen Fzgen vor muss jedoch nicht sein. Viele hatten hier gar keine Probleme.

Ansonsten jedoch, meiner Meinung nach, Karosserie wie Technisch, das beste Auto was MB je gebaut hat :D

greetz

 

Hoffe das hilft ein wenig

was mir noch einfält:

320 cdi NUR mit 7G Tronic, das Serienautomatikgetriebe kommt auf Dauer nicht mit dem Drehmoment des Motors zurecht. Ansonsten 280 cdi , darauf ist das "normale" Automatikgetriebe ausgelegt.

rost geprüft gibt es nicht.

ich nehme an, der TE meine rost geplagt.

:)

Für jeden ist ein anderer Motor der Beste....

...aber mit dem 280er und 320er Diesel (will er ja) kann man nicht viel falsch machen....

am 24. Juni 2014 um 13:21

@ boonscott : deine Antwort passt gut zu deiner Signatur :D:D

Zitat:

Original geschrieben von autoszereloe

Ich fahre ca. 20 000 KM im Jahr da lohnt sich zwar ein Diesel allerdings sollen die im Alter Probleme machen.

Galt diese Regel nicht eher vor 30 Jahren und bei Fahrzeugen, die nur 5-6l Diesel im Durchschnitt verbrauchten (also kleineren/leichteren Wagen)?

 

Harald

 

bei meinem 320 benziner musste ich bis 285.000 km (85% stadtverkehr <2km strecke) tauschen:

-kurbelwellensensor (ersatz im handschuhfach)

-riemenscheibe a.d. kurbelwelle (ersatz im kofferraum)

-lmm

kosten: 250euro

Zitat:

Original geschrieben von debil-bre

bei meinem 320 benziner musste ich bis 285.000 km (85% stadtverkehr <2km strecke) tauschen:

-kurbelwellensensor (ersatz im handschuhfach)

-riemenscheibe a.d. kurbelwelle (ersatz im kofferraum)

-lmm

kosten: 250euro

Du fährst ne Riemenscheibe im Kofferraum durch die Gegend? Respekt. Kannte ich bis dato nur vom Trabi.

Mit dem hab ich immer erst den Kofferraum voll Ersatzteile gemacht und danach! kam das Urlaubsgepäck, was eben noch so reinging.

Da ich viel auf Dienstreisen bin ist für mich das Einsteigen und auf die 500km Strecke gehen ohne Vorbereitungen (außer tanken) immer noch eine große Errungenschaft der heutigen Technik.

Wie das Forum hier zeigt, gibt es nicht den besten Motor. Es gehört wie bei allen Dingen immer auch eine gehörige Portion Glück dazu ein problemloses Exemplar zu erwischen (egal ob MB oder Fähnchen).

So wirklich schlechte Motoren gibt es auch nicht. Das ist dann schon jammern auf hohem Niveau.

Gruß

Stequ

Sound: 500er V8

Druck von unten: 320D

Da ich keine Erfahrung mit den Diesel habe, kann ich dazu nichts sagen.

Was die 6-Zylinder Benziner angeht kann ich die Meinung von debil-bre nur unterstreichen. Der M112 - 320 ist auch nach meiner Erkenntnis einer der problemlosesten Motoren.

Der 240er M112 ist nicht als Benzinsparwunder bekannt. Da kannst Du alternativ auch gleich zum 320er greifen.

Wenn es Dein Budget hergibt, ist natürlich auch der 350er (M272) eine tolle Maschine, allerdings sollte das Fahrzeug möglichst aus Modelljahr 2008 oder jünger sein oder falls doch älter, dann zumindest nachweislich eine neue Ausgleichswelle (Kettenrad) verbaut worden sein. Sonst kanns unter Umständen teuer werden.

4-Zylinder Kompressor ist nicht so mein Ding. In eine E-Klasse gehört mind. ein 6-Ender (wie der Verlauf meiner Signatur bestätigt)!

am 24. Juni 2014 um 19:19

eigtlich ist jeder motor von der e-klasse gut egal welcher kommt halt immer drauf an wie viel km dieser wagen schon haben wird aber wenn er unter 100 tkm beim kauf halt musst du dir eigtlich bei keinem motor wirkliche gedanken haben ich selber fahre 200cdi w211 bj 05/06 141 tkm wirkliche probleme habe ich noch nicht gehabt hab erst eine motorraumkontrolle gehabt bei einem mercedes autohaus mängelfrei

........

wenn ich du wäre ich würde auf 200cdi,220cdi, oder wenn es mit mehr power sein soll 270cdi 280cdi

320cdi ist cool aber hast halt viel Verschleiss am fahrwerk usw wegen Gewicht

Zitat:

Original geschrieben von autoszereloe

Hallo ins Forum,

Zur Auswahl stehen: E 200 T Kompressor, E240 t 4-Matic, E 320 T und E350 T 4-Matic bei den Benzinern, E 220 T CDI, E 270 T CDI und E 280 T CDI (Mopf), alle mit Automatic,Schalter kann ich nicht fahren.

Ich fahre ca. 20 000 KM im Jahr da lohnt sich zwar ein Diesel allerdings sollen die im Alter Probleme machen.

Gruß Rob

Bei 20tkm im Jahr macht ein Diesel schon sinn!

An fälligkeit im alter ist relativ, manche erreichen problemlos hohe Laufleistung, andere Motoren nicht, das gilt aber auch für Benziner.

Bei deiner Jahresfahrleistung, würde ich wenigstens nach einem nach MoPf suchen (P.S. die Seite hilft ganz gut: http://www.e211.de/ )!

Damit fällt der 270CDI weg!

Von der Vernunft her, ist der 220CDI der "beste" Motor: relativ günstige Fixkosten (Versicherung/ Steuer), ausreichende Fahrleistungen, "niedriger" Spritverbrauch, günstiger Unterhalt usw. !

Der V6 hat natürlich mehr "Dampf", braucht aber mehr Sprit u. ist ansonsten immer etwas "teuerer"!

Manche halten den 280CDI auch für nicht ganz gelungen, halt gedrosselt... u. da die Steuer gleich ist, könnte es auch der 320CDI werden.

Allerdings, soll es 280CDI schon mal etwas günstiger geben, als vergleichbare 320CDI??

Beide Motoren gibt es auch mit 4Matic, der kostet allerdings einen kleinen verbrauchszuschlag!

Mit 4matic, hast du auch kein 7G. ATG sondern nur das 5G. ATG, was allerdings nicht unbedingt ein Nachteil sein muss.

MfG Günter

Morgen...!

Wenn ich ein Auto zum Kilometerschruppen suche, dann würde ich folgendes machen:

Ich würde mir den S200 Kompressor (MoPf) kaufen. Diesen für ca. 2500€ mit ner Gasanlage von z.B. Vialle umrüsten. Der größtmögliche Tank ist dort 118L = eine Reichweite von ~800 km.

Vorteil vom E/S200 sind:

- Geringe Steuern

- Geringer Versicherungsbeitrag

- Das was kaputt gehen kann, kann im Grunde jede Werkstatt erledigen, oder man selbst

- Keine Airmatic und keine SBC Bremse!;)

- Geringe Kraftstoffkosten durch Autogas (~9€/100km mit Startbenzin)

Für die Steuerkettenproblematik würde ich ein bissl Geld beiseite legen!

Alternativ könnte der CNG von Interesse sein. Dort müsste man aber schauen, ob eine Erdgastankstelle in der näheren Umgebung liegt!

Weiterhin viel Erfolg bei der Suche...

MfG André

Hi,

das ist natürlich alles subjektiv. Für mich der 320er, 350er oder 500er. Gasfest (ich bin ein absoluter LPG Freak) und habe bereits 600.000 Km auf LPG Betrieb absolviert und genügend Leistung. Tanken für 60 Cent pro Liter. Diesel kommt für mich niemals in Frage !

Gruss

Frank

Themenstarteram 24. Juni 2014 um 23:14

Danke für die schnellen Antworten,

@ bonscott1 stimmt Rost geplagt noch ein Winter und das Auto fallt auseinander :D , ich hab wieder tolle Infos bekommen wo mir bei meiner suche gut helfen ;) . Welcher Wagen es wird weis ich noch nicht bis jetzt war noch keiner dabei wo liebe auf den ersten Blick war, es waren auch schon einige dabei wo ich nur Kopfschütteln hebe können über den Pflegezustand und Preis.

Der 270er ist mir von einem Bekannten empfohlen worden der sehr zufrieden ist mit dem Motor, allerdings habe ich schon gehört das der 320er sehr standfest ist, über den 350er bin ich verwundert wegen Ausgleichswelle (Kettenrad) problematik. We geht die Autosuche weiter :).

Rob

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welcher ist der beste Motor?