ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Welche Probleme Ford Focus 1,6 Tdci (Turbo)

Welche Probleme Ford Focus 1,6 Tdci (Turbo)

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 9. Februar 2016 um 15:43

Hallo,

ich weiß das Thema wurde viel durchgekaut und deswegen habe ich ein bis zwei Fragen.

Ich habe mir vor 4 Wochen einen Focus 1,6 Tdci EZ: 05/2010 zugelegt, nun liest man ja hier Horrorgeschichten wegen dem Motor.

Primärmerkmale

Baudatum: 16.03.2010

Modellreihe: Focus 2008-

Karosserietyp: Turnier

Ausführung: Serie 32

Motor: 1,6l DOHC TCI-Dieselmotor (110 PS) Motorcode:G8DD

Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe MTX75

Lenkung: LHD FWD

Abgasnorm: Abgasnorm Stufe V

Klimaanlage: Manuelle Regelung -Klimaanlage

Gebiet: (+)"D"

Lackierung: Polar-Silber Metallic

Innerer Trim: Ecrin / Silber/Ebony

Habe jetzt ca 87000km runter er wurde regelmäßig bei Ford gewartet( ich weiß, schlechtes Öl) der Wagen stand vor kauf 1 Jahr dewegen machte ich Ölwechsel Dieselfilterwechsel Luftfilter und Innenraumfilter neu.

Nun will ich bei 100000km das Öl wieder wechseln und dieses einfüllen, ( Castrol EDGE FST Turbo Diesel 5W-40) ist das besser?

Ist der Motor noch von dem Problem mit dem Turbo betroffen? (Klar ein Turbo kann immer mal kaputt gehen)

Was sollte man so beachten?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Da Tiga schrieb am 14. November 2016 um 20:27:53 Uhr:

Ich hatte als ich meinen gekauft habe gesagt bekommen das es einen mit Additiv gab und meinen und bei meinem keine Wartung und kein Tausch anfällt, quasi wartungsfrei. Stimmt nicht, oder? :(

Es kann keinen aktiven Partikelfilter geben, der "niemals" getauscht werden muss. Bei jeder Regeneration bleibt eine kleine Menge an Asche im Partikelfilter zurück und diese bestimmt die Lebensdauer des Filters. Es gibt hier zwar durchaus Unterschiede, aber jeder aktive Partikelfilter muss irgendwann ausgetauscht werden.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

bei 120 000km fällt laut Ford der DPF an, laut Forum hält er aber durchaus auch länger;

alle 60 000km Diesel-Additiv auffüllen (lassen).

 

Frage an alle: kanns sein, dass manche der vielen Motor-Probleme bei diesem Modell am fehlerhaften Luftmassenmesser liegen? Was habt ihr für Erfahrungen mit den LMM's`beim 1,6TDCi?

 

Viele Grüße,

SJM

Themenstarteram 9. Februar 2016 um 16:03

Ein Additiv hat mein Baujahr nichtmehr soviel weiß ich, und der DPF sollte eigentlich bei diesem Baujahr auch schon länger halten hatte ich mal gelesen, aber trotzdem Danke.

Gruß

Additiv ist so ne Sache. Man kann sich nicht so ganz darauf verlassen. 60 tkm ist nur ne Angabe kann aber sehr abweichen. Es kommt darauf an wieviel man fährt und die Häufigkeit des tankens. Denn sobald man die Tankklappe öffnet, erhält das Steuergerät ein Signal, das das Additiv dem Tank zugeführt werden soll. DPF kann bei 120 tkm anspringen. Mein 1. kam erst bei ca 150 tkm dran.

Zitat:

@En_ri_co schrieb am 9. Februar 2016 um 22:53:52 Uhr:

Additiv ist so ne Sache. Man kann sich nicht so ganz darauf verlassen. 60 tkm ist nur ne Angabe kann aber sehr abweichen. Es kommt darauf an wieviel man fährt und die Häufigkeit des tankens. Denn sobald man die Tankklappe öffnet, erhält das Steuergerät ein Signal, das das Additiv dem Tank zugeführt werden soll. DPF kann bei 120 tkm anspringen. Mein 1. kam erst bei ca 150 tkm dran.

Das mit dem Additivverbrauch ist so nicht richtig. Es kommt lediglich auf den Verbrauch an. Das Steuergerät ermittelt, wieviel Liter getankt wurden (Differenz Füllstand vor / Füllstand nach Öffnen der Tankklappe). Dieser Differenz entsprechend wird dem Diesel ein Anteil EOLYS zugefügt. Ansonsten würde die notwendige Konzentration des Additivs im Diesel nie stimmen. Erkennt das Steuergerät keine Mengendifferenz, wird auch kein EOLYS zugegeben (z. B. Öffnen der Klappe ohne zu tanken). Es ist also eine reine Sache des Verbrauchs, wie lange das EOLYS reicht. Wir haben hier im Forum mal überschlagen, dass die 60000 km erreicht werden sollten, wenn der Verbrauch nicht mehr als 7,5 l / 100 km beträgt.

 

Gruß

electroman

Völlig richtig. Beim Tanken wird natürlich nicht jedes mal die gleiche Menge an Eolys dazugegeben, sondern in Abhängigkeit zur getankten Kraftstoffmenge.

Themenstarteram 10. Februar 2016 um 14:55

das Modell hat KEIN ADDITIV mehr das weiß ich ganz sicher

Welches Modell?

Themenstarteram 10. Februar 2016 um 15:31

steht oben im Edis Auszug aber war bei Ford und weiß es von da sicher, EZ 2010 hat das Additiv sicher nichtmehr

Themenstarteram 14. Februar 2016 um 17:05

Was haltet Ihr von diesem Öl: Aral Super Tronic SAE 0W-40, ist ja günstiger wie castrol? (welches ich ja als erstes wollte)

Und würdet Ihr Liqui Moly Pro-Line Motorspülung vor dem Ölwechsel einfüllen oder könnte das ehr schaden wegen sich lösenden Teilen.

Der Ölwechsel wird bei ca 100000km erfolgen alle anderen Ölwechsel wurden alle 20000km gemacht jedoch sicherlich mit Ford Öl vom Vorbesitzer (Telekom).

Hallo AstraHK160,

haben den gleichen Wagen in Besitz.

Unser Kombi ist auch 5Gang aus 10/2010.

Wir machen in Eigenregie alle 10 - 12tkm Ölwechsel mit Quarz Total ineo ecs 5w-30.

Momentan 120tkm und alles bestens.

Ein Bekannter macht alle 20tkm und alle 40tkm eine Spülung, halt ich weniger davon.

In deinem Fall würde ich eine Spülung machen(lt.Anweisung), und dann alle spätestens 12tkm Ölwechsel ohne Spülung, fertig.

Hatten vorher den 1,8Tddi focus mk1, ging nach Rumänien mit 360 tkm.

Machten alle 15 tkm Ölwechsel mit Total Quartz 9000. Motor 1A leider Karosse tot.

Bin mit den Total-Öl sehr zufrieden. Gut und Günstig.

Unser Mk2 bis jetzt auch ein treuer Begleiter.

Lieber öfter Öl wechseln, hat ja keine 4Liter!

Zitat:

@Ewaldulli schrieb am 15. Februar 2016 um 21:40:23 Uhr:

Hallo AstraHK160,

haben den gleichen Wagen in Besitz.

Unser Kombi ist auch 5Gang aus 10/2010.

Wir machen in Eigenregie alle 10 - 12tkm Ölwechsel mit Quarz Total ineo ecs 5w-30.

Momentan 120tkm und alles bestens.

Ein Bekannter macht alle 20tkm und alle 40tkm eine Spülung, halt ich weniger davon.

In deinem Fall würde ich eine Spülung machen(lt.Anweisung), und dann alle spätestens 12tkm Ölwechsel ohne Spülung, fertig.

Hatten vorher den 1,8Tddi focus mk1, ging nach Rumänien mit 360 tkm.

Machten alle 15 tkm Ölwechsel mit Total Quartz 9000. Motor 1A leider Karosse tot.

Bin mit den Total-Öl sehr zufrieden. Gut und Günstig.

Unser Mk2 bis jetzt auch ein treuer Begleiter.

Lieber öfter Öl wechseln, hat ja keine 4Liter!

Hallo Ewaldulli !!

Meine volle zustimmung , ich verwende ein 5w-30 Baumarkt Öl , und mache alle 10 Tkm selber Öl-wechsel mit Filter , mein Motor sieht von innen aus wie neu , und läuft wie ein Uhrwerk , alles ist gut .

MFG

Themenstarteram 16. Februar 2016 um 15:22

Zitat:

@Ewaldulli schrieb am 15. Februar 2016 um 21:40:23 Uhr:

Hallo AstraHK160,

haben den gleichen Wagen in Besitz.

Unser Kombi ist auch 5Gang aus 10/2010.

Wir machen in Eigenregie alle 10 - 12tkm Ölwechsel mit Quarz Total ineo ecs 5w-30.

Momentan 120tkm und alles bestens.

Ein Bekannter macht alle 20tkm und alle 40tkm eine Spülung, halt ich weniger davon.

In deinem Fall würde ich eine Spülung machen(lt.Anweisung), und dann alle spätestens 12tkm Ölwechsel ohne Spülung, fertig.

Hatten vorher den 1,8Tddi focus mk1, ging nach Rumänien mit 360 tkm.

Machten alle 15 tkm Ölwechsel mit Total Quartz 9000. Motor 1A leider Karosse tot.

Bin mit den Total-Öl sehr zufrieden. Gut und Günstig.

Unser Mk2 bis jetzt auch ein treuer Begleiter.

Lieber öfter Öl wechseln, hat ja keine 4Liter!

Ist dieses Total Öl nicht auch eins mit abegenktem HTHS Wert was ja schlecht sein soll?

Hallo,

niedrigere HTHS-Werte senken den Kraftstoffverbrauch und belasten weniger den Partikelfilter.

Wer hat den Antrieb entwickelt?

Anhang...

-20160216-164744
am 14. November 2016 um 20:27

Was ist denn jetzt mit dem Turbo?

Und mit dem DPF?

Ich hatte als ich meinen gekauft habe gesagt bekommen das es einen mit Additiv gab und meinen und bei meinem keine Wartung und kein Tausch anfällt, quasi wartungsfrei. Stimmt nicht, oder? :(

Und was ich auch nicht verstehe ist, in meinem KFZ-Schein (ZLB Teil 2) steht eine Leistung von 80KW/0400 Umdr.

Wenn ich meine VIN bei ETIS eingebe, kommt dort jedoch auch der "1,6l DOHC TCI-Dieselmotor (110 PS)".

Was stimmt denn jetzt? 80 KW (109 PS) oder die 110 PS von Ford, was ja 81 KW bedeuten würde o.O

Geben soll es beide Motoren hab ich gelesen.

 

Das überfordert mich ehrlich gesagt noch alles etwas o.O

 

Ich würde mich freuen, wenn von euch einer für Aufklärung sorgen kann ^^

 

LG

Basti

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Welche Probleme Ford Focus 1,6 Tdci (Turbo)