ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Welche Ganzjahresreifen 19 Zoll für den F31 xDrive - Eure Empfehlungen

Welche Ganzjahresreifen 19 Zoll für den F31 xDrive - Eure Empfehlungen

BMW 3er F31
Themenstarteram 18. November 2021 um 21:53

Hallo in die Runde. Zur Zeit habe ich noch 2 Radsätze (19 Zoll Mischbereifung Sommer und 16 Zoll im Winter). Da die Sommerreifen jetzt durch sind überlege ich auf Ganzjahresreifen zu wechseln, insbesondere da die Winter hier in Brandenburg eher mild sind und ich auch nicht so der Skiurlauber bin.

Was mir wichtig wäre, ist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, also Anschaffungspreis und Verschleiß. Ich fahre ca. 15.000 km im Jahr und würde schon gerne so 3 Jahre schaffen. Nasseigenschaften sollten auch gut sein und umso leiser desto besser, auch wenn man natürlich nicht alles haben kann.

Was wären eure Empfehlungen bzw. wer hat gute Erfahrungen mit Ganzjahresreifen in 19 Zoll auf seinem 3er gemacht?

VG

Daniel

Ähnliche Themen
29 Antworten

Hallo ClioTFV, wie alt ist denn dein F31 xDrive und wie viel Laufleistung hat er?

Bei Schäden am Verteilergetriebe gibt BMW nämlich Kulanz bis zu 5 Jahren und 100.000 km - aber nur, wenn man von BMW zugelassene Reifen (mit Stern-Markierung) verwendet hat. Bei anderen Reifen gibt BMW keine erweiterte Kulanz auf (teure) Schäden am VTG.

Ich habe deshalb gerade doch nochmals von BMW zugelassene Reifen gekauft.

Davon abgesehen würde ich immer Sommer- und Winterreifen getrennt nehmen, weil du sonst Kompromisse eingehst. Lieber ein Unfall Dank optimaler Bereifung weniger, und dafür einen zweiten Satz Felgen bei eBay kaufen. Dann kannst du auch 17- oder 18-Zöller für den Winter nehmen.

... nicht "zugelassen" - fahren darfst du auch andere Modelle, solange die Tragfähigkeit passt. Aber die mit Stern-Markierung sind speziell für BMW getestet und freigegeben.

Themenstarteram 20. November 2021 um 14:04

Ez. war 09/2015 und er hat jetzt 85.000 km runter.

Gibt es denn auch Ganzjahresreifen mit Stern?

Zitat:

@S5-JR schrieb am 20. November 2021 um 13:09:23 Uhr:

Hallo ClioTFV, wie alt ist denn dein F31 xDrive und wie viel Laufleistung hat er?

Bei Schäden am Verteilergetriebe gibt BMW nämlich Kulanz bis zu 5 Jahren und 100.000 km .....

 

Hallo @S5-JR

..erweiterte Kulanz ? Hier wäre eine Quelle nicht nur für mich sicherlich hilfreich, du kannst das doch bestimmt auch entsprechend belegen.

Mfg Mario

 

 

Zitat:

@ClioTFV schrieb am 20. November 2021 um 14:04:36 Uhr:

Ez. war 09/2015 und er hat jetzt 85.000 km runter.

Gibt es denn auch Ganzjahresreifen mit Stern?

Die Kulanz sollte deine Entscheidung nicht beeinflussen, denn abgesehen davon, dass die vermutlich abgelehnt würde, betrüge der BMW-Anteil auch nur einen Bruchteil der Kosten.

Ganzjahresreifen mit Stern kenne ich keine.

Themenstarteram 20. November 2021 um 17:09

Danke erstmal für die Info mit der Sternmarkierung und den Auswirkungen bei der Kulanz. Leider ist meiner ein ziemliches Montagsauto und ich habe die Kulanz schon öfters benötigt. Erst am Dienstag habe ich ihn wieder einmal aus der Werkstatt geholt nachdem ich liegen geblieben bin weil der Kabelbaum vom Motor an zwei Stellen durchgescheuert war….hat BMW zum Glück aber wieder komplett übernommen.

Dann muss ich mir das wohl doch noch einmal überlegen und vielleicht doch lieber wieder Sommerreifen aufziehen lassen. Bei meinem Glück kommt das mit dem VTG bestimmt bald…

Ich habe Kleber Quadraxer 2 in 18 Zoll drauf.

Im Vergleich zu Sommerreifen oder auch zu Conti AllSeasonContact, welche ich meinem Passat fahre, sind sie einen Tick lauter, wobei der F31 ja generell kein leises Auto ist.

Vorletzten Winter musste ich 150km auf tief verschneiten Strassen fahren und war positiv überrascht, wie stabil das Auto lief.

Leider war danach das VTG im Eimer, aber andere Baustelle.

Michelin CrossClimate hatte ich 3 Jahre. Sehr gute Reifen und ich lebe am Bodensee. Heißt, in den Alpen bin ich oft unterwegs. Da wo man Schneeketten braucht, braucht man die auch mit echten Winterreifen. Das ist meine eigene Erfahrung. Jetzt habe ich die neuen Michelin CrossClimate 2 montieren lassen. Noch leiser beim Fahren und der Winter wird es zeigen. Ich mache mir da aber keine Sorgen.

 

Von mir sehr empfehlenswert, sollte jeder testen und sich eigene Meinung bilden.

Hallo Mario,

das Thema Kulanz habe ich hier im Forum gelesen, und es wurde mir auch genau so von meiner BMW-Werkstatt (BMW Auer in Singen) bestätigt. Kulanz gilt bei bekannten Schwachstellen, und das VTG ist bekannt.

Allerdings kann das VTG auch durch verschiedene Reifen beschädigt werden. Deshalb wird empfohlen, nicht nur von BMW speziell getestete Reifen zu fahren, sondern diese auch immer alle vier gleichzeitig zu wechseln. Das ist ganz OK, weil Vorder- und Hinterreifen zumindest bei mir in etwa gleich abgefahren sind. Ärgerlich nur, wenn ein Reifen einen Schaden hat...

Rein technisch gesehen sollte es dem VTG eigentlich egal sein, welche Fabrikate man fährt, solange alle vier Reifen zur gleichen Modellserie gehören, und in etwa gleichstark abgefahren sind. Ich wollte für meinen auch die Michelin Alpin mit V-Kennung kaufen. Aber, die gab es nicht mit Stern. Deshalb hat mir meine Werkstatt das genau so erklärt, und ich fahre jetzt vier Conti WinterContact TS810 mit Stern. Die fahren sich wirklich super auf meinem.

Hallo Daniel,

da dein Fahrzeug bereits über fünf Jahre alt ist, musst du vielleicht nicht unbedingt darauf achten. Trotzdem empfehle ich rein technisch separate Sommer- und Winterreifen. Gummi kann einfach nicht die Temperaturbereiche von +40 bis -20 °C und die Anwendungsbereiche von trockener Straße bis Eis abdecken. Deshalb sind Winterreifen ja viel weicher, und haben ein ganz anderes Profil. Mit Ganzjahresreifen machst du also viele Kompromisse. Und für mich sind Reifen neben den Bremsen DER Sicherheitsaspekt schlechthin.

Man kann das auch anders sehen, abhängig von den Einsatzbedingungen.

Wer in den Alpen wohnt der benötigt natürlich echte Winterreifen.

Wer im Hochsommer nach Italien fährt, der benötigt natürlich echte Sommerreifen.

Wer aber, so wie ich, am unteren Niederrhein wohnt, für den sind Extremwetterlagen die absolute Ausnahme.

Vielmehr gibt es im Frühjahr und Herbst oft Wetter, bei dem weder Winterreifen, noch Sommerreifen, über mehrere Tage die richtige Wahl sind.

Weil aber niemand die Reifen jeweils passend zum tagesaktuellen Wetter wechselt, können Ganzjahresreifen die Lösung sein.

Bei einem sechs Jahre alten Auto spielt Kulanz i. d. R. keine Rolle mehr, besonders wenn man keine lückenlosen Nachweise führen kann.

Die Sternmarkierung bei BMW oder MO bei Mercedes sind zwar ganz nett, aber technisch nicht wirklich überzeugend, sondern eher Geldschneiderei.

Vor Gericht hätte eine entsprechende Forderung des Herstellers jedenfalls kaum Aussicht auf Erfolg.

Hallo Oetteken,

mit der Stern-Markierung gebe ich dir technisch recht. Bei Gericht gibt es aber nichts zu regeln, weil Kulanz nicht eingeklagt werden kann. Das ist also einfach eine BMW-interne Reglung.

Das Thema Ganzjahresreifen sehe ich anders. Auch am unteren Niederrhein gibt es mal Minusgrade und Schnee. Da haben echte Winterreifen beim Bremsweg sicher die Nase vorne. Und Sicherheit ist für mich das Thema bei Reifen. Da mache ich keine Kompromisse.

Trotzdem sind die Ganzjahresreifen inzwischen ziemlich gut geworden. Also, verstehen kann ich deine Position auch.

Es gibt für Winterreifen die Empfehlung von O bis O.

Derzeit herrschen bei uns Temperaturen zwischen 0 und 13 Grad.

Da bin ich mit den Michelin CrossClimate besser unterwegs als mit Winterreifen.

Bei uns gibt es sehr selten strengen Frost, manche Winter sind gänzlich schneefrei und die Temperaturen sinken selten auf Minusgrade. An den wenigen Tagen mit Extremwetter, die reine Winterreifen erfordern, muss man seinen Fahrstil eben anpassen.

Früher, in Ostwestfalen, bin ich viel strengere Winter nur mit Sommerreifen gefahren.

Hatte aber auch mal Spikesteigen auf 'nem Käfer, die waren wirklich geil, haben aber die Straßenbeläge gefressen wie nix.

Bezüglich Kulanz gibt es zwar mehr Freiheiten als bei Gewährleistung oder Garantie für die Autohersteller, aber Willkür ist denen trotzdem nicht erlaubt.

Was haben die Leute immer für Probleme mit den Alpen.

Alle Hauptstraßen und "größere" Nebenstraßen sind schneller geräumt, als man gucken kann.

Wenn man in Lech, Reschenpass, Kaunertaler Gletscherstraße & Co., wunderbar mit Ganzjahres und Xdrive fahren kann, ... sollte man einfach selber testen und nicht auf "veraltete" Regeln hören. Schneeketten muss man in der Alpenregion sowieso dabei haben. Also im absoluten Notfall zieht man diese auf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Welche Ganzjahresreifen 19 Zoll für den F31 xDrive - Eure Empfehlungen