ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. welche CO2 Werte sind aktuell

welche CO2 Werte sind aktuell

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 15. Februar 2020 um 10:25

Hallo,

das Thema betrifft eigentlich nicht nur den Superb bzw. nicht mal nur Skoda.

Ich bin dabei mir einen neuen Dienstwagen auszusuchen und habe noch bis Ende Juli Zeit. Also hab ich mal 2 Superb Diesel DSG Style konfiguriert, einmal mit 150PS und einmal 190PS. In AT gibts zwei Varianten für die Steuerberechnung, bis 2019 waren das 121g C02/km, für 2020 gelten bis April 118g C02/km. Beides nach NEFZ. Ab April gilt dann 141g CO2/km nach WLTP. Bis zu diesen Werten zahlt man in Österreich einen Sachbezug iHv 1,5% der Anschaffungskosten (NICHT Listenpreis) für die Privatnutzung eines Dienstwagens. Darüber sind es dann 2%. Ist ein ziemlicher Unterschied. Jetzt waren die Angaben auf der Skoda Homepage eigentlich alle Werte bereits auf WLTP umgestellt, also Fit für die Zeit ab April 2020. Da hier das Zulassungsdatum relevant ist und ein neu bestellter Superb jedenfalls mindestens 3-5 Monaten. Und jetzt zum Thema:

Der 150PS Superb kam auf 137-140g CO2/km und der 190PS auf 156g CO2/km. Damit hätte ich mir wieder den 150PS genommen, wie ihn jetzt auch habe. Auch im Angebot stand die Werte beziehen sich auf WLTP.

Wenn ich jetzt die Konfiguration des 150PS aufrufe komme ich auf mindestens 142g CO2/km, bei einem Superb Style 150PS DSG. Und das ist schon die Serienausstattung, ohne größere Felgen oder sonstige Sonderausstattungen.

Was ist denn da jetzt los? Die erste Konfiguration hab ich Ende Jänner bzw. Anfang Februar gemacht. Wie kommt das, weiss jemand mehr?

Die einzige Erklärung die ich habe ist, dass bisher vielleicht nur die WLTP-Werte von den NEFZ rückgerechnet werden. Und jetzt haben sie vielleicht die getesteten WLTP-Werte online gestellt. Aber es kam kein Hinweis oder sonstwas.

Ich bin jedenfalls super angepisst, denn damit kostet mich bereits der 150PS deutlich mehr als bisher (über 150€ mehr im Monat Netto). Wäre toll, wenn jemand mehr weiss. Bei unserem Skoda Händler ist man etwas überfragt, die wurden scheinbar selbst nicht wirklich informiert oder wollen aktuell nichts weiter sagen.

grüße

vlzivo

Ähnliche Themen
15 Antworten

Servus,

hab gerade das selbe Problem, hoffe aber auf einen Fehler im Konfigurator, da die aktuelle Preisliste (02/2020) 137g/km für den 150PS Style Superb angibt.

LG

Nein die Werte sind aktuell .

Hab die Woche den Steuerbescheid bekommen.

Der 2.0 TDI mit 140 kw hat ein CO2 Ausstoß von 156g

Bei den anderen Autoherstellern wird’s nicht anders sein

Hallo,

 

naja, beim 140 kw haben sich die Werte im Konfigurator glaube ich auch nicht verändert. Beim 110 kw sind die aber plötzlich von heute auf morgen von 137g auf 142 g gestiegen.

Wäre interessant was jetzt akteull ist, die PL passt ja auch mit den 156g für den 190ps tdi zusammen.

 

Gruß

Themenstarteram 16. Februar 2020 um 18:05

Stimmt, ich hab vor 2 Wochen den 140kw konfiguriert und damals wie heute lag er bei 156g

SUPERB COMBI Style 2,0l TDI 140 kW 7-Gang DSG

Modell SUPERB COMBI

Konfiguriert am 29.11.2019 22:47:23

CO2-Emission kombiniert 159,0 g/km

Themenstarteram 16. Februar 2020 um 19:52

Das ist echt komisch mittlerweile. Werd morgen nochmal mit dem Furhparkmanager reden und mit Skoda...bin gespannt, hoffe es ist nur ein Fehler aber wohl eher nicht.

 

Hab wo anders gelesen, dass die "ersten" WLTP nur rückgerechnet waren von NEFZ. Jetzt haben sie angeblich alle die "echten" WLTP Werte angeben müssen, weil ab 2020 nicht mehr zurückgerechnet werden darf.

 

Da versteh ich nicht, warum man nicht lieber zB ein paar PS wegnimmt um auf die 141g zu kommen...ist ja eh alles über die Software gesteuert, oder? Bin da nur Halbwissender :)

 

Wie berechnet ihr in DE den Sachbezug für die Privatnutzung? Hat das auch mit den CO2 zu tun?

Zitat:

@vlzivo.....Wie berechnet ihr in DE den Sachbezug für die Privatnutzung? Hat das auch mit den CO2 zu tun?

Für die Versteuerung von Dienstwagen spielt das Thema CO2 (INMO leider) keine Rolle!

Nicht ganz ohne Grund werden leider viele SUV so finanziert.

Es müssen je Monat 1% des Listenneuwagenwertes versteuert werden.

Dazu für die Fahrt zur Arbeit pauschal 0.03 % pro Entfernungskilometer

Bei Elektrofahrzeugen jeweils nur 50% der oben angegebenen Werte.

Zitat:

@vlzivo schrieb am 16. Feb. 2020 um 19:52:51 Uhr:

Wie berechnet ihr in DE den Sachbezug für die Privatnutzung?

1% + 0,03%/km Arbeitsweg vom Bruttolistenpreis. Egal ob 50 oder 500 PS.

 

P.S. Bei Hybrid und E statt 1 dann 0,5%

Themenstarteram 17. Februar 2020 um 10:29

Da steigt ihr ja im Schnitt deutlich besser aus als in AT, selbst mit 1,5% (bei unter 118g aktuell bzw 142g ab April in AT) vom Kaufpreis (also nicht Listenpreis) weil das ja Brutto ist nehm ich an.

 

Ich käme aktuell auf knapp 300€ NETTO bei 1,5% und 400€ bei 2% Sachbezug mit den Konfigurationen, die ich gemacht hab. 1-2000€ mehr oder weniger machen da jetzt beim Preis (Mehrausstattung und/oder 140kw statt 110kw) keinen grossen Unterschied.

 

Ich warte jedenfalls noch immer. Auf der Homepage steht aktuell (egal bei welcher Konfiguration des 110kw DSG Diesel) 142-155g/km mit dem Hinweis: "Derzeit können die genauen Verbrauchs- und CO2-Werte nicht berechnet werden. Bitte beachten Sie, dass sich auch die damit verbundene NoVa Berechnung sowie Preise ändern können."

 

Bin gespannt, was mir der Furhparkmanager bzw. SKODA heute sagen werden. Halte euch auf dem Laufenden.

Themenstarteram 17. Februar 2020 um 17:11

Hab jetzt eine Info vom Generalimporteur in AT:

Es gab Änderungen bei der Homologisierung einiger Motoren, unter anderem dem 150PS Diesel in Verbindung mit DSG. Dabei wurde festgestellt, dass die rückgerechneten Werte von NEFZ auf WLTP nicht entsprechen. Hat er nicht direkt so gesagt, aber zwischen den Zeilen war das ziemlich eindeutig. Deshalb hat man nun im Konfigurator keine genauen Werte, jedenfalls aber über 141g CO2/km (aktuell mindestens 142g oder eben noch mehr). Skoda arbeitet daran, man kann aber nicht abschätzen, wann es wieder genauere Werte geben wird und ob diese (die für Österreich für die Berechnung des Sachbezugs relevante Größe) unter 141g erreichen wird.

Dann wurde es interessant, weils die einzige sehr konkrete Info war: Sollte jemand auf Basis eines Angebots von einem Händler mit unter oder genau 141g bestellen und es sich dabei um einen Firmenkunden (also Dienstwagen) handeln, wird ein Alarm gesetzt im Werk. Wenn das Fahrzeug zur Produktion ansteht und festgestellt wird, dass die aktuelle Motor/Getriebe Kombination doch über 141g liegt, wird der Kunde verständigt und kann entweder zurücktreten oder das Fahrzeug dennoch bestellen. Zusätzlich dazu kann es aufgrund der Umstellung während der vom Händler angegebenen Lieferzeit zu zusätzlichen Wartezeiten kommen, wenn die Umstellung zu unplanmäßigen Änderungen (HW, SW, ??? hat der Gute Herr nicht konkretisiert) führen sollten. Wenn sie also eine Methode finden, damit man unter die 141g kommt, diese jedoch aufwänder ist als erwartet, wird das die Produktion wohl verlangsamen. Aus anderen Foren weiss ich, dass es scheinbar aktuell schon solche Fälle gibt.

Allgemein war das Gespräch relativ lahm, der Herr wusste offensichtlich weit mehr als er sagen wollte/durfte. Er blieb sehr schwammig und unverbindlich und er hat sich in einigen Punkten jedes Wort sehr gut überlegt. An anderer Stelle kamen dan offensichtlich zurechtgelegte Phrasen, das kam wie aus der Pistole geschossen, so Marketing-blabla.

Für mich bedeutet das, wenn ich mich jetzt auf Basis des mir vorliegenden Händlerangebots mit 3 Monaten Lieferzeit (glaub ich ihm eh nicht nachdem was ich in den "Warteräumen" diverser Foren und auch hier lese) für das Auto (150PS Diesel DSG) entscheide, würde es Ende Februar/Anfang März firmenmäßig bestellt (dauert bei uns immer 1-2 Wochen). Dann kann es passieren, dass ich in 2-3 Monaten eine Info bekomme, dass das Auto so doch nicht geliefert werden kann. Ich hätte dann die Optionen kostenlos zu stornieren oder die Mehrkosten in Form des höheren Sachbezugs zu schlucken. Für mich in meinem Fall noch nicht so dramatisch, wenn ich stornieren würde, weil ich noch Zeit habe bis Ende September herum, vielleicht Oktober. Ginge sich wohl immer noch aus für mich mit einem anderen Auto mit bis zu 6-7 Monaten. Aber was soll ich denn dann nehmen? Alternativen für mich sind der Audi A4 mildhybrid Diesel mit "nur" etwas über 130PS, ist mir aber zu klein und untermotorisiert. Golf/Octavia: ist mir zu klein oder der 150 PS Passat, aber da krieg ich fürs gleiche Geld deutlich weniger Ausstattung, ausserdem wird ihn wohl das gleiche Schicksal erleiden wie den Superb, ist ja der gleiche Motor. Ich könnte auch dein iV bestellen, aber der wird mir sicher zu lahm sein und meine Firma legt sich quer, weil schlechte Erfahrung mit Hybriden (Alle fahren auf Benzin, weil zu Hause und in der Firma zu wenig Möglichkeiten Strom zu tanken bzw weil schneller/komfortabler). Und diese Mehrkosten im Vergleich zur Leasingberechnung müsste dann auch ich übernehmen. Mit dem Hybrid hätte ich dann zwar den kleineren Sachbezug mit 1,5% aber Mehrkosten, weil ich hauptsächlich Landstraße und Autobahn (350km pro Richtung) fahre, müsste ich persönlich übernehmen. Die entstehen sicher, die Leasingfirma rechnet mit den Werksangaben an Verbrauch, tatsächlich wirds aber bei dauernder Autobahn-KM deutlich höher sein...darauf bin ich auch nicht scharf. Habs grad durchkalkuliert, für das Geld könnte ich mir den Superb mit 190PS und DSG bestellen, der würde in die Rate passen und ich würde eben 2% Sachbezug bezahlen. Immer noch besser als fürs gleiche Geld den iV zu fahren mit weniger Leistung. Sonst fällt mir auch keine Alternative mehr ein, von den Fahrzeugen die für mich interessant sind UND ins Budget passen. :) Ausserhalb davon gibts noch haufenweise interessante Autos....aber nicht für mich :D

Also die Antwort hat für mich jedenfalls mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Aber vielleicht hilfts dem einen oder anderen von euch bei der Kaufentscheidung, vor allem in AT.

Ende der Woche bekomme ich dann eine Info von unserem VAG Händler, bin gespannt ob sich Skoda, der Generalimporteur (= unser Standard VAG-Händler) gut abgestimmt haben und das den regionalen Händlern auch so kommuniziert haben :D

Zitat:

@vlzivo schrieb am 17. Februar 2020 um 10:29:43 Uhr:

Da steigt ihr ja im Schnitt deutlich besser aus als in AT

Sagt man das so bei Euch?

Themenstarteram 17. Februar 2020 um 21:35

Ja...musste jetzt nochmal lesen...aber: ja :D

 

Wie würdet ihr es denn sagen?

Zitat:

@msb8282 schrieb am 16. Februar 2020 um 20:58:50 Uhr:

Zitat:

@vlzivo schrieb am 16. Feb. 2020 um 19:52:51 Uhr:

Wie berechnet ihr in DE den Sachbezug für die Privatnutzung?

1% + 0,03%/km Arbeitsweg vom Bruttolistenpreis. Egal ob 50 oder 500 PS.

 

P.S. Bei Hybrid und E statt 1 dann 0,5%

Sind es bei E nicht 0,25%?

Zitat:

@vlzivo schrieb am 17. Februar 2020 um 21:35:15 Uhr:

Wie würdet ihr es denn sagen?

Da schneidet ihr ja im Schnitt deutlich besser ab als in AT :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. welche CO2 Werte sind aktuell