ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Webasto Thermo Call - HEAT TIME MANAGEMENT ? Komfortstufen?

Webasto Thermo Call - HEAT TIME MANAGEMENT ? Komfortstufen?

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 1. Dezember 2015 um 10:29

Hallo zusammen,

habe leider kein passendes Forum gefunden, daher pack ich's einfach mal "zentral" rein. Kann aber gerne von einem Mod in das "richtige" Forum verschoben werden.

Ich habe seit ein paar Tage eine Webasto Standheizung (Evo 5) mit Thermo Call TC4 Advanced.

Ich kann in der App zwischen 5 Komfortstufen wählen.

Laut Bedienungsanleitung steht dort, dass abhängig von der Innenraumtemperatur und der gewählten Komfortstufe, die Standheizung entscheidet, wann diese starten muss, um den Innenraum und den Motor entsprechend vorgeheizt zu haben, bis der Fahrer losfährt. Man definiert mit HTM in der App keine Startzeit der Heizung sondern eine Abfahrtzeit.

Nun, nach einigen wenigen Tests ist das Ganze schon ernüchtern.

Ich hatte bisher auf Komfortstufe 3 die Einstellung und fand, bei einer Laufzeit von ca. 10 Minuten (oder weniger, entscheidet ja die Standheizung selber), ein relativ kühles Auto vor. Auch das Wasser hatte keine 60 C. - Meine Vorstellung war, dass der Innenraum ca. 18-20 Grad aufweist und das Kühlmittel bei 65-70 C vorgeheizt wurde. Beides ist aktuell nicht der Fall.

Climatronic steht auf 22 C. Ich weiß, laut Hersteller soll man auf HI stellen und auf die Frontscheibe legen, ist aber nicht zwingend notwendig. (ist wohl eher beim enteisen sinnvoll)

Leider findet man auch nirgends eine Definition von den Komfortstufen. Was bedeutet denn Stufe 1 und Stufe 5? Was steckt dahinter? Laufzeit? Flammengröße?! Gebläsestärke?!

Ich habe meiner Standheizung vorgegeben, dass sie 25 Minuten laufen darf. Das trifft aber wohl nur zu, wenn ich sie MANUELL starte. Was aber passiert mit dieser Angabe, wenn ich über das HTM (Heating-Time-Management) gehe? Kann die Standheizung dann auch mal locker flockig 50 Minuten laufen?! <- wäre wiederum schlecht, da ich einen einfachen Arbeitsweg von 25 Minuten habe.

Alles in allem ein bisschen wenig dokumentiert.

Hat jemand Erfahrungen mit dem HTM und wie steuert ihr eure Standheizung?

Ich bin ja geneigt, und steure zukünftig nur noch manuell, heißt, HTM wird deaktiviert und "ich rechne im Kopf" den Abfahrszeitpunkt selber aus. ...Hat den Erfolg, dass die Heizung SICHER 25 Minuten läuft und in der Zeit alles an Wärme abgibt, was sie in der Zeit erzeugen kann.

Allerdings habe ich dann aber eine Komfortfunktion weniger, für die ich aber bezahlt habe ... :-(

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Januar 2016 um 14:04

Also... du hast ja prinzipiell 2 Möglichkeiten. Automatisch starten, mit dem HTM System oder eben komplett manuell, in dem du in der App auf START oder STOP drückst.

Die Komfortstufen gelten nur für HTM. Wobei hier 1 die niedrigste und 5 die höchste Komfortstufe darstellen soll. Bei 5, so habe ich es verstanden, wird wohl darauf geachtet, dass der Innenraum möglichst schnell eine hohe Komforttemperatur erreichen soll und auf 1 eben weniger und hier der Motor eher priorisiert wird.

Du kannst IMMER für 24 Stunden im Voraus das HTM programmieren und somit musst du auch nicht mehr manuell die SH starten. Beispiel.... du weißt jetzt in diesem Moment, dass du morgen um 07:00 Uhr abfahren möchtest. Also programmierst du das eben entsprechend. Morgen Früh um 07:00 Uhr ist dann dein Auto - so die Theorie - schön warm und du musstest nicht mehr daran denken, in der Zwischenzeit die SH noch zu starten. Sehr komfortabel!

Du kannst aber eben auch MANUELL starten. Heißt, du gehst morgen Früh um 6 Uhr ins Bad und schaltest um 06:30 Uhr mit dem Druck auf Start in der App die SH ein. Diese läuft sofort an und wenn du eine Laufzeit von 30 Minuten gewählt haben solltest, läuft diese auch exakt bis 07:00 Uhr. Das hat auch rein gar nichts mit den Komfortstufen zu tun, da die SH bei manuellem Betrieb volle Leistung fährt und eben in dem gewählten Zeitraum versucht, dass Auto entsprechend aufzuheizen.

Der Grund, warum ich das HTM nicht mehr nutze ist folgender:

Ich habe den Eindruck, dass das HTM nicht wirklich gut funktioniert. Offenbar misst ein Sensor im Auto die Außentemperatur und entscheidet dann anhand dieser Variable, wie lange im Vorfeld die SH laufen muss, damit zu deinem gewählten Abfahrtszeitpunkt das Auto und der Motor warm ist. Bei mir war es aber immer höchst unterschiedlich, obwohl das Auto immer die selbe Temperatur (7 C) hatte.

Einmal war der Motor und der Innenraum schön warm und die SH lief 20 Minuten. Einmal aber lief sie nur 10 Minuten und das Auto war mehr oder minder kalt.

Keine Ahnung wie das ist, wenn es draußen -10 C hat und ich das HTM nutze. Prinzipiell müsste ja bei solchen Temperaturen die SH dann im Vorfeld ca. 30 Minuten laufen, damit alles warm ist. Ob sie das dann letztendlich tut, bezweifle ich. Habe diese aber auch erst seit Beginn dieses Winters und habe mit dem HTM nicht wirklich oft experimentiert.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@leuchtal schrieb am 1. Dezember 2015 um 10:29:21 Uhr:

...

Ich habe seit ein paar Tage eine Webasto Standheizung (Evo 5) mit Thermo Call TC4 Advanced.

Ich kann in der App zwischen 5 Komfortstufen wählen.

Laut Bedienungsanleitung steht dort, dass abhängig von der Innenraumtemperatur und der gewählten Komfortstufe, die Standheizung entscheidet, wann diese starten muss, um den Innenraum und den Motor entsprechend vorgeheizt zu haben, bis der Fahrer losfährt. Man definiert mit HTM in der App keine Startzeit der Heizung sondern eine Abfahrtzeit.

Nun, nach einigen wenigen Tests ist das Ganze schon ernüchtern.

Ich hatte bisher auf Komfortstufe 3 die Einstellung und fand, bei einer Laufzeit von ca. 10 Minuten (oder weniger, entscheidet ja die Standheizung selber), ein relativ kühles Auto vor. Auch das Wasser hatte keine 60 C. - Meine Vorstellung war, dass der Innenraum ca. 18-20 Grad aufweist und das Kühlmittel bei 65-70 C vorgeheizt wurde. Beides ist aktuell nicht der Fall.

---

Leider findet man auch nirgends eine Definition von den Komfortstufen. Was bedeutet denn Stufe 1 und Stufe 5? Was steckt dahinter? Laufzeit? Flammengröße?! Gebläsestärke?!

---

Lt. Anleitung Telestart T100 HTM bedeuten die Stufen:

Zitat:

HTM Heating-Time-Management (Heiz-Zeit-Management)

Das Heiz-Zeit-Management ermöglicht das automatische Vorheizen (gilt nicht für Lüften) des Fahrzeugs zu einem gewählten Abfahrtszeitpunkt.

Das System ermittelt in Abhängigkeit von der Innenraumtemperatur des Fahrzeuges die Vorheizzeit der Standheizung.

Die zum Abfahrtszeitpunkt erreichte Innenraumtemperatur kann durch Komfortstufen (C1 - C5) beeinflusst werden.

C1 niedrigere Wohlfühltemperatur (kurze Einschaltdauer)

C5 höhere Wohlfühltemperatur (lange Einschaltdauer)

Ich würde eine "größere" Stufe wählen!

 

Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 13:01

Ok. Bei den aktuellen Temperaturen (aktuell 10 C), läuft die Anlage auf Stufe 3 für ca. 15 Minuten.

Auf Stufe 4 sollte sie dann ja etwas länger laufen.

Ich werde das mal testen. Schade, dass es keine klare Definition darüber gibt, wie das HTM genau abreitet. Aber du hast mir in jedem Fall schon mal geholfen.

Bitte sehr.;)

Ich habe nur die "Serienmäßige" im A3. Und da ich nur überwiegend Kurzstrecken fahre und dadurch die Batterie nicht immer voll geladen wird, schaltet das Bordsystem die Standheizung schon nach kurzer Zeit ab!

Evtl. reichen bei Dir ja die ~25min Fahrzeit, um die Batterie genügend zu laden. Je nach Standort des Parkplatz am Arbeitsplatz, brauchst du für die Rückfahrt ja evtl. keine Standheizung. Dann sind "hin und zurück" immerhin ~50min!

Edit:

Zitat:

@leuchtal schrieb am 2. Dezember 2015 um 13:01:30 Uhr:

...Schade, dass es keine klare Definition darüber gibt, wie das HTM genau abreitet. Aber du hast mir in jedem Fall schon mal geholfen.

Ich kenne solch ein System aus den 80ern.

Bei den Dieselloks der DB gab/gibt es eine Motorvorwärmung! "Dofa" genannt

Man konnte ca 7 Tage im vorraus der Lok sagen, um wieviel Uhr der Motor angeschmissen werden soll!

Durch verschiedenen Sensoren, u.a. Außentemperatur, Kühlwassertemperatur, etc. gab es im System eine Kennlinie! Dadurch hatte der Motor zur Startzeit seine 90°C Betriebstemp.! Egal wie in den 7Tg die Temp. ist! Mal ging sie 10min vorher an, mal lief sie auch 2h, je nach Tagestemp.!

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 11:38

Zitat:

@Donkey01 schrieb am 3. Dezember 2015 um 09:25:46 Uhr:

Bitte sehr.;)

Ich habe nur die "Serienmäßige" im A3. Und da ich nur überwiegend Kurzstrecken fahre und dadurch die Batterie nicht immer voll geladen wird, schaltet das Bordsystem die Standheizung schon nach kurzer Zeit ab!

Evtl. reichen bei Dir ja die ~25min Fahrzeit, um die Batterie genügend zu laden. Je nach Standort des Parkplatz am Arbeitsplatz, brauchst du für die Rückfahrt ja evtl. keine Standheizung. Dann sind "hin und zurück" immerhin ~50min!

Edit:

Zitat:

@Donkey01 schrieb am 3. Dezember 2015 um 09:25:46 Uhr:

Zitat:

@leuchtal schrieb am 2. Dezember 2015 um 13:01:30 Uhr:

...Schade, dass es keine klare Definition darüber gibt, wie das HTM genau abreitet. Aber du hast mir in jedem Fall schon mal geholfen.

Ich kenne solch ein System aus den 80ern.

Bei den Dieselloks der DB gab/gibt es eine Motorvorwärmung! "Dofa" genannt

Man konnte ca 7 Tage im vorraus der Lok sagen, um wieviel Uhr der Motor angeschmissen werden soll!

Durch verschiedenen Sensoren, u.a. Außentemperatur, Kühlwassertemperatur, etc. gab es im System eine Kennlinie! Dadurch hatte der Motor zur Startzeit seine 90°C Betriebstemp.! Egal wie in den 7Tg die Temp. ist! Mal ging sie 10min vorher an, mal lief sie auch 2h, je nach Tagestemp.!

Ich habe gestern mal auf Komfortstufe 4 die Standheizung angeschmissen. Aussentemperatur waren um die 7 C. Die SH lief ziemlich genau 15 Minuten (10 Minuten vor Fahrtantritt / 5 Minuten Nachlauf). Im Auto war es mukelig warm (ca. 20 C) und der Motor bzw. das Wasser hatte schöne 70 C. Passt soweit!

Ich werd's weiter beobachten und bin gespannt, wie es dann mal bei weniger als 5 C Außentemperatur sein wird.

 

hi zusammen,

habe mir auch das Thermo call advanced zugelegt.

ich bin da auch noch nicht so dahinter gestiegen wie das ganze funktioniert.

ich kann eine Abfahrtzeit eingeben. ok - also die zeit zu der ich Abfahren möchte und nicht die Standheizung starten will - korrekt?

Wird die Standheizung automatisch eingeschaltet oder muss trotzdem manuell gestartet werden über die app (wegen der erinnerungsfunktion) `?

welche Laufzeit hattest du denn eingegeben?

 

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 13:43

Hi. Deine Annahmen sind richtig. Du kannst die ABFAHRTSZeit programmieren. Und zwar für 24h im Voraus. Da musst du auch nichts nachstellen oder so. Geht alles automatisch.

 

Die Erinnerungsfunktion ist nur dafür da, dass du eben erinnerst wirst, alles was über 24 Stunden ist. Hier wirst du auch nur erinnert und die SH startet nicht.

 

Stufe habe ich aktuell die 4.

 

Allerdings starte ich mit 25 Minuten Heizzeit mittlerweile manuell, da gefühlt die Temperatur und Heizzeit bei der automatischen Lösung nicht wirklich zufriedenstellend war. So hab ich es selber in der Hand.

hallo leuchtal,

ich verstehe grad nur Bahnhof.

Wenn die Stufe auf 4 eingestellt ist dann regelt der das soweit ich das verstanden habe sowieso selbst oder? da ist doch dann egal ob du manuell startest oder automatisch. oder hab ich das jetzt falsch verstanden - denn so ist es auch in der Anleitung beschrieben.

Mein Problem war das ich morgens als vergesse die SH einzuschalten und deshalb die Programmierung ne feine Sache ist.

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 14:04

Also... du hast ja prinzipiell 2 Möglichkeiten. Automatisch starten, mit dem HTM System oder eben komplett manuell, in dem du in der App auf START oder STOP drückst.

Die Komfortstufen gelten nur für HTM. Wobei hier 1 die niedrigste und 5 die höchste Komfortstufe darstellen soll. Bei 5, so habe ich es verstanden, wird wohl darauf geachtet, dass der Innenraum möglichst schnell eine hohe Komforttemperatur erreichen soll und auf 1 eben weniger und hier der Motor eher priorisiert wird.

Du kannst IMMER für 24 Stunden im Voraus das HTM programmieren und somit musst du auch nicht mehr manuell die SH starten. Beispiel.... du weißt jetzt in diesem Moment, dass du morgen um 07:00 Uhr abfahren möchtest. Also programmierst du das eben entsprechend. Morgen Früh um 07:00 Uhr ist dann dein Auto - so die Theorie - schön warm und du musstest nicht mehr daran denken, in der Zwischenzeit die SH noch zu starten. Sehr komfortabel!

Du kannst aber eben auch MANUELL starten. Heißt, du gehst morgen Früh um 6 Uhr ins Bad und schaltest um 06:30 Uhr mit dem Druck auf Start in der App die SH ein. Diese läuft sofort an und wenn du eine Laufzeit von 30 Minuten gewählt haben solltest, läuft diese auch exakt bis 07:00 Uhr. Das hat auch rein gar nichts mit den Komfortstufen zu tun, da die SH bei manuellem Betrieb volle Leistung fährt und eben in dem gewählten Zeitraum versucht, dass Auto entsprechend aufzuheizen.

Der Grund, warum ich das HTM nicht mehr nutze ist folgender:

Ich habe den Eindruck, dass das HTM nicht wirklich gut funktioniert. Offenbar misst ein Sensor im Auto die Außentemperatur und entscheidet dann anhand dieser Variable, wie lange im Vorfeld die SH laufen muss, damit zu deinem gewählten Abfahrtszeitpunkt das Auto und der Motor warm ist. Bei mir war es aber immer höchst unterschiedlich, obwohl das Auto immer die selbe Temperatur (7 C) hatte.

Einmal war der Motor und der Innenraum schön warm und die SH lief 20 Minuten. Einmal aber lief sie nur 10 Minuten und das Auto war mehr oder minder kalt.

Keine Ahnung wie das ist, wenn es draußen -10 C hat und ich das HTM nutze. Prinzipiell müsste ja bei solchen Temperaturen die SH dann im Vorfeld ca. 30 Minuten laufen, damit alles warm ist. Ob sie das dann letztendlich tut, bezweifle ich. Habe diese aber auch erst seit Beginn dieses Winters und habe mit dem HTM nicht wirklich oft experimentiert.

Moinsen miteinander! Ich möchte an dieser Stelle einige Missverständnisse ausräumen und meine Erfahrung zum Besten geben.

Punkt 1: Die iPhone-App ist nett gemacht, es fehlt die Vollautomatik-Version (Argument versehentliches Einschalten bei programmierter SH zieht nicht, da die Schaltuhr ja auch automatisch programmiert ist...).

Punkt 2: Die Beschreibung, die Webasto zu den Komfortfunktionen abgibt, sind mangelhaft bis ungenügend. Ich habe durch viel Experimentieren und Nachlesen die Funktionen verstehen gelernt. Schwaches Bild bei dem Preis...

HTM ist eine feine Sache und funktioniert einwandfrei, wenn man alle Parameter korrekt eingestellt hat. Diese sind bei meinem Saab 9-5 Benziner Bj 2000 (Lima 130 A, Banner Power Bull 74 AH-Batterie):

- Umschaltung zwischen Heizen und Lüften richtet sich nach gewünschter Innenraumtemperatur (ich: 25 Grad)

- Laufzeit sollte genug Vorlauf haben (ich: 60 Min.) Bei meinem Auto reichen ca. 20 Minuten Fahrzeit zur Batterieladung von 12,2 auf 12,9 V Ruhespannung.

- Wettercheck Temperaturschwelle nicht zu niedrig (ich: 16 Grad) - schließlich will ich ja den Motor vorrangig wärmen.

- Abfahrtzeit möglichst exakt vorplanen und HTM nicht zu niedrig (ich: T+10 Min., HTM Stufe 5)

Alle anderen Einstellungen nach persönlichen Erfordernissen und Vorlieben. Es sollte ruhig experimentiert werden. Jeder kann für sein Fahrzeug die idealen Einstellungen heraustüfteln. HTM kann durch sein definiertes Schalten Batterie und Treibstoff sparen. Es muss ja nicht unnötig geheizt werden. Allerdings finde ich die manuelle Zeitschaltung auch nicht so schlimm, da die SH ja bei 70 Grad Wassertemperatur den Brenner abschaltet, in Bereitschaft geht und den Wasserkreislauf und somit auch die Innenraumheizung bei Laune hält. Die Klimaautomatik sorgt dafür, dass es nicht zu warm wird und der Motor startet vorgewärmt. Muss jeder für sich abwägen. Ist ja auch eine Kostenfrage. Fast 400 Silberlinge für ein altes D-Netz-Handy mit Temperatursensor sind schon eine happige Nummer. Kann man auch günstiger in der Bucht ersteigern, sonst hätte es mein altes TC2 auch noch getan.

Viel Erfolg und lieben Gruß aus dem Harz - ohne Angst vor dem Winter ;o))

Hallo

Kann man die HTM-Komfortstufen in der App einstellen?

Ja.

Zitat:

@Joffel schrieb am 12. Oktober 2017 um 11:09:21 Uhr:

Moinsen miteinander! Ich möchte an dieser Stelle einige Missverständnisse ausräumen und meine Erfahrung zum Besten geben.

Punkt 1: Die iPhone-App ist nett gemacht, es fehlt die Vollautomatik-Version (Argument versehentliches Einschalten bei programmierter SH zieht nicht, da die Schaltuhr ja auch automatisch programmiert ist...).

Punkt 2: Die Beschreibung, die Webasto zu den Komfortfunktionen abgibt, sind mangelhaft bis ungenügend. Ich habe durch viel Experimentieren und Nachlesen die Funktionen verstehen gelernt. Schwaches Bild bei dem Preis...

HTM ist eine feine Sache und funktioniert einwandfrei, wenn man alle Parameter korrekt eingestellt hat. Diese sind bei meinem Saab 9-5 Benziner Bj 2000 (Lima 130 A, Banner Power Bull 74 AH-Batterie):

- Umschaltung zwischen Heizen und Lüften richtet sich nach gewünschter Innenraumtemperatur (ich: 25 Grad)

- Laufzeit sollte genug Vorlauf haben (ich: 60 Min.) Bei meinem Auto reichen ca. 20 Minuten Fahrzeit zur Batterieladung von 12,2 auf 12,9 V Ruhespannung.

- Wettercheck Temperaturschwelle nicht zu niedrig (ich: 16 Grad) - schließlich will ich ja den Motor vorrangig wärmen.

- Abfahrtzeit möglichst exakt vorplanen und HTM nicht zu niedrig (ich: T+10 Min., HTM Stufe 5)

Alle anderen Einstellungen nach persönlichen Erfordernissen und Vorlieben. Es sollte ruhig experimentiert werden. Jeder kann für sein Fahrzeug die idealen Einstellungen heraustüfteln. HTM kann durch sein definiertes Schalten Batterie und Treibstoff sparen. Es muss ja nicht unnötig geheizt werden. Allerdings finde ich die manuelle Zeitschaltung auch nicht so schlimm, da die SH ja bei 70 Grad Wassertemperatur den Brenner abschaltet, in Bereitschaft geht und den Wasserkreislauf und somit auch die Innenraumheizung bei Laune hält. Die Klimaautomatik sorgt dafür, dass es nicht zu warm wird und der Motor startet vorgewärmt. Muss jeder für sich abwägen. Ist ja auch eine Kostenfrage. Fast 400 Silberlinge für ein altes D-Netz-Handy mit Temperatursensor sind schon eine happige Nummer. Kann man auch günstiger in der Bucht ersteigern, sonst hätte es mein altes TC2 auch noch getan.

Viel Erfolg und lieben Gruß aus dem Harz - ohne Angst vor dem Winter ;o))

Hallo,

habe eine EVO4 mit TC4-Advanced - noch nicht allzu lange.

Wollte sie nun bei kälterer Aussentemperatur anwerfen; Ergebnis:

"The command 'START' is too old, and is cancelled. Please try it again."

Ursache: Zeitumstellung ( Sommer auf Winter/NormalZeit ).

Webasto Kundenservice dazu:

1.Die Ursache ist die Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit. Das Problem kann folgendermaßen behoben werden: der Empfänger des Thermo Call ist stromlos zu machen, dann warten Sie etwas (ca. 60 s) und legen den Strom wieder an. Eine Spannungsunterbrechung kann auch durch das Entfernen und wieder Einsetzen der 1A-Sicherung für das Bedienelement oder der 30A-Hauptsicherung für den Innenraum erfolgen. Die SIM-Karte im Empfänger loggt sich dann neu ein und die aktuelle Zeit wird synchronisiert.

Je nachdem, welche Heizung verbaut wurde, befindet sich die 1A-Sicherung in der Nähe des Thermo Call-Empfängers oder im Motorraum an der Spritzwand. Der übliche Einbauort des Thermo Call-Empfängers ist auf der Fahrerseite hinter dem Armaturenbrett. Haben Sie eine Thermo Top Evo in Ihrem Fahrzeug, dann reicht es aus, die 30A-Hauptsicherung im Motorraum kurz zu entfernen.

2. Sie haben insofern Recht, dass es in den Unterlagen zum Thermo Call TC4 darauf keinen Hinweis gibt. Allerdings geht es nicht um einen Sicherungswechsel, sondern vielmehr darum, einmal - beim Wechsel von Sommer- auf Winterzeit - das Gerät kurz stromlos zu machen. Das ist sicher keine optimale, aber praktikable Lösung für die Lösung dieses Problems.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Soviel zu Kosten / Leistung / Information von Webasto. Der Kunde ist halt der Dumme

Hi, ja das Phänomen habe ich dieses Jahr auch. Habe Mitte des Jahres auf eine Vodafone SIM Karte gewechselt. Davor hatte ich O2 und letztes Jahr kam diese Meldung nicht. Eventuell hängt es also auch vom Netzbetreiber ab. Ist aber nur eine Vermutung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Webasto Thermo Call - HEAT TIME MANAGEMENT ? Komfortstufen?