ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Wassertemperatur im Stadtverkehr zu hoch?

Wassertemperatur im Stadtverkehr zu hoch?

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 8. Juni 2006 um 13:12

Hallo,

heute war es mal wieder extrem auffällig.

Stadtfahrten mit viel Ampeln und entsprechenden Standzeiten und die Temp des Kühlers geht auf über 100°C und gleichzeitig lässt die funktion der Klimaanlage nach bis sie gar keine kühle Luft mehr produziert.

Das Fahrzeug habe ich erst seit dem Winter sodass ich hier keine Erfahrungen habe.

Das kann aber doch nicht normal sein?

Welche Defekte wären möglich?

vg

stefan

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

Beim einschalten deiner airco , bemerkst du das die lufter mitdrehen ?

vermutlich nicht ! mal die sicherung kontrolieren.

kein lufter=>kein wasserkuhlung im standverkehr=kein kuhlung = kein aircoleistung.

MVG

Ray aus Belgien

Themenstarteram 8. Juni 2006 um 14:50

ok,

ist der Lüfter im Sicherungskasten im Motoraus angeschlossen oder im Innenraum?

Wo gilt es zu suchen?

vg

stefan

am 8. Juni 2006 um 22:33

Hallo Skydizer,

die Sicherungen befinden sich hinter der Ablagefach auf der Fahrerseite, unten rechts am 8-fach Relaisträger (der hintere oder in Fahrrichtung der vordere).

Ich schalge vor auch die Drehbarkeit des Ventilators zu überprüfen. Bei mir war der Ventilator blokiert (!!) - vermutlich um eine schwacke Batteri zu "verhüllen".

Grüß

Fred

Themenstarteram 12. Juni 2006 um 23:40

nabend,

die Sicherung sitzt im Motorraum und wurde selbst vom Freundlichen erst nach längerer Suche gefunden...

nun ists aber wieder gut gekühlt :-)

vg

stefan

Themenstarteram 21. Juni 2006 um 13:40

und heute bekomme ich die Rechnung über 115 Euro.

ich glaube ich spinne.

Fürs Ab und Anbauen der Abdeckung im Fussraum dem Durchmessen bis endlich im Motorraum die Sicherung gefunden wurde...

Ich kann doch wohl als Kunde erwarten das der Fehler auf dem schnellsten Weg gefunden wird?

Zumal ich noch den hinweis gegeben habe mit der Sicherung und dem nicht funktionerenden Lüfter.

stefan

Zitat:

Original geschrieben von Skydizer

und heute bekomme ich die Rechnung über 115 Euro.

ich glaube ich spinne.

sorry, aber du fährst einen A6 und keinen KIA, oder anderen scheiß. *gg*

Zitat:

Original geschrieben von RomanA6

sorry, aber du fährst einen A6 und keinen KIA, oder anderen scheiß. *gg*

Und deswegen muss man 115€ für das Wechseln einer Sicherung bezahlen?

Zitat:

Original geschrieben von jugi

Und deswegen muss man 115€ für das Wechseln einer Sicherung bezahlen?

schlag mal im duden unter sarkasmus nach, dann verstehst auch du was ich gemeint habe *gg* viel spass beim lesen.

Themenstarteram 22. Juni 2006 um 9:33

Auch wenn ich einen A6 fahre kann ich erwarten das ein Mechaniker sein Hirn einschaltet und nach meiner Aufforderung sich der Sicherung des Lüfter annimmt und nicht nach irgendeinem Schema vorgeht.

:-)

Zitat:

Original geschrieben von Skydizer

Auch wenn ich einen A6 fahre kann ich erwarten das ein Mechaniker sein Hirn einschaltet und nach meiner Aufforderung sich der Sicherung des Lüfter annimmt und nicht nach irgendeinem Schema vorgeht.

:-)

also sorry.

zum ersten: wenn schon einen befehl erteilst, frag ich mich, warum du die sicherung nicht gleich selbst anschaust?

zum zweiten: wenn sicherungen kaputt gehen, hat es normal immer einen grund! und dann gibt es eine reihe von dingen zu kontrollieren, die dir vielleicht als unsinnig erscheinen.

zum dritten: auch ich habe mich noch nie von jemanden "auffordern" lassen, zumindest nicht wie du das schreibst und man es verstehen könnte.

 

wenn man so in werkstätten auftritt, wie du es schreibst, kann ich mir sehr gut vorstellen, daß das nicht gut ankommt.

wer es um soviel besser weis, sollte es selbst machen. wer sich das nicht zutraut, sollte jedoch andere nicht "auffordern".

Themenstarteram 22. Juni 2006 um 11:34

Du scheinst die Lage nicht ganz erfasst zu haben.

"Befehl" ist der falsche Begriff!

Werkstätten, zumindest ist dies bei Vertragswerkstätten so, erledigen nur Sachen wenn zuvor ein Auftrag erteilt worden ist.

Die Sicherung befindet sich irgendwo im Motorraum. Das wusste ich nicht. Die normalen Sicherungen am Fussraum hatte ich schon geprüft aber keine passende für den Kühlerlüfter gefunden.

Auch im Forum habe ich keine Info gefunden wo ich fündig werden könnte.

Fakt war ja auch das der Lüfter nicht funktionierte. Wenn ein elektrisch betriebenes Bauteil nicht funktioniert ist nach meinem Verständnis der erste Blick zur Sicherung oder etwa nicht?

Du prüftst doch zu Hause auch nicht erst ob Du einen Kabelbruch zwischen Verteilerkasten und Steckdose hast, wenn plötzlich kein Strom mehr fliesst!

Aber Du hast recht. Ich habe es ein wenig zu fordernd geschrieben. Ich wollte halt nur das man die Sicherung zuerst prüft bevor man viele Tests durchführt die letztendlich Kosten verursachen.

Natürlich habe ich einen Hinweis auf die Sicherung gegeben und keinen Befehl!

Kern meines Ärgers ist die Erkenntnis keinen vernüftigen Service mehr zu erhalten. Nichtmal wenn man dafür bezahlt!

Gerne würde ich Reparaturen selber durchführen wie bei meinen Fahrzeugen zuvor.

Allerdings befinde ich mich derzeit in der Gewährleistung mit anschliessender Garantieversicherung sodass ich sämtliches zunächst über den Händler abgewickelt bekommen möchte.

Die Grätchenfrage ist doch bei diesem Fall ob ich überhaupt etwas bezahlen muss.

Zwar stellt die Sicherung ganz eindeutig ein Verschleissteil dar, dennoch kann es sein das der Lüfter schon bei dem Kauf noch nicht lief.

Ich will auch nicht in Werkstätten ankommen sondern halt nur nicht verarscht werden.

 

vg

stefan

Ich hab mementan das selbe problem und wäre dankbar wenn du mawl sagen könntest welche Sicherung das war und wo die sitzt damit cih meine selber wechseln kann.

lg vandeerPipe

also ich glaube nicht, dass eine SICHERUNG ein VERSCHLEISSTEIL ist. Dazu heißt sie ja Sicherung.

Wie schon gesagt - wenn sie kaputtgeht, hat das meist einen tieferen Grund, es sei denn, es ist ein Sicherungsautomat, der kann auch schonmal von selbst rumzicken.

Mechaniker, die offenbar ein Hirn haben und auch bereit sind, dies einzuschalten, sind leider bei den :-) eher Mangelware als bei den Freien. Glaubt mir, ich weiß, wovon ich rede... Manchmal geht es eben eher um die Abrechnung als um die Reparatur an sich.

am 17. Juni 2007 um 19:59

hallo zusammen

wenn eine Sicherung durchbrennt, dann sollte sie erst einmal gewechselt werden. Ganz normal also, erst wenn die neue Sicherung unmittelbar wieder durchbrennt, ist etwas nicht in Ordnung. Steht auch in meinem Handbuch des a6. Ist natürchlich besser, wenn die Sicherung nie gewechselt werden muss :)

Trotzdem gibt es Bauteile, welche als neu schon defekt sind, oder dass durch eine spetzielle situation, eine Überspannung entsteht, welche den Draht schmelzen lässt.

Greez Spocky

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Wassertemperatur im Stadtverkehr zu hoch?