ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wasser unterm Beifahrersitz

Wasser unterm Beifahrersitz

Themenstarteram 6. August 2005 um 20:09

Mir ist heute aufgefallen das unterm Beifahrersitz auf der rechten Seite Wasser ist und das nicht wenig. Die nasse Fläche ist auf der rechten Seite des Beifahrersitzes in einer Breite von ca. 15 cm !

Wo kann das herkommen? Beifahrertür undicht?

Ähnliche Themen
34 Antworten

erotisierende wirkung deinerseits auf die beifahrerin ? ;-)

würde mal die unteren türgummies kontrollieren, wüsste nicht, wo das sonst herkommen könnte.

Hatte ich auch schon bei meinem.

Lösung:

Türpappe(n) weg, Aggregateträger (Blechverkleidung) unten + seitlich am Rand mit Silikon abdichten...

Siehst dann normal auch wo die Brühe herläuft;)

Läuft dann "über" der Türichtung in den Innenraum, man vermutet ja normal die Dichtung;)

 

Gruß

Oli

Tippe mal auf Kaaaatze :D

Themenstarteram 7. August 2005 um 11:26

Leute,Danke für die Tips,,,

das mit der Katze ist auch gut :O)

Themenstarteram 7. August 2005 um 11:27

Zitat:

Original geschrieben von oliIV

Hatte ich auch schon bei meinem.

Lösung:

Türpappe(n) weg, Aggregateträger (Blechverkleidung) unten + seitlich am Rand mit Silikon abdichten...

Siehst dann normal auch wo die Brühe herläuft;)

Läuft dann "über" der Türichtung in den Innenraum, man vermutet ja normal die Dichtung;)

 

Gruß

Oli

Beifahrertür oder hinten rechts die Tür?

Golf4 BJ98, gekauft 08/2001 kurze Zeit später Wassereinbruch Links hinten (4-türer),

neue Fensterführungen/Kulanz Händler...

Anfang 2005 Wassereinbruch Rechts vorne:(

Wasserkasten(Luftzufuhr/Heizung) hatte ich zu der Zeit neu abgedichtet -> falsche Vermutung

Läuft wohl bei Regen einiges an Wasser in die Golf4 Türen,

jenachdem wie schräg das Auto steht läuft die Brühe an der Innenseite der Tür runter.

Man sieht wie gesagt meist die Wasserränder wenn man die Türpappe abnimmt;)

Bis auf die Fahrertür hab ich alle drei schon "versiegelt":D

Fahrertür kommt demnächst dran, da was am Schloß ist...

 

Gruß

Oli

Re: Wasser unterm Beifahrersitz

 

Zitat:

Original geschrieben von GTI-Floyd

Mir ist heute aufgefallen das unterm Beifahrersitz auf der rechten Seite Wasser ist und das nicht wenig. Die nasse Fläche ist auf der rechten Seite des Beifahrersitzes in einer Breite von ca. 15 cm !

Wo kann das herkommen? Beifahrertür undicht?

Hatte das Problem bei meinem Golf IV ebenfalls.

In Boden der Fahrgastzelle befinden sich 6 Löcher mit ca. 5cm Durchmesser. Sie sind mit einem Gummistöpsel verschlossen ( Wie ein Waschbecken ;-) ) .

Oben drüber ist eine Bitumenschicht, dann eine Dämmschicht und dann kommt erst der "Teppich", den du immer staubsaugen darfst. ;-)

Diese Stöpsel liegen so beschissen, dass jeder beim Ein- und Aussteigen drauftritt. Irgendwann ist die Bitumenmatte kaputt und ein Stöpsel wird undicht.

 

Also alle Sitze raus, Mittelkonsole raus, Handschuhfach usw. ebenfalls. Erst dann kannst du unten bis zum blanken Metall vordringen. Dann musst du die Stöpsel wieder abdichten. Auch von unten!

Bei mir war das Wasser Literweise drin. Das Trocknen der Dämmschicht dauerte Wochen. (Im Wohnzimmer).

Für Ein- und Ausbau solltest du einen ganzen Tag einplanen.

Noch Fragen?

gruss

 

P.S.: Ist bei mir 3 Monate her. Habe mich hier nur angemeldet um dir zu helfen. Sonst lese ich nur mit.

Themenstarteram 8. August 2005 um 6:30

Re: Re: Wasser unterm Beifahrersitz

 

Zitat:

Original geschrieben von istmiregal

Hatte das Problem bei meinem Golf IV ebenfalls.

In Boden der Fahrgastzelle befinden sich 6 Löcher mit ca. 5cm Durchmesser. Sie sind mit einem Gummistöpsel verschlossen ( Wie ein Waschbecken ;-) ) .

Oben drüber ist eine Bitumenschicht, dann eine Dämmschicht und dann kommt erst der "Teppich", den du immer staubsaugen darfst. ;-)

Diese Stöpsel liegen so beschissen, dass jeder beim Ein- und Aussteigen drauftritt. Irgendwann ist die Bitumenmatte kaputt und ein Stöpsel wird undicht.

 

Also alle Sitze raus, Mittelkonsole raus, Handschuhfach usw. ebenfalls. Erst dann kannst du unten bis zum blanken Metall vordringen. Dann musst du die Stöpsel wieder abdichten. Auch von unten!

Bei mir war das Wasser Literweise drin. Das Trocknen der Dämmschicht dauerte Wochen. (Im Wohnzimmer).

Für Ein- und Ausbau solltest du einen ganzen Tag einplanen.

Noch Fragen?

gruss

 

P.S.: Ist bei mir 3 Monate her. Habe mich hier nur angemeldet um dir zu helfen. Sonst lese ich nur mit.

So schlimm ist das nicht bei mir,es ist nur ein Teil der Matte nass,,und meistens nur wenn der Wagen schräg steht!

Also ich guck mir mit nem Kollegen erstmal die Innenseite der Beifahrertür an wie schon hier ein par beschrieben haben, bevor ich da alles auseinannder nehme!

Re: Re: Re: Wasser unterm Beifahrersitz

 

Zitat:

Original geschrieben von GTI-Floyd

So schlimm ist das nicht bei mir,es ist nur ein Teil der Matte nass,,und meistens nur wenn der Wagen schräg steht!

Also ich guck mir mit nem Kollegen erstmal die Innenseite der Beifahrertür an wie schon hier ein par beschrieben haben, bevor ich da alles auseinannder nehme!

Ich hoffe, du hast recht. Aber auch wenn es an der Tür liegen sollte, solltest du die Nässe nicht unterschätzen!

Bei mir war der Boden nur leicht feucht. Die Fläche bei der ich etwas merkte (bei leichter Schräglage des Fahrzeugs) war max. so groß wie ein Din A4 Blatt. Ich habe sie 2 mal mit einem Industrietockner komplett getrocknet und hatte dann für einige Wochen keine Probleme. Aber die Feuchtigkeit lag tiefer. Die Dämmung hatte sich vollgesaugt. Und die bleib unbemerkt nass. --> Schimmel!

 

Mach doch folgendes:

Die Hintersitze (nur die Sitzfläche) kannst du in 5 Minuten ausbauen. Dadrunter befindet sich das Ende der Bodenverkleidung (des Teppichs). Heb diese leicht an und schieb die Hand bis zum Ellenbogen rein. Dann berührst du direkt diese dicke Dämmatte. Wenn die Hand feucht wird......

 

gruss

was auch gerne mal vorkommt, dass die Abdichtung des wasserkastens undicht ist, also Motorhaube auf... links unter dem Scheibenwischer ist so ne Kunststoffverkleidung... darunter ist ein Tel den Du einzeln entfernen kannst... da ist der Klimafilter darunter... schau mal ob da alles dicht ist, denn wenn da etwas undicht ist sabbert es genau beim Beifahrer rein....

am 8. August 2005 um 11:04

Zitat:

Original geschrieben von oliIV

Hatte ich auch schon bei meinem.

Lösung:

Türpappe(n) weg, Aggregateträger (Blechverkleidung) unten + seitlich am Rand mit Silikon abdichten...

Siehst dann normal auch wo die Brühe herläuft;)

Läuft dann "über" der Türichtung in den Innenraum, man vermutet ja normal die Dichtung;)

 

Gruß

Oli

Also sowas gibts...... Hatte vor ein oder zwei Wochen ein Thread eröffnet, wo ich über Wassereinbruch berichtet hatte. Da ich sowieso zu VW musste (Service) hab ich das angesprochen und du wirst nicht drauf kommen, was die gemacht haben :D Schade nur, dass du nicht bei mir reingeschrieben hattest (warst vielleicht gerade nicht da). Da wars exakt so wie du beschrieben hast. Also ist das ganze ein Seriefehler, schon ne Schweinerei sowas....

Da mir das zu dem Zeitpunkt nur bei der Fahrertür aufgefallen ist, hab ich NACHDEM ich deswegen bei VW war mal die anderen Türen nach einem starken Regen angeschaut und da war es nicht so extrem wie auf der Fahrertür (da kam das Wasser ja richtig rein), bei den anderen 3 Türen hab ich "nur" gesehen, wie der Türgummi auch shcon nass war, war aber noch nichts reingelaufen....

So da ich aber letzte Woche meine letzte Gewährleistungswoche hatte, musste das ja in der letzten Woche passieren (mit den anderen 3 Türen). So da war ich aber dummerweise im urlaub. Da hab ich das meinem Bruder mitgegegebn und er ist in der Nähe von seiner Arbeit in ein anderes VW- Autohaus gegangen. Die haben aber meines Wissens nach nur die Türgummis neu eingeklebt. Das muss ich mal genau schauen jetzt, und wenn das in den anderen 3 Türen nicht anders geworden ist, dann geh ich da nochmal hin... (ist ja dann trotzdem auf Garantie, weil der Aufrtrag ja noch in der Garantiezeit kam).#

Hoffe, dass ich helfen konnte. So extrem mit den ganzen Boden auseinandernehmen kann ich mir nicht vorstellen, dass das bei der Masse so ist. Zumal mein Golf gerade mal 2 Jahre alt ist.....

Also geht mit dem konkreten Hinweis zu VW und sagt was zu machen ist. Die bekommen das sonst nicht hin.

PS: Die ******* haben auch noch n Kratzer auf meinem Dach gemacht. Haben wahrscheinlich irgendwas oben drauf gelegt. Ist echt ne Schweinerei, aber habs erst zu Hause gesehen, und jetzt kann ich schlecht hingehen.....

am 8. August 2005 um 11:05

Zitat:

Original geschrieben von jensabel

was auch gerne mal vorkommt, dass die Abdichtung des wasserkastens undicht ist, also Motorhaube auf... links unter dem Scheibenwischer ist so ne Kunststoffverkleidung... darunter ist ein Tel den Du einzeln entfernen kannst... da ist der Klimafilter darunter... schau mal ob da alles dicht ist, denn wenn da etwas undicht ist sabbert es genau beim Beifahrer rein....

Man muss eben shauen, wo es genau her kommt. Bei mir hat man genau gesehen, dass das Wasser ÜBER den Türgummi reinläuft. Da wars eindeutig.

Themenstarteram 8. August 2005 um 13:14

Ich guck mir das heute mit nem Kollegen an! Der ist Automechaniker und er setzt sich rein und ich werde von aussen mit nem Hochdruckreiniger schön Wasser verteilen um erstaml zu gucken von wo das Wasser kommt,und danach gucken wir uns die türen von innen an!

Zitat:

Original geschrieben von GTI-Floyd

Ich guck mir das heute mit nem Kollegen an! Der ist Automechaniker und er setzt sich rein und ich werde von aussen mit nem Hochdruckreiniger schön Wasser verteilen um erstaml zu gucken von wo das Wasser kommt,und danach gucken wir uns die türen von innen an!

Dieses Vorgehen habe ich vorausgesetzt. :

- Ich habe nach dem Ausbau den Wagen mit Unmengen an Wasser begossen. Nichts. Absolut trocken.

- Nach langen Regenfällen alles überprüft. Wieder nichts.

- Bodenwäsche --> Nasse Füsse.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wasser unterm Beifahrersitz