ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Wasser/Methanol EInspritzung

Wasser/Methanol EInspritzung

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 19:30

Mich interessiert die aquamist Wasser-Methanol EInspritzung. Ein Freund und ich wollen ganz gerne das System 2d, so heißt es glaube ich, ordern. Hat jemand mal Erfahrungen mit so einem Teil am TT gemacht?

Ähnliche Themen
30 Antworten

bevor ich an so was denke würd ich am TT erst mal das ganze andere standart zeugs tunen wie evtl chip , LLK usw. das bringt Power auf dauer ! ;)

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 19:45

Chip geht mir zu sehr auf den Motor, LLK war auch meine Idee, bis ich eben auf dieses System gestoßen bin, ist ja praktisch auch eine Art LLK, zumindest kannst du es an den dran klemmen. Ich will es aber eigentlich nachschalten, weil es dann die Brennräume mitkühlt und mehr Leistung bringen sollte und gleichzeitig den Motor schont. Zumindest in der Theorie, aber deswegen suche ich Leute, die sowas verbaut haben.

Wieso geht ein Chip auf den Motor??:D

Ich glaube hier haben nicht viele eine Wasserkühlung!?

mfg basti

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 20:09

Also ich denke einfach - korrigiert mich, wenn ich falsch liege, dass ein Chip platt gesagt den Ladedruck erhöht und/ oder die Einspritzmenge verändert. Und beides (Belastung Turbo - Abgastemperatur) ist zumindest nicht motorschonend. Ich fürchte ja auch, dass hier kaum welche eine Wasser-Methanol - Kühlung haben, aber ich wollte halt mal fragen, wenn hier nicht, wo dann? Ich finde das Prinzip interessant und überlege halt, sowas einzubauen.

Du gehst das falsch herum an!

Du willst die Einspritzung anstelle von einem Chip einsetzen. Du brauchst diese Zusatzkühlung aber eigentlich dafür, dass Du auch bei hohen Ladedrücken und früher Zündung kein Klopfen bekommst. Bei einem ungechipten Motor mit unter 1 Bar Ladedruck dürfte der Kosten/Nutzen Vergleich eher schlecht ausfallen.

Themenstarteram 15. Januar 2006 um 11:12

Hmmmh, das kommt hin. Ich denke, nach dem EInbau würde eine Überarbeitung des Steuergerätes auch Sinn machen - für mich. Nur kann ich ja schlecht vorher das Chiptuning machen und nachher die Kühlung daran anpassen. Sondern ich dachte mir, dass ich erst dafür sorge, dass es nicht zu einem Klopfen kommt, wenn ich nachher dann das Steuergerät anpasse. Ganz platt: Mein TT hat 120000 km runter, ich fahre ihn jeden Tag - auch im Winter, und er soll unter allen Umständen alltagstauglich sein. Also dachte ich: Erst die "Pflege" (Kühlung), dann den Bumms (Chip).

am 15. Januar 2006 um 12:21

Fragt mal den 2xturbo der hat auch eine WME bei seinem TT verbaut.

Der kann bestimmt was dazu sagen.

Aber dazu braucht man schon ein chip, sonst bringt das ganze nicht viel.

Ich halte solche Sachen auf Dauer viel zu gefährlich für den Motor. Genau so wie Lachgas.

Auf Dauer kann sowas nicht gut gehen.

Sowas einzubauen ist gut für ne kurze Zeit viel rauszuholen. Wie bei 1/4 Meile Rennen oder so...

Gruss

Gianni

aber sorry, bin ja nicht gerade der spezialist, aber so ein umbau mit 120tkm auf der uhr zu starten (ganz platt)...

Themenstarteram 15. Januar 2006 um 21:30

Also nochmal: In der Theorie ist das Ganze motorschonend. Weil es die Temperaturen senkt. Das Ganze soll bis 30% Methanol funktionieren, danach erst ist die Verbrennungstemperatur von Methanol so hoch, dass es die Verbrennungsräume belastet. Also meine Absicht ist ganz bestimmt kein 1/4 Meile Rennen, sondern eine dauerhafte und leistungssteigernde Variante zu bekommen. Wenn es den Motor belastet, ist es nichts für mich. Aber danke für den einen Namen, der Knabe 2xturbo ist hier im Forum?

Ja isser.

Nur verstehe ich dein Vorhaben nicht mal im Ansatz. Du willst nicht viel mehr Leistung, und eine kühlere Verbrennung? Dann lass dir einfach via Chip mehr Sprit einspritzen, oder willst du alle 100km anhalten, und deinen Wasser/Methanol Tank auffüllen?

Das Konzept is leider völlig falsch. WAES kann ein Motorklopfen verhindern, ohne das der Zündzeitpunkt exorbitant nach hinten geschoben wird. An deiner Stelle würde ich mir eine moderate Anpassung des STG's holen - fertig.

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 16:50

@burnoutt: Danke, DAS war endlich mal eine Information, die mir hilfreich scheint. Muss nochmal mit meinem Kollegen darüber sprechen. An das Steuergerät will ich (momentan) noch nicht, dann lieber einen anderen Lader/LLK/WAES und anschließend den Chip ändern.

Wieviel Methanol das Ganze braucht, das versuche ich unter anderem über diesen thread rauszufinden. Methanol ist selbst jetzt nicht das Problem, müsste da billig dran kommen, aber das Auffüllen würde mich in der Tat nerven und sollte daher nicht sooo oft vorkommen.

am 16. Januar 2006 um 17:19

Auffüllen? kein Problem

am 16. Januar 2006 um 17:20

immer rein mit dem juten zeug

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 17:22

Und ich glaube, du hast genau meinen Motor. Sag an: Lohnt sich die Kühlung - ja oder nein? Und welches System, aquamist?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Wasser/Methanol EInspritzung