ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Wasser Beifahrerseite Fussraum

Wasser Beifahrerseite Fussraum

Audi A6 C5/4B Allroad
Themenstarteram 19. Mai 2013 um 21:32

Hallo,

habe heute eher zufällig entdeckt das trotz der Hitze heute Nachmittag meine Fussmatte auf der Beifahrerseite naß war. Hab dann denn Teppich rausgemacht weil ich erst dachte es kommt von unten, jedoch war es zwar sehr naß aber nichts zu erkennen das darauf schliessen lässt das es von unten kommt. Hab dann mal im Forum geschaut und bin auf die Informationen zum Wasserablauf unter der Batterie im Motorraum gekommen. Da waren ca "2" Liter :eek: Wasser vorhanden, habe dann die zwei Gummistopfen, die mit Dreck-Schlamm randvoll waren komplett entfernt und das Wasser ist abgelaufen. Wie groß ist die Chance das dies die Ursache war? Habe mir auch noch den Ablauf der Klima im Innenraum angeschaut, aber der sieht fit aus.

Hab halt etwas Angst das ich jetzt den ganzen Mist umsonst zusammengebaut habe und vielleicht wegen einer anderen Sache nun doch der Fussraum unter Wasser steht und die Steuergeräte absaufen.

Zumal draussen grade ein ordentliches Gewitter abgeht :D

Mfg Tom

Ähnliche Themen
79 Antworten

Na wenn da schon 2 Liter Wasser drin gestanden haben wirds wahrscheinlich der Fehler gewesen sein

Themenstarteram 19. Mai 2013 um 21:59

Zitat:

Original geschrieben von AstraFreak84

Na wenn da schon 2 Liter Wasser drin gestanden haben wirds wahrscheinlich der Fehler gewesen sein

Ich hoffe es. Nur war halt der Pollenfilter nicht nass. Allerdings war es halt heute wirklich in der Sonne extrem warm so das so ein Papierfilter natürlich auch extrem schnell trocknet.

Nuja, morgen für weiß ich mehr :D

Da bist Du jedenfalls nicht der einzigste mit dem Problem.... Hoffentlich hat das Bremssystem nichts abbekommen.

http://www.motor-talk.de/suche.html?...

Themenstarteram 20. Mai 2013 um 14:18

Zitat:

Original geschrieben von derSentinel

Da bist Du jedenfalls nicht der einzigste mit dem Problem.... Hoffentlich hat das Bremssystem nichts abbekommen.

http://www.motor-talk.de/suche.html?...

Hab mich dem Thema heute noch einmal angenommen da es mir keine Ruhe gelassen hat und ich schiss davor habe das mir die Karre doch noch absäuft. Also die Leiste an der Frontscheibe scheint noch intakt zu sein, nix abgebrochen oder irgendwie lose. Es scheint wohl doch so das es das Wasser unter dem Batteriekasten war das eventuell beim Kurvenfahren etc. in den Pollenfilter kam, der Filter jedenfalls war trotz starkem Regen gestern Abend trocken.

Dennoch habe ich das Teil ausgebaut und den ganzen Kasten dazu. Unten am Kasten ist eine Dichtung die schon ziemlich gammlig und teils porös war. Diese habe ich gesäubert und den ganzen Spaß mit Silikonkleber abgedichtet siehe Bild:

Bild1

Als nächstes habe ich mir aus Plastik eine Abdeckung selbst gebaut:

Bild2

So sieht der Kasten original aus:

Bild3

So von vorn, es ist genug Platz damit weiterhin ganz normal Luft angesaugt wird:

Bild5

Bild4

Hier sieht man die zwei Laschen die zwischen Filter und Gehäuse reingeschoben werden und sich ca. 1-1,5cm in der Höhe variieren lassen:

Bild6

Und hier der ganze Spaß im eingebauten Zustand:

Bild7

Bild8

Arbeitsaufwand vielleicht gemütliche 1 1/2h. Material aus einer Plastikplatte und einen Heislüftfön sowie etwas Silikon quasi bei null. Wenn mir das die neuen Steuerteile erspart war es das doch wert...

Mfg Tom

Themenstarteram 20. Mai 2013 um 15:54

Musste nun doch zwei Abstandshalter zwischen der Abdeckung und dem Filter verbauen da die Abdeckung angesaugt wurde. Ist aber kein Thema und mein Gewissen beruhigt...

Hast du mal geschaut, ob der Kondensablauf der Klima frei ist.

Meiner war nach dem Umbau auf KlimaHandschuhfach nur etwas verrutscht.

1 Tag heißes Wetter + Klimaanlage und der Beifahrerfußraum war unter Wasser.

Themenstarteram 20. Mai 2013 um 19:35

Zitat:

Original geschrieben von rudiraser

Hast du mal geschaut, ob der Kondensablauf der Klima frei ist.

Meiner war nach dem Umbau auf KlimaHandschuhfach nur etwas verrutscht.

1 Tag heißes Wetter + Klimaanlage und der Beifahrerfußraum war unter Wasser.

Hab mir das gestern eigentlich angeschaut, das sah aus als wenn da noch nie jemand dran war, und trocken war auch alles. Der Klimaablauf ist ja im Fussraum eher rechts, wenn ich mir die feuchte Stelle so anschaue sieht man eher dass das Wasser von weiter oben und eher rechts (also da wo auch der Lüftermotor sitzt) kommt. Ich gehe daher eher davon aus das es von da kam. Der nächste Regen kommt bestimmt, da werde ich es ja merken :eek::D

Ps. Ich fahre eigentlich fast ausschließlich im Eco Modus, ich bekomme schnell Kopfschmerzen von der Klima so das dies sowieso etwas kurios gewesen wäre wenn da soviel Wasser von der Klima gekommen wäre.

am 20. Mai 2013 um 19:47

Sogut wie bei jeden älteren Auto steht dort der Morast drinn. Bei meinen dicken habe ich es gleich nach dem kauf gemacht und dort hatte sich schon einiges angesammelt!

Das kann im Winter auch schön nach hinten los gehen wenn da Wasser gefriert und dort die ganze Karosse platzt.

Themenstarteram 20. Mai 2013 um 19:55

Deshalb sind die beiden Stopfen gleich ganz rausgeflogen. Auf das der Fehler gefunden ist. Das blöde an der Sache ist nur das wenn es halt nicht die Ursache war es beim nächsten mal schon zu spät sein kann :eek:

am 22. Mai 2013 um 22:19

Man munkelt es gab damals eine Rückrufaktion wegen den dingern.

Hallo,

habe ein Riesenproblem ähnlicher Art bei meinem 2.5 TDI Avant.

Nachdem das Auto nun seit letztem Montag nicht benutzt wurde und nur vor der Tür parkte, wollte ich gestern damit losfahren und sah auf einmal, dass der ganze Fussraum auf der Beifahrerseite nass war. Habe dann nach hinten geguckt und da stand das Wasser ebenfalls im Fussraum, war nicht gerade wenig, stand bestimmt 10cm hoch. Hab mir erst nicht besonders große Sorgen gemacht, da ich schonmal was von Wasser im Fussraum als typische A6 Krankheit gelesen hatte.

Aber es geht noch weiter:

Ich hatte den Motor schon angemacht als ich das Problem bemerkte und wollte nur schnell das Wasser abschöpfen und eigentlich erstmal losfahren weil ich es eilig hatte. Während ich dabei war, ging allerdings der Motor einfach aus.

Als ich diesen erneut startete, leuchteten die Symbole für das ABS und das ESP und der Motor ging immer wieder nach ganz kurzer Zeit aus.

Habe es also mit Mühe und Not wieder in eine Parklücke geschafft und den Wagen dann erstmal stehen lassen.

Was ich bisher so zu dem Thema gelesen habe, gehe ich erstmal davon aus, dass das Problem nicht die Klimaanlage ist, da es ja auftrat nachdem das Auto ne knappe Woche stand, in der es ja quasi dauerhaft geregnet hat!

Jetzt habe ich allerdings tierisch Panik und frage mich ob das Problem mit den Warnleuchten und dem Motorausgehen überhaupt mit dem Wassereintritt zusammenhängt bzw. ob schon und etwas schlimmeres passiert ist. Habe ja schonmal bzgl. des Wasserproblems gelesen, dass das Bremssystem was abbekommen kann.

Wird da ein Zusammenhang bestehen?

Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Kann ich irgendwie Abhilfe schaffen kurzfristig? Habe keine Garage und es regnet dauerhaft! Hilfe!

Da wird dann wohl der Ablauf unter der Batterie zu sein und das Wasser dürfte da auch recht hoch drin stehen.

Wenn mal ne Regen Pause da ist mach doch mal die Haube auf und Schau unter die Plaste Abdeckung vor der Scheibe

Grad gemacht und er Kasten ist wie erwartet ziemlich voll, werde jetzt zumindest mal eben probieren die Batterie rauszunehmen und das Gummi rauszudrücken!

Was mich aber viel mehr verunsichert ist was es mit den Leuchten auf sich hat und ob es damit zusammenhängt und was komplett zerstört hat oder es sich dann wieder geben sollte?

Da wird's wohl nen Steuergerät unter Wasser gesetzt haben.

Da kann man nur hoffen das es wieder geht wenn's trocken ist

Am besten muss sowieso der Teppich raus um alles anständig trocken zu bekommen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Wasser Beifahrerseite Fussraum