ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Was verbraucht der 1.6 Ecoboost mit 150PS im Kuga wirklich

Was verbraucht der 1.6 Ecoboost mit 150PS im Kuga wirklich

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 26. Juni 2014 um 17:42

Hallo zusammen,

viele 1.6 Ecoboost mit 150PS sind bestimmt jetzt eingefahren.

Wo hat sich der Verbrauch bei euch eingependelt?

Beste Antwort im Thema

Was für ein Auto möchtest du denn danach kaufen? Es wird doch wieder das gleiche Theater geben!

Wirst du dein Leben lang jedes Mal gegen den Händler klagen?

Es ist doch völlig bekannt, dass die Angaben in den Prospekten NIEMALS mit der Realsituation übereinstimmen.

Einzig zum Vergleich unter verschiedenen Modellen/Herstellern kann man die Verbrauchswerte hinzuziehen.

...schon lustig...die Leute kaufen einen großen SUV für im Schnitt 25-30k€ und beschweren sich dann über einen hohen Spritverbrauch. Das ist wirklich albern! Oder wird jetzt nur versucht die zu hohen Unterhaltskosten auf den Händler/Hersteller abzuwälzen?

Mein 2.0TDCi läuft nach den ersten 3500km übrigens mit 6,4l/100km. Fahrprofil 60/30/10 (Stadt/Landstr./AB). Es geht also auch sparsam.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von timthaler78

Hallo zusammen,

viele 1.6 Ecoboost mit 150PS sind bestimmt jetzt eingefahren.

Wo hat sich der Verbrauch bei euch eingependelt?

Zwischen 7,8 und 8,2 l auf der Landstraße und bis zu 9 l wenn ich nur im Stadtverkehr unterwegs bin.

Bei nur Stadtverkehr nach 4000km hat sich der Verbrauch bei 10.2 Liter eingependelt. Drunter kann ich ihn nicht bringen. Auf der Bahn gönnt er sich auch nicht unter 9,7 Liter bei forscher Fahrweise.

Zitat:

Original geschrieben von ar-ra

Zitat:

Original geschrieben von timthaler78

Hallo zusammen,

viele 1.6 Ecoboost mit 150PS sind bestimmt jetzt eingefahren.

Wo hat sich der Verbrauch bei euch eingependelt?

Zwischen 7,8 und 8,2 l auf der Landstraße und bis zu 9 l wenn ich nur im Stadtverkehr unterwegs bin.

ich habe den 1,6 mit 182 PS, komme aber im Mix nicht unter 13 Ltr. bei 6000 km. Dazu noch einen

total beschissenen Händler, dessen blöder Meister alles abblockt. Ford hat angeblich alle Verbrauchstestfahrten verboten. Ich selbst müsste bei der DEKRA ein Gutachten für mehrere tausend € in Auftrag geben. Die müssen dann zu den selben Bedingungen wie Ford testen, da käme auch nichts aderes raus. Fazit: Sehen sie zu was sie mit ihrem Verbrauch machen!

So kann es ja wohl nicht sein. Mal sehen was Ford zu einer solchen Aussage eines Vertragshändlers sagt. Es gibt ja auch noch andere Institutionen, die zu einem solchen Verbrauch, etwas sagen können.

Der Höhepunkt war ja noch, daß der Meister gesagt hat, wenn er das Diagnosegerät anschließt und dieses keinen Fehleranzeigt, ermir 1Sdt. in Rechnung stellt. Wenn jemand Interesse hat, kann ich ihm den Namen des Hänlers nennen.

Mango 0151

 

Zitat:

Original geschrieben von mango0151

Zitat:

Original geschrieben von ar-ra

 

Zwischen 7,8 und 8,2 l auf der Landstraße und bis zu 9 l wenn ich nur im Stadtverkehr unterwegs bin.

ich habe den 1,6 mit 182 PS, komme aber im Mix nicht unter 13 Ltr. bei 6000 km. Dazu noch einen

total beschissenen Händler, dessen blöder Meister alles abblockt. Ford hat angeblich alle Verbrauchstestfahrten verboten. Ich selbst müsste bei der DEKRA ein Gutachten für mehrere tausend € in Auftrag geben. Die müssen dann zu den selben Bedingungen wie Ford testen, da käme auch nichts aderes raus. Fazit: Sehen sie zu was sie mit ihrem Verbrauch machen!

So kann es ja wohl nicht sein. Mal sehen was Ford zu einer solchen Aussage eines Vertragshändlers sagt. Es gibt ja auch noch andere Institutionen, die zu einem solchen Verbrauch, etwas sagen können.

Der Höhepunkt war ja noch, daß der Meister gesagt hat, wenn er das Diagnosegerät anschließt und dieses keinen Fehleranzeigt, ermir 1Sdt. in Rechnung stellt. Wenn jemand Interesse hat, kann ich ihm den Namen des Hänlers nennen.

Mango 0151

Hy. Der Händler würde mich Interessieren. Bitte sende mir eine Nachricht.

MFG Andi-Delia

 

MFG

also ich habe jetzt 23500km runter und der Verbrauch liegt jetzt bei 8,8 ltr.

Und wirklich je ein Drittel Stadt, Landstraße und Autobahn bei zügiger Fahrweise

am 26. Juni 2014 um 21:24

Zitat:

Original geschrieben von ar-ra

Zitat:

Original geschrieben von timthaler78

Hallo zusammen,

viele 1.6 Ecoboost mit 150PS sind bestimmt jetzt eingefahren.

Wo hat sich der Verbrauch bei euch eingependelt?

Zwischen 7,8 und 8,2 l auf der Landstraße und bis zu 9 l wenn ich nur im Stadtverkehr unterwegs bin.

Mein Verbrauch (km-Stand etwas über 6.000) pendelt sich laut BC bei Stadtverkehr bei 8,7 l ein (Brötchenholerprofil mit meist unter 2 km pro Strecke). Ich habe es auf einer langen Landstraßenstrecke einmal extrem darauf angelegt, sparsam zu fahren und habe 7,0 l geschafft - ich habe mich echt bemüht, wobei der BC den Verbrauch evtl. ein wenig schön rechnet?!

Wenn man nicht sportlich fährt, kann man den Verbrauch in vernünftigen Größen halten. Allerdings kann man auch ohne Probleme den Verbrauch mit dem rechten Fuß ins zweistellige drücken.

Zitat:

Original geschrieben von timthaler78

Hallo zusammen,

viele 1.6 Ecoboost mit 150PS sind bestimmt jetzt eingefahren.

Wo hat sich der Verbrauch bei euch eingependelt?

Also im Mix mit 10 Litern musst Du rechnen. Aber wer sich solch ein Auto kauft sollte das einkalkulieren. Unser Focus Cabrio mit der alten 2,0 Liter 145 PS Maschine gönnt sich auch locker 11 Liter in der Stadt. Der ist aber einige Kilogramm leichter. Aber wie schon einmal erwähnt bin ich nicht derjenige der besonders Sprit sparend fährt. Da kann schon noch ein Liter nach unten möglich sein.

Mein Verbrauch liegt lt BC bei 9,4l/100km. Kilometerstand 7000. Fahrweise sag ich mal "normal". Ich bin kein Schleicher, es wird schon mal der Motor gefordert. Ich fahre aber auch nicht permanent in hohen Drehzahlen.

Wir fahren morgen in den Urlaub nach Österreich. Da kommen einige Kilometer dazu. Mal sehen, wo ich hinterher liege.

me3

am 29. Juni 2014 um 15:02

Zitat:

ich habe den 1,6 mit 182 PS, komme aber im Mix nicht unter 13 Ltr. bei 6000 km. Dazu noch einen

total beschissenen Händler, dessen blöder Meister alles abblockt. Ford hat angeblich alle Verbrauchstestfahrten verboten. Ich selbst müsste bei der DEKRA ein Gutachten für mehrere tausend € in Auftrag geben. Die müssen dann zu den selben Bedingungen wie Ford testen, da käme auch nichts aderes raus. Fazit: Sehen sie zu was sie mit ihrem Verbrauch machen!

So kann es ja wohl nicht sein. Mal sehen was Ford zu einer solchen Aussage eines Vertragshändlers sagt. Es gibt ja auch noch andere Institutionen, die zu einem solchen Verbrauch, etwas sagen können.

Der Höhepunkt war ja noch, daß der Meister gesagt hat, wenn er das Diagnosegerät anschließt und dieses keinen Fehleranzeigt, ermir 1Sdt. in Rechnung stellt. Wenn jemand Interesse hat, kann ich ihm den Namen des Hänlers nennen.

Zum 1.6 182PS haben wir hier schon ein separates Thema:D

Wenn die vor Gericht anerkannten Kfz-Sachverständigen genauso wie FORD "testen" würden, hätten all die Leute nie vor Gericht gewinnen können. Glaubt nicht alles, was Euch der Händler erzählt ("solches Problem ist uns nicht bekannt/hatten wir noch nie/ist Stand der heutigen Technik/das kriegen wir mit FORD nicht hin", usw.)!

Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass bereits bei einer Abweichung von 15% ein Kunde Recht auf Rücktritt vom Kaufvertrag zugesprochen bekommen habe.

Um sicher zu sein, braucht man eine Abweichung von 20%. Dies würde bei unserem Kuga 1.6SCTi 4x4 einen Verbrauch von 9,24l/100km betragen und müsste meiner Erfahrung nach selbst ohne eine Stadtfahrt zu erreichen sein.

Der Kfz-Verständige wird an einem trockenen und nicht heißen Tag mit allen möglichen Stromverbrauchern ausgeschaltet eine Testfahrt von 3x50km (Land/Stadt/BAB) absolvieren, nachdem er den Antriebsstrang warm gelaufen hat. Schlimmer kommt es bestimmt nicht. Dass dies Tausende von € kosten soll, glaube ich nicht. Jedenfalls bekommt man am Ende alle Kosten (Anwalt, Gutachten, Gericht) vom Autohersteller erstattet. Ich habe schon vor Jahren als Selbständiger 300/400€ ohne Anwalt gewonnen (offene Rechnung). Es ist wirklich nichts Kompliziertes.

Beim Händler/FORD eine Mangelbeseitigung schriftlich anfordern. Frist abwarten, Gutachten bestellen und klagen. Bei einer Wandlung bekommt man als Nutzungsentschädigung ca. 0,7% des Neufahrzeugwertes für jede bis zur Rückgabe gefahrenen 1.000km abgezogen.

Persönlich fände ich statt Wandlung (nicht in meinem Interesse) eine Spritkostenbeteiligung von FORD in Höhe von z.B. 250€ pro alle 10.000km attraktiver. Ob das aber vor Gericht durchsetzbar wäre?...

Was für ein Auto möchtest du denn danach kaufen? Es wird doch wieder das gleiche Theater geben!

Wirst du dein Leben lang jedes Mal gegen den Händler klagen?

Es ist doch völlig bekannt, dass die Angaben in den Prospekten NIEMALS mit der Realsituation übereinstimmen.

Einzig zum Vergleich unter verschiedenen Modellen/Herstellern kann man die Verbrauchswerte hinzuziehen.

...schon lustig...die Leute kaufen einen großen SUV für im Schnitt 25-30k€ und beschweren sich dann über einen hohen Spritverbrauch. Das ist wirklich albern! Oder wird jetzt nur versucht die zu hohen Unterhaltskosten auf den Händler/Hersteller abzuwälzen?

Mein 2.0TDCi läuft nach den ersten 3500km übrigens mit 6,4l/100km. Fahrprofil 60/30/10 (Stadt/Landstr./AB). Es geht also auch sparsam.

am 29. Juni 2014 um 20:24

Gute Frage - was kauft man denn danach?:D Einen Kuga TDCi?:D:D Deswegen wäre Wandlung momentan keine Option für mich, obwohl Gründe bereits vorliegen würden.

Leute, die keine Ahnung von Autos haben, sehen die Verbrauchswerte von Autoherstellern und werden auf die heiß. Warum sollten sie sich die Betrügerei nicht entschädigen lassen? Dir gefällt das nicht, ich sehe das aber sehr positiv, unterstütze und freue mich, wenn ich in den Nachrichten von jedem weiteren Urteil gegen die Automobilindustrie lese

http://online.wsj.com/.../...y-on-some-vehicles-after-tests-1402598815

und kann nicht ausschließen, dass auch ich eines Tages klagen werde. Sollte jeder machen, da wir keine Sammelklagen in der EU haben! Warum auch nicht?!

Was soll die Affenwerbung von Mazda in der Presse diese Woche: Ein schönes Foto mit nur "400Nm 4,6l D" drauf. Was soll das? Was kann man mit den Werten anfangen? 400Nm hatten auch die 800PS-starken F1-Motoren. Wie hängt das zusammen und was sagt das dem Kunden? 4,6l Diesel auf 100km? Bei konstant 70kmh im 6. Gang, sonst nie zu erreichen? Ist schon Mazda denn soweit mit Rostschutz, dass sie überhaupt für etwas werben dürfen?

Wenn man Augenwischerei betreibt, muss man dann auch dafür die Verantwortung tragen. Wenn ich die ganze Industrie/Wirtschaft/Politik/Betrügerei sehe, dann denke ich, ein ehrlicher Diktator müsste her, um hier etwas Ordnung zu schaffen, oder wir nehmen endlich die Demokratie beim Namen und bedanken uns bei den Betrügern.

Ich habe mit 8,5-9,5l gerechnet, bin momentan bei 9,0 als Ford Eco Profi laut Bordcomputer. Der niedrigste Wert bei spritmonitor.de beträgt 9,56. Ich wollte mich schon da anmelden, aber das wäre nicht fair, weil ich den Leuten dann nicht erklären kann, dass ich nur über lokale Straßen schleiche:D Was soll ich denn bitte schön machen, um die 7,7l aus dem Katalog zu erreichen?

Wenn jemand einen Verbrauch von 13l hat, soll er doch schnellstens klagen.

Hallo Ford Gemeinde,

Ich bin recht neu hier und muss ehrlich sagen das ich kein großer Ford Fan war.

Aber fahr jetzt seit kurzen mal ein Ford geschäftlich und muss sagen das es recht gute Autos sind.

Zurück zum Thema hatte den Kuga für ein Tag als Leihwagen als mein Auto in der Werkstatt war.

Der Motor ist echt klasse geht richtig gut nur der Verbrauch war nicht so gut hatte sich bei 10,8l festgelegt.

Also Ich fahre meinen Täglich meistens nur Stadt.Habe jetzt um die 7000 km drauf.Tanke nur E10 mein Verbrauch hat sich so auf 7.6 Liter eingependelt.Wenn er mal richtig gefordert wird auch mal 9,0 Liter.Alles in Allem finde Ich den Verbrauch ok für so ein großes Auto.

am 30. Juni 2014 um 10:07

Nach fast einer halben "Erdumrundung" liegt mein Verbrauch bei etwa 8,6 l/100 km. Mit Hänger wird es natürlich mehr, ebenso wenn man den Turbomotor häufig die Sporen gibt.

Bereits bei relativ leichten u n d langen Steigungen auf Schnellstraßen bringt der 6. Gang (geg. dem 5.) keinen Vorteil. Wer 1,7 t im Stadtverkehr ständig zu forsch beschleunigt, darf sich mit einem Verbrauch um 10 l dann auch nicht an der Tanke wundern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Was verbraucht der 1.6 Ecoboost mit 150PS im Kuga wirklich