ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Was taugt der Ford Focus 1.6 Benziner

Was taugt der Ford Focus 1.6 Benziner

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 17. März 2017 um 20:50

Hallo Liebe Community,

folgender Sachverhalt:

Ich habe vor mir mein erstes eigenes Auto zuzulegen.

Vor ein paar Tagen ist mir ein Ford Focus Baujahr 2008 , 1.6 Benziner mit 100 PS aufgefallen.

Der Wagen hat 57.000 km runter, hat vor 3.000 km einen neuen Zahnriemen bekommen und hat ein lückenloses Scheckheft.

Habe Ihn mir am Montag (in Begleitung eines Freundes, der ein wenig Ahnung hat) angesehen, morgen soll eine Probefahrt stattfinden.

Er soll 5900€ kosten, inklusive neuem TÜV. Verkauft wird er von einem FORD-Vertragshändler.

(Ich hoffe das sind erst einmal genug Informationen)

Ich selber habe 3000 Euro gespart. Den Rest wollte ich finanzieren. Ich habe meinen Vater gefragt ob er mir das Geld leiht, und ich zahle es dann an Ihn ab, um mir die Zinsen und sonstiges zu sparen.

Er meinte dann er würde sich keine so eine alte "Möhre" kaufen, man hätte damit ja sowieso nur Probleme...

Er hat mir vorgeschlagen, ich solle mir einen Neuwagen (sein Vorschlag: Renault Twingo ) kaufen. Er würde etwas dazugeben und den Rest über sich finanzieren, aber zu einem Gebrauchten ist er nicht bereit etwas dazu zugeben.

Er hat mich damit ein wenig verunsichert. Ist denn ein 9 Jahres Auto wirklich nicht mehr "gut".

Ich muss vielleicht dazu sagen dass ich Fahranfänger bin und meiner Meinung nach ist ein Neuwagen etwas übertrieben, ganz egal welcher Marke.

Außerdem wäre das ja trotzdem mit höheren Kosten verbunden.

Nun meine eigentliche Frage: Was taugt der beschriebene Ford Focus und was würdet Ihr empfehlen.

LG

Beste Antwort im Thema

@Montana187

Grundsätzlich magst Du ja Recht haben, aber der TE hat anscheinend ein begrenztes Budget.

Hier liegt der 1,6er eindeutig vorne, was Anschaffung, Verbrauch, Steuern ect. angeht.

Für einen Fahranfänger ist der 1.6er eindeutig das richtige Auto, mit m.M.n. genügend Leistung.

 

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten

Zitat:

Er hat mich damit ein wenig verunsichert. Ist denn ein 9 Jahres Auto wirklich nicht mehr "gut".

das war früher vielleicht mal so, die heutigen sind normalerweise nicht mehr kaputt zu kriegen ... wobei 9Jahre natürlich 9Jahre sind, es gibt natürlich viele wie deinen Vater die irgendwann nicht mehr in ein Auto investieren wollen, und dann gibt es sehr schnell Wartungs- und Reparaturstau

aber deiner ist ja Top gepflegt, mit wenig Kilometer ... auch mit einem Neuwagen kann man schlechte Erfahrungen machen!

Der Wertverlust des Twingo in den ersten beiden Jahren dürfte dem Kaufpreis des Focus entsprechen... :X

Was soll der der Twingo letztendlich kosten? Wobei man dort allerdings einen Kleinstwagen kauft und entsprechend bei der Sicherheit Abstriche machen muss gegenüber einem Fahrzeug der Kompaktklasse.

Und ist das der Endpreis für den Focus oder wurde schon ernsthaft verhandelt? Selbst wenn ein Händler nicht mehr großartig von seiner Preisvorstellung abrückt, sind oftmals Winterreifen als Zugabe immer noch drin.

Mehr Sicherheit vor finaziellen Risiken bietet auch ein Neuwagen nicht. Je nach Wahl der Versicherung sind zwar im falle eines Falles bis zu zwei Jahre Neuwagenentschädigung drin, aber danach gibt es nur noch den Zeitwert des Fahrzeuges. Und wenn das schon ohne Rücklagen finanziert wurde, naja. Auto weg, Großteil des Geldes "verbrannt" und nun?

Ich habe meinem Sohn übrigens in ähnlicher Weise beim Kauf des ersten Autos unterstützt. Das war ein 2006er Focus mit 135tsd km auf der Uhr. Ebenfalls schecktheftgepflegt und ohne Wartungsstau. Bislang keine Probleme, nur regelmäßige Wartung notwendig und sonst nichts.

Aus eigener Erfahrung, siehe Fahrzeuge im Profil, kann ich den Focus MKII als 1.6 Benziner wärmsten empfehlen.

Wir haben eine 2006'er der seit nun 10 Jahren bei uns in der Familie ist.

Außerplanmäßige Werkstattaufenthalte hatten wir nicht einmal. Der Wagen bzw. Motor ist super zuverlässige und robust. Ok, es ist kein Ecoboost, aber mit seinen 100ps ist er gut genug motorisiert.

Auch haben wir keinen erkennbaren Rost.

Wenn dein erwählter FoFo wirklich ein sauberes Scheckheft hat, die Historie stimmt, denn knapp 60.000km in gut 10 Jahren ist nicht viel, und der Rest vom Wagen in Ordnung ist (ab auf die Hebebühne), gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.

Gibt es einen Link im Netz? Stell doch mal ds Angebot hier rein.

Gruß,

der_Nordmann

Hallöchen,

meine Freundin fährt das Ding schon seit 2006 damals als Neuwagen gekauft.

Was du auf jeden Fall schauen muss, ob er die Volvo Abdeckung auf dem Motor hat! Wenn NICHT, musst du dir definitiv die Zündkerzen anschauen - weil da dort über die Spritzwasserdüsen etc. Wasser in den Hohlraum fließt, was zu einem kapitalen Motoschaden führt. Zündkerzenstecker abziehen, wenn da viel Rost und Wasser drin ist, FINGER WEG!!!

Beispiel : https://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?t=224845

Beispiel: https://www.ford-forum.de/.../

Wir hatten das bei unserem auch, aber grad nochmal Glück gehabt.

Sonst für Kurzstrecke ein Top Auto mit viel Stauraum, kann man einiges mit Transportieren. Für Langstrecke weniger geeignet, bzw. etwas nervig, da er im 5. bei 130 schon bei ca 3000 Umdrehungen läuft, da fehlt dem Teil ein 6. Gang.

Bis auf Verschleißteile kaum Reparaturen gehabt. 1x Klimakondensaor+Trockner defekt, Taster für Kofferraum war mal durchgegammelt inkl. der Leuchten und aktuell musste ich ne defekte Lötstellte im Tacho nachlöten - das wars an außerplanmäßigen Sachen.

Die Kiste hat im Moment 160tkm auf der Uhr.

Zitat:

@CoNtAcT2000 schrieb am 19. März 2017 um 02:11:46 Uhr:

Hallöchen,

meine Freundin fährt das Ding schon seit 2006 damals als Neuwagen gekauft.

Sonst für Kurzstrecke ein Top Auto mit viel Stauraum, kann man einiges mit Transportieren. Für Langstrecke weniger geeignet, bzw. etwas nervig, da er im 5. bei 130 schon bei ca 3000 Umdrehungen läuft, da fehlt dem Teil ein 6. Gang.

sicher das es im 5. Gang bei 130 ~3000u/min sind!? weil das wäre ja voll ok.

oder 4000u/min??

Bei 100km/h stehen 3000 Umdrehungen auf dem Drehzahlmesser.

Ich fahre auch nen 1.6er und das mit dem 6. Gang ist schon richtig.

Da beim Focus an der Dämmung gespart wurde röhrt er bei hohen Drehzahlen.

Bei 130 fängt er dann an laut zu werden.

Kauf Dir für das Geld lieber den 2.0 aus ungefähr dem gleichen Baujahr. Hab auch erst den 1.6er probegefahren, bin fast eingeschlafen mit 116 PS, habe mich dann für 145 entschieden. Auto läuft super, hatte bis auf den Thermostat (180 Euro mit Einbau) keine Probleme und fahre das Auto jetzt zwei Jahre, auch vom Händler

@Montana187

Grundsätzlich magst Du ja Recht haben, aber der TE hat anscheinend ein begrenztes Budget.

Hier liegt der 1,6er eindeutig vorne, was Anschaffung, Verbrauch, Steuern ect. angeht.

Für einen Fahranfänger ist der 1.6er eindeutig das richtige Auto, mit m.M.n. genügend Leistung.

 

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 20. März 2017 um 22:12:54 Uhr:

@Montana187

Grundsätzlich magst Du ja Recht haben, aber der TE hat anscheinend ein begrenztes Budget.

Hier liegt der 1,6er eindeutig vorne, was Anschaffung, Verbrauch, Steuern ect. angeht.

Für einen Fahranfänger ist der 1.6er eindeutig das richtige Auto, mit m.M.n. genügend Leistung.

Sehe ich genau so.

Und lahm ist der 1.6'er ja nun auch nicht.

Er ist vielleicht obenrum etwas brummen, aber Hey, es ist ds erste Auto, da muss man ersteinmal auf Kosten und eigene Fahrkünste achten, als auf Beschleunigung und Drehzahlband.

Gruß,

der_Nordmann

hab ich wohl überlesen dass es um das erste Auto geht :) Trotzdem finde ich den Focus in Sachen Durchzug etwas träge, der 1.6er war vergleichbar mit meinem Vorgänger Opel Astra 1.6 Bj 95 mit 75PS. Auch von den 145 PS habe ich mehr erwartet, vielleicht müsste man doch gleich auf den ST gehen ;) im 2.Gang zieht er sehr gut, im 3.mäßig und ab dem 4. wird es träge auch bei höheren Drehzahlen. Nichts desto trotz finde ich, dass ist eins der zuverlässigsten Autos auf dem Markt

Themenstarteram 22. März 2017 um 19:22

Hallo,

Sorry dass ich mich erst jetzt wieder melde.

Danke für eure Antworten.

Ich habe Ihn anhand eurer Antworten, was die Zuverlässigkeit des Autos betrifft überzeugen können. *freu*

Ich hoffe nur das ich die richtige Entscheidung treffe ??

In Sachen Preis habe ich mich mit dem Händler auf 5700€ einigen können.

Lg

Herzlichen Glückwunsch und Allzeit gute Fahrt.

der_Nordmann

Gugge, dass zwei Jahre Gebrauchtwagen Garantie mit dabei sind ??

Gruß, der. Bazi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Was taugt der Ford Focus 1.6 Benziner