ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Was sind "gebläute" Bremsen?

Was sind "gebläute" Bremsen?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 25. Juni 2013 um 21:37

Ich hab mich entschieden, den 2008er 3.0 TDi, der mich letztes Jahr gleich nach dem Kauf so geärgert hat (sh. http://www.motor-talk.de/forum/arbeitszeit-zylinderkopfdichtung-und-abgasrueckfuehrungskuehler-ersetzen-t4256662.html?highlight ) wegen Ende der Garantie und weil ich ihm nicht wirklich vertraue, schweren Herzens gegen einen GP3 aus 2011 mit 1%-Leasing und angehängter 3-Jahres-Garantie einzutauschen.

Nun sagt mir der Händler, die Bremsen meines 2008er seien „gebläut“ - nach Erklärung gefragt: sie wären wohl mal heiß gefahren worden, das sehe man, aber bremsen würden sie deswegen trotzdem noch einwandfrei.

Vor zwei Wochen wurde bei meinem Freundlichen (natürlich ein anderer!) ein sog. „Sicherheitscheck“ durchgeführt, der angeblich keinerlei Mängel zutage brachte.

Nun frage ich mich, weshalb mir der (vielleicht) ankaufende Händler einen Preisabzug von 2000 Euro in Aussicht stellt, da er die Bremsen - die vor nicht mal 18'000 km in der GMD vor Verkauf im Rahmen der üblichen Gebrauchtwagen-Aufbereitung erneuert wurden - komplett erneuern müsse.

Also bremsen sie nun oder bremsen sie nicht??? Muss ich die Diva nun allen Ernstes zum ADAC schaffen, um das zu klären?

Schöne Grüße

Petra

Beste Antwort im Thema

Hallo Petra,

Da wollte dich jemand auf den Arm nehmen.

Du bist eine Frau, aber die Herrschaften wissen wohl nicht das du im Phaeton Forum tippelst :)

Und wenn die Bremsen gebläut sind, was kannst du denn dafür?

Sollst du etwa nicht bremsen ?

Gruß

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

"gebläute Bremsen" bedeutet, dass die mal (sehr) heiss wurden und die Bremsscheiben jetzt verhärtet und verzogen sind... Passiert eigentlich nur wen du ein rennen fährst, oder über 100km Berg ab, bei ständigem bremsen... Im normalen betrieb passiert das eigentlich nie...

Aber man merkt es sofort beim Bremsen, der Lenkrad vibriert wen man normal bremst...

Wen du nichts davon merkst, dann will der Händler nur den Preis drücken...

Bring den Dicken zu ADAC und lass dir eine Bestätigung geben...

Gruss

Hallo Petra,

Da wollte dich jemand auf den Arm nehmen.

Du bist eine Frau, aber die Herrschaften wissen wohl nicht das du im Phaeton Forum tippelst :)

Und wenn die Bremsen gebläut sind, was kannst du denn dafür?

Sollst du etwa nicht bremsen ?

Gruß

Eine richtige Bremsung von 250 auf 100 reicht um beim W12 die Scheiben blau zu bekommen.

Ein Rennen .. 1 Runde und die Bremsen sind hinüber.

Nach ein paar Bremsungen waren die Scheiben aber wieder normal.

Die waren nur oberflächlich blau.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von W12_Gleiter

Eine richtige Bremsung von 250 auf 100 reicht um beim W12 die Scheiben blau zu bekommen.

Ein Rennen .. 1 Runde und die Bremsen sind hinüber.

Nach ein paar Bremsungen waren die Scheiben aber wieder normal.

Die waren nur oberflächlich blau.

Gruss

Klar... wen die Bremsscheiben aus China kommen....!!!

Bei Original Bremsscheiben passiert das nie...

Fahre selber einen W12, musste auch schon auf der Autobahn von 150 auf fast 0 abbremsen, wegen Stau, oder einem Unfalls... Hatte nie das Problem gehabt...

Alle Phaeton sind schwer, also es spielt keine rolle, ob W12 oder V6...

 

obwohl, muss meine aussage berichtigen...

Bei Original Bremsscheiben passiert das auch, aber ich hab das nur bei einem Rennen gesehen.

Fahre selber manchmal, und nach jedem Rennwochenende muss ich die Bremsen tauschen, weil die nach dem abkühlen blau anlaufen und sind gewölbt... Obwohl es Brembo bremsen sind...

Deshalb kommt es immer auf den Fahrstill, und nicht auf das Gewicht an...

Die Original Bremsen sind bei jedem Wagen so gebaut, dass man mehrere male stark abbremsen kann, ohne dass die kaputt gehen...

Gruss

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 20:41

dazu muss ich sagen, dass ich nie ein Rennen gefahren bin und mich auch nicht erinnern kann, in dem Jahr, in dem ich diesen Dicken fahre, jemals eine Notbremsung hingelegt zu haben.

Der W12 hat in 100'000km und 7 Jahren nicht mal BELÄGE gebraucht, ganz zu schweigen von SCHEIBEN!!!

Schöne GrÜße

Petra

Zitat:

Original geschrieben von Petra0711

dazu muss ich sagen, dass ich nie ein Rennen gefahren bin und mich auch nicht erinnern kann, in dem Jahr, in dem ich diesen Dicken fahre, jemals eine Notbremsung hingelegt zu haben.

Der W12 hat in 100'000km und 7 Jahren nicht mal BELÄGE gebraucht, ganz zu schweigen von SCHEIBEN!!!

Schöne GrÜße

Petra

Hallo,

Genau das meinte ich auch.... wen man normal fährt, dann passiert so was eigentlich nie...

Lass dir das vom ADAC bestätigen...

Gruss

Einbildung .. na klar ..

Meine original VW Bremsscheiben waren natürlich niemals Blau .. weil ich in Deutschland auf der Autobahn wegen einem netten Verkehrsteilnehmer von 250 auf 100 runterbremsen musste. Der war leider der Meinung dass man von der Einfahrt auch direkt auf die Überholspur wechseln kann.

Muss meinen Augenarzt kontaktieren .. vielleicht hab ich da einen Blaustich ..

Auch meine Bremsen sind immer noch nicht ko .. aber die waren schöööön Blau !! (Vordere Scheiben)

Gruss

PS: Wusste nicht das VW China Schrott verbaut hat, wer hat dir das verraten ??

Zitat:

Original geschrieben von W12_Gleiter

Einbildung .. na klar ..

Meine original VW Bremsscheiben waren natürlich niemals Blau .. weil ich in Deutschland auf der Autobahn wegen einem netten Verkehrsteilnehmer von 250 auf 100 runterbremsen musste. Der war leider der Meinung dass man von der Einfahrt auch direkt auf die Überholspur wechseln kann.

Muss meinen Augenarzt kontaktieren .. vielleicht hab ich da einen Blaustich ..

Auch meine Bremsen sind immer noch nicht ko .. aber die waren schöööön Blau !! (Vordere Scheiben)

Gruss

PS: Wusste nicht das VW China Schrott verbaut hat, wer hat dir das verraten ??

Ja... keine Ahnung, aber es gibt immer Leute die billige Teile verbauen...

Wollte da niemanden verurteilen, aber ich kenne jemand, der sich den neuen rs3 gekauft hat, und nach der ersten fahrt hatte er schon die Bremsen geschrotet... Beim wechseln, hat er gemerkt, dass die schrotbremsen nicht mal eine Teilenummer hatten...

Deshalb kann man schon davon ausgehen, dass Billigschrot zwischendurch verbaut wird...

Kann mir zwar nicht vorstellen, dass die Bremsen vom werk verbaut wurden, aber beim kauf hatte der rs3 nur 8000km. und der wagen hatte noch keine Vorbesitzer...

Also.....???? man kann da nur mutmassen...

Ich fahre mit meinem Dicken auch nicht immer langsam...aber ich hatte noch nie bläuliche bremsscheiben,

hab das schon mal kontrolliert, als ich beim stau eine Vollbremsung machen musste, hab ich auf einem Rastplatz über 1 stunde halten müssen, und da war nichts...

Aber ich will es nicht verallgemeinern... Jede hat seine Erfahrungen mit dem Dicken...

Gruss

Selbstverständlich kann man Bremsen "blau" bremsen. Dazu muss man nicht auf den "Ring".

Alle potenten, schweren Fahrzeuge haben das Problem.

2,5 Tonnen von 250 km/h auf 50 km/h abzubremsen....da passiert schon was...

Die Energie wird aber nicht vernichtet (das geht nicht), sie wird umgewandelt, in Wärme.

Egal ob 7er, S-Klasse oder P., gerade die schweren 8-Zyl. Diesel oder 12ender fordern die Bremsen enorm. Schlimmer ist es noch bei Geländewagen, SUV´s und hochgerüsteten Bullis.

Das fängt bei normaler "bläuung" an (die verschwindet nach ein paar Bremsungen) und geht bis zur Rissbildung.

Technisch passiert nichts anderes, als dass der Stahl der Bremsscheiben aushärtet, blau ist dann die sog. Anlassfarbe. Die Bremsklötze neigen dann zur "Verglasung".

Ist mir selbst 2008 mit einem A8 4,2TDI auch passiert. Von ca. 250 musste ich auf ca. 10 abbremsen (Stauende hinter einer Kuppe). Schon vorher hatte der Wagen einige Bremsmanöver hinter sich...

Als ich ca. 10Min. später (der Stau war kurz vor meiner Abfahrt) im Autohaus ankam, qualmte er noch immer aus allen vier Radkästen. Die hinteren Scheiben waren leicht blau, die vorderen zeigten schon leichte Haar-Risse in der Oberfläche.

Zitat:

Original geschrieben von saturn78

 

Selbstverständlich kann man Bremsen "blau" bremsen. Dazu muss man nicht auf den "Ring".

Alle potenten, schweren Fahrzeuge haben das Problem.

2,5 Tonnen von 250 km/h auf 50 km/h abzubremsen....da passiert schon was...

Die Energie wird aber nicht vernichtet (das geht nicht), sie wird umgewandelt, in Wärme.

Egal ob 7er, S-Klasse oder P., gerade die schweren 8-Zyl. Diesel oder 12ender fordern die Bremsen enorm. Schlimmer ist es noch bei Geländewagen, SUV´s und hochgerüsteten Bullis.

Das fängt bei normaler "bläuung" an (die verschwindet nach ein paar Bremsungen) und geht bis zur Rissbildung.

Technisch passiert nichts anderes, als dass der Stahl der Bremsscheiben aushärtet, blau ist dann die sog. Anlassfarbe. Die Bremsklötze neigen dann zur "Verglasung".

Ist mir selbst 2008 mit einem A8 4,2TDI auch passiert. Von ca. 250 musste ich auf ca. 10 abbremsen (Stauende hinter einer Kuppe). Schon vorher hatte der Wagen einige Bremsmanöver hinter sich...

Als ich ca. 10Min. später (der Stau war kurz vor meiner Abfahrt) im Autohaus ankam, qualmte er noch immer aus allen vier Radkästen. Die hinteren Scheiben waren leicht blau, die vorderen zeigten schon leichte Haar-Risse in der Oberfläche.

Hallo,

wie gesagt, jede macht eigene Erfahrungen mit seinem Wagen...

Aber wen man eine gute Bremsanlage montiert, dann ist es unmöglich, dass die nach ein Mal bremsen schon Schrot ist. Sogar der Hersteller gibt 1 Jahr Garantie drauf...

Deshalb spielt es schon ne rolle, ob man 400 oder 4000 investiert...

Gruss

Welcher Hersteller gibt 1Jahr Garantie auf Bremsen???

Ein Kurierdienst schafft gut 100kkm im Jahr, Taxen auch. Das wär ja ein gutes Geschäft....

Natürlich ist es auch eine Frage der Bremsanlage.

Keramik oder sog. "Sport" Bremsen (S8) kennen dieses Problem so nicht.

Aber auch eine (Stahl) Anlage eines S8 kann man blau bremsen, ist nur nicht so leicht wie beim A8.

Grundsätzlich brems ich dir auch die (Stahl) Bremse eines 911er blau. Alles nur eine Frage der Wärme-Zufuhr und Wärme-Abfuhr.

Daher "bläuen" Bremsen auch eher bei einem, brutalen Bremsmanöver, als bei 2-3 Bremsungen, bei denen (in Summe) die gleiche Energie umgesetzt wird.

Oder Anders gesagt: 2x hintereinander von 100 auf 0 bläut nicht so stark, wie 1x von 200 auf 0.

Dass eine "blaue" Bremse gleich "Schrott" ist, hat niemand geschrieben, es kommt auf das Ausmaß an.

Mit Begriffen wie "unmöglich" wäre ich vorsichtig, die Physik lässt sich nicht überlisten und umgesetzte Bewegungsenergie muss nunmal irgendwo hin.

Zitat:

Original geschrieben von saturn78

Welcher Hersteller gibt 1Jahr Garantie auf Bremsen???

Ein Kurierdienst schafft gut 100kkm im Jahr, Taxen auch. Das wär ja ein gutes Geschäft....

Natürlich ist es auch eine Frage der Bremsanlage.

Keramik oder sog. "Sport" Bremsen (S8) kennen dieses Problem so nicht.

Aber auch eine (Stahl) Anlage eines S8 kann man blau bremsen, ist nur nicht so leicht wie beim A8.

Grundsätzlich brems ich dir auch die (Stahl) Bremse eines 911er blau. Alles nur eine Frage der Wärme-Zufuhr und Wärme-Abfuhr.

Daher "bläuen" Bremsen auch eher bei einem, brutalen Bremsmanöver, als bei 2-3 Bremsungen, bei denen (in Summe) die gleiche Energie umgesetzt wird.

Oder Anders gesagt: 2x hintereinander von 100 auf 0 bläut nicht so stark, wie 1x von 200 auf 0.

Dass eine "blaue" Bremse gleich "Schrott" ist, hat niemand geschrieben, es kommt auf das Ausmaß an.

Mit Begriffen wie "unmöglich" wäre ich vorsichtig, die Physik lässt sich nicht überlisten und umgesetzte Bewegungsenergie muss nunmal irgendwo hin.

z.B. Brembo oder MTM gibt 1 Jahr Garantie auf ihre Bremsanlagen...für den Normalen betrieb.

Und was die Originalen Bremsanlagen von Phaeton W12 angeht, der Hersteller müsste doch damit rechnen, dass es ein Mal zu einer Vollbremsung kommt, und da können die Scheiben doch nicht schon beim ersten Mal blau werden, oder Verglasen, oder verhärten...

Aber es ging doch hier um die Frage, was die gebläute bremsen überhaupt heisst...

Die Damme hat ja geschrieben, dass die nie Vollbremsungen gemacht hat und auch keine Rennen gefahren ist... Deshalb, meiner Meinung nach, kann sie unmöglich gebläute Bremsscheiben haben...

Wie du selber sagst, es braucht eine Vollbremsung von 200 auf 0 damit das passiert...

Hab das bei mir zwar noch nie beobachtet, nach mehreren Vollbremsungen und Bergfahrten... aber vielleicht habe ich ja anderen Fahrstill...

Gruss

1. Bremsscheiben können nicht "verglasen", das können nur Bremsbeläge.

2. Natürlich können sie nach nur einer Bremsung "bläuen", gar kein Problem. Kommt auf die Bremsung an. "Brembo" oder "Porsche" Bremsen können das auch.

3. Eine leicht gebläute Scheibe muss noch lange nicht auf den Schrott.

4. Das kannst du alles Nachlesen, z.B. hier:

http://www.brembo-shop.de/.../19-brembo-nutzerbedingte-beschadigungen

5. In welcher Serie bist du je "Rennen gefahren"??? Noch dazu mit "Original Bremsen"...?????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Was sind "gebläute" Bremsen?