ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Bremsen-Haltbarkeitsdauer beim V6TDI GP3

Bremsen-Haltbarkeitsdauer beim V6TDI GP3

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 18. Januar 2014 um 20:12

Hallo,

anlässlich meiner Bremsprobleme (Stottern/Ruckeln) bei hohen Geschwindigkeiten möchte ich mich mal bei euch umhören, wie lange die Bremsen so im Schnitt halten.

Wegen dem o.g. Problem beim Händler gewesen meint der nach Sichtung der Bremsen, dass diese "ja eh bald fällig" seien. Und das nach knapp 28000km in einem Jahr? In der GMD (1%) wurden die Bremsen erneuert, hat er in seinem Computer gefunden.

Ich fahre eher defensiv, keinstenfalls sportlich mit dem Wagen. (Das bestätigen auch dritte, man verschätzt sich ja selbst ganz gerne *g*)

Im Forum fand ich schon Werte von 80000, aber das war ein V10 und ein einzelner Wert.

Was meint ihr dazu? Sind 30tkm nicht unüblich oder eher die krasse Ausnahme?

 

Grüße

Beste Antwort im Thema

Habe mit meinem 3.0 TDI etwas über 87.000 km mit dem ersten Satz Bremsbelegen und Scheiben geschafft. Vor einer Woche habe ich ihn zurückgegeben, deshalb weiß ich nicht wieviel mehr noch drin gewesen wären.

Wobei ist das Auto sehr Bremsen-schonend eingesetzt haben. Bei mir liegt der Autobahnanteil bei ca. 90% und dort fahre ich zwar zügig, aber defensiv und vorausschauend ( Tempomat meist auf 170 km/h eingestellt, Verbrauch um die 9 l / 100km )

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
am 18. Januar 2014 um 21:08

für die Klötze würde ich 28000 + "bald" (fällig) = 35000km für realistisch einschätzen. Wenns die Scheiben sind würde ich mir gedanken machen. *grübel*

bei meinem jetztigen auto (aber auch deutlich leichterem) hielten die Klötze (auch Original-VW) 45.000km; die Scheiben wurden nach nunmehr ca. 77.000 noch garnicht gewechselt.

Zudem kommt es ja auch sehr auf die Fahrweise und den Einsatz des Fahrzeuges an. Wenn Du so wie ich nur Stadt fährst und defensiv, dann fallen die Geschwindigkeiten und die Belastungen für die Bremsanlage eher geringer aus.

Wenn Du bspw. viel Autobahn fährst aber zu zeiten wo kein schwein unterwegs ist (bin ich früher berufsbedingt (betriebliche Schulungen und Seminare gegeben und danach noch an die Bar mit den Teilnehmern :-)), den Tempomat auf 170 stellst und Du km lang nicht bremsen musst, weil keine Sau unterwegs (bei mir Strecke Hamburg-Berlin) ab 22:00 dann belastest Du die Bremsen ebenfalls nicht, bekommst aber eine vergleichsweise hohe Fahrleistung auf den Tacho.

usw...

Insofern muss der Vergleich auf jeden Fall die Fahrweise und die Strecken, die mit dem Fahrzeug zurückgelegt werden, berücksichtigen

Hmmh, ich habe jetzt rd. 60.00km runter mit der Bremsanlage. Die Scheiben sind ca 0,5mm eingelaufen, die Beläge haben eine Reststärke von rd. 8mm.

 

Beste Grüße

 

Rainer

Habe mit meinem 3.0 TDI etwas über 87.000 km mit dem ersten Satz Bremsbelegen und Scheiben geschafft. Vor einer Woche habe ich ihn zurückgegeben, deshalb weiß ich nicht wieviel mehr noch drin gewesen wären.

Wobei ist das Auto sehr Bremsen-schonend eingesetzt haben. Bei mir liegt der Autobahnanteil bei ca. 90% und dort fahre ich zwar zügig, aber defensiv und vorausschauend ( Tempomat meist auf 170 km/h eingestellt, Verbrauch um die 9 l / 100km )

Ich fahre einen V6 TDI GP 2, und denke ganz normal.

Ca. 25-30 % Autobahn.

Nach 116000 km und fast 5 Jahren bremst er mit den ersten Scheiben und Belägen wie am ersten Tag.

Die Scheiben sind schon etwas eingelaufen, aber bei Fälligkeit der Beläge werden die natürlich mitgewechselt.

Kleiner Tipp: Mit einer Sänfte sollte man etwas mehr vorausschauend fahren und das Gewicht gerade bei einem Automatik zum Gleiten und Ausrollen (von 130 auf 80 kmh) nutzen.

Der Spaß kostet rundrum nach aktuellem Angebot 1250,- € incl. MwSt. (bei VW-Werkstatt).

Wir haben den Dicken ja gekauft, ist auch gut so, aber wenn Heute die Entscheidung zu treffen wäre, würde ich wohl ein 24 Monatsleasing vorziehen. Keine Angst vor Reparaturen, da Vollgarantie, Keine Verschleiß- und Wartungskosten, außer eine Inspektion mit Oelwechsel, und automatisch das neueste Modell am Start. Der Hauptgrund, keine ätzenden Überraschungen nach Werksattbesuchen (Kratzer, verschmierte Leder und Verkleidungen, was nervt).

Wenn ich das Leasing auf drei Jahre ziehen würde, dann würden die Einsparungen an der Monatsrate durch die Anschlußgarantie, Reifen und Wartungskosten komplett aufgezehrt.

am 19. Januar 2014 um 13:45

erstaunlich die Zahlen hier:

die Bremsen des P sind anscheinend von deutlich höherer Qualität! Respekt

Themenstarteram 24. Januar 2014 um 8:46

mir wurde gesagt, dass die klötze noch gut sind, aber die scheiben bald fällig seien.

das finde ich merkwürdig, auch wegen dem hier gesagten und weil ich es eigentlich so kenne, dass es eher die scheiben sind, die 2x klötze überleben..

Bitte schaue dir nochmal meine Antwort an.

Bei 116000 km mit dem ersten Satz, dann sind auch die Scheiben nach dem ersten Satz Klötze fertig/runter.

Mit Abdrehen ist dann auch nicht drin, da Vorgaben für die Dicke nicht mehr erreicht werden.

Ich denke aber dass nach meinen angestrebten 120000 km die Kosten in der werksatt VW mit 1260,- € eigentlich gering und vollkommen iO. sind.

Was will man mehr, man hat ja schon Alles.

Themenstarteram 24. Januar 2014 um 21:02

jo. hast recht. nur dass das bei mir schon nach ca 34000 (hochgerechnet) passieren soll, ist mir ein rätsel

Zitat:

Original geschrieben von take2

jo. hast recht. nur dass das bei mir schon nach ca 34000 (hochgerechnet) passieren soll, ist mir ein rätsel

Sind die 34000 km von neu gerechnet ?

Das wäre nicht glaubhaft, dass die Original-Scheiben nach 34000 km ruter sind und die Klötze noch nicht. Das hat keine Logig.

Wenn er gebraucht war, dann sind es vielleicht die zweiten Klötze ??? Kann man eventuell in der Historie erfahren.

Zitat:

Original geschrieben von Eridanus

Zitat:

Original geschrieben von take2

jo. hast recht. nur dass das bei mir schon nach ca 34000 (hochgerechnet) passieren soll, ist mir ein rätsel

Sind die 34000 km von neu gerechnet ?

Das wäre nicht glaubhaft, dass die Original-Scheiben nach 34000 km ruter sind und die Klötze noch nicht. Das hat keine Logig.

Wenn er gebraucht war, dann sind es vielleicht die zweiten Klötze ??? Kann man eventuell in der Historie erfahren.

Ups, habe gerade gesehen das es ein 1 % Leaser ist. Nunja, vielleicht haben die in der GMD nur die Klötze gewechselt und die ersten sind von einem Sportsmann runtergebremst worden.

Themenstarteram 24. Januar 2014 um 22:52

laut historie wurde in der GMD scheiben+klötze gwechselt.

mein stadt-anteil ist sicher mehr als 10%, aber das dürfte kein grund sein schon nach 1/2-1/3 der üblichen lebensdauer schon runter zu sein. der händler meint, zw 20-60tkm sei "normal" - was ich hier lese, ist , dass die als "normal" anzusehende grenze mindestens zu verdoppelt ist...

Mit'm V10 oder einem W12 kannst du die o.g. Haltedauer der Bremsbeläge ehr halbieren.....:p

Vielleicht gibt es auch verschiedene Hersteller /Zulieferer bei VW und darin begründet die unterschiedliche

Haltbarkeit. Klötze die länger halten bremsen wohl eher die Scheiben runter.

Vielleicht ist es aber auch nur das Brems-u. Fahrverhalten.

Ob ich einen W12 oder V6 TDi von 130 kmh runter bremse macht wohl den Unterschied eher beim Fahrer als bei der Motorisierung. Unterschiede beim Gewicht resultieren ja auch aus der Zuladung/Insassen.

Zitat:

Original geschrieben von Eridanus

Vielleicht gibt es auch verschiedene Hersteller /Zulieferer bei VW und darin begründet die unterschiedliche

Haltbarkeit. Klötze die länger halten bremsen wohl eher die Scheiben runter.

Vielleicht ist es aber auch nur das Brems-u. Fahrverhalten.

Ob ich einen W12 oder V6 TDi von 130 kmh runter bremse macht wohl den Unterschied eher beim Fahrer als bei der Motorisierung. Unterschiede beim Gewicht resultieren ja auch aus der Zuladung/Insassen.

No Way, eridanus,

Rechne dir mal die Bremsleistung in Kilowattstunden aus ( zB bei 200 auf 0 km/h ) , die du nur für ein Mehrgewicht von 500 kg brauchst,...da liegen nachher Galaxien zwischen den Anlagen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Bremsen-Haltbarkeitsdauer beim V6TDI GP3