ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. was kann der FFH zusätzlich programmieren?

was kann der FFH zusätzlich programmieren?

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 9. Januar 2012 um 22:47

Hallo zusammen,

ich vermisse an meinem MK3 mit Titanium Ausstattung ein paar Features die mein Touran vor 4 Jahren schon hatte.

1. automatisches Verriegeln der Türen nach dem anfahren

2. das der Tempomat immer auf Standby ist und ich zum setzen der Geschwindigkeit nur die Set Taste drücken muss.

3. automatisches Warnblinken nach einer Vollbremsung (bin aus Tempo 60 voll in die Eisen - kein blinken)

Weiß den jemand was der FFH noch zusätzlich programmieren kann?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß Markus

 

Beste Antwort im Thema

Es gibt die leidige Tankdeckeldiskussion ja nun wirklich für jedes Fahrzeug auf's Neue, seitdem das Easyfuel auf dem Markt ist. Jeder hat auf einmal irgendwie Angst, daß ihm jemand den Sprit klauen oder in den Tank pieseln, oder sonstwas könnte.

Fakt ist aber, daß wer immer sowas vor hat, bei JEDEM anderen Fahrzeug mit einem simplen Schraubenzieher in den Tank kommt, und damit sehr viel einfacher als beim Easyfuel.

Und Fakt ist auch, daß das Easyfuel nunmehr seit ungefär 5 Jahren auf dem Markt ist, und in sämtlichen Ford Modellen verbaut wird. Fiesta, Focus (schon im Mk2), C-Max, Mondeo, S-Max, Galaxy – alle haben das gleiche System, und es fahren inzwischen Millionen und Abermillionen Fahrzeuge damit rum, in ganz Europa, Asien, Australien, USA sowieso. Und von wievielen Fällen hat man schon gehört oder in einem Forum wie diesem gelesen, daß das Easyfuel zu irgendeinem Spritklau oder sonstigem geführt hat?? NICHT EIN EINZIGER...

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 9. Januar 2012 um 23:22

achja, was mir auch noch fehlt ist ein abschließbarer Tankdeckel!

Das kann ja wohl echt nicht sein!!!! Auto verschlossen und den Tankdeckel zieht man auf als ob nichts wäre. Das fördert den Spritklau ungemein!

Zum Thema Tankdeckel, das hatte ich beim Händler auch mal vorgebracht.

Er meinte allerdings das der Tankstutzen genau der Zapfpistole angepasst ist und sich nur dieser öffnet. (Weil, verschlossen ist der Tankstutzen schon...)

Steckt man was anderes rein, soll man nicht weit kommen, deswegen hat man auch einen extra Trichter für den Tankstutzen, falls man mal aus einem Kanister nachtanken muss.

So oder so, der Stutzen ist verschlossen und öffnet sich nur einer Dieselpistole, allerdings, mit Gewalt und Fummelei wird man den Verschluß trotzdem öffnen können, da pflichtete mir der Verkäufer bei.

Er meint aber, wer an den Tank will, kommt da auch ran, ob nun beim Focus oder jeden anderen Modell.

Nach Überlegung bin ich geneigt ihm zuzustimmen. Wenn ich an meinen alten Wagen denke mit verriegelter Tankklappe, das wäre auch keine Hindernis gewesen, die Tankklappe hätte man mit roher Gewalt einfach aufgehebelt und fertig.

Zusammengefasst, wer an den Tank will kommt da auch ran, jedes andere Auto hat vielleicht eine verbeulte, abgerissene Tankklappe, Kratzer im Lack und den leeren Tank,

der Focus hat vielleicht nur den leeren Tank aber die Tankklappe bleibt möglicherweise heil...

Greetz

Karsten

Es gibt die leidige Tankdeckeldiskussion ja nun wirklich für jedes Fahrzeug auf's Neue, seitdem das Easyfuel auf dem Markt ist. Jeder hat auf einmal irgendwie Angst, daß ihm jemand den Sprit klauen oder in den Tank pieseln, oder sonstwas könnte.

Fakt ist aber, daß wer immer sowas vor hat, bei JEDEM anderen Fahrzeug mit einem simplen Schraubenzieher in den Tank kommt, und damit sehr viel einfacher als beim Easyfuel.

Und Fakt ist auch, daß das Easyfuel nunmehr seit ungefär 5 Jahren auf dem Markt ist, und in sämtlichen Ford Modellen verbaut wird. Fiesta, Focus (schon im Mk2), C-Max, Mondeo, S-Max, Galaxy – alle haben das gleiche System, und es fahren inzwischen Millionen und Abermillionen Fahrzeuge damit rum, in ganz Europa, Asien, Australien, USA sowieso. Und von wievielen Fällen hat man schon gehört oder in einem Forum wie diesem gelesen, daß das Easyfuel zu irgendeinem Spritklau oder sonstigem geführt hat?? NICHT EIN EINZIGER...

Tach,

also dein Punkt 3. "muss" bei jedem MK3 serienmäßig sein, nennt sich "Notbremslicht, pulsierendes aufleuchten der Bremsleuchten...."

Ja das stimmt schon, dass jeder der will auch an den Tank kommt, ob nun verschließbar oder nicht. Fakt ist aber trotzdem das man nur den "Plastikaufsatz" benötigt um ans Ziel zu kommen. Ich bin auch nicht sonderlich angetan von dem System. Das Tanken geht etwas schneller (Finger drauf, Pistole rein, gib ihm!). Komisch das jeder FFH den selben Spruch auf Lager hat, quasi "einstudiert" dem Kunden gegenüber :) Unserer meinte nämlich genau das Gleiche: "Wer da 'ran will, kommt auch 'ran". Klingt nach einem Aufbauseminar für Händler :D! *Spaß*

Back to Topic:

-Das man den Tempomat vorher immer "aktivieren" muss vor der Nutzung finde ich auch blöd, aber die eine Taste mehr oder weniger macht das glaube ich auch nicht fett -> dafür funktioniert der Tempo wie er soll und es macht Spaß damit umzugehen.

-automatisches Warnblinken nach einer Vollbremsung (Ich dachte das wäre Serie?

EDIT: Ich darf die offizielle "Ford Focus Broschüre " auf Seite 11 von 30 zitieren:

Zitat:

Das intelligente Sicherheitssystem (IPS - Intelligent Protection System) des neuen Ford Focus umfasst:

... 9. Notbremslicht

IPS ist übrigends bereits bei der "Ambiente" Variante (vor Trend und Titanium) integriert, wie man Seite 17 entnehmen kann, also automatisch bei allen anderen "Ausführungen" mit an Board und damit absolut "serienmäßig".

Ich dachte gelesen zu haben, dass man die autom. Verriegelung

aktivieren kann???

Zitat:

Original geschrieben von focusmk3

Ich dachte gelesen zu haben, dass man die autom. Verriegelung

aktivieren kann???

Ob der FFH die Verriegeling aktivieren kann würde mich auch interessieren. Mein Verkäufer meinte so beiläufig mal daß es nicht geht.

ich würde es auf jeden Fall toll finden wenn man sich so ein bisschen individuell das Fahrzeug programmieren könnte

Dadurch dass ich in meinem FoFo auch den Geschwindigkeitsbegrenzer habe finde ich es nicht mehr so schlimm, dass ich es immer extra aktivieren muß, da ich ja nicht immer nur den Tempomat nutze. Allerdings würde ich mir wünschen, dass wenn das Auto gestartet ist und ich dann beide einmal genutzt habe, dass die eingestellten Geschwindigkeiten auch gespeichert bleiben. Jedesmal, wenn ich jetzt von Tempomat auf Begrenzer oder anders herum wechsel dann muß ich wieder ne neue Geschwindigkeit programmieren. Das ist echt ätzend!

Themenstarteram 10. Januar 2012 um 16:41

Hallo,

ich hab jetzt mal das ACS getestet. Hab auf ein Karton mein altes Nummerschild mit 2 Kabelbinder montiert und bin drauf los.

Er hat gebremst - allerdings kein Anzeichen von eingeschalteten Warnblinkern wie in einem Werbevideo von Ford zu sehen. Ob meine Bremslichter jetzt geblinkt haben konnte ich nicht sehen....

Was überraschend war, er hat zw. 10 und 30 cm vor dem Karton angehalten. Da ich ein Automatikgetriebe habe, ist der Wagen für den Bruchteil einer Sekunde gestanden und die Automatik hat dann sofort wieder angeschoben. Also wenn ich nicht noch selber Bremse fahr ich doch noch auf den Vordermann. Beim Schaltgetriebe säuft der FoFo ja ab. Das ist meiner Meinung nach wirklich ein Vorteil in dem Fall.

Aber das er nicht mal bei einer automatischen Notbremsung die Warnblinker einschaltet verblüfft mich etwas.

Gruß Markus

@Talerdieb

Also die Warnblinke sollte eigentlich mit angehen und im Display des BC die Meldung erscheinen das das ACS aktiv ist. Ich habe jetzt keinen Automatik aber wie Du schon richtig geschrieben hast wurde bei mir der Motor abgewürgt dann macht der BC einen Reset, dauert ein paar Sekunden und man kann wieder starten.

 

Gruß

Hey,

automatische Verriegelung ist nicht programmierbar nach Aussage meines Händlers.

DAs man den Tempomat immer wieder neu auf "Stand-By" setzen muss, hat mich am Anfang auch genervt. Inzwischen ist es allerdings zur Routine geworden: Einsteigen - Anschnallen - Startknopf - Verriegelung - Tempomat Stand-By

klappt ganz gut.

Bezüglich des Warnblinkers ist zu sagen, dass du mal einen Beobachter draußen haben solltest und das dann nochmal probierst.

Mein Focus bremst und blinkt auch nur hört man kein Blinkerklicken, wenn andere Warntöne erscheinen. ACS meine ich mich zu erinnern piept auch in irgendeiner Weise und damit ist das Blinkergeräusch nicht zu hören. (kannst du auch probieren, wenn du abgeschnallt mit Blinker abbiegst, dann hörst du nur die Gurtwarnung, aber kein Blinkergeräusch)

Falls das alles nichts hilft - bleibt nur zum FFH und nachfragen!

Gruß

FS

Themenstarteram 10. Januar 2012 um 20:14

hi,

also, ich hab vorhin den Karton mit Nummernschild in den Kofferraum gepackt und bin zum FFH gefahren. Der Meister ist dann selber gefahren und ich stand draußen und hab auf die Bremslichter geachtet. Kein Blinken der Bremslichter oder des Warnblinkers.

Der Meister meinte dann das der Warnblinker nur angeht, wenn man unheimlich schnell aufs Bremspedal tritt und der Bremsassi den vollen Druck aufbaut.

Er hat aber nochmal seinen Chef gefragt, der war auch der Meinung das der FoFo nach dem ACS Warnblinken sollte. Aber wenn das nicht mehr so ist, wurde das wohl geändert....

Na toll. Ich persönlich finde das Warnblinken relativ wichtig. Ich werd mal in eine andere Werkstatt fahren, mal sehe was die so sagen.

Gruß Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. was kann der FFH zusätzlich programmieren?