ForumC4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  6. Wann kommt der neue Citroen C4 ?

Wann kommt der neue Citroen C4 ?

Citroën C4 2 (N)
Themenstarteram 5. Februar 2017 um 18:26

Wann kommt endlich der neue Citroen C4? Der aktuelle C4 steht immer noch auf der alten Plattform, dagegen steht der Peugeot 308 II schon seit 2013 auf der neuen Plattform. Da braucht man sich nicht zu wundern, warum es Citroen in Deutschland so schlecht geht.

Beste Antwort im Thema

Ich bin mir sicher, dass der C4 Picasso neu aufgelegt wird. Nicht heute und morgen, aber aktuell ist er das am höchsten positionierte Fahrzeug in der ganzen Modellpalette. Und das wird noch mindestens bis Mitte 2018 so sein. Dann wird der C5 Aircross rauskommen und erst einige Zeit später der neue C5. Aktuell ist der C4 Picasso die Cash-Cow der Marke.

 

Der Name ist zudem für einen Familien-Van perfekt gewählt! Er vermittelt keine Pseudo-Sportlichkeit, die Vans eh nicht einhalten können und er richtet sich an Familien mit Kindern. Der Clou: Kinder geben Autos Namen. Meist charmante und einfache, keine Modellbezeichnungen wie "5er" oder "CLA 250 Shooting Brake 4 Matic". Picasso ist damit eine eigene Marke. Wer an ein Auto mit der Modellbezeichnung Picasso denkt, denkt automatisch an Citroën. Und das ist schon bei Kindern so, deren Eltern so ein Fahrzeug haben. Das ist extrem geschicktes Marketing, perfekt auf die Zielgruppe zugeschnitten.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Zitat:

@NeuBrander schrieb am 06. Feb. 2017 um 14:42:31 Uhr:

Mit "alles" habe ich natürlich nicht alles gemeint, was es alles in fast doppelt so teuren Autos gibt aber es gibt doch einiges, jedenfalls im Sommer 2015.

Mir fällt es recht schwer, deinen Gedankengängen zu folgen. Dennoch ist es wieder fachlich falsch, dass du schreibst, mein Vergleich wäre auf Autos bezogen gewesen, die "doppelt so teuer" sind.

Konfiguriere dir ruhig mal den C4 mit dem 150PS BlueHDI und vergleiche das dann zb. mit dem Seat Leon 2.0 TDI mit 150 PS. Von der Fahrzeugklasse und der Motorisierung her sind die Fahrzeuge absolut vergleichbar. Du wirst feststellen, dass der Leon in Basisausstattung gute 2000€ günstiger ist, als der C4 ohne Ausstattung. Vergleicht man beide in Vollausstattung, so kostet der C4 32.640€ und der Leon 34.075€ in ansatzweise vergleichbarer Ausstattung. Ansatzweise deshalb, weil beim Leon für den Preis bereits alle elektronischen Helferlein, die es beim C4 gar nicht gibt, dabei sind, genau wie das LED-Hauptlicht. Nur als Beispiel.

 

Den Vergleich könntest du genau so mit Golf, Kia Cee'd, Opel Astra und vielen weiteren Kompaktklässlern machen. Im Vergleich zu diesen ist der C4 weder ein Schnäppchen, noch kann er sich mit besonders guten und/oder modernen Ausstattungsoptionen absetzen.

 

Wie ich schon oben geschrieben habe: ich bin ebenfalls ein Fan der Marke Citroën und bin besorgt über deren Verfall. Im C4 des Jahres 2004 hat man mit dem AFIL-Spurhalteassistent und den mitlenkenden Bi-Xenon-Scheinwerfern noch echte Innovationen auf den Markt gebracht. Optionen, die es zu der Zeit entweder noch garnicht, oder zumindest noch nicht in der Kompaktklasse gab. In guter alter Tradition der DS von 1955, mit der man der Konkurrenz um Jahre voraus war.

Diese wirklich guten und nützlichen Innovationen sind aber weniger geworden und wurden teilweise sogar wieder aus Neuentwicklungen gestrichen (so glaube ich, dass es im neuen C3 nicht mal mehr Xenon gibt?). Und das ist nicht nur schade, sondern kann (besonders im Falle der Hydropneumatik) an die Existenz der Marke gehen, wenn die Alleinstellungsmerkmale fallen. Das letzte positive Signal war meiner Meinung nach die Entwicklung der Airbumps, an denen man sich jetzt verzweifelt festhällt und sie versucht auf jedes Modell zu übertragen.

Spurassistent und mitlenkende Bi-Xenon Scheinwerfer gibt es doch im aktuellen C4 auch als Option.

Und gab es den C3 jemals mit Xenon?

Zitat:

@206driver schrieb am 06. Feb. 2017 um 16:50:09 Uhr:

Spurassistent und mitlenkende Bi-Xenon Scheinwerfer gibt es doch im aktuellen C4 auch als Option.

Und gab es den C3 jemals mit Xenon?

Ja, das stimmt. In Bezug auf den C4 meinte ich, dass 2004 in diesem Modell noch Neuerungen wie die mitlenkenden Bi-Xenon-Scheinwerfer eingeführt wurden. Jetzt ist es eine Option unter vielen und es gab im aktuellen C4 einfach keine wirklichen Highlights.

 

Ob es im alten C3 Xenon gab, weiß ich gerade nicht. Im DS3 gibt es aber Xenon. Und die Basis ist ja die gleiche.

Aktuell gibt es bei den DS Modellen ja vermehrt LED.

Wobei DS hier nur von einer "LED-Signatur" names "Vision LED" spricht.

Das heißt, die Blinker, Nebelscheinwerfer und das Tagfahrlicht bestehen aus LED's. Die Hauptscheinwerfer, die für das Abblend- und Fernlicht zuständig sind, leuchten mit Xenon.

Genau genommen handelt es sich damit auch nur um einen Marking-Gag.

Derzeit hat im PSA-Konzern nur Peugeot selbst richtiges LED-Licht zu bieten.

Hallo Washbear,

ich bin ja mit deinen Äußerungen einverstanden und habe selber Angst, der neu C4 hätte und könnte weniger als der aktuelle. Bei deiner Aufzählung der Alleinstellungsmerkmale könnte man noch einiges anfügen und bei den Helferlein fehlen ein paar Möglichkeiten der Komplettausstattung. Aber wir gestalten ja hier kein Verkaufsprospekt.

Im Preisvergleich darfst du aber nicht die Listenpreise heranziehen. Es gab beim C4 mindestens 25% Nachlass auf den Listenpreis. Wie das bei den anderen Marken ist, weiß ich nicht, bei Renault ist es jedenfalls nicht so viel. Und dann sollten wir Autos der gleichen Real-Preisklasse vergleichen - das machen bestimmt auch potentielle Käufer.

Ich habe meinen C4 damals übrigens nicht auf der Citroen-Homepage konfiguriert, weil mir das zu umständlich war. Bei meinauto.de ging das sehr schnell und war übersichtlich. Wie das jetzt ist, weiß ich nicht - ich probiere das aber später noch. Und wer Schwerbehindert ist, bekommt bei Citroen selbst Rabatt, vielleicht ist der C4 doch ein verkappter Krankenfahrstuhl?

Die Airbumps beim Cactus usw. sind nicht nötigig aber die kleinen "Erhebungen" am hinteren Kotflügel sind gut - man verkratzt sich ggf. nicht den Kotflügel und spart das Lackieren, falls man doch mal leicht hängen bleibt.

Ich mache mir wie du Sorgen, wie du um das Image von Citroen und deren Zukunft. Allerdigs sind Citroenfahrer eine eingeschworene Fangemeinde und ich werde immer wieder entsprechend angesprochen.

Gruß

NeuBrander

Zitat:

@NeuBrander schrieb am 06. Feb. 2017 um 18:18:40 Uhr:

Es gab beim C4 mindestens 25% Nachlass auf den Listenpreis. Wie das bei den anderen Marken ist, weiß ich nicht, bei Renault ist es jedenfalls nicht so viel.

Ja, da hast du Recht, die Nachlass-Preise habe ich hierbei nicht berücksichtigt. Wobei ich mir sicher bin, dass es für einige (Auslauf-) Modelle anderer Hersteller auch ganz ordentliche Rabatte gibt.

 

Aber eigentlich war es nicht meine Absicht, das Modell schlecht zu reden oder die Marke schlecht zu machen. Vielmehr sehe ich in vielen Themen akuten Nachholbedarf für PSA. Und es würde mir echt am Herzen liegen, wenn man da einiges anders macht.

 

Spannend wird der neue C5. Mal sehen, ob man hier die technischen Rafinessen noch anbietet und ob das Design sich an den unteren Modellklassen orientiert oder er selbst ein Design-Statement wird. Für mich persönlich wird sich mit diesem Modell entscheiden, ob ich Citroën weiter treu bleibe oder lieber noch nen alten C5 sichere und einmotte bevor ich mich Allerweltsmarken zuwende.

Hallo...Macht es unter diesen Umständen überhaupt noch Sinn, sich für einen normalen C4 zu entscheiden, wo doch der aktuelle C4 Picasso ein sehr modernes und auch mit Assy.Systemen gut ausgestattetes Fahrzeug ist....Natürlich der Preis...Aber ein paar tausend mehr und ich habe einen ganz anderen C4..Mit vielen Vorzügen..Und auch für die nächsten Jahre wird der C 4 PICASSO in punkto moderner Technik den anderen Cit.Modellen immer voraus sein..

Denn diese teilautonomen und autonomen Systeme für die Zukunft werden schon seit 2015 in diesem C4 Picasso getestet weil dieses Fahrzeug schon viele Voraussetzungen mitbringt ,und stehen 2019 in Serienfahrzeugen zur Verfügung..Mit anderen Worten...Der C4 Picasso ist im Moment der technisch Best ausgestattete im Hause Citroën....

Hallo Leute, sehr interessantes mitlesen bei euch. Hab mich gerade beim Lesen der Ausstattungsdetails, welche fehlen, oder wie man es auch immer sehen mag, festgebissen und möchte einen Einwand bringen. Zum Thema LED- Scheinwerfer gibt es gigantisch viele Meinungen und gerade beim Seat Leon gehen sie im Forum doch eher ins negative, wie ich finde. Viele sind mit der Lichtausbeute und dem Lichtbild unzufrieden und wünschen sich dann doch lieber einen guten Xenon- Scheinwerfer.Möchte damit nur sagen " bloß weil es LED gibt, muss es nicht gleich gut sein". Hoffe aber auch das Citroen bald mit innovativen wieder trumpfen kann und sich ein Alleinstellungsmerkmal sichern kann. Mfg Frozn

Themenstarteram 7. Februar 2017 um 21:49

Außerdem hat Citroen überhaupt kein Elektroauto bzw. Hybridauto im Angebot. (Außer den DS5)

Zitat:

@Runner King schrieb am 7. Februar 2017 um 21:49:27 Uhr:

Außerdem hat Citroen überhaupt kein Elektroauto bzw. Hybridauto im Angebot. (Außer den DS5)

Das stimmt so nicht. Siehe hier: http://www.citroen.de/modelle/elektrofahrzeuge.html

Es ist schon erschreckend dass heute immer mehr Dinge vorgetragen werden, ohne sich vorher einmal zu informieren.

Citroen gehört ja, wie die meisten wissen, zum PSA Konzern und bei Peugeot gab bzw. gibt es allerhand Hybride. Allerdings wollte die in D vermutlich keiner kaufen. PSA hatte schon lange vor VW etc. Hybride im Angebot. Mfg Frozn

Themenstarteram 7. Februar 2017 um 22:45

Das sind für mich keine tauglichen Altgasautos. Was soll ich mit einem Kleinransporter? oder was soll ich mit einem Auto was so groß ist wie ein 50er Moped Auto und was seit 2009 nicht weiter entwickelt wurde. Saßt du mal im C-Zero drin? Das ist wie eine Zeitreise in die 80er.

Naja du hattest ja geschrieben " überhaupt keine Elektro/Hybrid-Fahrzeuge". Das es keine tauglichen Altagsautos gibt kann ich dir zum Teil beipflichten. Aber da hat jeder andere Vorstellungen " Alltagstauglichkeit". Außer Toyota kann es in meinen Augen kein Hersteller. Bezieht sich jetzt natürlich auf meine Vorstellung von einem Altagsautos mit Hybrid. Mfg Frozn

Trotz seines Alters verkauft sich der C-Zero / iOn aber noch ganz gut. Im Januar 2017 wurden 18 C-Zero (113 in ganz 2016) und 54 iOn (154 in ganz 2016) neu zugelassen.

Als Vergleich: vom e-Golf gab es im Januar 2017 nur 21 Neuzulassungen.

Bei den Hybrid-Modellen ist man aktuell etwas schwach aufgestellt. Das liegt am Wechsel vom Diesel-Hybrid zum Benzin-Hybrid.

Deine Antwort
Ähnliche Themen