ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Wann kommen endlich die neuen Motoren?

Wann kommen endlich die neuen Motoren?

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 26. Februar 2016 um 8:39

Vom Motorenprogramm bin ich bisher enttäuscht. Nur 3 Motoren im Angebot und davon 2, die es schon seit 4 (?) Jahren gibt. Immerhin der E220d mit 194 PS ist neu.

Wie geht es weiter?

Kommt jetzt erst noch der E400 mit dem 3,5 Liter Biturbo und 333 PS oder kommen bei den Benzinern gleich die Reihensechser? Kommt ein E450 mit dem 367 PS Motor aus dem C450?

Wann kommen die stärkeren Diesel und wann 4matic.

Ich benötige ja irgendwann eine Nachfolger für meinen E500T4matic. Wann kommt hier etwas adäquates? Mitte 2017?

Mögliche Motoren:

Diesel 4 Zylinder (E200d, E220d, E250d) mit 136, 194, 231 PS?

Diesel Reihensechser (E350d, E400d, E450hd) mit 272, 340 und 408 PS? Letzterer mit 86 PS Elektromotor?

Benziner 4 Zylinder (E200, E250, E300 E350h) mit 184, 211, 252 PS, 279 (hybrid)?

Benziner E400 und E450 mit 333 und 367 PS oder kommen hier die Reihensechser mit bis zu 435 PS?

Benziner V8, E500 mit 455 aus der S-Klasse und E63 mit den Motoren aus dem GT mit 467 und 510 PS?

 

Beste Antwort im Thema

Fassen wir zusammen:

Der E400d hat ein Mega-Turboloch. Man merkt es nur wegen der tollen Automatik nicht. Der Beweis dafür sind dubiose Messungen bei älteren Motoren in anderen Modellen.

Und richtige Super-Fachleute messen Turbolöcher in der Einheit "Vulkankrater".

Übrigens bewegt sich der BMW 550d fast nicht vom Fleck. Ist keine Meinung, habe ich gemessen. Bei meinem Aufsitzrasenmäher. Im Rückwärtsgang. Und der hat mal fast neben dem 320d meines Nachbarn geparkt.

1651 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1651 Antworten

Zitat:

Weihnachten 2017 !

Okay. Danke für die Info, aber so lange möchte ich dann nicht mehr warten..

Momentan dreht sich die Entscheidung dann zwischen GLC und E W213.

 

Zitat:

 

Momentan dreht sich die Entscheidung dann zwischen GLC und E W213.

Vor der identischen Entscheidung stand ich auch bis vorige Woche. Allein weil ich nicht bereit bin 10-12 Monate auf ein Fahrzeug zu warten (GLC) war der direkt raus und der W213 ist bestellt.

Zitat:

@paniniwm schrieb am 9. Mai 2016 um 19:57:29 Uhr:

Vor der identischen Entscheidung stand ich auch bis vorige Woche. Allein weil ich nicht bereit bin 10-12 Monate auf ein Fahrzeug zu warten (GLC) war der direkt raus und der W213 ist bestellt.

Geht mir auch so,

auch wenn es OT ist, wie ist denn deine Lieferzeit Angabe für deinen W213 ?

Übrigens sind die Leistungsangaben zu den neuen AMG V8 Motoren jetzt bekannt:

E63 bekommt 571PS (750Nm)

E63s bekommt 612PS (850Nm)

Damit wäre das "Leistungsloch" zum E43 mit 401PS (520Nm) erheblich. Da wünschen sich vielleicht doch einige als potente Zwischenlösung einen E500 mit V8 u. rund 450PS, so wie es das z.Zt. nur beim Wettbewerb gibt.

Aber für die breitere Masse kommen vorher erstmal die wichtigeren E300 u. E400 Motoren.

Also ich bin noch nie ein so starkes Auto gefahren. Im Moment habe ich 204 PS. Diese 204 PS habe aber im Verkehr so viel Power, dass ich auch mit weniger zufrieden wären 130PS wären hingegen deutlich zu wenig mehr als 200PS aber auch deutlich zu viel (Auto-Gewicht um die 1'800kg). Was bringen denn die 500 oder gar 600PS? Ist das im Strassenverkehr nicht einfach nur gefährlich?

Ich hatte eben ein ganz primitives Erlebnis in Dublin. Da war ich in einem Hotel in Portmarnock und da stand ein Lamboghini Quatroporte. Als ich Richtung Golf-Platz schlenderte, kam eben der Fahrer: Ein mittelalterliche dümmlich dreinschauender Ire. Er setzte sich ins Auto und parkierte ganz sorgfältig aus. Aber jetzt kommts: Unvermittelt tritt er aufs Gaspedal und mit ohrenbetäubendem Dröhnen schnellt das Fahrzeug Richtung Tor, das zur Strasse raus führt. Dort tritt er notwendigerweise abrupt auf die Bremse und wartet, wartet, wartet, bis endlich eine Lücke im Verkehr kommt, in die er einfädeln kann. Das wars dann.

Dann denke ich an meinen 204PS-Mercedes, wie ich da mit dem 4Matic, Airmatic und Automat mit ganz wenig Gas fast lautlos zum Tor gerollt wäre. Absoluter Komfort. Dann denk ich an den Lamborghini-Kerl: Armer Kerl.

Für das Fahren auf der Landstrasse und das Mitschwimmen auf der Autobahn reichen sicherlich die 200 PS. Aber wenn man 300-400 PS hat ermöglicht das einem deutlich problemloser zu überholen und man hat ein dynamischeres reisen im Bereich 200-250 km/h.

Ich finde die 6-Zylinder Diesel mit 250-300 PS sind die optimale und etwas opulente Motorisierung.

Das war aber dann ein Maserati. Auch mit dem kann man lautlos rollen. Und auch mit einem E kann man laut losschießen und aprupt bremsen.

Zitat:

@helalwi schrieb am 28. Mai 2016 um 08:06:27 Uhr:

Also ich bin noch nie ein so starkes Auto gefahren. Im Moment habe ich 204 PS. ... Was bringen denn die 500 oder gar 600PS? Ist das im Strassenverkehr nicht einfach nur gefährlich?

Nein. Auch die Autos mit 500+ PS haben ein Gaspedal, sie fahren im Tagesbetrieb viel unspektakulärer als erwartet.

Zitat:

@-jj- schrieb am 28. Mai 2016 um 17:21:19 Uhr:

Zitat:

@helalwi schrieb am 28. Mai 2016 um 08:06:27 Uhr:

Also ich bin noch nie ein so starkes Auto gefahren. Im Moment habe ich 204 PS. ... Was bringen denn die 500 oder gar 600PS? Ist das im Strassenverkehr nicht einfach nur gefährlich?

Nein. Auch die Autos mit 500+ PS haben ein Gaspedal, sie fahren im Tagesbetrieb viel unspektakulärer als erwartet.

Dem muss ich zustimmen. Die Gefährlichkeit eines Autos hängt von dem Verantwortungsgefühl des Fahrers ab. Wenn man es genau nimmt, kann jedes Gefährt gefährlich sein. Siehe zum Beispiel illegales Straßenrennen, auch kürzlich wieder in den Medien.

Zitat:

@lulesi schrieb am 28. Mai 2016 um 10:18:13 Uhr:

Für das Fahren auf der Landstrasse und das Mitschwimmen auf der Autobahn reichen sicherlich die 200 PS. Aber wenn man 300-400 PS hat ermöglicht das einem deutlich problemloser zu überholen und man hat ein dynamischeres reisen im Bereich 200-250 km/h.

Ich finde die 6-Zylinder Diesel mit 250-300 PS sind die optimale und etwas opulente Motorisierung.

Ich sehe darin vor allem einen gewissen Luxuseffekt, im Alltag geht es vor Allem um diesen "man könnte" Gefühl, wirklich schneller ankommen tut man ab 200 PS in den meisten Fahrsituationen nicht mehr, da spielt der Verbrauch / Tankgröße eine viel größere Rolle.

Also, ich fahre sehr gerne (mal) solche Autos, brauche es aber nicht.

Ich kann die Frage an sich schon gut verstehen, bei einer E-Klasse will und sollte man eigentlich keine Kompromisse eingehen (müssen). Warum man für den, nach wie vor beträchtlichen, deutschen/europäischen Markt also elementare Motorisierungen wie den 250d als auch die neuen R6 Diesel mit eklatanten Verspätungen auf den Weg bringt wird Daimler seinen Händlern adäquat erklären (oder eben auch nicht..).

Bei den Benzinern sehe ich das ein wenig anders, oben raus wird man dort mit 400er, 43er und 63er reichhaltig und rechtzeitig sortiert sein und dem Kunden zumindest immer eine innerhalb des Zylinder- und Kraststoffrahmens performantere Alternative nennen können.

Es bleibt also die Frage warum ich mir die E-Klasse auf 90.000€ konfigurieren soll um dann einen Motor zu fahren der nicht das ist was ich möchte geschweige denn was technisch möglich ist.. Die Begründung "mehr braucht man eh nicht" ist in diesem Zusammenhang Paradox und schon irgendwie witzig!

Gut sie haben zu Beginn den meistverkauften Motor für die Firmenkunden und den meistverkauften für die Privatkunden präsentiert.

Und als ihnen dann aufgefallen ist, dass das etwas wenig ist (und auch ein seltsames Signal, nur 4Zylinder zu zeigen für ein dermaßen edles Auto), hat man schnell noch den alten 350er Diesel in den Konfigurator genommen und den E43 zumindest gezeigt...

Wobei auf dem deutschen Markt die Benziner über dem 200er ohnehin kaum jemand kaufen/leasen wird...

am 31. Mai 2016 um 7:59

Zitat:

@Jorge22 schrieb am 31. Mai 2016 um 00:00:14 Uhr:

... hat man schnell noch den alten 350er Diesel in den Konfigurator genommen ...

klar, so geschwind mal den alten Motor in die neue Karosserie gesteckt, hat nur wenige Wochen gedauert. Vermutlich ohne Validierung mit Prototypen, einfach die ersten 220d vom Band geschnappt, umgebaut und ab in den Verkauf.

Zitat:

@Der Novize schrieb am 31. Mai 2016 um 07:59:29 Uhr:

Zitat:

@Jorge22 schrieb am 31. Mai 2016 um 00:00:14 Uhr:

... hat man schnell noch den alten 350er Diesel in den Konfigurator genommen ...

klar, so geschwind mal den alten Motor in die neue Karosserie gesteckt, hat nur wenige Wochen gedauert. Vermutlich ohne Validierung mit Prototypen, einfach die ersten 220d vom Band geschnappt, umgebaut und ab in den Verkauf.

Sprachliche Zuspitzung bzw. Übertreibung als Stilmittel ist nicht so deins oder?

am 31. Mai 2016 um 13:03

Was hat das mit Übertreibung zu tun?

Hier wird immer wieder behauptet, dass der 656 nicht rechtzeitig fertig geworden ist.

Der 656 war nie für den Ersteinsatz im 213er geplant.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Wann kommen endlich die neuen Motoren?