ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. W204 zieht nach rechts

W204 zieht nach rechts

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 17. September 2018 um 14:05

Guten Tag liebe Leser, vielleicht könnt ihr mir ja mit

meinem Problem weiterhelfen.

Also wie es der Titel schon sagt zieht mein W204 nach rechts.

Undzwar auch nicht wenig, eine Fahrspur auf ca 150 Meter.

Reifendruck ist ok, habe Conti‘s Sommerreifen auf 17 Zöller Originalfelgen drauf.

Achsvermessung wurde gemacht bei einem Reifenhändler; siehe Foto.

Was sagt ihr zu den Werten ? Sind die im Sollbrreich ?

Wenn ja woran könnte es noch liegen ?

Bj 2011 Automatik 220 CDI

F6ad7775-e510-4445-a93a-21fa15305be0
Ähnliche Themen
39 Antworten

Hallo ,ich war letzte Woche auch zum Spureinstellen . Mein 204 Coupé zieht leicht nach rechts . Nach der Einstellung hat mir der Vermesser leider mitgeteilt daß er nichts verbessern kann . Die Einstellungen die ich brauche kann nur MB selbst vornehmen . Also werde ich zu MB gehen .

Bis auf die Spurwerte hinten rechts sind deine Achsvermessungswerte eigentlich in Ordnung. Hinten rechts sollte eigentlich zwischen 0°09' und 0°16' liegen.

Themenstarteram 17. September 2018 um 18:54

Ok, kann es denn noch an was anderem liegen ?

Habe in einem anderen Beitrag gelesen dass ein EKlasse Fahrer Probleme mit den Reifen oder so was Ähnliches hatte ?

Ist bei den Contis so etwas bekannt ?

Sonst würde ich die mal von links nach rechts umtauschen

Wenn es leicht geht (Du kannst die Reifen selber umstecken), würde ich wirklich mal die Reifen/Felgen umstecken...

Damit solltest Du den Fehler zumindest weiter eingrenzen können.

Hast Du die Standard-Bereifung oder vorne 225 und hinten 245? Fährst Du die Conti Sportcontact und wieviel Profil ist noch drauf? Wie lange besteht das Problem schon?

Themenstarteram 18. September 2018 um 8:47

Zitat:

@Harig58 schrieb am 17. September 2018 um 19:25:48 Uhr:

Hast Du die Standard-Bereifung oder vorne 225 und hinten 245? Fährst Du die Conti Sportcontact und wieviel Profil ist noch drauf? Wie lange besteht das Problem schon?

Habe Standartbereifung drauf, also die Sportcontact, sprich vorne hinten 225er.

Problem kann ich garnicht so gut beurteilen, wurde halt als Gebrauchtwagen gekauft und mit der Zeit wird man ja immer sensibler für solche Sachen. Habe den Wagen aber seit gut 1 Jahr

Der Sportcontact ist zwar sicherlich ein toller Reifen, hat aber nach meiner Erfahrung auch deutliche Nachteile: Je mehr er an Profil verliert, umso lauter und empfindlicher wird er. Zudem reagiert er bei erhöhtem Luftdruck leicht auf Spurrillen und gewölbte Fahrbahnen. Welchen Luftdruck fährst Du und wieviel Profil haben die Reifen noch? Das Lenkrad steht geradeaus?

Themenstarteram 18. September 2018 um 22:10

Zitat:

@Harig58 schrieb am 18. September 2018 um 11:05:03 Uhr:

Der Sportcontact ist zwar sicherlich ein toller Reifen, hat aber nach meiner Erfahrung auch deutliche Nachteile: Je mehr er an Profil verliert, umso lauter und empfindlicher wird er. Zudem reagiert er bei erhöhtem Luftdruck leicht auf Spurrillen und gewölbte Fahrbahnen. Welchen Luftdruck fährst Du und wieviel Profil haben die Reifen noch? Das Lenkrad steht geradeaus?

Profil würde ich auf ca 5 mm schätzen, Luftdruck fahre ich vorne 2,4 hinten 2,6.

Bei Geradeausfahrt steht Lenkrad gerade, mit dem Rechtsziehen dreht sich halt der Lenker auch von alleine mit

Von meiner Seite nicht auszusetzen. Wie verhält sich das Auto auf der Autbahn oder der genauer Straßenmitte? Durch die Wölbung kann ein einseitiges Ziehen schon mal vorkommen.

Wenn das Fahrwerk passt und auch die Bremse nicht klemmt (prüfe mal die Temperatur der Felgen), kann es auch an der Achseinstellung liegen. Bei meinem 209er Cabrio wurde auf Anraten des Reifenhändlers auch die Spur korrigiert. Auf dem Papier sah das nachher prima aus, das Auto zog aber immer nach rechts. Auch mehrmaliges Nachbessern brachte keinen Erfolg, der Mechaniker beim Freundlichen hat anschließend nur mit dem Kopf geschüttelt...

Themenstarteram 19. September 2018 um 8:01

Ist unabhängig von der Wölbung oder Querneigung der Fahrbahn

Hatte dasselbe nach Reifenwechsel W-S, als die Sommerreifen zweimal innert einigen tausend km montiert werden mussten. Die rund 12000 km "alten" Pirellis zogen danach extrem nach rechts, besonders bei welligen oder leicht nicht ganz horizontalen Fahrbahnen. Alles nützte nichts, schliesslich entschied das Werk nach einer Werksprobefahrt, die Steuerung zu ersetzen. Der Werkstattleiter widersetzte sich und schlug vor, das Auto mit anderen leicht gebrauchten Michelinreifen zu bestücken und siehe da, alles war wie magisch verschwunden- das Auto war völlig normal und genüsslich zu fahren. Eine Reparatur war ganz überflüssig, zwischenzeitlich hat das Auto ein 2012 C350 4-matic über 100000 km drauf und läuft tadellos.. Die C-Linie ist wohl etwas empfindlich auf Profil und Abrieb, besonders wenn Räder getauscht werden. Viel Glück!! dloreg 429

Themenstarteram 19. September 2018 um 11:04

Zitat:

@dloreg294 schrieb am 19. September 2018 um 10:34:52 Uhr:

Hatte dasselbe nach Reifenwechsel W-S, als die Sommerreifen zweimal innert einigen tausend km montiert werden mussten. Die rund 12000 km "alten" Pirellis zogen danach extrem nach rechts, besonders bei welligen oder leicht nicht ganz horizontalen Fahrbahnen. Alles nützte nichts, schliesslich entschied das Werk nach einer Werksprobefahrt, die Steuerung zu ersetzen. Der Werkstattleiter widersetzte sich und schlug vor, das Auto mit anderen leicht gebrauchten Michelinreifen zu bestücken und siehe da, alles war wie magisch verschwunden- das Auto war völlig normal und genüsslich zu fahren. Eine Reparatur war ganz überflüssig, zwischenzeitlich hat das Auto ein 2012 C350 4-matic über 100000 km drauf und läuft tadellos.. Die C-Linie ist wohl etwas empfindlich auf Profil und Abrieb, besonders wenn Räder getauscht werden. Viel Glück!! dloreg 429

Ja das ist nämlich auch mein Verdacht, doch leider nicht die erwartete Resonanz aus dem Forum erhalten.

Ich warte mal noch etwas ab, vielleicht hat ja doch der ein oder andere das Problem gehabt

Hallo, ich wollte mal nachfragen ob der TE das Problem noch hat und ob er das beheben konnte?

Meine Situation stellt sich genauso dar wie der vom TE.

Mir ist aufgefallen das mit weniger Luftdruck (2,0 Bar) der Effekt schlimmer ist als mit 2,4 Bar.

Auf 100-150 Meter zieht er dann nach rechts.

Grüße

EDIT:

Ich habe jetzt ein wenig nachgeforscht und es sind ja hier im Forum doch recht viele mit dem selben Problem und ohne Lösung.

Ist wohl also ein Thema was einige Betrifft.

Zitat:

@coulections schrieb am 17. September 2018 um 14:05:52 Uhr:

Guten Tag liebe Leser, vielleicht könnt ihr mir ja mit

meinem Problem weiterhelfen.

Also wie es der Titel schon sagt zieht mein W204 nach rechts.

Undzwar auch nicht wenig, eine Fahrspur auf ca 150 Meter.

Reifendruck ist ok, habe Conti‘s Sommerreifen auf 17 Zöller Originalfelgen drauf.

Achsvermessung wurde gemacht bei einem Reifenhändler; siehe Foto.

Was sagt ihr zu den Werten ? Sind die im Sollbrreich ?

Wenn ja woran könnte es noch liegen ?

Bj 2011 Automatik 220 CDI

Ich hab das gleiche Problem

Spurstange Kopf gewechselt ,achsvermessung machen lassen und zieht immer noch.

Noch mal zum werkstatt gefahren und findet das hintere Achse gebrochen ist :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen