ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. W176 Schmutzempfindlichkeit der Farben...

W176 Schmutzempfindlichkeit der Farben...

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 28. Oktober 2016 um 10:26

Hallo zusammen,

wollte Euch mal fragen wie ihr mit der Schmutzempfindlichkeit Eurer Farben der A-Klasse W176 zufrieden seid?

Also ich dachte mir eigentlich immer das Weiß eine der schmutzanfälligsten Farbe ist!

War mit meinem Mountaingrau Metallic in dieser Hinsicht recht zufrieden...

Dachte auch immer, dass Polarsilber Metallic eine recht unkomplizierte Farbe sei!

Da habe ich mich aber anscheinend sehr getäuscht.:eek:

Egal welcher Schmutz und vor allem auch gerade diese Blätter hinterlassen auf diesem doch recht hellen Polarsilber eine rundherum ( Dach/Radkästen/Seiten usw.) richtige sichtbare Schmutzschicht. Blätter und Nasenzwicker brennen sich regelrecht in den Lack ein und hinterlassen einen bräunlichen Rand!

Hatten wir nicht hier mal einen Thread wieviel Prozent der User welche Farbe bestellt haben oder fahren?

 

Ähnliche Themen
26 Antworten

Jede Farbe hat so seine Vor - und Nachteile. Trotzdem wird Silber und Grau die zumindest optisch mit am sauber aussehendste Farbe sein. Natürlich nur optisch aus gewisser Entfernung.

 

Ich bin zwar. B. kein Fan von Schwarz, da man da die ganzen Swirls schneller wahrnimmt. Man bekommt sie zwar auch da weg, aber mich würde es schneller stören. Wenn er wiederum aufbereitet ist, sieht schwarz hammermäßig aus.

 

Pflegen und Schützen muss man natürlich jeden Lack. Ich fahre nie ohne Schutz und mein Noch - Auto sieht aus wie am ersten Tag der Abholung, bzw noch besser. :-)

 

Habe beide Sterne in Silber bestellt. Auch wenn sie bei A und C minimal abweichen. Finde das der A schöner.

Meiner ist sehr unempfindlich bei Dreck

Monolithgrau Metallic

Img-0013

@ Klohlig: Das ist eine schöne Farbe. Würde ich mir auch für andere Baureihen wünschen.

Meiner ist Jupiterrot. Tolle Farbe und mir ist die Schmutzempfindlichkeit völlig egal. Das wäre bei mir das letzte Kriterium, welches ich bei einer Farbe beachten würde. Ich kaufe die Farbe, die mir gefällt und die dem Fahrzeug steht.

Mountain Grey ist absolut pflegeleicht und sieht meines Erachtens nach am allerbesten aus auf dem W176.

Kann ich so bestätigen, Mountengrau ist, was Schmutz angeht, eine sehr unempfindliche Farbe.

Aber ich hab mich nach einem Jahr an Mountengrau satt gesehen.

Der nächste ist wieder schwarz, Nachtschwarz :)

Kann ich bestätigen. Montaingrau ist in meinen Augen perfekt ... Bei schwarz sieht man sehr schnell Waschkratzer und weiß ist prinzipbedingt für Schmutz sehr anfällig.

Themenstarteram 28. Oktober 2016 um 17:03

Ich glaube ich habe den Thread doch noch gefunden!

Falls einer daran Intresse hat...

http://www.motor-talk.de/.../...-farbe-hat-eure-a-klasse-t4313089.html

Ich hatte zuvor nur schwarze Autos und ganz früher mal einen roten Kadett. Dieser war sehr glanzlos und blass.

Nach dem Ich die Nase voll von Schwarz hatte ( sehr pflegeintensiv ) wolle Ich meiner Frau eine A-Klasse in Montaingrau kaufen. Hat sich dann so ergeben das es Jupiterrot wurde. Bin mittlerweile begeistert.

 

Weiß nicht ob es daran liegt das Er zuvor in der Aufbereitung war aber der Wagen glänzt Super und man kann Wochenlang nicht in die Waschanlage gehen und Er verliert nicht seinen Glanz

In Kombination mit AMG + Night Paket ein Hingucker wo sich die Leute echt noch nach vier Jahren A-Klase umdrehen.

 

Ich selber fahre mittlerweile seit Jahren Silber ( S204 + S205 ) Pflegeleicht ja aber Glanzlos.

Nur mal so zur Info:

Jeder Lack verliert den Glanz über kurz oder lang durch die Nutzung einer Waschanlage.

Es gibt für einen Lack nichts schlimmeres....außer die Bürsten in Clean-Parks.

Schaut euch mal in der Sonne die Swirls an, die solch eine Anlage in euren Lack zwirbelt.....

 

Deshalb empfehle ich jedem, seinen Lack regelmäßig zu wachsen und mit Auto-Shampoo von Hand zu waschen.

Ein gepflegter Lack bleibt länger sauber.

Dann bleibt auch weiß lange ansehnlich.

 

In immer mehr Clean-Parks ist auch Handwäsche mit mitgebrachten Utensilien möglich.

 

 

So sieht ein Auto nach 9 Jahren "nur" Waschstraße aus, wenn man es in speziellen Licht darstellt :

 

Volvo_C30_IMG_0616.jpg
Volvo_C30_IMG_0619.jpg
Volvo_C30_IMG_0617.jpg
+1

Das erfreut wenig. Daher bin ich mit meinen Autos auch nur Handwäscher und nutze auch nur Profi-Produkte, kein Billigzeug.

Ich habe das Fahrzeug aufbereitet und auch wenn es hell ist, bekommt man Glanz hin.

 

IMG-20161014-WA0007.jpg
IMG-20161014-WA0012.jpg
IMG-20161012-WA0003.jpg
+2
Themenstarteram 29. Oktober 2016 um 8:54

Ich hatte ja schon mal in einem anderen Tread geschrieben, dass ich auch nur in Textilwaschanlagen fahre!

Ist bei unserem :) nur eine Art weiche Kleenex/Flies-Streifen Anlage und verkratzt gar nichts. Nennt sich da auch "Streichelwäsche". Er zwar nicht immer zu 100% kpl. sauber aber bekommt auch nicht diese Spuren usw..

Nano-Versiegelung ist auch einfach Top...

Ich finde das grün ist auch nicht wirklich schmutzempfindlich.

Ich merke im Gegensatz zum weiß, dass ich beim grünen mehr nach Fliegen etc. suchen muss :D

Beim weißen fallen die einem ja sofort auf.

Ansonsten werden meine Fahrzeuge nie so dreckig, dass ich das beurteilen könnte^^

Zitat:

@vestibular schrieb am 29. Oktober 2016 um 08:43:29 Uhr:

Das erfreut wenig. Daher bin ich mit meinen Autos auch nur Handwäscher und nutze auch nur Profi-Produkte, kein Billigzeug.

Ich habe das Fahrzeug aufbereitet und auch wenn es hell ist, bekommt man Glanz hin.

Ich würde mein Auto auch gerne von Hand waschen, nur leider fehlt mir im Hof ein ölabscheider :) ...ohne den ist es bei uns verboten.

 

Könnte bei dem Vater meiner Freundin mein Auto per Hand waschen, der hat einen ölabscheider, nur wenn ich 30km Autobahn Nachhause fahre, war es das mit sauberen Auto :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. W176 Schmutzempfindlichkeit der Farben...