ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. VW Golf II Reparaturmöglichkeiten als Anfänger/Alltagsfahrzeug

VW Golf II Reparaturmöglichkeiten als Anfänger/Alltagsfahrzeug

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 18. Februar 2019 um 11:33

Guten Tag liebes MotorTalk Forum,

ich überlege mir einen VW Golf II GTI 8V mit Kat zu kaufen. Das Auto ist in Ordnung, nur Rost im Kofferraum um die hinteren Scheinwerfer herum. Den Golf will ich auch selber reparieren um diverse Kosten zu sparen, ABER ich bin kein KFZ Mechatroniker oder ähnliches und besitze keinerlei Vorwissen über wie ich mein Auto selber repariere. Ich habe aber durchaus Interesse und Zeit mich mit dem Auto auseinanderzusetzen, bastle aber gerne und besitze keine zwei linke Hände. Würde mir da als Hilfestellung die Bücher "Jetzt helf ich mir selbst" und "So wird's gemacht Bd.44" für das Auto kaufen. Eine Garage und Standartwerkzeug habe ich auch. Zudem wird das Fahrzeug dann als Alltagsfahrzeug verwendet. Wie hoch sind denn dann die Materialkosten für das Auto grob im Monat, kommt da mit durchschnittlich 220€ im Monat hin? Und wie gut verträgt das Auto Regen und Frost (eher schlecht da so alt)? Welche zusätzlichen Werkzeuge brauche ich noch?

Mit freundlichen Grüßen

rio001

Beste Antwort im Thema

Ich muss sagen das ich das Sicherheitsgerede nicht akzeptieren kann! Klar fahre ich mit meinem Golf 7 Sportsvan sicherer, er hat halt Airbag usw., ABER ist Motorrad fahren dann auch verpönt? Das ist doch wirklich viel gefährlicher weil überhaupt keine Sicherheitssysteme an Bord sind. Ausserdem kann ich mich nicht gegen alles versichern, wenn so eine irre Drecksau zum Spaß einen Stein von der Brücke wirft und mein Auto ungünstig trifft bin ich erst mal tot, egal ob ich in meinem Caddy, meinem Jetta oder in meinem Sportsvan sitze, aus die Maus!

Zur eigentlichen Frage:

Der Golf ist überraschend günstig am Leben zu halten, die Reparaturen sind im Regelfall auch leicht durchzuführen, allerdings würde ich immer zuerst auf den Zustand der Karosserie achten, einen GTI müsste ich nicht unbedingt haben. Beim Motor würde ich den RP vorziehen, mit meinen NZ und PN hatte ich viel nervig Schrauberei, aber da gibt's auch Leute die mit den Motoren glücklich sind.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Wenn der Wagen an den Rückleuchten bereits rostet, wird noch mehr im Argen sein.

Höchstwahrscheinlich gibt es Rost an den hinteren Domen und die Halterung für den Tank im rechten Radkasten. Eventuell auch Scheibenrahmen vorne unten in den Ecken.

Alles weitere kann man schlecht beurteilen.

Themenstarteram 18. Februar 2019 um 11:41

Scheibenrahmen vorne ist in Ordnung, zu den anderen Sachen kann ich noch nichts sagen da ich noch nicht in der Lage war ein Blick unters Auto zu werfen, ging mir hier auch eher darum zu wissen ob sich das überhaupt lohnt als Einsteiger sich so ein Auto zu holen um es in Stand zu halten

Wenn es Preislich passt aufjedenfall.

Was echt nervig werden kann sind Basteleien der vorbesitzer..

Letzten Monat hatte mein gt special nen Kabelbrand hinter dem Radio .

Rost ist immer schwer loszuwerden.

Wenn es blöd läuft muss man den wagen auch mal zwei drei tage stehen lassen und sich nen auto ausleihen. Wenn eine Reparatur mal ausartet.

Mein Golf hat mit absoluter Betriebssicherheit geglänzt über 40.000 km ohne panne .

Ich kanns dir empfehlen nur macht mir mittlerweile das Thema Sicherheit echt Bauchschmerzen. ..

Grundsätzlich ist der Wagen halt alt. Die Ersatzteile sind im Vergleich meist spottbillig, wenn man von gängigen Verschleiß- und Reparaturteilen spricht. Spezifisches kann durchaus auch mal entfallen sein.

Themenstarteram 18. Februar 2019 um 13:42

Ist es mir als Anfänger dann auch möglich einfache bis mittel schwere Reparaturen selber zu machen (mit Hilfe) und ich denke ich brauche auch Spezialwerkzeug oder?

Kommt halt drauf an wofür

Das meiste geht ohne

ist ein toller wagen zum selberschrauben. sicherheit ist natürlich ein großes thema! wie viel fährst du monatlich in etwa? ach ja, werkzeug einfach immer wieder etwas zukaufen, dann kommt mit der zeit schön was zusammen. viel spezialwerkzeug braucht es nicht.

gruss

Themenstarteram 18. Februar 2019 um 15:37

Monatlich fahre ich von Montag bis Mittwoch 24km am Tag und Donnerstag und Freitags jeweils 1,5km. Wochende hängt immer davon ab, aber eigentlich eher nicht.

Kann jemand die von mir oben gennanten Bücher empfehlen wenn man Anfänger ist, Google hat mich auch schon geholfen aber falls jemand mehr weiß, ist das immer hilfreich.

Die Bücher sind schonmal gut. Für den Rest gibts das Forum hier ;)

Es gibt nur sehr wenige Autos, an denen man besser Schrauben lernen kann als am 2er. Wenn die Basis passt, immer her damit.

Allerdings wie schon erwähnt ist es mit der Sicherheit nicht so gut gestellt.

Und wenn du schon Materialkosten auf 220€ bezifferst, dann solltest du wenigstens in Betracht ziehen, die ein anderes Auto zu kaufen und den 2er in Ruhe fertig zu machen

220 € Material im Monat ? Das wär ja echt heftig ! Oder willst 'nen Neuwagen draus machen ?

220 €/Jahr wär eher ein akzeptabler Betrag :)

Ich komm übrigens seit 13 Jahren mit gut 100 €/Jahr aus ('89er BMW 318i = als 1,8 l und mit 113 PS ja quasi auch ein GTI ;-) ), trotz Regen + Frost und kaum Unterstellmöglichkeit. Alltagsauto, optisch jetzt nicht so toll, weder Showcar- noch H-Kennzeichen-tauglich, aber dafür extreem zuverlässig.

Bißchen ein Ohr für das Auto, viel Schrauber-Geschick + auch Geschick (und auch manchmal Glück) beim Ersatzteilkauf, dann gibt's eigentlich kaum güstigere Fahrzeuge.

Denn es gibt für diese alten millionenfach gebauten Dinger eigentlich alles äußerst günstig, neu und gebraucht. Wobei einige gesuchte Teile allerdings schon langsam in Oldtimer-/Liebhaberpreis-Regionen abheben (oder gar schon dort angekommen sind).

Aber für ein gängiges Standard-Modell ist eigentlich alles leicht + locker bezahlbar.

Hauptsache ausreichend Rostvorsorge, alles andere sind dann eher Peanuts ;-)

Aber bei so ganz ohne Ahnung vielleicht immer erstmal 'nen fachkundigen Aufpasser (am besten natürlich für den Golf 2) zur Seite haben, nicht daß dir da vielleicht doch mal ein Fehler unterläuft ;-)

Themenstarteram 18. Februar 2019 um 16:52

Die 220€ habe ich einfach so genannt, da ich keine Ahnung habe was an Ersatzteilen so anfällt im Verlauf der Zeit, aber trotzdem vielen Dank für die Antworten. :)

Hallo es wäre von Vorteil,wenn du einen mit nimmst der mit Erfahrung mit Golf 2 hat ,den Golf auf einer Bühne begutachtes. Wenn du dein Wohnort sagst,kann dir vielleicht helfen

Gruss

Arno

Zitat:

@rio001 schrieb am 18. Februar 2019 um 16:52:01 Uhr:

Die 220€ habe ich einfach so genannt, da ich keine Ahnung habe was an Ersatzteilen so anfällt im Verlauf der Zeit, aber trotzdem vielen Dank für die Antworten. :)

Anfänglich, mit einem neuen Auto, braucht man meist etwas mehr. Denn viele Dinge will man dann am Anfang reparieren und investiert nochmal in ein paar Baustellen.

Danach wird es meist ruhiger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. VW Golf II Reparaturmöglichkeiten als Anfänger/Alltagsfahrzeug