Forumup!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. VW Eco Up- wirklich eine gute Wahl?

VW Eco Up- wirklich eine gute Wahl?

VW up! Cross Up! (AA), VW up! 1 (AA)
Themenstarteram 25. Febuar 2017 um 19:02

Hallo zusammen,

ich plane den Kauf eines Gebrauchtwagens. Genauer gesagt habe ich mich ein wenig in den Eco Up verguckt und werde mir in den nächsten Tagen einige anschauen. Hat jemand von Euch mittlerweiler Probleme mit rostigen Tanks gehabt? Habe etwas Bammel davor, mir den Up jetzt relativ günstig zu kaufen und dann nur Ärger mit Reparaturen zu haben.

Über Rückmeldungen und Meinungen zum Eco Up würde ich mich sehr freuen:-)

Beste Grüße!

Ähnliche Themen
70 Antworten

Hallo, habe jetzt 110.000km runter. Verbrauch und Unterhaltskosten Top. Wichtig wäre für mich wie das Tankstellennetz in meiner/Deiner Nähe ist. Wie alt ist der gebrauchte ? Es gibt eine Garantieverlängerung bis zu 5 Jahre. GDR sollte nicht pfeifen. 12€ Tank voll und dann je nach Fahrweise 200-400km fahren.

Also ich habe den normalen Up 75 ps Saug Motor tanke im Schnitt 31 Liter super komme damit 600-720 Kilometer weit Bj 2013 habe den Wagen jetzt über ein Jahr bis jetzt alles super fahre viel über Land und Autobahn wollte auch erst den eco up aber war gebraucht mit ASG nicht zu bekommen das ASG macht ihn besonders sparsam

Dass das ASG das Auto besonders sparsam macht, stimmt nur, wenn der Fahrer unfähig ist, die Schaltanzeige zu beachten.

Ansonsten ist es halt nen Komfortfeature auf Kosten der Zuverlässigkeit.

Tankrost gab es meines Wissens bisher in einem Fall am Flaschenhals, weil irgendwer dort im Werk die übliche Konservierung vergessen hatte.

Gruß

Kann ich so bestätigen, da es meiner war ;)

Habe bislang von keinem weiteren Fall gehört und die von VW auf Kulanz getauschten Tanks hatten dann auch im Übergang Flaschenhals->Ventil eine Fettschicht aufgetragen, so dass ich optimistisch bin, dass die neuen Tanks halten (bei den alten war am Umfang auch kein Rostansatz, wie man es von den betroffenen Touran, Caddy, Passat kennt).

Ansonsten seit 122tkm ziemlich problemlos unterwegs. GDR pfeift bei sehr geringer Last, geht aber bei mehr Last wieder weg, so dass ich es derzeit noch ignoriere.

Noch kurz zu eco-up mit ASG: gibt es nicht, gab es nie, gibt es daher auch nicht gebraucht ;)

Themenstarteram 26. Febuar 2017 um 17:14

Danke für eure Rückmeldungen :) Ich habe mir heute einen gebrauchten Up Eco angesehen mit folgenden Eckdaten: Baujahr 2013, im selben Jahr EZ, Vollausstattung,, hat derzeit 59.200 km runter, top gepflegt. Ich habe mich etwas verliebt, fürchte ich. Wohne im Ruhrgebiet, hier gibt es ausreichend Tankstellen mit Erdgas :) bisher hören sich alle Rückmeldungen positiv an. Ein Bekannter hat mir abgeraten, weil er meint, dass Erdgasautos wohl sehr viel wartungsintensiver seien als Benziner. Ist da was dran?

23 Euro Gasprüfung jeweils zum TÜV.

Möge er doch mal konkret den zusätzlichen Wartungsaufwand nennen. Wahrscheinlich wieder ein Ahnungsloser, der CNG mit LPG verwechselt.

Themenstarteram 26. Febuar 2017 um 17:29

Also, er schreibt via WhatsApp, der Wiederverkaufswert des Up sei total schlecht, weil "die Karre Erdgas hat und nicht für seine Standfestigkeit bekannt ist ". Also, etwas schwammig, was er mir sagt. Außerdem kam jetzt: "Du musst dir halt klar machen, dass der Up nicht übermäßig motorisiert ist, das heißt, dass du den Leistungsverlust durch höhere Drehzahlen ausgleichen musst und so auf 5% Mehrverbrauch und nochmal ca 3% dazu kommen. Das macht der Motor nicht mit, ist auch schon bekannt für seine Probleme "

 

Was soll ich denn von der Aussage halten?

Weitgehend dummes Geschwätz.

Der Motor zeigt sich bisher als extrem standfest und ist bei Ventilen und Einspritzung sowie Ölversorgung extra auf CNG ausgelegt.

Die Aussage zum Verbrauch ist offensichtlicher Schmuh und schon inhaltlich nicht verständlich, da CNG in Europa ja in kg gemessen wird und ohnehin energiereicher ist, so dass der Verbrauche in kg natürlich "geringer" ist als in Litern Benzin.

Klar, die Karre ist lahm und mit den schweren Flaschen und dem leichten Drehmomentverlust wegen des Gases noch lahmer.

Auch ist der Wiederverkaufswert bei CNG traditionell schlecht. Da dürfte der Up im Vergleich aber noch am besten dastehen, da in dem Segment es keine Diesel mehr gibt.

Themenstarteram 26. Febuar 2017 um 17:59

Ok, dachte ich mir schon, dass das wenig fundiert war. Ich bin leider technisch nicht total firm. Aber rein theoretisch sollte sich der Wagen nach einiger Zeit rentieren, wenn ich nur vom Verbrauch und vom Unterhalt ausgehe. Der Kollege hat mir zu einem Diesel geraten, aber ich glaube, DAS wäre unklug. Der Up ist schon toll ;)

Naja, bei den Aussagen deines Kollegen habe ich das Gefühl, der ist bei Autogas und nicht bei Erdgas.

Die Frage ist, wo bist du? Insbesondere beim Tankstellenthema ist das ein signifikanter Unterschied.

Ansonsten stellt sich noch die Frage, wie viel fährst du eigentlich im Jahr?

Die CNG-Fahrzeuge verlieren ganz gut, aber wenn du gebraucht kaufst, ein paar Jahre das Auto auch ordentlich Kilometer fährst, dann ist das kein Thema mehr.

Themenstarteram 26. Febuar 2017 um 23:59

Ich fahre jeden Tag mindestens 65 km und im Jahr grob über den Daumen geteilt 20000 km! Ich habe mich zwar in den Up verguckt, finde aber auch LPG interessant . Aller Wahrscheinlichkeit nach wird es bei mir allerdings der Eco Up werden :)

Am Ende kann man nicht günstiger fahren, als mit dem Eco-Up, aber 20.000km/Jahr sollten es schon sein.

Nach guten 3 Jahren Eco Up stören halt folgende Dinge (die solltest du bei deiner Wahl berücksichtigen):

1. Die Leistungsfreiheit ... das Auto ist schon echt lahmarschig.

2. Die häufigen Tankstopps, es ist schon etwas nervig.

3. Es bleibt das Reparaturrisiko, welches einem die Kostenbilanz am Ende versauen kann.

Vor allem wegen des letzten Punktes sollte man eben schon Kilometer zurücklegen, so dass die Kostenbilanz möglichst schnell im grünen Bereich ist.

Nimm den Eco-Up, Du wirst es nicht bereuen. Ich hab selbst einen. Lahm ist er wirklich, das stimmt, aber es reicht, um gut mitzuschwimmen. Verbrauch bei mir unter 3kg/100km im Mittel (ca. 10.000km runter).

LPG als Alternative zieht preislich schon wieder an und wird auch nicht so lange steuervergünstigt sein wie Erdgas. Wenn Du Tankstellen in der Nähe hast, dann mach es und hol Dir den kleinen :)

Themenstarteram 1. März 2017 um 14:46

Schon passiert- morgen kann ich ihn abholen :-) Hatte vorgestern eine Probefahrt und die war echt klasse. Ich bin so wie so nicht viele PS gewöhnt, von daher fand ich ihn eigentlich relativ flott:D Er fuhr sich einfach nur toll, ich musste ihn einfach nehmen und freue mich riesig, wenn er hier eintrudelt:D

Eure Rückmeldungen hier haben mir übrigens sehr weitergeholfen, lieben Dank nochmal dafür:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. VW Eco Up- wirklich eine gute Wahl?