ForumKaufberatung Golf 8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 8
  7. Kaufberatung Golf 8
  8. VW dreht an der Preisspirale......wir sind sehr zwiegespalten nach der ausgiebigen Testfahrt.....

VW dreht an der Preisspirale......wir sind sehr zwiegespalten nach der ausgiebigen Testfahrt.....

VW Golf 8 (CD)
Themenstarteram 1. März 2021 um 9:51

Gerade stelle ich beim Konfigurieren fest, das VW in die Preise erhöht hat.

Ein Auto was sich deutlich schlechter verkauft.

Und wenn ich der Presse, die oft vieles noch recht harmlos umschreibt, und euch gebeutelten Besitzern hier so glauben kann, ein fehlerbehaftetes Auto.

Als Golf 7 Fahrer wollen sie wohl mit aller Macht Kunden loswerden.

Oder in die Elektro Sparte bringen. Nach drei Gölfen wird die Entscheidung immer teurer und schwieriger. Wenn ich so ziemlich dasselbe reinpacke wie in dem Golf 7. Dann schocken mich die gut 4000 bis 5000 Euro mehr.

Und was bekommt man dafür? Ein Mild Hybrid der kaum weniger verbraucht, auch wenn das hier einige schreiben.Die Testberichte sprechen eine andere Sprache. Das bisschen für den Aufwand. Das Auto fährt auch kaum besser.

Wir sind ihn Probe gefahren und ein "Aha Erlebnis "war es nicht.

Er war gut, mehr aber auch nicht. Man bekommt teilweise eine schlechtere Haptik, und eben dieses sehr fragwürdige Multimedia System. Die Bedienung war nicht mal mittelprächtig in der Probefahrt.

Meine Frau fand es gar fürchterlich schlecht.

Gut war der Ergo Sitz, dieser ist jetzt schön elektrisch das war positiv. Aber er kostet auch gut 600 Euro mehr wie mein Ergo im 7er. Diesen gab es im 7er Highline für 200 Euro Aufpreis.

Und dann gibt es das noch bessere Komfort Gefühl beim DCC. Aber das war es auch schon fast.

Wenn man jetzt den Brutto Preis von deutlich über 40000 Euro nimmt, und kaum bis gar keine Nachlässe den Händlern gibt, um es an Kunden weiterzugeben.

Was denkt sich VW dabei? Auch diverse Pakete gibt es nicht für jedes Auto, das war beim 7er viel besser.

 

Das Top Paket zum Beispiel. Ich bin nur ein enttäuschter "Noch Kunde". Sorry.

Und musste meinen Frust mal loswerden.

39 Antworten
Themenstarteram 1. März 2021 um 18:07

Zitat:

@Manager2008 schrieb am 1. März 2021 um 16:48:17 Uhr:

Fazit ist:

Unterm Strich auch nicht wirklich teurer, der Mild Hybrid kostet aber natürlich mehr.

Und ein besserer Preisnachlass lässt sich vielleicht auch noch finden.

Volle Hütte oder fast volle Hütte ist eben überall teurer.

Vielleicht noch Head up Display dazu genommen ?

Hat es vorher auch nicht gegeben ?

Ich verstehe, du hast mit der Methode „fast alles ankreuzen“ einen Schock erlitten.

Jetzt kommt die nächste Phase, da siehst du vielleicht Sachen, die doch nicht unbedingt nötig sind oder die es vorher gar nicht gegeben hat und die bei „voller Hütte“ jetzt dazu gekommen sind und dann passt der Preis auch wieder.

Also mein 2017er Highline in Oryxweiß ,Ergo,DCC ,Standheizung alle Helferleinchen an Board, dazu bessere Felgen mit fast voller Hütte lag Brutto bei 40000 Euro.

Da waren dann extra Winterreifen und das Abholen in Wolfsburg etc. Inklusiv.

Netto wurden daraus 33500.- Soweit so gut.

Heute fängt das Highline Vergleichs Produkt Style schon bei über 33000.- fast nackt an, ok die Ergos sind dabei. Zugegeben der Motor ist etwas besser. Das ist auch ok so. Ja das DCC ist noch etwas besser, und ein paar Kleinigkeiten.

Das Life Prdukt wird genauso teuer, wenn man alles, was man schon hat oder will mit reinpackt.

Dieses macht keinen Sinn.

Das R-Line Modell geht nicht ,weil der ergo Sitz nicht angeboten wird. Und genau diesen möchte ich aber.

Und wenn ich den Style konfiguriere. Und nur ein paar Sachen reinpacke wie z.B. Oryx, Standheizung DCC ,Navi etwas schönere Felgen weil die Style Standard sehen eher bescheiden aus. Dann rutscht man ganz schnell auf 43000 oder gar 44000 Brutto mit Garantie etc. Noch ohne Head up Display.

Ich habe hier die letzten drei Jahre kaum was gelesen im Forum. Warum auch das Auto läuft.

Und mich auch recht lange nicht um das Thema Auto gekümmert. Es gibt wichtigere Sachen im Leben.

Und natürlich sind einige Verbesserungen drin. Aber auch einige deutliche vielen leidlich bekannte Verschlechterungen.

Angefangen bei der Haptik und weiter geht es bei der Weltklasse Elektronik, die ja wohl Tadellos also Fehlerfrei läuft, für sehr viel Geld.

Und genau darüber habe ich mich heute Morgen einfach nur geärgert. Das Auto verkauft sich seit Start fast 50 Prozent schlechter. Und das liegt nicht nur an Corona. Andere Firmen haben Zuwächse. Mein Händler wirkt ehrlich. Er sagt, dass er sehr viel weniger verkauft wie früher. Und das liegt meist an der schlechteren Qualität etc.

Und was macht VW? Anstatt das Auto zu pushen, und endlich mit einer vernünftigen Software zu versorgen. Sie erhöhen die Preise. Das war das ursprüngliche Ärgernis bei mir. Einen Rat wollte ich gar nicht haben hier. Und ab heute sollen die Händler ihre Ladenhüter vom 8er loswerden.

Da gibt es gepusht von VW gute Nachlässe...Super... Aber es gibt kaum Boni beim Neuwagen Zurzeit. Leider. Wahrscheinlich endet im Juli die Golfreise für uns. Das ist schade. Den 7er fahren wir gerne. Und jetzt können einige wieder weiter meckern....Sorry.

 

 

 

 

 

 

Dann rechne dir mal die Inflation seit 2017 aus, denn faktisch sind höhere Endpreise keine Preiserhöhungen, wenn diese nur die Geldentwertung berücksichtigen !

Dann wirst du sehen, das bei so einem hohen Endpreis gleich mal ein paar Tausend Euro mehr raus kommen.

Wie gesagt, im ersten Moment ist man überrascht.

Aber wenn man dann alles im Detail in Ruhe überlegt, dann kann man das vernünftig betrachten.

Themenstarteram 1. März 2021 um 18:25

Zitat:

@Manager2008 schrieb am 1. März 2021 um 18:17:55 Uhr:

Dann rechne dir mal die Inflation seit 2017 aus, denn faktisch sind höhere Endpreise keine Preiserhöhungen, wenn diese nur die Geldentwertung berücksichtigen!

Dann wirst du sehen, das bei so einem hohen Endpreis gleich mal ein paar Tausend Euro mehr rauskommen.

Wie gesagt, im ersten Moment ist man überrascht.

Aber wenn man dann alles im Detail in Ruhe überlegt, dann kann man das vernünftig betrachten.

Ja klar denke ich auch an sowas. Ich bin selber seit weit über dreißig Jahren im Verkauf tätig.

Für mich überzieht es aber VW gerade. Auch Audi hat heute die Preise angehoben. Leider.

 

Trotzdem fraglich warum es den nun diesen Thread gibt und was das Ziel davon sein soll.

Diskutieren warum sich der Golf schlecht verkauft? Gibts schon "Kaufzurückhaltung Golf 8"

Zitat:

@rofd schrieb am 1. März 2021 um 19:01:20 Uhr:

Gibts schon "Kaufzurückhaltung Golf 8"

Aber ja, ein Riesending mit mittlerweile 179 Seiten:

https://www.motor-talk.de/.../...ueckhaltung-beim-golf-8-t6894818.html

Wie in anderen Threads gerade beim Golf. Alle 3 Seiten wird alles wiederholt.

so sieht es aus

Das ist ein heikles Thema, siehe:

 

https://www.motor-talk.de/.../...itraegen-verhindern-t7024500.html?...

 

Ich bin da sehr skeptisch, weil das eigentlich nur zu großer Zeitverschwendung für alle führt, welche die Informationen wirklich benötigen.

 

Es bleibt dann letztendlich nur eine lockere Unterhaltung zwischen Gleichgesinnten, aber der Thread ist dann irgendwann „verbrannte Erde“.

Der Thread ist schon seit Seite 1 zu Ende und nur noch verbrannte Erde

Na ja, irgendwann drehen sich alle längeren threads in MT irgendwann im Kreis, siehe Öl-, Sprit- und Einfahrdiskussionen.:)

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 8
  7. Kaufberatung Golf 8
  8. VW dreht an der Preisspirale......wir sind sehr zwiegespalten nach der ausgiebigen Testfahrt.....